PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem!



MarionW1979
16.01.2004, 10:56
Ich habe euch ja bisher mehr als einmal von Nero erzählt....von meinem kleinen griechen!Eigentlich ein ganz lieber und ausgeglicher Hund der dicke!
Problem ist das er seit einigen Tagen auf meine Katzen losgeht, das heißt er versucht sie zu packen meine kleine Exotin hatte er auch schon im Genick und wer weiß was passiert wäre wenn ich nicht dazu gekommen wäre....Und auf jeden Fall habe ich jetzt Angst.Ich meine, der ist eigentlich voll ausgelastet durch die langen Spaziergänge mit mir....deswegen verstehe ich das auch nicht!
Außerdem bin ich schwanger und ich habe ANgst das er das mit unserem Kind dann genauso versucht.....
Kann mir irgendeiner einen Tip geben??

Sunflower
16.01.2004, 11:27
Hmmm.....hat Nero denn nen Grund vielleicht eifersüchtig auf die Katze zu sein?

MarionW1979
16.01.2004, 11:54
Nein gar nicht!Der bekommt immer super viel Aufmerksamkeit.
Geht lange spazieren und spielen mit mir.Dann spielen wir auch noch in der Wohnung.....alles genau wie immer....

neaira
16.01.2004, 20:40
hallo marion!

hatte die organisation (oder wo dein kleiner herkommt) dich darauf hingewiesen,dass er katzen jagt?
falls nicht kann es sein,dass er sie entweder wirklich nicht mag,eifersüchtig ist,was er aber ja nicht zu sein scheint,oder er die katzen nicht anerkennt.
das wird manchmal auch als dominanzding erklärt,aber da kann man ja verschiedener meinung sein.
ich finde aber den "therapieansatz" in dem fall ganz gut:
immer wenn die katze in der nähe ist,bekommt hundi aufmerksamkeit,leckerlie und viieel lob,wenn er sich anständig verhält.wenn er sie irgendwann neben sich akzeptiert kann man auch abschlecken der katze oder ignorieren bestärken.
ansonsten wird empfohlen den hund zu ignorieren,wenn die katze nicht da ist,bzw.nur das notwendige an beschäftigung zu erledigen.
eigentlich soll er letztendlich die katze mit etwas gutem verbinden,wenn das verhalten sitzt,sollte es trotzdem von zeit zu zeit wieder bestärkt werden,damit es nicht wieder gelöscht wird.
dieselbe methode kann man dann auch benutzen,um ihm das kind schmackhaft zu machen. ganz wichtig:
nicht nur mit ihm beschäftigen,wenn das kind schläft,das könnte dann genau das gegnteil bewirken,weil: kind schläft (stört nicht,klaut nicht die aufmerksamkeit),hund bekommt aufmerksamkeit,kind ist ein störfaktor.
da wäre dann eifersucht vorprogrammiert.
man soll dem hund auch gleich nach der entbindung eine vollgemachte windel hinschmeissen,damit er sich schonmal an den geruch gewöhnt,bevor das kind kommt.
ich hoffe,das hilft dir irgendwie weiter1

viele grüsse :cu:
neaira

MarionW1979
18.01.2004, 16:48
Der Witz an der Sache ist das der Nero mit Katzen aufgewachsen ist...ich habe ihn ja auhc schon ein halbes Jahr und noch nie hatte er Probleme gemacht, im Gegenteil die druften sogar mit ihm und auf seiner Decke schlafen und spielen und sowas alles.Das ist ja was ich nicht verstehe!
Die Exotic mußte ich gerade verarzten und wenn das so weiter geht kann ich ihn bei aller Liebe nicht halten!

Sunflower
18.01.2004, 17:57
hmm...find ich ja sehr seltsam, wenn er mit Katzen aufgewachsen ist.
Wann passiert denn das immer.
Wird ja nicht den ganzen Tag so gehen, oder?
Vllt gibts ja nen auslöser. :confused:

changale
21.01.2004, 17:48
Hallo!

Könnte es sein dass Nero es aus "Spaß an der Freude" macht? Manche Hunde fangen deshalb die dämlichsten Sachen an... Aber wenn Deine Katzen ihm eine mit den Krallen auf die Nase geben, dann sollte er bemerken dass er das nicht machen sollte. Du mußt das auf jedenfall unterbinden (Ein striktes NEIN und ihn dann auf seinen Platz schicken)...

Vielleicht ist er auch nur einfach in der Rüpelphase?!? Wie alt ist Nero denn? Dakota hat, als er so ca. 1 Jahr alt war, auch angefangen unser damaliges Kaninchen zu jagen weil er das als tolles Spiel empfand...

Liebe Grüße,
Petra & die Husky-Rasselbande