PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1Hund ja, 2 Hunde nein???



Spike1
17.12.2003, 09:57
Wer von euch kann mir helfen??

Ich habe einen ca. 50 cm hohen Mischlingsrüden und wollte mir jetzt eine ca. 40 cm hohe Mischlingshündin dazuholen.
Ich weiß aber nicht, ob der Vermieter das erlaubt.
FRAGE: Kann er mir verbieten einen zweiten Hund dazuzunehmen????:confused:
Im Nachbarhaus hat auch jemand 2 Hunde ( gleicher Vermieter)

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen!!!

Lotta
17.12.2003, 12:15
Hallo Spike,

grundsätzlich kann der Vermieter das natürlich verbieten.
Was steht in deinem Mietvertrag? Gar nichts oder Haustierhaltung erlaubt? - Dann hast du gute Karten. Steht da "nach Absprache mit Vermieter" oder ähnliches, liegt es im Ermessen deines Vermieters, den zweiten Hund auch zu erlauben.
Ich habe z.B. nur eine Erlaubnis für meinen jetztigen Hund, mit dem ich schon eingezogen bin.
Wie auch immer - ich würde auf keinen Fall einen zweiten Hund anschaffen, ohne den Vermieter zu fragen. Noch besser du hast eine schriftliche Erlaubnis. Es wäre schrecklich, wenn du eines Tages vor der Wahl stehst, Abschaffen oder Umziehen.
Auf die beiden Hunde im Nachbarhaus kannst du ja hinweisen, vielleicht erkundigst du dich auch dort mal, wie es geregelt ist.

Viele Grüße von Lotta

maureen
17.12.2003, 14:09
Als ich noch zur Miete wohnte war im haus auch eine Dame die erst einen Hund hatte dann einen zweiten einfach dazuholte. Das fand die vermieterin nicht so toll, wollte ihr den zweiten aber nicht wieder nehmen. In allen folgenden verträgen (auch meinem) stand dann das nur 1 hund bzw. 1 katze erlaubt ist. Warum kann ich nicht sagen ist eben die willkür der vermieter. Also bleibt dir ncihts als Fragen u. mit guten Argumenten überzeugen das 2 nicht schlimmer sind als einer! Viel erfolg!

changale
09.01.2004, 15:39
Original geschrieben von Spike1
Im Nachbarhaus hat auch jemand 2 Hunde ( gleicher Vermieter)

Normalerweise könnte Dein Vermieter, wenn diese Person mit den 2 Hunden im gleichen Haus wie Du wohnen würdest, gegen die Haltung eines zweiten Hundes nichts entgegenbringen. Da diese Person aber im Nachbarhaus wohnt, auch wenn es der gleiche Vermieter ist, muß sich dein Vermieter nicht unbedingt damit einverstanden erklären.

Frag' also in jedemfall nach einer schriftlichen Erlaubnis vom Vermieter insbesonder da viele Tierheime, Züchter etc. so ein Dokument auch vor Herausgabe des Tieres sehen wollen. Ausserdem bist Du damit in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Viele Grüße
Petra & die Husky-Rasselbande

akitalie
13.01.2004, 22:00
hallo, würde auch auf jeden fall nachfragen....hast du denn einen guten draht dahin??? wie sieht es denn mit deinen nachbarn aus? vielleicht kannst du ja vorab die nachbarn bitten, dir einen zettel zu unterschreiben auf dem steht, daß du mit deinem hund toll umgehst, niemanden geräuschlich und geruchlich belästigst, daß die leute froh sind einen oder dann auch 2 hunde im haus zu haben...wegen einbrecher und so...;) , damit gehst du dann zu deiner vermieterin..... vielleicht hast du glück...:wd: wünsche es dir ....

Spike1
15.01.2004, 15:25
Danke für eure Antworten.
Also wenn ich die anderen Mieter fragen müßte, hätte ich schlechte Karten da die Leute in unserem haus keine Hunde mögen. Es gibt zwar 3 Mitparteien die nichts gegen ihn haben, aber halt auch genügent die einen großen bogen um uns machen wenn sie uns mit Hund sehen. Unser Hund tut niemanden etwas, er ist absolut lieb und könnte keiner Fliege was zu leide tun.


Wenn ich mehr weis geb ich bescheid!

Melhase
18.01.2004, 15:32
ich würde auf jeden fall zuerst mit dem vermieter sprechen, bevor ihr euch nen hund dazu holt den ihr dann evtl wieder abgeben müsst
und lasst euch das schriftlich geben dass ihr zwei hunde halten dürft

wir hatten da so ein ähnliches problem mit unsrem dicken.

bevor wir jango geholt haben, hat mein freund bei der hausverwaltung nachgefragt ob ein hun düberhaupt erlaubt ist. die haben zugestimmt. leider nur mündlich, schriftlich haben wir nichts bekommen.

also haben wir unsren hund geholt und zwei jahre FRIEDLICH in dieser wohnung gelebt. alle leute im haus mochten jango und es gab niemanden der angst vor ihm hatte oder sich jemals über ihn beschwert hat.

im selben haus gab es auch ein cocker spaniel, nen bullterriermix, schäferhund und pittbull irgendwas mischling. und eben wir mit rottweiler.

nach genau zwei jahren kam dann ein brief von der hausverwaltung dass unser hund weg muss, sie wollen keine rottweiler hier haben :mad:
unterschriften sammeln half nichts, diskutieren warum unser hund weg muss und die andren nich half auch nichts :mad:

ungerecht aber leider wahr :( also blieb uns nichts andres übrig als da auszuziehen, alle andren leut emit ihren hunden wohnen immer noch dort und das anscheinend nur weil wir keine genehmigung hatten :mad: