PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schnelle Antwort gesucht



Gavain
01.01.2004, 19:17
Ähm, ich hoffe, irgendjemand hat ihr eine Idee...

Ronja rennt seit ca. 30 Minuten quer durch die Wohnung und versucht, alle Zimmerplfanzen zu essen... Das hat sie vorher noch nie (!) in 1 1/2 Jahren getan. Ich hab ihr jetzt ersatzweise unseren grünen Salat aus dem Kühlschrank angeboten, den sie bege3istert aufgefressen hat, da der dann alle war, hat sie es mit Rosmarin und ORegano (frisch) weiter versucth...

Irgendwelche Ideen??? Ich hab jetzt schon alle Pflanzen außer Reichweite gestellt, da ich ja nicht bei allen weiß, ob sie nicht eventuell sogar giftig sind...

Hilfe!

Katrin

Hovi
01.01.2004, 19:54
Hallo Katrin,

ich kenn das von Bandit und von Dustyn und bezeichne es als "Grasanfall".

Lass Deinen Hund Gras fressen (Sauerkraut, Kopfsalat usw. sind seltsamerweise keine Alternative, auch Katzengras nicht.)

Geh mit Deinem Hund an eine Stelle, wo er ungestört ne Viertelstunde grasen kann - Du wirst sehen, hinterher geht´s ihm besser.

Die Ursachen für die "Grasanfälle" hab ich auch noch nicht herausgefunden :confused:

Gute Besserung!

Grüßle
Claudia

Tina2809
01.01.2004, 20:05
Hallo Katrin!
So ziemlich alle Zimmerpflanzen sind nicht gesund bis giftig- würde ich also auch lieber außer Reichweite stellen.
Ansonsten kenne ich diese "Anfälle" nicht, sorry.
LG
Tina

Gavain
01.01.2004, 20:20
Vielen Dank!

Dann gehen wir erst mal grasen!

Liebe Grüße

Katrin

Barkley
02.01.2004, 20:13
Hallo!
Wenn ein Hund Gras(oder in Deinem Fall Zimmerpflanzen)fressen will,bedeutet das eigentlich dass er Magenprobleme hat,meist übergeben sie sich danach.Du solltest Deinen hund also weiter gut beobachten und überlegen,ob er irgendetwas aufgenommen haben kann,was er evtl. nicht vertragen hat.
Wenn aber irgend etwas komisch ist,dann ruf vielleicht doch lieber Deinen Tierarzt an.
LG Antje

sandinchen
02.01.2004, 20:45
Ich vermute auch ein Unwohlsein.
Hunde wissen sehr wohl, dass sie sich besser fühlen, wenn sie sich nach dem Verzehr von Gras erleichtern können.
Vielleicht die nächsten Tage etwas Schonkost und wenn der Zustand anhält zum Tierarzt.

Gavain
02.01.2004, 22:30
Hallo!
Vielen DAnk für die Antworten!

Ronja hat gestern noch "gegrast", ausgiebig :D

Sonst war aber nichts anders. Nachdem sie das überwunden hatte :D , war alles ganz normal, kein Übergeben oder andere Magenprobleme...
Im Moment ist sie aber sowieso etwas albern - da heißt, ständig gut drauf, ständig was Neues im Kopf, ständig zum Spielen aufgelegt...

Schlecht scheint es ihr sonst nicht zu gehn, fidel wie immer.
Aber in der STunde war sie echt schräg... ich hab nur so schnell wie möglich alle Zimmerpflanzen außer REichtweite gebracht :rolleyes:

Vielen DAnk und liebe Grüße

Katrin

Hovi
03.01.2004, 00:43
Hallo Katrin,

nach solchen "Grasanfällen" sind meine Hunde auch wieder "normal".

Das hat aber nichts mit dem normalen Grasfressen von Hunden zu tun. Bei Bandit waren die Anfälle manchmal so schlimm, dass er auf dem Acker sogar Disteln gefressen hat. Er war für etwa 15 Minuten absolut nicht ansprechbar, hat nur gegrast wie ein Wilder - und danach war er plötzlich wieder normal.

Wie gesagt, ich weiß nicht, was das ist, aber helfen tut nur exzessives Grasfressen :confused:

Grüßle
Claudia

zzr1100
03.01.2004, 03:56
Hallo,

Vorsicht ist geboten bei der jetzigen Jahreszeit bezüglich Zimmerpflanzen "Christstern" sehr giftig:sn: für Tiere jeglicher Art

Gruß
Michael :cu:

Monika
03.01.2004, 09:30
Hallo!
Wenn mein Hund Magenprobleme hat, grast:p er auch draussen. Zum Glück kommt es nur sehr selten vor. Aber ich hab' beobachtet dass er ganz bestimmte Kausachen nicht so gut verträgt, ausgerechnet die, die er am liebsten mag:rolleyes:. Wenn ihm schlecht ist und er brechen muss, sucht er sich ganz bestimmte Blätter, richtig grosse dicke Blätter und die verschlingt er regelrecht und danach kann er dann brechen und dann geht es ihm wieder gut. Kommt zum Glück auch nur sehr selten vor. Vor giftigen Pflanzen nehmen wir uns sehr in acht.
(Aber wenn irgendwas nicht in Ordnung ist, der Hund schlapp ist oder Fieber hat, immer lieber zum TA gehen.)
Liebe Grüsse Monika:)