PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wunder Popo?



Buecherwombat
10.12.2003, 11:46
Hallo

Gestern schien Simbas Popo irgendwie wund zu sein. Die Haut direkt um das Löchlein herum war etwas stärker rosa als der Rest (nicht großflächig - und auch nicht zerkratzt oder so was) und es schien sogar ein kleines Tröpfchen verdünntes Blut dort zu sitzen. Etwas später war der Po dann trocken und "nur noch" verstärkt rosa. Ob „feuchtwund“ oder nicht kam auch drauf an, ob das Popo-Löchlein eher stärker zusammengekniffen war oder ob es etwas nach außen gestülpt war, so als ob er gerade kurz "gedrückt" hat wie für einen Pups - es hat dann auch in der Tat etwas pupsig gerochen, und mein NG & ich waren es nicht ;))
Heute morgen hab ich nochmal geschaut und es sah schon wieder so "feuchtwund" aus (aber auch nicht schlimmer als gestern). :(

Am Kot selbst oder den daran klebenden Katzenstreuteilen konnte ich nichts auffälliges erkennen (zwei Häufchen - einer davon in Simbas bevorzugter Ecke der Toilette, daher gehe ich mal davon aus, dass zumindest eines von ihm war. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: ich hab zwei 4 Monate alte Kätzchen.).

Und natürlich war auch kein Fell verklebt oder irgendwo im Zimmer was verfleckt (mit Blut oder sonstwas). Sonst säße ich schon beim Tierarzt.

Können Katzen am Popo auch wund sein, wenn ihr Kot zu fest ist? (Bei Menschen reißt die Haut da ja auch ab und an mal ein.)
Würdet ihr sofort zum Tierarzt gehen oder erst mal ein paar Tage beobachten? (Tierarzt ist ja schließlich auch Stress.)
Gibt es spezielle Wundsalbe für Katzen oder soll ich mal etwas Vaseline drauftupfen?

(An Futter gibt es morgens TroFu und abends NaFu (plus TroFu). Bisher gab es Supermarktfutter (da sie das gewöhnt waren) und jetzt steig ich gerade auf Animonda Carny Kitten u.ä. um.)

:( Daniela

Coco_Nrw
10.12.2003, 13:02
Hi Daniela,

Ich weiss nicht, darf man Bepanthen bei Katzen anwenden? Bei Menschen darf man es ja sogar unbedenklich auf Schleimhäute auftragen, da es die Wundheilung fördert. Vielleicht probierst Du das einmal aus? Vermutlich wird es ruckzuck abgeschleckt.. aber ein Versuch wäre es wert?

Wenn Du das Gefühl hast, der Kot wäre etwas zu hart - Vermutung könnte ja naheliegen - gib doch mal ein wenig Butter, Sahne, Öl oder sowas zum Futter, um das ganze etwas "aufzuweichen". ;)

Wenn sich die Rötung nicht bessert.. würde ich mal beim TA anrufen und nachfragen, vielleicht reicht das dann schon aus und Du musst nicht zwingend in die Praxis?

VG,
Steffi

Frauke
10.12.2003, 13:45
Hi Daniela,

klar, auch Katzen können einen wunden Popo vom Drücken haben ;)

Bei Bepanthen bin ich mir jetzt auch nicht sicher.

Was du aber bedenkenlos drauf tun kannst Johanniskrautöl. Kannst du auch mit Arnikasalbe mischen.

Lieben Gruß
Frauke