PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haut löst sich an den Pfoten ab



Stine
05.12.2003, 09:27
Hallöchen,

vielleicht kann mir jemand helfen oder weiß einen Rat.

Gestern ist mir aufgefallen, daß sich bei meinem Katerchen an allen Pfötchenballen die Haut ablöst.

Woran könnte das liegen?

Zu fressen gibt es: Precept, Nutro, Hills und Iams, daher bezweifle ich, daß es am Futter liegt. Oder etwa doch?

Ich bin völlig ratlos und dankbar für jeden Tip.

Schöne Grüße,
Stine

Anschla
05.12.2003, 09:32
...hmmm hatte ich nie das Problem. Aber seltsam, dass es genau an den Pfoten auftritt.
Überleg...
Also, Hauptkontakt an den Pfoten ist der Boden: zwei Sachen kommen mir in den Sinn: scharfes Putzmittel wo er durch gelaufen ist...oder vielleicht eine ARt allergische Reaktion auf so was...
Vielleicht weiss die Frau Doc genauer Rat...ist nur, was mir als Laie so einfällt....
Seltsam, weil eigentlich ist die Haut da doch sehr robust, oder???

Wie alt ist der Kleine denn? Vielleicht hat er noch zarte Babyhaut????:confused:

Stine
05.12.2003, 10:00
Hallöchen.

Mein Kater ist 1,5 Jahre. Kann er dann noch Babyhaut haben? Er ist ein reiner Stubentiger.

Ich habe in der ganzen Wohnung Teppich und beim Putzen vom Bad und Küche verwende ich normales Spüli.

Ich bin auch ganz verwirrt. DAs Merkwürdigste ist, daß es meine beiden Stubentiger haben. Wobei ich eigentlich bei dem Futter eine Mangelerscheinung ausschließen würde.

Die TA (habe heute früh angerufen) ist auch ratlos. Sie meinte, daß es auch kein Pilz sein könnte.Und eine Nahrungsmittelallergie würde nicht bei beiden zeitgleich auftreten.

Nur, was ist es blos?
Aber es ist eine gute Idee, hier die TA zu fragen. Vielleicht weiß sie, was es sein könnte...

Trotzdem danke.

Grüße,
Stine

GinaGlückskatze
05.12.2003, 10:18
Hallo Stine,

wie schlimm ist das denn? Richtig so, daß das rohe Fleisch kommt oder eher so ein bischen wie bei uns, wenn man rauhe Hände hat ?? Letzteres wäre noch als normal zu bezeichnen, wenn´s schlimmer ist muß du unbedingt zum Tierarzt hinfahren und das vorzeigen :cu:

Anschla
05.12.2003, 10:41
kenn ich noch aus Hundezeiten...kann etwas Vaseline helfen? Oder ist da wieder was schädliches drin? Wird ja zwangsläufig abgeleckt....vielleicht etwas gutes Öl sanft einmassieren...meine stehen total auf Pfoten massieren...

Hm, aber da beide es haben, ist es vielleicht wirklich irgend ein Kontakt...
Weiterrätsel...
Sisalteppich in Verbindung mit Spielwut??? Sind Deine beiden recht aktiv? Oder irgendein Schadstoff in einem Teppich - hört man ja öfters bei Teppichen, bin da aber auch überfragt, habe wegen meiner Allergie nur Fliesen....
Also ich denke es muss durch einen Direktkontakt kommen. Mal schauen was Frao Doc sagt...

Normalerweise sagt man doch nicht ohne Grund "Samtpfote"....grübel...

Solche Sachen können einen echt ratlos machen, Du Arme...

Stine
05.12.2003, 11:32
@ Jule

ich war schon beim TA und sie ist genauso ratlos wie ich. Wir wollen jetzt versuche, ob Biotin hilft.
Zumindest wird es nischt schaden

Ach ja, rohes Fleisch sieht man zum Glück nicht, aber es sieht trotzdem ganz schön schlimm aus.

@ Anschla

Sisalteppich? Hm. Der Mini ist aktiver und bei ihm ist es schlimmer... Ob das eine Möglichkeit ist?
Schadstoffe im Teppich - auch möglich, aber hätte es dann nicht schon früher auftreten müsse?

An Vaseline einreiben traue ich mich nicht ran, weil ich nicht weiß, ob es gut ist, wenn sie es ablecken.
Außerdem mögen sie keine Pfotenmassage und die Abwehrpfötchen vervielfältigen sich :D

Ich bin auch auf die Antwort von Frau Doc gespannt.

Aber vielen Dank für Tipps

Grüße, Stine

Anschla
05.12.2003, 11:39
oje, ....

...schadstoffauswirkungen können sich auch erst nach einiger Zeit zeigen, wenn praktisch länger Kontakt bestant...ich tippe aber eher auf irgendeine zu hohe "mechanische" Belastung....besonders da es bei dem aktiveren Katerchen ja stärker ist, vielleicht nähern wir uns der Sache.

Zur Vaseline: wie gesagt, war aus Hundezeiten ein Tipp damals, aber bei Katzen bin ich auch unsicher....schade, dass Deine keine Pfotenmassage mögen...Öl wäre ja (in kleiner Dosis, sonst Dünsch...Alarm) nicht schädlich und Öl ist für rauhe Haut immer gut...
Vielleicht testest Du es einfach mal bis zur Lösung des Problems - aber die Abwehrpfötchen sind schon ein Argument dagegen...kenne ich bei anderen Dingen auch :cu:

Stine
05.12.2003, 11:54
Hallo Anschla,

das hast Du recht. Wenns wirklich am Teppich liegen sollte; das Problem liese sich beheben.

Nimmst Du Babyöl?
Zum Wohle der Tiger nehme ich auch Kratzer in kauf.

Abwehrpfötchen sind vor allem bei Medizinvergabe sehr aktiv...

Schöne Grüße,
Stine

Anschla
05.12.2003, 11:58
Nee, kein Babyöl, wer weiss, was da wieder drin ist...Duftstoffe oder so...
einfaches Speiseöl, evtl. auch Olivenöl....
Das schadet auf jeden Fall nicht, nur sparsam. 1 Tropfen pro Pfote, bzw, einmal Massagefinger eintunken sollte reichen...
:rolleyes:

Viel Glück!

Mullemiez
05.12.2003, 12:21
Huhu,
ein ähnlichen Prob hatte ich mit meiner Polly auch vor kurzem.
Ich gebe nun Lupoderm übers Futter und die Pfötchen habe ich mit Bepanthen und Melkfett massiert. Ist nicht schädlich.
Und durch das Lupoderm sehen Haut und Fell aus wie neu :)

CaroK
05.12.2003, 15:44
Hast Du in letzter Zeit dein Katzenstreu geändert ?!?!?!
Vielleicht liegt es ja daran. Mit dem Streu sind die Pfoten ja auch oft in Verbindung ?!?!?
Wäre nicht so umständlich, als neue Teppiche zu verlegen :-)

lg

Stine
05.12.2003, 17:15
Hallöchen,

lieb daß ihr euch alle Gedanken macht.

Frau Doc meinte, daß auch die Möglichkeit von trockener Heizungsluft besteht.

Auf jeden Fall werde ich versuchen, die Pfötchen mit Bepanthen einzucremen.

Kann Lupoderm auch hier bei Zooplus beziehen? Oder ist es in Verbindung mit Zugabe von Biotin zuviel des Guten?

Beim Streu verwende ich seit Monaten Extrem Classic mit Natusan vermischt, daran sollte eigentlich auch nicht liegen.

Wenn am Teppich liegen sollte, hätte ich wenigsten einen guten Grund, einen schöneren einzulegen. Den derzeitigen gabs schon beim Einzug und hat mir von Beginn an nicht so gut gefallen - aber meinem NG. War halt ein Kompromiss...

Schöne Grüße,
Stine

Ronin
05.12.2003, 17:30
Hi Stine,
Trockene Heizungsluft war auch meine erste Idee - da fängt bei Menschen mit trockener Haut auch dieselbe an zu pellen..
Putzmittel sind's also nicht.. hm...Pfoten am Herd verbrannt kannst Du ausschließen?

Ich würd's erstmal mit dem Einreiben versuchen, bevor es an den Teppich geht. Vielleicht geht es davon schon weg.
Ob der Teppich Schadstoffe absondert kann man testen lassen (ich glaube der Verbraucherschutz kann da weiterhelfen) aber das kostet natürlich...

MagicKanalees
06.12.2003, 03:18
huhu

ich habe mir das mal eben alles so durch den kopf gehen lassen und habe festgestellt das du natusan benutzt in verbindung mit extreme classic. das extreme classic ist ein sehr sanftes einstreu aber das natusan ist wohl ehr nicht das ware. eine kätzin von mir hatte dieses so ca 4 monate nach einzug auch bekommen allerdings nicht so schlimm und das passte genau mit der neueinführung des natusans zusammen. ich habe es einfach weggelassen und seit dem 3 mal auf holz klopf alles weg und nie mehr gesehen. versuchs mal und bebahcte das alles so ca 4 wochenbis es abgeheilt ist und wenndu sicher sein willst setzte das streu erneut ein aber mit tägliche rkontrolle der pfotis sollte es wieder vorkommen hats du den übeltäter ermittelt undkannst den samtis helfen.

ich hoffe ich konnte helfen winke allen und noch schöne vorweihnachtszeit

Stine
06.12.2003, 10:19
@ MagicKanalees

das mit dem Natusan ist auch ein guter Tipp, danke.
Das werde ich auf jeden Fall auch testen.

Mir hat das Extrem Classic allein etwas zu stark gestaubt und in Verbindung mit Natusan war die Staubentwicklung nicht so stark. Ich lasse trotzdem mal probeweise das Natusan weg.


@ Ronin

verbrannte Pfötchen kann ich definitiv ausschließen.

Ja, die Sache mit dem Teppich. Den wollte ich bereits testen lassen, ich muß es unbedingt in Angriff nehmen, denn seit Einzug habe ich den Eindruck, daß die Luft nach diesem Teppich riecht und jetzt in der kalten Jahreszeit kommt Dauerlüften nicht so gut...


Auf jeden Fall habe ich inzwischen die Pfötchen eingerieben. Das fanden die Kater nicht schön, aber meine Hände auch nicht;)
Ich hoffe, es hilft

Vielen Dank an alle und ein schönes Wochendene,
Stine

Mullemiez
06.12.2003, 11:56
Hallo Stine:santa01:
Polly hat mir beim Pfötchen eincremen auch immer in die Hände gebissen:eek: Aber letztlich hats geholfen und meine Hände sind auch wieder verheilt:D
Das Lupoderm bekommst du hier bei ZP. Biotin ist aber, glaube ich, fast noch besser.
Du kannst ihnen auch noch Silicea Globuli geben. Das ist auch gut für die Haut.
Noch einen schönen Nikolaustag:santa02: