PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : futterunverträglichkeit



ronnie
03.07.2002, 14:39
hallo!
leider leidet unsere schäferhündin ( 8j) seit anfang an an einer unvertraglichkeit bzgl. fressen.
sie darf keine knochen, keine wurst , keine hundeleckerlis oder normales futter usw. haben, und bekommt nur spezielles futter, das sie bisher immer vertragen hat.
jetz waren meine eltern für zwei wochen in urlaub und obwohl immer noch familienmitglieder ( sprich schwester & bruder) um die hunde kümmern, trauern sie immer.
ronnie hat wieder tierisch abgenommen, sie ist klapperdürr
( für eine hündin sehr stark, bzw. groß gebaut, da sie als einzige aus dem wurf überlebt hat.)
sie verträgt nix mehr, hat durchfall oder bricht,
sie hatte auch ewig lang kahle stellen, juckt sich extrem, aber dank intensiver pflege hat man das einigermaßen in den griff bekommen.
ist jemanden dieses problem evtl. nur zu gut bekannt?

OESFUN
04.07.2002, 10:15
Hallo

Hat denn der Tierarzt schon mal die Schilddrüsenfunktion überprüft ?? Oder die Funktionen der Bauchspeicheldrüse (gerade Schäferhunde haben oft Probleme damit).


Birgit

Juke
12.07.2002, 15:22
Hallo Ronnie,

der Hund meiner Mutter verträgt nicht jedes Futter.

Probiere es doch mal mit:

Vet-concept. Dort erhälst Du auch Proben.

Gruss

ronnie
26.08.2002, 17:37
:(
Hallo Ihr Lieben!
Leider muß ich Euch mitteilen, daß unsere Ronja Räubertochter am letzten Dienstag eingeschläfert wurde.
Der arme Hund hat seit Woche nur noch gebrochen und Durchfall gehabt.
Nach strenger Diät, weil sie seit Anfang an Probleme mit Futter generell hatte, bekam sie seit ca. zwei Wochen alles, um ihr wieder was auf die Rippen zu füttern!
Ergebnislos.
Zum wievielten Male sind meine Eltern mit ihr zum Tierarzt.
Der konnte nur noch Krebs, vermutlich Knochenkrebs diagnostizieren.
Da sie alleine nicht mehr aufstehen konnte, weil sie mittlerweile so ausgemergelt war, und es eine einzige Qual für sie in den letzten Wochen war, erlösten meine Eltern unsere 8jährige Schäferhündin.
Sie wurde in ihrem Korb, mit ihrem Spielzeug, ( mit dem sie zum Schluß nicht mehr spielen konnte!) auf unserem Grundstück im Spessart inmitten einer wunderschönen Blumenrabatte unter einem rosa-blühendem Mandelbäumchen
begraben.

Cockerfreundin
26.08.2002, 18:22
Hallo, Ronnie!

Es tut mir leid für Eure Ronja - aber gut, dass sie so umsorgt ihren letzten weg antreten durfte.

Alles gute für Euch

Annette