PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlaganfall



Little Lady
21.12.2003, 19:11
Hallo,

die 18 jährige Katze meiner Mutter erlitt gestern Nachmittag vermutlich einen Schlaganfall. Die Symptome waren heftige Atemnot, sie schrie vor Schmerzen, die Augen waren Angstgeweitet.
Von der Tierärztin bekam sie eine Valiumspritze. Als die Wirkung am Abend nachließ, und Bonny versuchte, aufzustehen, kippte sie immer schnell wieder um. Die Hinterbeine wollten noch nicht.
Heute ist Bonny bereits etwas munterer: sie frisst und bewegt sich ~ letzteres jedoch immer noch leicht unsicher/schwankend.
Ich habe diverse Webseiten über Schlaganfall aber auch über das Vestibular-Syndrom und sogar über Epilepsie durchforstet weil ich Informationen benötige.

Nun meine Frage an Euch: Hat jemand Erfahrungen mit Schlaganfall bei Katzen?
Wie verlief die Genesung, welche Behandlung erfolgte, gab es einen wiederholten Schlaganfall...usw usw.

Bin über jede Info, jeden Link dankbar.
Gruß
Lady

Prinzess Lina
21.12.2003, 22:47
Liebe Lady,

" 18 jährige Katze...erlitt gestern Nachmittag vermutlich einen Schlaganfall...Symptome waren heftige Atemnot, sie schrie vor Schmerzen, die Augen waren Angstgeweitet...Tierärztin... Valiumspritze. Als die Wirkung am Abend nachließ, und Bonny versuchte, aufzustehen, kippte sie immer schnell wieder um. Die Hinterbeine wollten noch nicht.
Heute ist Bonny bereits etwas munterer: sie frisst und bewegt sich ~ letzteres jedoch immer noch leicht unsicher/schwankend.
Ich habe diverse Webseiten über Schlaganfall aber auch über das Vestibular-Syndrom und sogar über Epilepsie durchforstet weil ich Informationen benötige...Frage: Hat jemand Erfahrungen mit Schlaganfall bei Katzen?
Wie verlief die Genesung, welche Behandlung erfolgte, gab es einen wiederholten Schlaganfall...usw usw.
Bin über jede Info, jeden Link dankbar."

mein Tipp:
versuche Dich bei der YahooGroup 'SiebenKatzenLeben' anzumelden.
Sonstig hätte ich nur noch anzumerken, dass ein Infarkt ( körperlich ) ein 'Blutphänomen' ist, welches i.a.R. auf Verdauungstraktprobleme hinweist.
Metaphysisch gesehen ist Blut das Sinnbild für Freude.