PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leb Wohl kleiner Kämpfer...



catweazlecat
03.01.2004, 10:26
Kleiner roter Kater,
am Morgen des 31.12. wurdest du als Frühchen mit dem 57. Tag bei uns geboren. Wir wussten von Anfang an das deine Chancen sehr schlecht stehen würden mit 73g Geburtsgewicht.
Innerhalb kürzester Zeit hattest du uns allerdings von deiner Kämpfernatur überzeugt und wir wagten zu hoffen!

Nun, 72 Stunden später in denen wir dich Tag und Nacht rund um die Uhr warmgehalten, gefüttert und behütet hatten mussten wir dir zu liebe die Entscheidung treffen dich gehen zu lassen.
Wir haben so um dich gebangt und gehofft das Du es doch schaffen würdest. Seit letzter Nacht war mir klar das wir den Kampf verloren hatten. Du fingst an zu leiden und es war mir unmöglich dich weiter zu füttern da du plötzlich Krämpfe bekamst. Mir blieb nichts als dich im Arm zu halten und auf den Morgen zu warten um dich ein letztes Mal zum Arzt zu begleiten.

Es tat sehr weh diesen Schritt zu tun. Nun bleibt nichts als die Erinnerung an Dich!

Deine Mama und wir werden dich niemals vergessen kleiner Kämpfer! Verzeih uns das wir nicht mehr für Dich tun konnten. Wir hätten Dir so gern ein schönes Leben bereitet! Das Schicksal war wohl gegen Dich.

Wir haben Dich sehr lieb!

Sima
03.01.2004, 10:51
Liebe Silke,

das ist ja wirklich schlimm und wahnsinnig traurig, daß der Kleine es nicht geschafft hat.
:0(
Gerade bei den Minis, die das ganze Leben vor sich haben könnten, erscheint es uns noch unbegreiflicher.
Aber es war wohl so bestimmt, daß sein Leben auf dieser Seite nur ein paar wenige Stunden dauern sollte und er ganz schnell ins Regenbogenland weiterziehen sollte...
Dafür hast Du alles getan, um ihm diese Stunden so lebenswert wie möglich zu machen. Und daß Du ihn gehen lassen hast, als er leiden musste, wird er Dir nie vergessen. Denn jetzt hat sein Leiden ein Ende und obwohl er so klein ist, wird er vom Regenbogenland ganz sicher über seine Mama und über Dich wachen !
Alles Gute für Dich und vor allem für die Katzenmama.

Gabi
03.01.2004, 11:15
Liebe Silke,

es ist so traurig, dass der kleine rote Kater es nicht geschafft hat. Es tut mir so unendlich leid für Dich. Du hast alles menschenmögliche getan, um ihm die wenigen Stunden auf der Erde so schön wie es nur geht zu machen.

astrid219
03.01.2004, 12:00
Liebe Silke
Es tut mir sehr leid für dich und den kleinen Kater.

riekchen60
03.01.2004, 14:40
Liebe Silke

Traurige Grüße auch von uns.
Es ist immer so verdammt schwer, das Schicksal zu akzeptieren und danach zu handeln.
Trotzdem wissen wir, das Richtige getan zu haben.

Kleiner roter Kater, alles Gute für dich!


LG

Enya
03.01.2004, 16:23
Liebe Silke,
auch von uns ganz traurige Grüße.

Ich bin mir sicher, das ihr alles mögliche für den Kleinen getan habt.

Es ist manchmal so ungerecht. Kaum sind sie bei uns, so gehen sie schon wieder. Aber er durfte seine Reise, mit der Sicherheit antreten, das er sehr geliebt wurde und niemals vergessen wird.


Kleiner Kater, alles gute auf deiner Reise ins Regenbogenland.:0(

Bima
03.01.2004, 17:01
Liebe Silke,

alles Gute für Euch und besonders die Katzenmammi. Ihr habt alles mögliche getan und dann doch richtig entschieden.

Wir haben Angst unsere Katzen auf die Reise ins Regenbogenland zu schicken - aber vielleicht ist diese Reise gar nicht so schlimm, wie wir immer befürchten.

Berglöwe
03.01.2004, 19:30
Liebe Silke,

es tut mir auch so unheimlich Leid, dass der kleine Bär es nicht geschafft hat.

In den wenigen Stunden, in denen er auf der Welt war, hat er aber ganz bestimmt ganz viel Liebe von dir mit auf den Weg bekommen.

Du hast bestimmt alles menschenmögliche für den kleinen Mann gemacht.

Manchmal ist es wirklich Schicksal und man kann wirklich nicht weiterhelfen ........

Ich knuddel dich jetzt einfach mal und du hast alles mögliche für den kleinen Kater getan :0(

Traurige aber ganz

BineXX
03.01.2004, 20:51
Auch von mir ganz traurige Grüsse.
Schade um das kleine Katerchen. :0( :0( :0( :0(

GinaGlückskatze
05.01.2004, 12:34
oh Silke,

wie schade, daß die kleine Motte es nicht geschafft hat ....wir senden eine Trostpfote :0( :0(

catweazlecat
05.01.2004, 15:36
Vielen Dank Euch Allen für die Anteilnahme.

Es ist nun schon zwei Tage her aber wir können immer noch nicht recht glauben das es den kleinen Mann nicht mehr gibt.

Ich bin nur froh das seine Mama langsam darüber wegzukommen scheint, denn sie ruft ihn nun nicht mehr. Allerdings weicht sie mir kaum von der Seite und setzt sich auch ständig auf die Wurfkiste als ob sie sagen wollte: Da war doch was...

Hoffe sie kommt bald darüber hinweg.

Liebe Grüsse und alles Gute für Euch und Eure Süssen - vor allem Gesundheit im neuen Jahr!

Mäx
05.01.2004, 16:01
Hallo Silke

Auch wir knuddeln Dich mal ganz feste und die zwei Brüder
schicken Pebbels einen ganz liebe Trostpfote....

Merline
05.01.2004, 16:03
Hallo Silke,

och menno, ist das traurig.

Ich schick Euch einen Trostknuddler und hoffe, dass ihr bald ohne allzu große Schmerzen zurückblicken könnt.

Mullemiez
05.01.2004, 16:06
Hallo Silke,
auch von uns kommen vier Trosttatzen.
Alles Gute für dich und knuddel die Mama mal ganz lieb von mir.

Khyrsanth
05.01.2004, 19:35
Oje die arme Pebbles, ich hoffe sie kommt da ganz gut wieder drüber hinweg mit der Zeit.

Wirklich traurig dass das kleine Katerchen es nicht geschafft hat :0( ich nehme an es war das einzige Frühchen? (ich kenn mich da ja nicht aus, es kann also nicht sein dass noch welche 'nachkommen'?)

catweazlecat
05.01.2004, 22:37
Hallo Kerstin

nein, wenn die Geburt mal eingesetzt hat kommen alle Kitten dabei raus. Bei Pebbles war es so das sie zwei Kitten hatte, das erste war allerdings nicht voll entwickelt (noch grösstenteils im embryionalen Status) und hat dadurch offenbar die Wehen ausgelöst als es abgestorben ist.

Wir hoffen stark das es das nächste Mal besser klappt. Sie war eine wirklich tolle Mama.

Gruss

Renate W.
05.01.2004, 23:36
Liebe Silke,

es tut mir sehr leid, dass es der "kleine Spatz" nicht geschafft hat. :0( :0(

Traurige, aber

RotFuchs
10.01.2004, 14:22
Hallo Silke,

das tut mir unheimlich leid.

Der arme kleine Kämpfer.
Er wird aber sicherlich Deine Liebe und Zuneigung gespürt haben.

Laßt den Kopf nicht hängen.
Ihr habt alles getan, was in Eurer Macht stand.

:0(

eule2409
14.01.2004, 21:58
Hallo Silke,

:0( Es tut mir leid was passiert ist :0( Aber Du hast dass Richtige getan und hast ihm all Deine Liebe und Wärme gegeben die er brauchte.

*In den Arm nehme und
drück die Katzenmami ganz lieb von mir*

naturekid
16.01.2004, 19:49
*Hoil*...

Liebe Silke,

auch von mir traurige Grüße...aber die letzten Stunden wurden dem kleinen Mann so schön wie möglich gemacht...

Einen dicken Knuddler an Pebbels.

Ganz liebe Grüße,
Susanne

Hackmann
23.01.2004, 09:27
Hallo,

ich kann es so nchempfindet, wie es Dir geht, da ich in dieser Woche nach 14,5 Jahren mich von meinem Kater Ramon trennen mußte, der einen nicht operanblen Tumor hatte. Ich habe ihn auf seinem lezten Weg mit meinem Mann begleitet.
Er hatt keine Schmerzen und schlief in unseren Armen ein.
Dieses Gefühl hat uns etwas in unserer Truaer beruhigt
Alles Liebe von Margret l