PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bachblüten bei ängstlicher Katze



MaineCoon3
24.12.2003, 12:21
Hallo,
ich habe eine ängstliche Katze, die sich versteckt (wenn es an der Tür klingelt, Leute zu Besuch kommen) und sich nicht anfassen/auf den Arm nehmen läßt. Das wäre nicht so schlimm, weil sie sich von mir streicheln läßt (wenn sie es will), obwohl sie auch oft wegläuft, wenn man auf sie zugeht. Sie lebt seit ca. 2,5 Jahren bei mir (kommt vom Katzenschutzbund). Sie hat zwar schon riesige Fortschritte gemacht. Ich denke aber, dass die Katze doch unter erheblichem Stress leidet, wenn sie ihre Angstattacken bekommt. Ich kann sie auch nicht zum Tierarzt bringen. Gestern war der TA bei mir zu Hause, um die Katze zu impfen. Das Tier hatte schreckliche Angst.
Jetzt habe ich in einer Katzenzeitschrift etwas über Bachblüten gelesen. Daher meine Frage: Welche Blüten wären für ängstliche Katzen die richtigen Blüten?
Mein TA hat mir die Notfalltropfen gegeben. Ich habe jetzt aber auf der Packung gelesen, dass da Alkohol mit drin ist. In der Apotheke wurde mir gesagt, dass es die Bachblüten nie ohne Alkohol gibt, da das das Lösungsmittel oder so ist. Ich meine aber, dass ich auch irgendwo gelesen habe, dass man bei den Bachblüten darauf achten soll, dass sie für Katzen ohne Alkohol sind. Was ist denn nun davon zu halten? Kann ich die Tropfen trotzdem geben? Gibt es geeignetere Mischungen für meine Katze? Helfen Bachblüten überhaupt? Ich bin für jeden Hinweis dankbar!!

Liebe Grüße
MaineCoon3

CaroK
24.12.2003, 12:44
Hallo !
Es gibt Bachblüten speziell für Tiere. Auch gibt es spezielle Mischungen für bspw. Angst, Schock, Agression,.....
Ich habe letztens eine spezielle Mischung für Angstproblemen bestellt. Leider fällt mir i.M. der Name des Shops nicht ein. Ich schau nochmal nach und schreibs dann auf.
Die Globuli sind ohne Alkohol.

Ich wünsche noch ein schönes Weihnachtsfest.

lg

Caro

Prinzess Lina
24.12.2003, 14:16
Hallochen MaineCoon3,

"...ängstliche Katze, die sich versteckt (wenn es an der Tür klingelt, Leute zu Besuch kommen) und sich nicht anfassen/auf den Arm nehmen läßt...lebt seit ca. 2,5 Jahren bei mir...Ich denke aber, dass die Katze doch unter erheblichem Stress leidet, wenn sie ihre Angstattacken bekommt. Ich kann sie auch nicht zum Tierarzt bringen. Gestern war der TA bei mir zu Hause, um die Katze zu impfen. Das Tier hatte schreckliche Angst...Welche Blüten wären für ängstliche Katzen die richtigen Blüten?...TA hat mir die Notfalltropfen gegeben....Alkohol...Ich meine aber, dass ich auch irgendwo gelesen habe, dass man bei den Bachblüten darauf achten soll, dass sie für Katzen ohne Alkohol sind. Was ist denn nun davon zu halten? Kann ich die Tropfen trotzdem geben? Gibt es geeignetere Mischungen für meine Katze? Helfen Bachblüten überhaupt? "

die Original-BachBlüten-StockBottle sind immer mit Alkohol.
Die sogen. 'Notfalltropfen' sind wirklich nur für den Notfall gedacht.
Bsp.:
meine Katze soll zum TA und hat megaAngst davor -> so beginne ich schon drei Tage, vor dem eigentlichen TA-Besuch, die RescueTropfen aus der StockBottle auf den Pelz zwischen die Ohren zu geben und verreibe diese Tropfen sanft.

Bei klar definierbaren Ängsten käme die BachBlüte 'Mimulus' in Betracht, welche dann nicht direkt aus der StockBottle gegeben werden würde.
Wenn die Anmischung mit 'Mimulus' bspw. in einer 10ml Flasche erfolgen würde, so müsste auch kein 'Konservierungsmittel' beigegeben werden, da sich die Anmischung ja relativ schnell aufbrauchen würde.

Eine 'oberflächliche' Info über BachBlüten kannst Du finden bei 'Strolchis-Forum'
oder
Du besorgst Dir ein gutes Buch über BachBlüten für Tiere, bspw. von Frau Kübler oder von Baumgart/ Handt ( ich hoffe, ich erinnere jetzt die Namen recht ).

Ob BachBlüten wirklich helfen, hängt davon ab, ob Du die für Deine Katze richtige(n) Blüte(n) wählst.

astrid219
24.12.2003, 17:08
Hallo MaineCoon3
Es gibt hier einen tollen Tread über BB. Ich schubs ihn dir hoch.
Wenn du dir in der Apotheke BB mischen lässt musst du sagen das du sie auf Wasserbasis (ohne Alkohol) brauchst.
:cu:

Enya
24.12.2003, 22:37
Hallo Monika,
komm mal nach den Feiertagen vorbei.
Ich habe ein sehr gutes und verständliches Buch über Bachblüten.
Kann dir auch eine Apotheke in Rheinbach nennen wo sie extra für Tiere ohne Alkohol mischen.

Miez
27.12.2003, 16:28
Meine Lissy ist genauso wie Deine Katze.

Für den TA-Besuch hab ich schon Beruhigungstabletten.

Mit Bachblüten hab ichs auch versucht, das Problem war nur, dass die nicht 4 x täglich in die Lissy rein zu kriegen waren....

Das ging absolut nicht.

Ich habs dann wieder aufgegeben.

MaineCoon3
12.01.2004, 15:39
Hallo,
erst mal danke für Eure Antworten. Ich habe mir das Bachblütenbuch von Frau Kübler gekauft - was ich sehr gut finde. Außerdem war ich in der Apotheke und habe mir eine "Angstmischung" als Globuli machen lassen (u.a. mit Mimulus und Rock Rose). Seit gestern wende ich die Globuli an, indem ich sie in den Leckerli-Sticks verstecke. Diese Sticks sind bei meinen Katzen der Renner, und selbst die ängstliche Katze frißt die Teile mit Begeisterung. Ich bin mal gespannt, ob es wirkt.

LG
MaineCoon3