PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knochen!!!!



Maggie_HH
04.07.2002, 19:28
Hallo Leute!!!
Ich hab meinem henki grad einen RIESENKNOCHEN:eek: :eek: :eek: vom fleischer geholt!!! der war sogar soooo nett und hat mir den knochen geschenkt!!!! Super oder??? jetzt liegt mein süßer schon seit stunden vor dem riesenteil und nagt dran rum!!!!
hi hi, am anfang wußte er gar nicht was er damit soll.....er hatte ANGST vor dem knochen.....wirklich!!!!!!;)
das ist ein hund.....nee nee...da will man ihm was gutes und er.....

aber jetzt ist der knochen sein bester freund! :D :D :D

Juliane

SLFSB
27.07.2002, 11:49
Hallo,

aus eigener Erfahrung weiß ich das KNOCHEN SCHÄDLICH sind. Ein Bernersennenhund bekam wegen den Knochen einen Darmverschluss und musste operiert werden! Das war lebensgefährlich, aber er ist wieder auf den Beinen :) . Das ganze hätte anders ausgehen können, also bloß keine Knochen füttern!!!

Mfg. SLFSB:) :) :) :)

Thomas
27.07.2002, 12:20
Na da halt ich doch mal ganz entspannt dagegen: Knochen sind nicht per sé schädlich, im Gegenteil. Das einzige was vielleicht schädlich ist, sind pauschalisierende Ratschläge.
Welche Knochen geeignet sind, hab ich hier schon des öfteren geschrieben, abgesehen davon kann man es auch auf x Seiten im Netz nachlesen oder im Zweifelfall den TA seines Vertrauens fragen.

Gruß
Thomas

Wheatenmummy39
27.07.2002, 15:46
hallo,

also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das ich NIE NIE wieder einen Knochen an meine Hunde verfütter.

Als mein Wheaten Terrier Rüde 4 Jahre alt war bekam ich von meinem Hundefleischer einen riesen grossen Kalbsknochen geschenkt mit richtig viel Fleisch dran. Natürlich war ich der Meinung das ich meinem Hund was Gutes tue. Es war ein Trugschluss. Obwohl mein Rüde nicht viel vom Knochen selber abgeknabbert hatte, bekam er einen Darmverschluss dieser musste operiert werden kostete 650 DM und mein Hund war 14 Tage in der Tierklinik Berlin, es waren die schlimmsten Tage meines Lebens und nie werde ich sein Gesichtsausdruck vergessen als ich ihn da lassen musste. 2 Jahre lang hatte er Probleme mit dem Stuhlgang und bekam ins Futter aufgequellten Leinsamen.

Ich kann nur sagen Finger weg.

Es kann gut gehen oder auch nicht:confused:

Meine Hunde bekommen seitdem nur noch Kauknochen oder ab und zu hartes Brot:D


Seid lieb gegrüsst


Anja und Ihre Wheatenteddys

Chaostruppe
06.08.2002, 16:50
ich hab auch früher öfter mal beim Metzger Knochen für die Hunde geholt, weil ich dachte, ich tue ihnen was Gutes. Sie fahren ja auch total drauf ab! :) Jetzt hatte zwar keiner meiner Hunde je einen Darmverschluß -Gott sei Dank- aber jedesmal ging nach einiger Zeit die große Kotzerei los. Ekelig, wie das stinkt bei 5 kotzenden Hunden! :eek:
Außerdem kenne ich mehrere Hunde, die nach einem ausgiebigen Genuss von Knochen beim Tierarzt unter Vollnarkose "ausgeräumt" werden mußten. Das war zwar keine OP und die Hunde konnten danach wieder nach Hause, aber trotzdem.

Jedenfalls bekommen meine Hunde keinerlei Knochen mehr, nur noch diese Kauknochen aus Büffelhaut. Die tun´s auch, und sie werden wenigstens vertragen. :)

Liebe Grüße,
Andrea

netty909
14.08.2002, 16:00
Hallöchen,

na du traust dich was ;)
Ich würde nie meinem Hund einen "frischen" Knochen geben, erstens Rohes Fleisch, 2 könnten davon kleine Teilchen absplittern die dann nicht verdaut werden.

Kauf ihm doch einen Kauknochen, ist gesünder, putzt im die Zähne und ist nicht gefährlich.
Also mein Hund bekommt nie einen richtigen Knochen auch der Tierarzt hat mir dringend davon abgeraten.

Viel Spass noch,
Jan

Robert
02.09.2002, 14:55
Ihh, rohes Fleisch. Knochen sind Gift. Genau das hört man hier.
Was denkt ihr denn was Hunde die letzten 10.000 Jahre zu fressen bekommen haben. Etwa Eukanuba oder Pedigree???? Hat etwa König Arthus seinen Irish Wolves ein Schälchen Cäsar hingestellt? Nein. WOhl kaum. Die bekamen was in der Küche übrig blieb. Knochen, Fleischabfälle und co. Und ach, was für ein Wunder, sie waren gesund und lebendig. Gar nicht so tot weil sie sich vor rohem Fleisch geekelt hatten.
Knochen sind sehr gesund, aber man kann Fehler machen: Ein Hund, der Knochen nciht kennt, sollte langsam !!!!! daran gewöhnt werden, nicht plötzlich einen Knochen geben. Oder könnt ihr ohne Alc-Vergiftung 2 l Marillenbrand schlucken???
Und gekochte Knochen splittern, rohe nicht.

Also bitte keine Märchen hier verbreiten, oder die eigenen Fehler hier als Knochenfehler aufbereiten.

Robert, der seit 30 Jahren Hunde züchtet, und keinerlei Probleme mit Knochen hat, obwohl es sie 3 x die WOche gibt. Nur eben gewusst wie

Chaostruppe
02.09.2002, 15:06
ich hab jedenfalls keinen Bock mehr auf die Kotzerei jedesmal. Wer muß hier putzen? ICH! Igitt!
Oh, und meine Hunde sind auch ohne Knochen fit und gesund.
Liebe Grüße,
Andrea

netty909
02.09.2002, 15:10
Hallo Robert,

du bringst ja die Sachen ein bissi aus dem Verhängnis raus. Ich weiss das manche Leute ihren Hunden Knochen geben, doch wie gesagt, wenn die Hunde es nicht gewohnt sind ist es nicht so toll, besonders Hühnerknochen und Überreste sind ganz gefährlich und sicher nicht eine "ausgewogene" Mahlzeit. Der Hung gewöhnt sich dann an Tischessen und bettelt, dass mag ich überhaupt nicht.

Eukanuba finde ich überhaupt schlecht (!!!) meinen Hunden bekommt es überhaupt nicht, die haben Blähungen das es nicht zum aushalten ist.
Aber wie nahrhaft jetzt Knochen wirklich sind weiss ich nicht, deswegen gebe ich meinen nur so riesige Parmaknochen mit denen sie dann 3 Wochen spielen als Kau-zeug nicht wirklich Futter

Robert
02.09.2002, 20:16
Es hängt davon ab was du gibst. Ich gebe rohe, fleischige Knochen, die ratzeputz verzerht werden. Und diese sind sehr fettreich und sehr nahrhaft. Außerdem reinigen Knochen wie sonst nichts die Zähne. Tischabfälle gibt es bei mir auch nicht. Knochen werden extra bei einem Biobetrieb für die hUnde gekauft, genauso wie das Fleisch und Gemüse das sie sonst noch bekommen.

Grüße
Robert

Showhorses
02.09.2002, 20:24
also ich hab noch nie schlechte Erfahrungen mit Knochen gemacht!
Hab aber auch keine verwöhnten Stubenhunde die nur das teuerste Futter bekommen....
Schliesse mich also dem König und seinen Irischen Wolfshunden an! :D
Grüße
S. Lenz & vierbeiniger Anhang

gini_aiko
11.09.2002, 19:06
Original geschrieben von Showhorses

Hab aber auch keine verwöhnten Stubenhunde die nur das teuerste Futter bekommen....



hallöchen!
ich glaub nicht dass *teures* futter (ich nehm an du meinst hochwertiges futter (zb innova, ...)), dass wohl nur oberflächlich gesehen teurer ist. bei den allseitsbekannten supermarktmarken muss man das doppelte füttern, also bleibt es unterm strich doch dasselbe vom preis (wenn nicht das *teure* futter sogar billiger ist). mit dem hochwertigen futter tue ich aber meinen tier *wenigstens* was gutes, ich will ja nicht für schlachtabfälle (hufe, federn, fell, ...), pflanzliche nebenerzeugnisse .... bezahlen.
er soll möglichst tiergerechte nahrung bekommen und die ermögliche ihm bei marken wie innova zumindestens aufgrund der zusammensetzung.

bezüglich der knochen hab ich noch eine frage: wie stehts mit parmaknochen (...), die es im fachhandel (für tiere) zu kaufen gibt. mein kleiner liebt diese dinger und lässt, dann auch stuhlbeine, stuhlbeine sein und kaut immer auf so einem knochen rum.

lg claudia mit rasselbande katzi gini und wuffi aiko

Robert
11.09.2002, 22:44
Hallo!

ich gebe IMMER nur frisch. Ich habe noch nie gekochte oder sonst wie verarbeitete Knochen gegeben, habe also damit keinerlei Erfahrungen, weil ich mich immer daran hielt, dass diese Dinger splittern können und damit gefährlich werden.
Aber wenn dein Hund eher klein ist, und er keine Stücke abbrechen kann, dann denke ich, dass es kein Problem sein sollte,
Robert

gini_aiko
12.09.2002, 07:27
hallo!

naja bez. der größe, mein hund ist ein welpe und deshalb noch klein, er wir wenn er erwachsen ist schon eher ein größeres kaliber.
er ist auf jeden fall im magen sehr empfindlich (gekochte knochen = verstopfung, rohe = durchfall).
die vom fachgeschäft müssen irgendwie haltbar gemacht sein (ich nehm an so was ähnlich wie geräuchert, nur ohne salz oder so). vielleich weiß es jemand von euch?


lg claudia mit katz gini und wuff aiko

Noula
12.09.2002, 12:43
AAAALSO
ich habe mich mal mit bonnies TA über das thema knochen unterhalten.
der rohe knochen an sich, solange er vom vieh stammt (NIEMALS VON SCHWEINEN: VIRENGEFAHR, NIEMALS GEFLÜGEL: SPLITTERGEFAHR!), bewirkt keinen darmverschluss, wenn man etwas öl unters futter mischt.
man bedenke, die wölfe haben auch imer das fett der beute gefressen und konnten ohne bedenken knochen verspeisen(!)
den knochen sollte man niemals vor dem geben kochen, denn die fasern werden porös und splittern biem kauen.
wer dennoch bedenken hat sollte es lieber sien lassen.

bis denn!!!
noula

igelchen
14.09.2002, 16:20
Hallo!

Mal ganz *dumm* gefragt: Von welchem Tier stammen denn Parmaknochen? Haben die was mit Parmaschinken zu tun? :confused: Der ist schließlich vom Schwein, oder nicht?! (Ich selbst bin Vegetarier - ich weiß es also wirklich nicht!) Das ist nämlich der Hauptgrund, weshalb meine Süßen noch nie solche Knochen gesehen haben...

Viele Grüße
Igelchen