PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angefahren



Monty
23.12.2003, 19:08
*seufz*
Vor einigen Stunden war noch alles in Ordnung... Ich bin heute Morgen mit meinem Hund losgezogen, um eine Freundin mit Layla, der Hündin ihrer befreundeten Mitbewohnerin, abzuholen...
Meine Freundin hatte auchnoch einen Kinderwagen mit ihrem Baby dabei und als Layla mal musste, hat sie sie abgeleint und an die Wiese gelassen, an der sie immer war. Wir sind schon mal ein Stückchen weitergelaufen und hörten plötzlich hinter uns einen dumpfen Knall...
...Wir drehten uns um und Layla lag da und winselte und zappelte. Ein Auto hielt am Straßenrand. Wir sind hingerannt, um zu verhindern dass sie aufsteht und ich habe schnell die Mitbewohnerin angerufen...

Es sah eigentlich nicht so schlimm aus, bis auf einmal Unmengen von Blut aus der Nase liefen:(
Zufälligerweise fuhr unsere Tierärztin vorbei, die sofort anhielt, den Hund samt herbeigeeilter Bestitzerin ins Auto lud und in ihre Praxis fuhr.

Ich habe mit meiner aufgelösten Freundin auf die Polizei gewartet, die sich dann mit dem Kommentar "Fröhliche Weihnachten" verabschiedet hat und wir sind zur Wohnung gelaufen, in der sie zusammen mit der Familie ihrer Mitbewohnerin wohnt. Zum Tierarzt konnten wir nicht mit, da das Baby schrie und kein Platz mehr im Auto war.
Wir warteten und warteten...

Nach einer Dreiviertelstunde kam der Anruf, dass Layla eingeschläfert worden war...Sie war Querschnittsgelähmt, hatte einen Riss in der Lunge und drei Pfoten waren gebrochen..


Mir kommt alles vor wie ein böser Traum. Layla war erst zwei Jahre alt und zusammen mit meiner Hündin aufgewachsen...Die beiden waren unzertrennlich und haben den ganzen Tag zusammen gespielt.
Und auf einmal ist Layla tot:0( :0( Vom einen auf den anderen Augenblick ist der junge, treue, lebensfrohe, verspielte Hund aus unserem Leben gestrichen.

Wir haben den Sommer über jeden See abgeklappert, weil sie so gern schwamm (Labrador eben).
Wir haben uns abgewechselt mit dem Gassigehen, wenn eine Mal nicht konnte...
Wir haben so oft beieinander übernachtet und die Hunde haben aneinandergekuschelt geschlafen.

Und jetzt ist Layla tot. Ich kann es nicht fassen. Mit wem soll meine Maus jetzt spielen?

Layla-Schatz, du warst zwar nicht mein Hund, aber Socke und ich werden dich trotzdem unendlich schmerzlich vermissen.
Dein freudiges Gebell, wenn es losging zum Spaziergang...
Deine Begeisterungsfreudigkeit wenn man seine Stimme nur ein wenig erhob...
Wie du dein Frauchen beschützt hast...
Wie du deine Spielzeugplüschtiere jedem gebracht hast, der dich nur ansah...
Dein Hecheln...
Wie freundlich und aufgeschlossen du anderen Tieren und Menschen gegenüber warst...
Deine Tollpatschigkeit...
Deine Verfressenheit...
Dein eigener Charme...


Warum musstest du gehen-Einen Tag vor Weihnachten?
Einen Monat, bevor dein Frauchen ihr Baby bekommt?
Warum jetzt, wo Socke sowieso anderen Hunden gegenüber ängstlich ist und du ihr immer Sicherheit gabst?
Warum jetzt, wo doch der erste Schnee liegt, den du so sehr liebst?
Warum dadurch, dass du uns nur hinterherwolltest?
Warum?
Du warst so jung und kerngesund!!!

Die Wohnung deiner Familie ist so leer seit heute Morgen, dein ununterbrochenes Schwanzwedeln fehlt. Deine Näpfe und Leinen sind immernoch an ihrem Platz. Nur du bist nicht mehr da. Es bleiben nur Erinnerungen und einige Fotos...

Simone macht sich solche Vorwürfe, dass sie nicht auf dich gewartet hat als du auf der Wiese warst. Sie hat den ganzen Tag um dich geweint. Und auch ich frage mich, warum ich mich nicht kurz umgedreht habe um nach dri zu schauen.

Leider durfte ich nicht dabeisein, als du eingeschlafen bist.


Aber ich habe um dich gehofft und gebetet, leider vergeblich. Ich hoffe jetzt, dass du die Regenbogenbrücke gut überschreitest und in dem Land dahinter, wo überall Plüschelefanten herumliegen, Frolic an den Bäumen wachsen und ein Agilityparcour nach dem anderen für dich bereitsteht, keine Schmerzen mehr hast. Du kannst uns irgendwann dort in Empfang nehmen und uns alles zeigen. Darauf freue ich mich.

Weihnachten wird dunkel sein ohne dich.

Du fehlst.

:0( :0( :0(

Marianne Zmija
24.12.2003, 08:29
Das ist ja ganz furchtbar traurig.Das arme Frauchen von Layla und Layla tuen mir so furchtbar leid.
Einen Tag vor Heilig Abend,hochschwanger und dan sowas,einfach furchtbar.:0(

Schäfergirl
24.12.2003, 10:26
Mir tut das auch schrecklich leid! Hab grad total weinen müssen! Wie schnell es doch gehen kann!
Aber sie ist jetzt bestimmt im Hundehimmel und schaut auf euch runter....

buffymaus
24.12.2003, 21:16
Hi,
mir laufen auch die Tränen runter:0(
Das ist sehr schlimm.
Wenn ich mir vorstelle, das es so schnell gehen kann.

Liebe tröstende Grüße
Andrea

Mascha
25.12.2003, 17:17
Oh, es kann wirklich so leicht etwas schlimmes passieren...

:0( Mascha :(

Monty
27.12.2003, 00:13
Hallo ihr alle,
Vielen Dank für eure lieben Worte...

Heute habe ich erfahren, dass bald ein neuer Hund sein Zuhause bei Layla´s Familie bekommen wird.

Trotzdem wird nichts mehr so sein wie früher. :0(
Monty

Rocky
30.12.2003, 08:10
Hallo Monty!
Schrecklich was Du erlebt hast...Das kann man sich garnicht vorstellen...
Deine arme Maus wird sie auch sehr vermissen...
Ich wünsche Euch viel Kraft....


:0( :0( Grüsse Mone

buffymaus
30.12.2003, 08:19
Hi,

sicher ist es nicht leicht, wenn ein neuer Wuff kommt.

Ich hatte damals dasselbe Problem, allerdings aus anderen Gründen, unsere Maus mußte mit noch keinen vier Jahren eingeschläfert werden.

Arco ist nie Ersatz für sie gewesen, aber er hat einen großen Teil dazu beigetragen, das wir drüber weg gekommen sind, soweit es möglich ist.

Ich denke heute noch oft an meinen Quirl.

Liebe Grüße
Andrea

sandinchen
30.12.2003, 08:54
Ihr armen Mäuse! :0(

dobby
30.12.2003, 11:05
Das ist so sinnlos. Und so traurig es ist und so leid mir deine Freundin, ihre Familie und Layla tun, es beweist wieder mal, das Hunde an der Straße verdammt nochmal angeleingt gehören!!!

Trotzdem: Mein herzlichstes Beileid:0( :0( :0(