PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nabelbruch?



Sandra1980
10.12.2003, 14:34
Hi Ihr Lieben!

Nicht dass es mich grossartig beunruhigt, aber kann es sein, dass mein Pferdi einen Nabelbruch hat?

Da ist am Bauch etwa in der Mitte (definitiv in der Mitte von rechts/links gesehen) ein kleiner knubbel.
Ist so 1 cm im Durchmesser, vielleicht etwas laenger als breit und einen halben cm hoch.

Ist das was ich denke dass es ist?
Kann das mal Probleme machen? In der Schwangerschaft zum Beispiel?

Sandra

gudrun
10.12.2003, 19:41
du hast sie doch im moment in der station da is doch bestimmt ein ta nicht ??las den doch mal draufschauen .den ob das wirklich ein nabelbruch ist kann keiner von uns sagen das sehen wir leider nicht und so ne ferndiagnose is mist.
hatte sie diesen knuppel schon immer oder hast du ihn erst endeckt??ein nabelbruch wenns den einer is hätte sie schon immer gehabt.
lg gudrun

Sandra1980
10.12.2003, 19:57
Ja, hat sie schon immer!

Ne, TA ist da keiner.
Das ist irgendwie komisch... die rufen den nur wenn was ist und dann zur Endkontrolle. Bis dahin vertrauen die dem Manager!

Wenn es einer ist, haelt der vom zuechten ab wie bei Hunden?
Mensch, das war doch unter anderem mein Hauptziel!

Bloody Mary
11.12.2003, 19:16
Sandra, entscheidend ist nicht der Knubbel. Wenn Du da seitlich reindrückst: ist da eine Öffnung in der Bauchdecke zu spüren? Wenn ja, wie groß? Wie alt ist das Pferd? Bei Jungpferden kann sich eine Bruchöffnung vom Durchmesser ca. 2cm noch schließen. Wenn sie größer ist und das Pferd schon über 1 Jahr, muß operiert werden, wenn der Knubbel größer wird. Ist aber kein komplizierter Eingriff, kostet halt.
Wenn nur ein Knubbel da ist, wurde wahrscheinlich nur der Nabel nach der Geburt schlecht versorgt und hat Narbengewebe wg. Infektion gebildet.

Sandra1980
11.12.2003, 20:01
Hallo Mary! ;)

Vielen Dank fuer Deine Nachricht!

Hmm, Also da ist keine Oeffnung in die man reindrucken koennte. Nur dieser etwas fetsere Knubbel.
Sie ist gute eineinhalb Jahre. (uebrigens ein Araberstuetchen)

Wenn Du da soviel weisst, hattest Du so einen Fall? Oder bist Du gar TAin?

Liebe Gruesse,
Sandra

Bloody Mary
11.12.2003, 21:13
Nee, TA in bin ich nicht. Züchte nur seit 1973 Pferde, u.a. Vollblutaraber - aber nicht SHOWY ,sondern reitbare menschenbezogene solide. Hatte vor Jahren ein Fohlen (Trakehner) aus einer Stute, die, bis sie zu mir kam, 4 Totgeburten hatte,und dieses Fohlen hatte einen massiven Nabelbruch. Damals habe ich mich halt informiert, weil ich 1. ein neugieriger Mensch bin, und 2. wissen wollte, was muß ich tun, worauf achten. Bei dem Fohlen mußten wir mit 1 Jahr operieren lassen, weil die Bruchöffnung sich nicht geschloßen hat und der Knubbel größer wurde. Diese Erfahrungen haben mir vor 2 Jahren dann auch geholfen, weil ich einen Dackel mit Bruch hatte, da drückte dann allerdings die Gebärmutter durch die Öffnung. Mußte auch operiert werden, mit Bauchnetz, ist super verheilt. Wenn weitere Fragen, melde Dich. Grüße aus Niderbayern