PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Echinacin - wieviel am Tag???



Scheder
15.10.2003, 14:54
hallo!

brauche bitte eure hilfe:

hab heute den echinacin madaus saft (ohne alkohol) gekauft.

möchte das meinen herren zur vorbeugung "verabreichen".
so, wieviel von dem saft soll ich ins trinkwasser oder übers futter geben (pro tag bei zwei katzen)???
und wie lange soll ich diese "kur" machen???

bei dem "safterl" ist ein löffel dabei, sind also keine tropfen.

vielen dank !!!

lg
conny

hexex111
15.10.2003, 17:20
Sorry Conny,

ich hab Dich nicht vergessen, hier noch ein Link für Dich:

http://www.maine-coon-bewest.at/ratgeber11.html

Was steht denn drin?

Ich würde jetzt spontan sagen einen Teelöffel pro Nase
aber vielleicht weiß es ja jemand genauer hier, bei Tropfen
5Tropfen pro Nase.

LG
Moni

P.s. melde mich morgen früh

Coco_Nrw
16.10.2003, 11:11
Hallo Conny,

Anfang Oktober gab es schonmal einen Beitrag, um den es um Echinacin ging (von Buddy1710, Leichte Erkältung).

Da hattest Du glaub ich auch mal gepostet, aber leider blieb die Frage offen, wieviel man nun von dem Echinacin Saft geben kann.

Das würde mich auch interessieren.

Bitte schreib doch mal jemand die Dosierung von dem Saft hier rein!!

Anwenden sollte man das Ganze nicht über längere Zeit, da sich das Immunsystem dann gewissermaßen daran "gewöhnt" und die Wirkung des Echinacin nachlässt. Ich selber verwende es immer 1-2 Wochen, nie länger.
Ich denke, wenn Du es kurmäßig 2, 3 x im Jahr 1-2 Wochen anwendest, kannst Du nichts verkehrt machen. Bzw. es natürlich auch bei akuten Fällen anwenden.

Gruss,
Steffi
:cu:

Rebella
16.10.2003, 12:02
Hallo!!

leider weiß ich nicht wie oft Du das verabreichen solltest. Einen Tipp habe ich aber trotzdem noch:

Homöophatische Medikamente werden über die Schleimhäute aufgenommen. Deswegen soll man als Mensch das Zeugs auch längere Zeit im Mund behalten.
Dazu werden wir unsere Katzen aber sichelich nicht überreden können :p Aber: Es wäre besser, die aufgelösten Globoli oder den Saft direkt ins Mäulchen zu geben. das geht mit einer Spritze ganz gut. Dann wikt es am besten!

Vorsicht! Die Spritzr nie so halten, dass man direkt auf den hals zielt - Verschluckungsgefahr!! :sn:


:cu: Rebella

Scheder
16.10.2003, 14:27
hallo!

vorerst mal danke an alle die geantwortet haben!

@ Coco_Nrw
genau, die frage blieb unbeantwortet. deshalb hab ich einen neuen beitrag erstellt. soweit ich das im kopf habe, wollte ronin auch die dosierung wissen.
ich stehe also mit dieser frage nicht alleine da.

@rebella
mit den schleimhäuten ist mir klar. kennst du die werbung wo im mund cola u. bier "gemischt" werden, da wo der kopf "geschüttelt" wird. man stelle sich das mal mit den katzlingers vor: mittel ins mäulchen, zuhalten u. schütteln
:D ;) - ist natürlich nur ein scherz!
ich werd's vorerst mal übers trinkwasser versuchen.
ins mäulchen "gespritzt" hab ich schon mal, hat geklappt (denke also, daß ich nix falsch gemacht habe).

@hexex111
hallo moni - hab dir bereits eine mail geschrieben.

also nochmals zusammengefaßt:
wir wissen alle nicht die genaue dosierung.

lg
conny

hexex111
16.10.2003, 17:46
@All,

traurig aber wahr, keiner scheint es zu wissen (ich habe bis jetzt auch noch keine Erfahrung damit)ABER.

BEIM OBEN GENANNTEN LINK STEHT:
steigert körpereigene Abwehr und ist bei Mensch und Tier in gleicher Potenz einsetzbar. Hilfreich nach Verletzungen und bei Infektionskrankheiten, eignet sich auch gut vor Ausstellungen oder bei Stresssituationen. D1 unterstützt das ganze Immunsystem bei allen Unpässlichkeiten, es ersetzt sogar, rechtzeitig gegeben, ein Antibiotika (dann die Dosierung: 3 mal täglich 1 Dosis für 2 Wochen) sonst zur Unterstützung bei allem 1 mal tgl. 1 Dosis (auch für uns Menschen ein tolles Mittel), oder 1-2 Tabl. ins Trinkwasser für alle Katzen!

UND HIER NOCH EIN LINK:

http://www.hpfldb.de/deutsch/html/gesundheit/produkte/echisaft.htm

HIER DIE DOSIERUNG.

Wieviel Echinacin® Saft Madaus und wie oft sollten Sie Echinacin® Saft Madaus einnehmen?
Soweit nicht anders verordnet, nehmen:
Erwachsene 3mal täglich 5 ml,
Kinder zwischen 2 und 5 Jahren 3mal täglich 2,5 ml,
Kinder zwischen 6 und 12 Jahren 2mal täglich 5 ml ein.
Wie lange sollten Sie Echinacin® Saft Madaus einnehmen?
Echinacin® Saft Madaus sollte ununterbrochen nicht länger als 8 Wochen angewendet werden.

Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen wollt, würde ich persönlich
die Dosierung für Kinder nehmen.

LG
Moni

Scheder
16.10.2003, 18:08
@hexex111/moni
hab noch keine zeite gefunden, den von dir genannten link durchzulesen (war heut wieder mal viel zu tun, dann noch neuen monitor gekauf - aber egal, tut nix zur sache).

da ich mich auf dich und deine empfehlungen verlassen kann, werde ich die dosierung für kinder von 2-5 jahren nehmen.
werde die 3x2,5ml - auf zweimal aufteilen (also beim trinkwasserwechsel). da wird zwar nicht das ganze getrunken, aber irgendwie muß ich ja anfangen. werde das ganze mal ca. drei wochen machen. findest du das ok?
ich will's ja "nur" zur vorsorge, die herren sind ja nicht erkältet.
sollten sie mal erkältet sein, werden ich die "mäulchen-spritzen-methode" anwenden.

nein moni, "traurig" ist das nicht. die, die mit echinacin erfahrung haben (ich denke mal, das sind doch einige), hmm ... lesen diesen beitrag vielleicht nicht .
ich bin ja nicht die einzige die dosierung wissen möchte (z.b. auch Coco_Nrw)

vielen lieben dank & ganz liebe grüße
conny

hexex111
16.10.2003, 18:28
Hallo Conny,

immer mit der Ruhe;)

Morgen telefoniere ich mit B...,
werd' Sie mal fragen und mich dann wieder melden.

Sch+n+üüüüüüüüüüüü
up Shannon wollte Dich auch Grüßen
Moni:D

sir james
16.10.2003, 18:31
hi,
ich geb meinen senioren die echinacea d6 globulis
12 kügelchen auf 1liter wasser 1x die wo als kur in der winterzeit...
mit saft hab ich keine erfahrungen

Scheder
16.10.2003, 18:45
hallo moni!

i bin eh ruhig! wennst so lieb bist, u. B frägst - danke! :wd:
na dann kundel mal die jungs von mir!!! :D

@sir james
super das du geantwortet hast. wird sicher denen, die globulis geben wollen, sehr helfen!
vielen dank!!! :wd:

lg
conny

Frauke
17.10.2003, 07:04
Huhu,

ich kann euch auch nur sagen, wie ich den Saft dosiere.

Also wir haben eine Keramiktrinkschüssel, die ca. 1 l Wasser fasst.

Dort kommt täglich frisches Wasser rein und dann werden gleichzeitig 2 bis 3 Löffel vom Saft darin aufgelöst.

1 Woche lang mache ich das ganze.

Bei uns reicht diese Dosis.

Lieben Gruß
Frauke

Scheder
17.10.2003, 08:39
hallo frauke!

danke für deine antwort!

mittlerweile haben wir ja die dosierung für den saft u. die globulis! :wd:

hoffe mal, daß alle anderen die die dosierung auch wissen wollten, in den beitrag "reinschauen".

lg
conny

Coco_Nrw
17.11.2003, 10:45
*schubs*

Cheyenne_Sheela
17.11.2003, 10:47
also ich wechsel das wasser ja öfter aus und geb dann alle 3 oder 2 male echinacea rein, ein guten schuss. nen halben teelöffel wird das wohl sein. das klappt immer gut!

Loulou
17.11.2003, 11:51
Hallo,

Allgemein kann man davon ausgehen, dass Präparate, die für den Humangebrauch beschriftet sind, in der Dosierung für Säuglinge und kleinere Kinder an Katzen und kleine Hunde gegeben werden können.
Man sollte aber immer bedenken, das der tierische Organismus nicht auf alle Stoffe so wie der menschliche reagiert. Pflanzliche Stoffe, die für ein Baby deshalb vielleicht zuträglich sind, können eventuell bei einer Katze schon negative Folgen auslösen. (Auch an Allergien denken!! Der Sonnenhut (Echinacea) ist z. B. ein Korbblütler und es gibt nicht nur Menschen, sondern auch Katzen, die auf Korbblütler allergisch reagieren!)
Gerade Katzen sind in dieser Hinsicht sensible Tiere, und wenn man sich unsicher ist, lieber einmal zuviel informieren.

Der Ecchinacin-Saft von Madaus ist übrigens kein homöopathisches Präparat, sondern ein phytotherapeutisches, denn er wird aus Preßsaft hergestellt (aber nicht potenziert). 2 x tgl. 2,5 ml dürfte eine ausreichende Dosis sein.

Es gibt im Übrigen auch entsprechende Präparate für den Gebrauch in der Veterinärmedizin, dann hat man nicht das Problem, sich über die Dosis Gedanken machen zu müssen.

Falls jemand homöopathische Präparate benutzt, ist das Wieviel nicht von so großer Bedeutung, denn eine D6 ist schon eine Verdünnung der Ausgangssubstanz von 1:1000000, da ist es im Prinzip unwichtig, wie groß der Inhalt der Wasserschüssel ist, Hauptsache, die Tablette (oder die Globuli) sind aufgelöst und mit dem Wasser entsprechend vermischt, s. d. ein Kontakt mit der Katze (Mundschleimhaut) auch gewährleistet ist.

Echinacin sollte man nicht über einen längeren Zeitraum geben.
Wenn man Echinacea-Produkte längere Zeit (über mehrere Wochen oder sogar Monate) verabreicht, dreht sich seine Wirkung um! Es wirkt dann nicht mehr unterstützend auf das Immunsystem, sondern kehrt seine Wirkung um und unterdrückt einen bestimmten Teil der Immunabwehr!
Sehr gut und ausführlich ist dies hier erklärt:

http://www.poose.de/fiv/echinacea.html

Auch ein Gewöhnungseffekt ist bei Echinacin, wie bei anderen Substanzen auch, durchaus zu beachten.
Also, immer wieder größere Pausen zwischendurch!


LG Loulou

Cheyenne_Sheela
17.11.2003, 12:01
@loulou
ich gebe das eigentlich das ganze jahr über echinacea, ich habe aber letztens mal eine pause von einem monat gemacht ist das zu wenig?

wenn ich es nicht mehr gebe dann fängt meine kleine irgendwann wieder an zu schnpfen!!

eisfuchs
17.11.2003, 14:56
Als Alternative gebe ich in den Wintermonaten je
1 Messerspitze Ascorbinsäure (Vitamin C) ins Futter. Bei Echinazin löse ich auch die Globuli auf, mache aber immer wieder Pausen dazwischen.

LG
eisfuchs

Loulou
17.11.2003, 14:58
Hallo Maike,

Durchgehend Echinacin geben würde ich n i c h t . Vielleicht liest Du Dir nochmal den Link durch, da steht etliches erklärt. Ich kann den Text hier nicht einfach reinkopieren, weil die Verfasserin dies auf der Seite untersagt.
Aus welchen Gründen auch immer: Eine Dauergabe von Echinacin ist nicht empfehlenswert.
Du kannst aber das Immunsystem einer Katze nicht nur mit Echinacin stärken. Es gibt da viele verschiedene Möglichkeiten, das fängt bei Dingen wie natürlichem Tageslicht (nicht durch Fensterscheiben gefiltert) an und hört bei gesunder Frischkost noch lange nicht auf. Alles, was z. B. eine gesunde Darmflora fördert, baut auch das Immunsystem auf, denn ein gesunder Darm ist die Voraussetzung für ein intaktes Immunsystem. Auch die zeitweilige(!) Gabe von zusätzlichen Vitaminen (insbesondere sogn. Radikalfänger wie Vit. C. oder E) in besonders infektgefährlichen Zeiten kann nützlich sein. Aber auch hier wieder keine Dauergabe, sondern nur als Stoßtherapie für ein paar Tage. Ansonsten kann sowas auch nach hinten losgehen. Viel hilft nicht immer viel!!


LG Loulou

Cheyenne_Sheela
17.11.2003, 15:01
danke ich werd da mal nachschauen, weiss nich was ich sonst noch machen soll, da sie kein nassfutter mehr isst, auch kein selbstgekochtes, und bis jetzt hat die das echinacea gut vertragen.

vielen dank

Loulou
17.11.2003, 15:20
Hallo Eisfuchs,

Jetzt haben sich unsere Meldungen gerade überschnitten, deshalb nochmal kurz zum Vitamin C: Im Gegensatz zum Menschen sind fast alle Tiere in der Lage Vit. C (Ascorbinsäure) selbst zu bilden und sind auf eine Zufuhr von außen nicht angewiesen.
Bei einem beginnenden Infekt kann eine Gabe aber schon mal nützlich sein. Ich würde Vit. C aber niemals (!) dauernd geben, weil dadurch der Harn angesäuert wird und die Katze eine bestimmte Form von Harnsteinen (Oxalatsteine)entwickeln kann. Oxalsäure entsteht im Körper u. a. aus Ascorbinsäure (Vit. C)!!!!
Also auf Dauer, wie gesagt, nicht empfehlenswert!

Vit. C wird des öfteren zur Vorbeugung von Struvitsteinen gegeben (deshalb auch in einigen Katzenfuttern zum Ansäuern enthalten) und genau deshalb entwickeln Katzen manchmal nach einer Struvit-Therapie dann Ca-Oxalatsteine)!!

Also, wie gesagt, Extreme sind nie gut, egal in welche Richtung, denn wenn man Pech hat gibt`s eben dann eine andere Sorte Steine!
Wie ich oben schon erwähnt hatte: Viel hilft nicht immer viel!

LG Loulou