PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stall



Epona
27.12.2003, 23:59
Hallo ihr Lieben!!!
Ich wollte wissen ob das billiger ist wenn man eine eigene Box und Weide hat oder ob man das Pferd lieber bei jemand anderem unterstellen sollte (was die Kosten angeht).
Wie viel würde man (im Monat) bezahlen müssen?
wie viel kostet ein Stall, und eine Weide? Wie groß muss das sein??? Danke
Epona ;) :cool: :confused:

AnnaS
28.12.2003, 08:01
Wenn du eine eigene Weide und einen Stall hast ist es auf jeden Fall billiger, als wenn du irgendwo unterstellst.

Was du im Monat zahlen musst, ist unterschiedlich. Erstens kommt es drauf an, ob du privat unterstellst oder in einem Reitverein, zweitens in welcher Gegend du wohnst, drittens was du fütterst, viertens ob du Selbstversorger bist oder Füttern und Ausmisten lässt, usw.

Was die Größe betrifft ist es ebenso unterschiedlich. Die Box sollte nicht weniger als 3x3m haben, besser noch 4x4m. Die Weide rechnet man ca 1 Hektar pro Pferd wenn man es in reiner Offenstallhaltung hält. Kommen die Pferde nur stundenweise raus, dann muss es natürlich nicht ganz so groß sein.

Am besten ist es immer, wenn du dir mal Infos direkt vor Ort holst bei den Leuten, die Pferde unterstellen. Genauso kannst du Bauern fragen, wo die Pachtpreise im Jahr für eine Weide liegen, und einen Stall zu bauen kostet je nach Ansprüchen ca 500-1000€.

Gruß
Anna

amigosch
28.12.2003, 20:27
Hi!

Es könnte schon günstiger sein, wenn du deine eigene Weide hast, allerdings musst du dir überlegen, dass Pferde Herdentiere sind und du sie nicht alleine, bzw. fern von Artgenossen halten solltest. Zudem musst du dich auch um Futter, Heu und Streu kümmern, was je nachdem wo du wohnst auch nicht immer einfach ist. Dann kommt noch das Futter dazu, was du natürlich dann auch immer alles selbst machen müsstest, also dreimal am Tag rausfahren zum Füttern, je nachdem was du mit deinem Pferd vorhast.

Ich habe mein Pferd schon seit Jahren in userem Reitverein, das kann manchmal etwas lästig sein (v.a. wenn man in die Halle will und gerade Reitstunden sind) aber alles in allem finde ich es von Vorteil dort. Ich hatte auch schon Pflegepferde auf Privathöfen, da muss man dann halt schauen dass man einen Hof mit einem guten 'Klima' erwischt, da letztenendes immer der Besitzer entscheidet, was gemacht wird. Im Verein ist das noch etwas demokratischer.
Bei uns kostet es etwa 270Euro, dazu kommt noch die Koppelpacht, allerdings ist da Futter & Streu schon im Preis enthalten, zusätzlich kann man noch Geld sparen wenn man selbst mistet.

Grundsätzlich finde ich es ganz gut, da die Pferde mit Artgenossen gehalten werden, es wird gefüttert und die anderen Leute schauen schonmal nach dem Pferd, was gerade bei Krankheiten (Kolik, Schlundverstopfung) manchmal lebensrettend sein kann. In einem Stall ist halt immer jemand da, der einem Bescheid sagen kann wenn was ist. Klar, man bezahlt wohl mehr, aber mir ist es das wert. Ist natürlich nur meine persönliche Meinung, aber hoffe die Antwort hilft dir ein bisschen.
liebe Grüße,
Sandra

Berni
30.12.2003, 12:54
Ich halte meine beiden in einem Offenstall. Also auch ein Stall mit Weide. Es gibt auch hier natürlich Vor- und Nachteile.
Wenn du dein Pferd unterstellst, kann es sein, dass du dich mit den Leuten nicht verstehst und du musst die Reitplätze natürlich mit anderen teilen.
Im Offenstall kannst du zwar alles allein bestimmen, doch die Futterversorgung ist meist problematisch. Du musst Heu usw. ja selber besorgen. Außerdem brauchst du ja mindestens ein anderes Pferd, damit die Herdenhaltung gewährleistet ist. Meist kommt dir dann das Einstellen doch billiger und erspart die viel Arbeit. Du solltest darauf achten, dass du einen Stall findest, wo wenigstens ein Außenfenster vorhanden ist, denn langweilige Innenboxen können dein Pferd genauso krank machen, wie schlechtes Futter !
lg
Berni