PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Putenfleisch roh oder gekocht ?



Ute
04.07.2002, 14:08
Ich habe heute in der Putenstation Schlachtabfälle für unseren Goldi geholt. Soll ich ihm das Fleisch roh geben oder besser gekocht ? Putenknochen sollte man ja besser nicht füttern oder?

LG Ute

Thomas
04.07.2002, 14:25
Hallo Ute,

prinzipiell geht beides - also roh oder gekocht. Falls Du mehr über das Thema Rohfutter (BARF) wissen möchtest, kannst Du Dir mal diesen Thread hier (click) (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=124) durchlesen.
Röhrenknochen (innen hohl) jeglicher Art sollten aufgrund der Splittergefahr nicht gegeben werden.

Mahlzeit!
Thomas

Maggie_HH
04.07.2002, 14:54
was für knochen kann ich denn meinem Hund geben??? weißt du das thomas????

und wo bekomme ich knochen??? (beim fleischer? kosten die was...?)

Juliane:confused: :confused: :confused: :confused:

Thomas
04.07.2002, 15:37
@ Juliane

Also wir füttern ab und zu mal einen Lammknochen, Kalbsknochen, Hühnerklein, Ochsenschwanzknochen und natürlich auch die Knorpel von Gummiadlern (fränkisch für Hühnchen;)).
Also in der Regel eher Knochen, bei denen noch ein bisserl Fleisch drumrum ist. Das Zeugs holten wir i.d.R. vom Metzger. Bei unserem muss das manchmal "vorbestellt" werden - weil die ganzen Hundler aus der Gegend natürlich ganz scharf drauf sind...es gibt halt auch nicht immer was passendes, hängt logischerweise davon ab, ob gerade am Vortag "die Schlachter-Messer gewetzt wurden.."

Die Kosten sind, von Metzger zu Metzger unterschiedlich - einfach mal bei deinem lokalen Schlachter nachfragen was er so für deinen Fiffi anzubieten hat...

read ya´
Thomas

Maggie_HH
04.07.2002, 15:53
danke für den tipp...werd ich gleich mal tun....und meinem henki so ein schmakerl besorgen!!!!

juliane

SteffiL
08.07.2002, 02:31
Hallöle,

wenn mein Geldbeutel gerade BARF hergibt, dürfen meine Hunde auch barfen ;-)), deshalb wollte ich gerade noch was zu den Knochen anfügen: Rohe Hühnerknochen dürfen gegeben werden (gäbe es ja in der Natur auch). ABER: Manch einem Hund fehlen mittlerweile die Enzyme, um die Knochen ordentlich aufzulösen.
D.h., viele BARFER geben ihren Hunden auch ganze Hühner, ein wahrer Festschmaus ;-)) bei uns geht es nicht. Ich verfüttere zwar Hühnerhälse und auch Flügel roh, aber bei größeren Knochen schafft mein Mädel es nicht und erbricht den Knochen wieder. Klar, kein Problem, ich muss ihnen ja keine Hühnerschenkel füttern, und so eine Beinscheibe oder Kalbsknochen mit viel Gelenk oder Ochsenschwanz schmeckt ja scheint's auch super ;-)

Frisches Fleisch & Knochen verfüttere ich immer direkt roh oder nur ganz kurz in sprudelnd kochendem Wasser abgekocht (z.B. wenn ich im Supermarkt gekauft hab, wer weiß, wie sauber gearbeitet wurde). Knochen nicht auskochen, denn dann erhärten sie - deshalb NIEMALS gekochte oder gebackene Röhrenknochen füttern!!

An Schwein gibt es nur Füße und Schwänze, weil ich Schwein grundsätzlich auskoche.

Für Lamm hat's bei uns noch nie gereicht ;-)) aber ne Wildscheinkeule gab's mal, die wurde allerdings im Garten vergraben und erst so richtig vergammelt wieder hervor geholt. Mahlzeit ;-))

Liebe Grüße
Steffi