PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hufrehe



Blümchen
07.07.2002, 23:56
Hallo,
ich möchte mir eine Haflingerstute kaufen. Vor kurzem hat sie Hufrehe bekommen und ist jetzt in ärztl. Behandlung. Wer hat ein Pferd mit Hufrehe? Kann es noch geritten werden? Ich bin Freizeitreiter und reite nur ins Gelände.
Schreibt mir bitte!

Tata
08.07.2002, 15:51
Hallo,

es kommt ganz darauf an. Ich kannte ein Pferd das Hufrehe hatte und das kann freizeitmäßig belastet werden. Es gibt da spezielle Schuhe für das Pferd und man muß auf jeden Fall darauf achten, das das Pferd nicht zuviel Gras bekommt, also nicht zuviel Eiweiß und das es nicht auf zu hartem Boden steht.

Tata

magic100
08.07.2002, 20:26
hallo

wir haben auch ein pferd in unserm stall das hatte hufrehe ganz schlimm sogar aber es ist wieder topfit es kommen natürlich einige kosten auf dich zu wie tierarzt hufschuhe für die krankenzeit und regelmäßig spezieller beschlag bzw später regelmäßig normaler beschlag wie schon gesagt musst du sie sehr auf diät halten wenig eiweiß immer im frühjahr mit den gras aufpassen aber es ist zu schaffen

grüsse magic

Blümchen
12.07.2002, 00:34
Das Pferd in Eurem Stall hat doch bestimmt eine chronische Hufrehe? Wurde das richtig ausgeheilt oder kann man Rehe nicht ausheilen? Mein Hafi hat das erst Mal Rehe. Es geht ihr auch schon viel besser, nach einigen Spritzen. Die Hufe sehen normal aus.

Patricia
21.07.2002, 13:52
Hallo Blümchen,
allgemein kann man das nicht beantworten. Zum einen ist es wichtig zu wissen, wie hoch die akute Hufrehe eingeschätzt wird. Zum anderen ist zu klären, ob die Hufrehe auf Futter, Belastung oder Stress zurückzuführen ist. Da Du es nicht weiter erwähnst, gehe ich mal davon aus, dass eine Geburtsrehe in diesem Fall auszuschliessen ist.
Also, schildere doch mal bitte etwas genauer.
Gruss
Patricia

Blümchen
31.07.2002, 22:42
Hallöchen Patricia,
der Hafi hat eine Futterrehe. Was aber komisch ist, sie hat die Rehe erst jetzt bekommen. Sie bekommt jetzt keinen Hafer mehr und ist nur kurz auf der Koppel. Mich interessiert ob eine Hufrehe völlig abheilen kann. Würdest Du Dir ein Rehe-Pferd kaufen? Kann man ein Rehe - Pferd belasten, ich meine aber nur Freizeitmäßig?
Tschü Blümchen

Daniela Herber
10.11.2002, 20:31
Hallo!
Ich weiß nicht genau, ob ich ein Pferd kaufen würde, dass schon mal Hufrehe hatte. Wenn Du schon am Huf erkennen kannst, dass diese schon öfter da war, dann lass es lieber.
Das erkennst Du daran, dass die Zehe sehr lang ist und sich nach oben wölbt...
Bei uns am Stall ist ein Pony, dass vor Hufrehe nicht mehr laufen konnte. Mittlerweile ist diese ausgeheilt. Er kann wieder voll (Freizeitmäßig) geritten werden. Darf halt nur nicht mehr auf die Weide, es sei denn, sie ist genug abgefressen.
Ich kenne da ein gutes Mittel, dass die Eiweiße sehr gut spaltet. Das kann man auch zur Vorbeugung nehmen, bevor die Pferde im Frühjahr wieder auf die Weide kommen. Das Zeug heißt Hämopal von Twydil. Eine 1l Flasche kostet 25,- € und man soll morgens und abends eine Messkappe verabreichen. Das kann man als Kur sozusagen verabreichen. Frag mal bei einem Tierarzt nach. Ich habe den Tip auch "nur" von einem Stallkollegen. Ach ja... keinen Hafer und eigendlich keine Silage. Es sei denn, sie ist spät geschnitten (nach der Blüte) worden. Dann ist nicht so viel Eiweiß drin.
Alle Gute
Gruß Daniela:)

Patricia
11.11.2002, 09:43
Wichtig ist zu wissen, dass Hufrehe (ist es denn eine Futterrehe) vornehmlich von dem im Gras enthaltenen Fruktan (eine Zuckerverbindung) ausgelöst wird.
Rehe-Pferde sind etwas aufwendiger in der Haltung. Auch ist zu klären, ob die angebotenen Weiden sich für Rehe-Pferde eignen oder ob zumindest ein anderer Auslauf bereitgestellt werden kann, sodass das Pferd zwar draussen stehen kann, aber nur stundenweise auf eine gehaltvolle Weide kommt.
Fruktan im Gras ist zum einen stark enthalten im jungen Gras, also dann, wenn die Weidesaison beginnt. Fruktan wird aber auch vermehrt gebildet und in die Grasspitzen transportiert, wenn starker Wetterwechsel einsetzt oder wenn die ersten Fröste kommen. Es vermeidet das sofortige Abfrieren der Graspflanzen.
Desweiteren sind auch Möhren sehr gehaltvoll an Zuckerverbindungen. Sie sind daher für Rehepferde nicht geeignet.
Auch ist darauf zu achten, dass Krippenfutter nicht zu zuckerhaltig (melassehaltig) ist.
Und zu der Frage, ob ich mir selbst ein Rehepferd kaufen würde: Vorab ist zu klären, ob stets eine strenge Diät eingehalten und garantiert werden kann, denn dieses Pferd wird immer empfindlich bleiben. Sollten allerdings schon Verformungen des Hufes ersichtlich sein, würde ich Abstand nehmen, da dies immer ein Hinweis auf eine angehende Hufbeinabsenkung ist.
Gruss
Patricia

Farrier
11.11.2002, 11:02
Hallo Bluemchen.

Meiner Meinung nach solltest du die Hufe deines Hafis vor dem Kauf von einem Tierarzt der sich vielleicht mit Rehe etwas auskennt Roentgen lassen um zu sehen ob das Hufbein sich gesenkt oder gedreht hat. Der koennte dir dann auch sagen ob man es mit einem Beschlag oder sogar nur mit ausschneiden wieder gut zum Laufen bringen kann.
Wichtig ist es auch das du einen guten Hufschmied ran holst der dein Pony regelmaessig beschlaegt. Dies ist sehr wichtig da in den meisten Rehe faellen die Trachten des Pferdes im Verhaeltnis schneller als die Zehe wachsen und somit die Rehe verschlimmern( oder sogar erst erzeugen) koennen. Bei einem Rehe fall werden die Hornlammelen von den Lammelen der Huflederhaut im Zehen bereich getrennt. Diese Lammelen halten das Hufbein in der Hufkapsel fest. D.h. wenn die Trachten zu lange werden koennen diese die Lammelen Mechanisch trenne.
Auch musst du unbedingt darauf achten das sie nicht zu Fett wird wozu Hafis ja eh leicht neigen. Sie darf ruhig eine Balaststoff reiche Ernaehrung haben sollte aber nicht zuviele Kohlenhydrate bekommen.
Das Grass waechst im Herbst und im Fruehjahr da musst du aufpassen das sie nicht zuviel erwischt. Entweder nur auf abgegraste Weiden oder einen Maulkorb ( der sieht zwar nicht schoen aus aber eine Hafi mit einem Rehe Durchbruch sieht schlimmer aus glaub mir).
Meine Freundin hat auch einen Arabohaflinger die schlimm Rehe hatte die kann aber mittlerweile wieder ohne Probleme auf Eisen verzichten und schoen fleissig ins Gelaende gehen.
Also geht es schon. Du musst nur etwas besser drauf aufpassen. Lass dich von einem guten Tierarzt beraten.

Ich wuensche dir viel Spass
Farrier