PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mikey - Neuer Tumor?



Petra
17.12.2003, 15:24
Hallo,
vor ein paar Tagen war ich bei meiner Mutter. Sie hat mich gebeten Mikey anzuschauen, da sie glaubt das er wieder einen Tumor hat. Nach sehr langem suchen, fand ich endlich das mini Knubbel. Es ist maximal 1cmx0,5cm. Das Ding greift sich eingekapselt an. Wir beobachten es jetzt eine kurze Weile und dann müssen wir wieder zum Tierarzt, wenn es nicht weg geht. :(

Gabi
17.12.2003, 15:33
Ach menno Petra, das tut mir leid, dass Micky nun wieder für Aufregung sorgt.

Ich drück ganz feste die Daumen, dass der Knubbel so schnell verschwindet, wie er gekommen ist.

Tina 2
18.12.2003, 07:55
Hallo Petra,
das tut mir so leid für den armen Mikey.
Ich drücke euch auch ganz fest die Daumen daß der Knubbel bald wieder verschwindet.

Petra
18.12.2003, 10:07
Hallo,
vielen Dank fürs Daumen drücken.

Ich hoffe auch das der Knubbel wieder weg geht. Aber was machen wir wenn es wieder ein Tumor ist. Immer wieder operieren?

Glaube das ich einmal einen Beitrag gesehen habe wo Tumore unterspritzt wurden. Mit Schlangengift oder Spinnengift und dadurch schrumpelten sie zusammen. Weiss aber nicht mehr ob das bei Mensch oder Tier war.

Vielleicht weiss jemand etwas dazu? Danke

Petra
18.12.2003, 10:58
Habe gerade auf der Uni Homepage etwas über Tumorbehanldung gelesen und da kam mir das Wort Ifosfamid unter. Dieses Mittel wird in den Tumor appliziert.

Weiss aber nicht bei welchen Fällen das angewendet wird...

Rennsemmel
18.12.2003, 11:20
Tarantelgift wird u.a. bei Entzündungen angewandt. Die gehen dadurch zurück. Sonst weiß ich nix darüber, könnte aber heute abend mal meine TA fragen, wenn Interesse besteht, die verwendet das Gift sehr oft.

Petra
18.12.2003, 11:25
Liebe Nicole,
ja bitte frag bei Deinem TA. Vielen Dank.

astrid219
18.12.2003, 13:12
Hallo Petra
Ich drück für Mikey auch ganz fest die Daumen.

Rennsemmel
18.12.2003, 13:16
Okay Petra,
sage dir dann morgen bescheid.

Petra
18.12.2003, 13:35
Danke Nicole & Astrid.

admin
18.12.2003, 18:12
@Petra,
wenn es sich wieder um ein Fibrosarkom handelt, rate ich Ihnen dringendst Mickey so schnell als Möglich operieren zu lassen.
Sie wissen von der letzten OP wie groß die Wunde war.
Es ist unerläßlich nach allen Seiten mindestens 3cm ins gesunde Gewebe zu entfernen, so dass selbst ein kleiner Tumor schon eine sehr große OP-Wunde bedeutet.

Alles Gute! ;)
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Rennsemmel
19.12.2003, 08:52
Hallo Petra,

meine TA hat gesagt das daß Schlangengift mit dem Namen "Horvi" oft bei Tumoren erfolgreich angewandt wird.
Liebe Grüße

Petra
19.12.2003, 12:41
Liebe Frau Dr.
Liebe Nicole,
danke für die Infos.