PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @ Kuerbis: wie geht es Murphy



Suse
04.12.2003, 14:10
Hallo Tanja,
wie geht es Murphy inzwischen? Haben die Medis schon geholfen? Wie geht es Dir? Kannst Du wieder besser schlafen?
Ich denke viel an Euch.

Falls es Dir lieber ist, kannst Du mir auch mailen:

Susanne_Streber@web.de

:cu: Suse

hexex111
04.12.2003, 15:38
Hallo Tanja,

bitte melde Dich...
mir geht es wie Suse, mußte auch sehr viel an Euch denken.

hexex111@yahoo.de

LG
Moni:cu:

Dumpfi
04.12.2003, 18:25
Ich möchte auch wissen, wie es Euch geht!

shiela
04.12.2003, 21:18
Hallo Kürbis,

auch wir sind interessiert zu erfahren, wie es Murphy geht. Hoffe, die Medis schlagen gut an.

Berglöwe
05.12.2003, 22:32
Liebe Tanja,

bitte melde dich doch bei irgend Jemanden, wir machen uns Sorgen um dich und Murphy :0( .

Meine Mail-Addy ist freigeschaltet.

habeebee
06.12.2003, 13:31
Hallo,

habe jetzt auch die Geschichte von Murphy nachgelesen und es würde mich auch sehr interessieren, wie es ihm zur Zeit geht!

@Shiela/Elena
Melde Dich doch bitte mal bei mir! Habe Dich schon hier übers Forum angemailt und auch schon zwei Mails geschickt, die aber zurückkamen. hast Du eine neue Mail-Addi?

LG
Habeebee

Dumpfi
07.12.2003, 20:54
Haaallo Taaanja,
man hört ja gar nix mehr von Dir. Wie geht es Euch denn?
*sorgenmach*

Kuerbis
08.12.2003, 18:23
Hallo Ihr Lieben,

entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst melde und Ihr Euch schon Gedanken gemacht habt.:-*

Tja, wie siehts bei Murphy aus... -
ich wünschte, ich könnte viel erfreuliches Berichten, aber leider ist dem nicht so.
Seit dem 27.11.03 geben wir nun die Beta-Blocker (...u.s.w)
morgens, mittags, abends. Bislang kann ich keine wesentliche Besserung feststellen. Die Atmung ist doch nicht viel ruhiger geworden und der Kardiologe meinte, dass ich eigentlich nach kurzer Zeit eine Besserung einstellen sollte.
Als Anhaltspunkt gab er mir z.B., mehr Interesse beim Spielen, mehr Aufmerksamkeit - einfach agiler und dem Alter entsprechend. Auf dieser Linie leider keine Erfolge...

Ich würde sagen, eher das Gegenteil zur Zeit.
Er versteckt sich häufiger, will seine Ruhe haben und ist ziemlich ängstlich.
Mein größtes Problem ist immer noch, dass Murphy nicht richtig frißt. Er braucht für eine 100gr. Dose fast 1 Stunde, die er sich förmlich "reinquält". Seine Ausscheidungen sind minimal, so daß ich auch seine Trockerfuttermenge ganz gut überblicken kann. Sein Gewicht ist von 5,2 Kilo wieder auf 4,8 Kilo gerutscht - dass macht mir die meisten Sorgen!
Er sieht sehr schmal und irgendwie unglücklich aus.

Ich weiß nicht was ich machen soll
:0( Alles was etwas Fett auf seine Rippen bringen könnte, verschmäht er. Butter, Sahne & Co.

Auf Raten von dem Kardiologen Dr. Schmidt haben wir uns doch letzte Woche für ein Antibiotikum entschieden, um die >Lungenentzündung< zu bekämpfen. Zusätzlich zu dem Medikament kommt noch bis übermorgen ein schleimlösendes Präperat hinzu. Diese Medis helfen sehr gut, der Schleim ist weg und Murphy "hustet" nicht mehr.
Jedenfalls >das< haben wir in dem Griff.

Ach, und wie´s mir geht ist eigentlich nebensächlich.
Ich beobachte Murphy mit "Argusaugen" und mache mir viele Gedanken. Bringt mich zwar nicht wirklich weiter, aber wenn ich ihn sehe denke ich unwillkürlich an seine Krankheit.
Ich habe immer noch Nachts >meine< Probleme und wache bei dem kleinsten Geräusch auf.
Nach dem Motto: "Ist noch alles in Ordnung?"

Soweit erstmal der Stand der Dinge,
vielen Dank für Eure lieben Zuschriften - ich werde Murphy von Euch knuddeln

:cu:

habeebee
08.12.2003, 19:01
Hallo Kürbis,

das tut mir leid, dass es Murphy immer noch nciht besser geht!
Hast Du für Gewichtszunahme mal NUtri-Cal-Paste versucht? Damit habe ich schon mehrere halb verhungerte und auch kranke Katzen wieder etwas aufpäppeln können.
Ich habe letztens, als meine 18jährige Perserdame mit dem Fressen aufhörte, so ein Vitaminpräparat, was oft für Pferde verschrieben wird, gegeben. Das hat richtig was gebracht, die Oma ist wieder richtig moppelig geworden. Und das, obwohl sie 2 WOchen fast gar nix gefressen hatte.

Ich wünsche Dir und Murphy ganz viel Kraft für die nächste Zeit und Murphy wünsche ich einen richtig dollen Gesundheitsschub!!!!!!!!

LG
Habeebee

Dumpfi
08.12.2003, 19:08
Hallo Tanja,

ich hatte so gehofft, dass Du hier von einer Besserung berichtest. :0(
Wir werden hier weiter fleissig Daumen und Pfötchen drücken.

Kannst Du Murphy vielleicht Kittenfutter geben? Das soll doch kalorienreicher sein als Adult. Oder versuch mal ihn zu überlisten und misch Sahne oder Butter unter sein Futter. Irgenwie musst Du dem Kleinen doch ein paar Kalorien zustecken können *daumendrück*

Fühl Dich ganz lieb gedrückt und knuddel Deine süßes Tiger von mir.

sir james
08.12.2003, 20:46
hallo tanja,
das tut mir sehr sehr leid für dich das es noch keine wirklich besserung gibt:(

deine "eigenen probleme" werden wohl nun nicht mehr wirklich weg gehen :( so geht es mir jedenfalls..hab inzwischen einen sehr oberflächlichen schlaf....

hast du nal hills a/d probiert? das hat chiara am anfang geholfen. oder katovit hat auch so ein aufbaufutter
wenn du es dann noch etwas erwärmst richt es intensiver und vielleicht mag dann er ja etwas mehr fressen?
vielleicht häufiger kleine engen futter anbieten
chiara hat den napf nur widerwillig angerührt wenn er überfüllt war (100g)
also bin ich hin und hab ganz oft kleine mengen angeboten und das hat dann ganz gut funktioniert
vielleicht klappt es bei euch ja auch

ach ich drück euch ganz feste die daumen das bald eine besserung in sicht ist!
fühl dich mal ganz doll geknuddelt und auch dein katerchen
ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel kraft...

Suse
08.12.2003, 21:40
Hallo Tanja,
schade, daß er auf die Beta Blocker nicht so gut anspricht.
Gut, daß der Husten besser ist und die verschleimten Luftwege wieder frei sind - das alles belastet das Herz nämlich auch.
Das mit dem Fressen ist echt ein Problem. Wenn es den Miezen nicht gut geht, haben sie gleich keinen Apetitt mehr :(
Da hilft glaube ich nur probieren ........

Wir drücken Dir weiterhin alle Daumen.

:cu: Suse

MartinaL
09.12.2003, 07:14
Hallo Tanja,
es tut mir leid, dass es bei deinem Kleinen noch keine richtige Besserung gibt. Ich kann mir gut vorstellen, welche Sorgen du dir machst.
Als unser Rossa im Frühjahr nach seinem Trümmerbruch wochenlang im Käfig sitzen musste, hat er auch plötzlich das Fressen eingestellt. Das war wirklich schlimm, denn er hat sehr viel abgenommen und so ein Knochen braucht ja auch Nahrung zum Wachsen.
ICh habe sehr viel durchprobiert und bin schließlich bei Thunfisch gelandet, den hat er geliebt und liebt ihn heute noch. Durch Tipps, die ich hier bekommen habe, sind wir zu Almo Nature gekommen - da gibt es ja fetten Fisch in allen möglichen Varianten. Als Alleinfutter ist das zwar nicht so toll, aber für so eine Hungerperiode geht es.
Mehrfach ausprobiert haben ich und andere auch schon selbstgekochte Hühnerbrühe. Wenn er das Fleisch auch vielleicht noch nicht mag, dann könnte er wenigstens die Hühnerbrühe schlabbern, die enthält Fett u.a. und hat insgesamt eine kräftigende Wirkung.
ICh drücke dir weiterhin die Daumen und wünsche gute Nerven.
VG
Martina

MartinaL
09.12.2003, 07:15
Hallo Tanja,
außerdem hat man bei Hühnerbrühe wissenschaftlich eine antibiotische Wirkung bei Atemwegsinfekten festgestellt, das könnte doch zusätzlich noch helfen.
VG
Martina

Kuerbis
09.12.2003, 10:39
Guten Morgen
und vielen Dank für die Futter-Tipps!

Wir haben auch "Almo" Zuhause, alles rund um Fisch wird eigentlich gerne gefressen - mit all´ dem anderen Futter brauche ich gar nicht ankommen. (Miamor Thunfisch geht noch gerade) Also von Seefisch, Makrele, Lachs über Thunfisch alles da...
Ich finde bei Almo nur die Zusammensetzungen nicht sehr gehaltvoll, zumindest als Dauerzustand bedenklich.
Aber WENN er fißt, dann das.

Hühnerbrühe habe ich schon mehrmals gekocht, das Huhn mag er nicht (typisch-riecht nicht nach Fisch...) und die Brühe findet er auch wenig schmackhaft.

Ich werde mal die Nutri-Cal-Paste als Empfehlung von Habeebee probieren.

Als Trockenfutter haben wir "Intestinal"/Rojal Canin vom TA. Dieses ist extra für untergewichtige Katzen und zusätzlich für Verdauungsprobleme geeignet.
Gestern Abend kam ich auf die glorreiche Idee, dass TroFu mal im heißen Wasser einzuweichen. Riecht dann sehr extrem, aber sie haben über Nacht alles weggeputzt!
Leider weiß man ja nie, >welcher< der Tiger solchen Appetit entwickelt hat.
(Videokamera am Futterplatz?)*ggg*
Wesley hat Murphy schon mit einem Kilo überholt...

Heute morgen, Gewicht von Murphy unverändert: 4,8 Kilo

Maunzi
09.12.2003, 11:34
hallo tanja,
mir scheint wir kaempfen gerade beide um unsre geliebten fellknaeuel. auch unsre luzi frisst und saeuft seit letzter woche nicht mehr auf grund von massiver atemnot. wir sind seither jeden tag beim tierarzt. selbst am sonntag. sie bekommt seit ende letzter woche hochdosiert cortison, weiterhin antibiotikum, aufbauspritze und infusionen. am sonntag war es so schlimmn das wir wirklich schon das allerschlimmste befuerchteten. aber langsam aber sicher scheint doch ein hoffnungsschimmer aufzukommen. jedenfalls kam sie gestern erstmals wieder zum schmusen. heute teilte uns der tierarzt mit das die pfeifgeraeusche weg sind. es scheint also als wenn es wirklich ein ganz klein wenig bergauf geht.
zusaeatzlich zu der tierarztbehandlung geb ich unsrer kleinen noch kalbsleberwurst mit rescue-tropfen und multi-vitamin-paste. ich biete es ihr immer wieder vom finger an und tu dabei so als wenn ich es auch esse. irgendwann schlabbert sie den finger dann ab.
eine freundin gab mir gestern den tipp (sie hat seit jahren eine asthmakranke katze) mich einfach mal samt katze im bad einzusperren und heisses wasser in die wanne laufen zu lassen damit die katze den dampf einatmet. sozusagen eine "kaltinhalation" wie es beim asthmakranken menschen auch gemacht wird. heute morgen hat ich einfach wasser im wasserkocher erhitzt und mich in einiger entferung (sodass der dampf schon abgekuehlt war) mit der katze hingestellt. es kann wunschdenken sein, aber ich hatte das gefuehl sie atmet inzwischen ein klitzekleines bisschen leichter. jedenfalls werd ich es heute abend nochmals probieren.
ich wuensche dir und deiner kleinen maus alles gute und ich weiss nur zu gut wie bescheiden es dir im moment geht. genau wie mir.
liebe gruesse
maunzi

hexex111
09.12.2003, 14:17
Hallo Tanja,

auch mir tut es leid, dass die Medis nicht so anschlagen:(
aber vielleicht braucht Dein Süßer halt ein bißchen länger:?:

Das mit dem Futtern is blöd:(
Kannst Ihn mit garnichts locken...

Vielleicht helfen Dir diese Links weiter:

http://www.nordsternchens-katzen.de/rezepte/rezepte.htm
http://www.tiger-mietzekatze.de/Rezepte/Rezepte1.htm
http://reinsburgstrasse.dyndns.org/katzen/KatzenFutter/Literatur.html

Vielleicht einfach mal am Wochenende oder wenn Du Zeit hast ausprobieren und wie schon mehrfach gesagt, einfach mehrere kleinere Mahlzeiten.

Auch wir drücken Euch weiterhin die
:tu: :tu: :tu:
LG
Moni:cu:

habeebee
09.12.2003, 15:24
Hi Kuerbis,

wie gesagt, NutriCal ist supergut, bekommst Du übrigens beim TA:
Nur zur Info:
die meisten Katzen haben es direkt am Anfang nicht angenommen. DAnn musst Du einfach ein bisserl was ins Mäulchen schmieren, so dass sie es weglecken müssen. Dann kommen sie meist auf den Geschmack. Ich glaube, nur eine von ca. 15 Katzen hat es je komplett verweigert.
Und dann mehrmals täglich davon was geben.
Aber vorsichtig, das ZEug klebt hällisch - wie Honig oder so.

Alles Gute für Dich und Murphy,
auch für Maunzi und ihre Süße

LG
Habeebee

Kuerbis
09.12.2003, 17:45
Klein Murphy ist wirklich ein >Mäkelkater<. Die Rezepte lesen sich ja toll, ich werde bestimmt mal eines ausprobieren, obgleich ich weiß - er frißt es nicht.
Nur mal so zum Beispiel stand auf unserem Speiseplan:
Leberwurst
Teewurst
Putenbrust
Hühnchenbrust gekocht/als Aufschnitt
Hühnerherzen gekocht/roh
Hühnerleber gekocht/roh
Rinderfilet (...)
gekochter Schinken
Malzpaste
Käsepaste
Vitaminpaste
das sind die Dinge, die mir spontan einfallen...
Alles Fehlanzeige!

Soeben rief mein Schatz an, Murphy hat sich in der Wohnung mehrfach übergeben. Jetzt ist meine Ruhe wieder völlig hin...will jetzt nur nach Hause. Meine Güte, gespuckt hat er noch nie! Vielleicht das erwärmte TroFu oder die Tablette heute Mittag zur Blutverdünnung? So eine Sch*****

Beunruhigte Grüße
:0(

Suse
09.12.2003, 17:59
Hallo Tanja,
ich sitze hier immer ganz klein vorm PC wenn ich Deine Berichte lese.
Mir tut es sooooo leid. Ihr versucht, was Ihr nur könnt und werdet doch immer wieder von Rückschlägen eingeholt.
Hoffentlich gehts ihm bald wieder besser, der Arzt sagte doch extra, das Stadium sei noch nicht so schlimm, als daß man nichts mehr für ihn tun könnte.
Wenn er momentan nur Almo mag ( vielleicht mag er es ja, weil es nicht soviel Fett hat und damit nicht so schwer ist ) dann gib ihm das ruhig.
Vielleicht kannst Du ihm ja ein gutes Vitaminpulver druntermischen.
Almo hat sehr wenig Taurin ( einige Sorten fast garkeines) das wäre also wichtig dazuzugeben.

In Gedanken sehr oft bei Euch,
Suse

Suse
09.12.2003, 18:01
P.S.
in Deiner Aufzählung oben fehlt Ei
Hast Du das mal probiert?
Ein superfrisches Eigelb (roh) mit einem Spritzer Sahne und etwas Traubenzucker ....... wenn er das fressen würde, wäre es klasse.

:cu: Suse

Berglöwe
09.12.2003, 18:21
Hallo Tanja,

oh weh, dass hört sich ja gar nicht gut an. Wenn Murphy gerne Fisch ist. Dann probiere doch einfach mal Seelachsfilet (gib es ja im Supermarkt in der Tiefkühltruhe). Den kannst du auch in der Mikrowelle dünsten, dass geht dann recht schnell.

Oder vielleicht was rohes ? Tatar oder so ?

Ansonsten gibt es beim TA noch Flüssignahrung, mit so einer Einwegspritze würde ich ihm das allerdings nicht geben. Aber vielleicht schleckt er das Zeug ja auch so, oder du kannst es in das Futter mischen.

Menno, liebe Tanja, ich wünsche dir alle Kraft dieser Welt und wir drücken Murphy und dir ganz dolle Daumen und Pfötchen

Berglöwe
09.12.2003, 18:33
Tanja,

dass du unruhig bist und nur noch nach Hause möchtest das ist ja klar.

Aber mein Rusty übergibt sich auch öfters mal, so richtig mit lautem Geräusch. Ich glaube aber, dass er dann entweder zu viel oder zu schnell gefressen hat, deshalb gibt es bei uns auch nur noch viele kleine Portionen.

Vielleich ist das bei Murphy ja auch so, wenn er die letzten Tage nur wenig gefressen hat.

Kuerbis
10.12.2003, 12:04
Hallo Suse,

das >Ei< habe ich in der Eile vergessen. Natürlich haben wir das auch versucht, mit Milch, mit Sahne, gekocht oder roh...
Mag er auch nicht - zwei Bissen und er wendet sich ab.
Ich wünschte es gäbe etwas, wo er richtig Heißhunger drauf hätte.

So, und nun zu gestern Abend:
Als erstes rief ich gleich bei meinem TA an. Das Medikament ASS (zur Blutverdünnung, ähnlich wie Aspirin) hat der Erbrechen verursacht. Laut Aussage vertragen es Katzen nicht so gut wie Hunde und andere Tiere. Die besagte Tablette bekommt er Dienstags und Freitags am Mittag.
Die ASS sind sehr wichtig, damit sich keine Blutgerinsel festsetzen/lösen und eine Lähmung eintritt. Aus diesem Grund kann ich die Tablette nicht absetzen. Allerdings soll ich für Freitag nur eine halbe Tablette geben und warten, ob Murphy sie in dieser Dosis besser verträgt.

Also, am schnellen Fressen o.ä. kann es nicht liegen, denn er frißt (wie geschrieben) kaum. Es sind defintiv die Tabletten.
Eigentlich auch logisch, auf fast leeren Magen täglich die ganzen Medikamente - da würde ich auch erbrechen müssen.

Zu der NutriCal-Paste:
Eigentlich sehr empfehlenswert laut TA , jedoch für Murphy nicht anwendbar da das Herzproblem HCM vorliegt und die Ärzte das Risiko nicht eingehen wollen, eine Fett-Therapie einzuleiten.

Um Murphy´s Gewicht besser kontrollieren zu können, soll ich ihn jeden zweiten Tag um die gleiche Uhrzeit wiegen. Somit kann man Schwankungen, ob gerade gefressen oder Kotabsatz stattgefunden hat, ausschließen.

Renate W.
10.12.2003, 13:30
Original geschrieben von Kuerbis


Also, am schnellen Fressen o.ä. kann es nicht liegen, denn er frißt (wie geschrieben) kaum. Es sind defintiv die Tabletten.
Eigentlich auch logisch, auf fast leeren Magen täglich die ganzen Medikamente - da würde ich auch erbrechen müssen.


Und dazu fällt mir was ein:

Was ist, wenn du Murphy Feuchtfutter mit dem Mixstab pürierst und wenn er es nicht selbst aufleckt mit der Einwegspritze (20 ml-Spritze ohne Nadel) ins Mäulchen gibst, bevor du ihm Medikamente eingibst?

maxi2002
10.12.2003, 13:32
Auch wenn ich nichts fachliches zum Thema beitragen kann, wünsche ich euch nur, dass es endlich wieder aufwärts geht und Murphy sich fängt. Wir drücken euch so die Daumen.

habeebee
10.12.2003, 18:59
Hallo Kuerbis,

das ist natürlich doof, dass Du unter der Voraussetzung NutriCal nicht geben kannst. Das wusste ich auch nicht.

Aus eigener Erfahhrung weiss ich, wie schwer es ist, eine kranke Katze, die nicht mag, zum Fressen zu bringen.
Meine 18jährige Perserdame hat letztens aufgehört zu fressen und ich habe alles, wirklich alles versucht. Ein Bissen und Schluss (wenn überhaupt)..
Mehrfach wollten wir sie einschläfern lassen, aber immer hat sie genau an dem Tag einige Bissen mehr gefressen und uns dadurch wieder Hoffnung gemacht.
Mittlerweile frisst sie wieder total gut, aber nur nachts! Und nur ein Diät-Futtermittel (bei Durchfallerkrankungen).

Mittlerweile vermuten wir, dass sie einen Schlaganfall hatte. Sie hat auch zwischenzeitlich mal epileptische Anfälle und nach Absprache mit TA wollten wir ihr keine größeren Untersuchungen mehr zumuten. Wir hatten nur eine kleine Blutprobe gemacht und da hat sie sich danach wieder extrem zurückgezogen.
Ich will ihr also nicht zumuten, andauernd wieder zum TA zu fahren und zig Untersuchungen vornehmen zu lassen.

Aber es war sehr schwer, weil ich auch nichts reinkriegen konnte, nicht mal den geliebten Thunfisch.

Ich wünsche Euch, dass Murphy bald wieder fitter wird!

LG
Habeebee

Kuerbis
16.12.2003, 14:49
Heute ist wieder der Tag, wo ich eine ganze Tablette ASS geben soll.
Hoffentlich behält Murphy alles bei sich und erbricht nicht wieder...
Vorhin gab´s >vor< der Tablette eine kleine Mahlzeit, die er sogar gefressen hat - wow, 37,5 Gramm Naßfutter.

Bitte Murphy, nicht nachher spucken - Du süße Pelznase!

Mullemiez
16.12.2003, 15:35
Hallo Tanja,
ich drück dir heftigst die Daumen, dass Murphy seine Tablette schluckt und danach nicht kötzeln muss.
Ihr seid so tapfer:)
Hast du ihm schon mal die feinen Filets von Miamor vorgesetzt. Ich habe gestern eine Lieferung bekommen und hatte vier Staubsauger an den Näpfen sitzen.:rolleyes:

Wie geht es dir denn im Moment?
:cu:

Kuerbis
16.12.2003, 17:37
...sind dessen Hauptbestandteile an Nahrungsaufnahme.
(Und AlmoNature)

Ich finde das Futter auch absolut Klasse, sieht echt lecker aus!
Thunfisch ist wie gesagt der Favorit...mal mit Thun-Leber, mal mit Calamari...
So etwas darf/kann man auch nur >Katzennarren< erzählen, alle anderen erklären einen bei diesem exklusiven Futter als total plemplem. *g*
Einzig und allein schade finde ich, dass das Futter nicht gerade sehr gehaltvoll ist und durchaus als Diätfutter eingesetzt werden kann. Für Murphy also nicht gerade das non plus ultra - aber mein Motto: Hauptsache er frißt jedenfalls.

Ja, tapfer sind wir tatsächlich. Murphy jedenfalls noch mehr als ich. Er schluckt seine Vielzahl an Tabletten "fast" freiwillig, nur noch die Hand in den Nacken >legen< und sagen: Schnute auf, Dicker - ich tue Dir nur Gutes damit".

Ich arbeite noch dran, bei besonders traurigen Liedern nicht an Murphy u.s.w zu denken. Der Termin am 21.Januar liegt mir wieder wie ein Felsbrocken im Magen...hoffentlich haben die Medikamente so angeschlagen, dass wir evtl. die Menge reduzieren können...naja, mit einer Besserung brauche ich nicht zu rechnen - vielleicht aber ein Stillstand vom stetigen Wachsen des Herzens...wir werden sehen.

Nikicatwoman
16.12.2003, 17:48
Ach Kürbis,

ich guck hier soooo oft rein und luscher immer, ob Du was neues von Murphy zu berichten hast...

Ich drücke Euch von Herzen sooooooooo dolle die Daumen, dass es schon fast wehtut ;) !

Gesundheit ist wirklich das allerhöchste Gut - ob bei Mensch oder Tier - und so bin ich täglich dankbar, wenn meine Plüschies mir gesund und munter entgegengestratzt kommen. Denke so viel an Euch und schicke Euch 1000 gute Gedanken!

Von Herzen alles Liebe für Euch...

Kuerbis
16.12.2003, 17:58
Danke Dir, Nicole, für Deine lieben Worte!

Wenn ich sowas z.B. lese, bin ich nicht tapfer - da muß man schon mit den Tränen kämpfen und Haltung bewahren, zumal ich hier noch im Büro sitze...

sabine136
16.12.2003, 18:03
auch ich bin mit meinen gedanken ganz, ganz oft bei euch auf sylt. und am 21.1. werde ich (wir, die katzies mit) besonders an euch denken.

Kuerbis
16.12.2003, 18:08
*Ich brauche gleich die >Tempos<* gut jetzt, Ihr Lieben.

Ich weiß es wirklich zu schätzen, mit welcher Intensität Ihr alle Murphy´s Gesundheitszustand verfolgt.

Mullemiez
16.12.2003, 18:15
komm Tanja, wir stellen uns nun ganz fest und sicher darauf ein, dass wir beim nächsten Stammtisch im Februar ordentlich mit dir Feiern können:cu: :bd: :wd:
Nämlich einen gesunden Murphy:)

Kuerbis
16.12.2003, 18:37
Ich komme gerade nach Hause, Murphy hat wieder erbrochen
:0(
Dieses Mal waren auch Haare mit dabei, ein sehr dunkles Knäul - habe es auf weißem Papier untersucht, es kam mir irgendwie >blutig< vor.
Nun weiß ich nicht, sehen die ausgewürgten Haare immer so dunkel braun aus? Meine haben bislang noch nie Haare erbrochen und ich bin beunruhigt über die Farbe...

Bitte mal kurz Rückmeldung...

Mullemiez
16.12.2003, 18:43
Tanja,
ist es braun oder rötlich?
Das braune kann doch auch irgendetwas anderes sein....

Kuerbis
16.12.2003, 18:49
Es war auch noch unverdautes Futter mit dabei, farblich völlig in Ordnung - kein Blut, aber als ich den Haarknäul verwischte, war es eben dunkelbraun. Wie geronnenes Blut.
Ist natürlich schon alles im WC gelandet, sonst würde ich jetzt zum TA fahren.

Mullemiez
16.12.2003, 18:49
Tanja,
eine Freundin gab mir grad noch den Tipp:
Haare aufheben - in einen Gefrierbeutel stecken und wenns irgendwie geht morgen zum TA bringen der kann testen ob da Blut dabei ist.
Dann hast du wenigstens die Gewissheit, ob es Blut oder irgendetwas anderes ist.

Mullemiez
16.12.2003, 18:50
Schadöö, das kam dann zu spät.....

Dumpfi
16.12.2003, 20:55
Och Mensch...der arme Knuddel.
Ich drück gaaaaanz fest die Daumen und denk an Euch. Mehr können wir momentan leider alle nicht tun.

shiela
16.12.2003, 21:52
Hallo Kürbis,

also unsere erbrechen auch ab und an mal Haare. Das kann dann schon mal so aussehen wie Blut, dachte ich auch schon mal. Ist so kleblig dunkelbraun. Ich denke, dass ist u.a. auch - wie soll ich als Laie sagen - Magensäure !?:confused:

Auch ich drücke Dir fest die Daumen, dass die nächste Untersuchung besser ausfällt. Hast Du schon Petra angerufen?

Kuerbis
17.12.2003, 10:34
Hallo Elena,

na dann bin ich beruhigt. Klebrig Dunkelbraun trifft es genau.
War nur verunsichert, weil meine noch nie Haare erbrochen haben...
Petra habe ich noch nicht angerufen, denn ich wollte erstmal das wieder alles in Ordnung ist - bevor ich mit Murphy´s Problemen anfange. Aber wenn Du mich so fragst, dann scheint wieder alles gut zu sein. Ich melde mich 100%ig bei ihr.

Viele liebe Grüße zu Euch,
(das Gästezimmer nimmt laaaangsam gestallt an *g*)

astrid219
28.12.2003, 16:06
Hallo Tanja
Wie gehts den Murphy jetzt? Gibts was neues?

Kuerbis
30.12.2003, 13:52
Hallo Astrid,

nein - zum Glück - nichts gravierendes zu berichten.
Sein Gewicht liegt bei 5,0 Kilo und schwangt immer +/- 0,2 Gramm. Seine Athmung ist ein klitzekleines bißchen ruhiger geworden. Miamor Sensible Thunfisch hat er seit einer Woche auf die "rote-nicht-fressen-Liste" gesetzt...dafür frißt er momentan ausschließlich feine Filets, von der gleichen Firma - aber bitte nur Fischgeschmacksrichtungen in allen Varianten.
Frage mich insgeheim, was ich nun mit 12 Dosen Sensible machen soll, die gerade von ZP geliefert worden sind... :rolleyes:

Merline
30.12.2003, 14:09
Hallo Tanja,

wetten, er frisst sie bald wieder ;)
Nur aufheben, dann findet sich schon ne Verwendung dafür, ganz sicher !!

Viele liebe Grüße und einen dicken Knuddler auf die Insel !!

Dumpfi
05.01.2004, 10:34
Wie geht es Euch?

Einen ganz dicken :-* nach Syltcatraz.

Kuerbis
08.01.2004, 15:53
Hallo Dumpfi,
danke der Nachfrage - den Pelznasen gehts soweit gut.
Sie fressen, trinken und schmusen, Stuhlgang okay.
Murphy schwankt mit seinem Gewicht +/- 100gr. aber ich denke, dass ist normal. Zugenommen, trotz der Feiertage und einigen "Festmahlen" hat er leider nicht.

Wesley hat seine ZFE natürlich immer noch, aber ich habe in der Klinik eine Tier-Homöopathin kennengelernt, die hier ihre Praxis hat. Da setze ich viel Hoffnung dran und werde die nächsten Tage zur Besprechung hinfahren. Die Behandlung findet dann hier Zuhause statt, ohne das Umfeld beurteilen zu können - kann sie nicht das richtige Mittel auswählen.

Bin sehr gespannt...

Sorry, für die späte Antwort. Bin sonst immer schneller, aber ich habe unter Kontakte erklärt warum, wieso & weshalb.

Dumpfi
08.01.2004, 17:42
Schön dass es Deinen Tigern soweit ganz gut geht.

Auf den Rest habe ich Dir in dem anderen Thread geantwortet.

Kuerbis
14.01.2004, 11:38
Hallöchen, Ihr Lieben!

Wie Ihr ja wißt, sind Dienstags und Freitags immer unsere "Extremtage". Da gibt es mittags die besagte ASS Tablette, wovon Murphy meistens erbrechen muß.:(
Die erste Dosierung war 1 Tablette, nach Rücksprache mit dem TA dann auf eine >halbe< Tablette und ab diesem Freitag werde ich zukünftig nur noch eine >viertel< Tablette geben...

Murphy hat gestern aufgrund der ASS 3x erbrochen und das werde ich ihm nicht mehr antun. Somit werde ich die Homöopathin anrufen, es wird sicherlich etwas pflanzliches geben - um das Blut zu verdünnen, und das Risiko einer Thrombose zu senken.

Genau heute in einer Woche fahren wir nach HH. in die Tierklinik, um diesesmal WESLEY auf HCM zu testen.
MURPHY werde ich wohl >nicht< mitnehmen - da ich ihm diesen ganzen Streß nicht zumuten will.
Wir sehen auch so, dass die Tabletten ihre Wirkung zeigen und der TA wird mir sicherlich nichts neues sagen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es die richtige Entscheidung ist.

Elena (Shiela) sagt auch, dass Murphy viel besser aussieht und einen fitteren Eindruck macht. Manchmal ist es sehr hilfreich, wenn eine Freundin das beurteilt - die ihn nicht täglich sieht. Man selbst guckt schon mit kranken Augen:rolleyes:

Tja, also großes Daumendrücken für Wesley nächsten Mittwoch in HH.!!!

Dumpfi
14.01.2004, 12:12
Zu Befehl! Daumen werden gedrückt! ;)

sabine136
14.01.2004, 12:45
ey ey sir

waldschrati
14.01.2004, 15:23
Wir drücken selbstverständlich auch alle Daumen und Pfoten!

Kleeblatt
14.01.2004, 15:30
Hallo Kürbis,

der Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) ist ja auch im Markenpräparat Aspirin und ich bin bislang immer davon ausgegangen, dass es für Katzen hochgiftig ist. Daher habe ich jetzt einmal nachgesehen und die folgende Info gefunden:

http://www.gwsystems.com/inge/aspirin.htm

Ich weiss jetzt natürlich nicht, welche Dosierung eine Tablette hat, überprüft das doch einmal und schaut, ob es nicht evtl. Vergiftungserscheinungen sind, die das Katerchen hat.

Liebe Grüße
Steffi

Kuerbis
14.01.2004, 21:41
@ Steffi

Danke für den Link, habe ihn soeben durchgelesen. Unsere Darreichungsform war 100 und somit das niedrigste.
War heute Nachmittag natürlich noch einmal beim TA um Murphy´s Vorfall zu schildern.

Die ASS werden nun abgesetzt, auch die Gabe von einer viertel Tablette hat wenig Sinn. Laut TA ist die ASS vorbeugend gegen Trombosenbildung, aber nach seiner Einschätzung wird Murphy eher wegen des Herzens über die RBB gehen, als wegen der fehlenden Tablette.

Meine Entscheidung, Murphy Zuhause zu lassen, fand auch bei ihm Zustimmung. So wenig Streß wie möglich...

Gut´s Nächtle:cu:

Berglöwe
14.01.2004, 22:57
Unsere Daumen und Pfötchen, sogar die Hühneraugen (die wir gar nicht haben) sind für dich und Wesley gedrückt. Ihr schafft das, nur Mut ;)

Frikka
15.01.2004, 11:06
Hallo Tanja,

ich bin noch ziemlich neu in diesem Forum und habe Deine Geschichte erst letzte Woche kennen gelernt. Ich war und bin total erschüttert und kann mich sehr gut in Dich hinein versetzen.

Vielleicht hilft Dir meine Geschichte mit meiner ersten Coon etwas.

1985 habe ich mir eine schwarze Maine Coon-Kätzin aus einer katastrophalen Zucht geholt. Sie war Einzelkatze und hatte Freigang, wenn ich zu Hause war. 1989 war sie im Mai über Nacht verschwunden und tauchte erst am nächsten Morgen wieder auf. Sie war aus Versehen in der Garage der Nachbarn eingesperrt gewesen und in der Nacht war es sehr kalt. Auf jeden Fall setzte sie in der Wohnung überall blutigen Urin ab. Ich bin sofort mit ihr zum TA, sie hatte eine Blasenentzündung und bekam an diesem und am nächsten Tag Sulfonamid-Spritzen und die Blasenentzündung schien kuriert. Sie war dann 3 Tage lang sehr ruhig und ich dachte, das wäre die Erholungsphase. Ich blöde Kuh! Als sie dann nichts mehr fraß bin ich wieder sofort zum TA, dieser erschrak beim Abhören, sagte mir aber nichts. Sie bekam AB und auch an den nächsten 3 Tagen. Dann schien alles in Ordnung zu sein.
1 Jahr später wechselte ich den TA und der neue TA war beim Abhören auch total entsetzt und wollte wissen, wie alt die Katze sei. 5 Jahre, wieso? :confused: Weil ihr Herz total kaputt wäre. Kein Herzschlag zu hören, nur ein Fauchen und Rauschen. Ich war total entsetzt. Ich hatte ein Gefühl, als ob mir die Sinne schwinden würden. Die TA versuchte, mich zu beruhigen. Ich solle Stress vermeiden und Katzen würden mit so einer Erkrankung sehr vernünftig umgehen. Bei Hunden wäre das viel gefährlicher, weil diese nicht erkennen würden, wann sie aufhören müßten, wenn ihnen die Puste ausgeht. Katzen wären da ganz anders, wenn diese merken, daß ihnen die Puste ausgeht, würden sie sich hinlegen. Die Entzündung der Blase ist wohl zum Herzen gewandert und als sie in dem Jahr zuvor die 3 Tage so schlapp war, hatte sie diese Herzentzündung.

Ich war die erste Zeit auch sehr nervös und habe auch nachts immer wieder geschaut, atmet sie noch, lebt sie noch.

Sie ist 10 Jahre alt geworden und hätte auch dann noch nicht sterben müssen. Daran war wieder ein blöder TA schuld. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ich drücke Dich mal, wenn ich darf.

Ganz liebe Grüße
Frikka

Frikka
15.01.2004, 11:31
Und noch etwas, liebe Tanja, was ich eben vergessen habe.

Hitze! Auf jeden Fall im Sommer für Kühlung sorgen.

Kuerbis
15.01.2004, 18:21
Hallo Frikka,

an dieser Stelle sind dann erst einmal "Willkommensgrüße" angesagt, sofern Du noch keine empfangen hast.
(Obwohl ich mir das bei dieser netten ZP-Truppe nicht vorstellen kann *g*):cu:

Vielen Dank für Deinen Beitrag, den ich an erster Stelle sehr traurig, aber auch wachrüttelnd finde. Man legt sein ganzes Vertrauen in seinen TA und ist felsenfest der Meinung, dass er kompetent genug ist - solche Erkrankungen zu erkennen/behandeln. Und dann so etwas...
Ich bin immer traurig, wenn Samtpfoten über die RBB gehen- denen evtl. bei richtiger Behandlung noch ein paar Jährchen vergönnt gewesen wären!

Glücklicherweise haben wir einen tollen TA, der überhaupt auf die Idee des Röntgen kam. Nicht zu vergessen die Ratschläge von Frau Dr. Thorstensen, die eigentlich alles ins Rollen gebracht hat. Sicherlich hätten wir bei einer früher erkannten HCM noch "etwas" mehr behandeln können, aber Murphy zeigte erst ziemlich spät die Anzeichen mit dem keuchenden Husten.
Die erste Diagnose war Asthma...aber meine Erfahrung sagt mir - suche so lange, bis die URSACHE gefunden ist und behandel nicht nur die Symptome.
Aber Du kennst ja die Geschichte, wir wollen es nicht ausufern lassen. (Sonst schlafen uns die anderen noch am PC ein *gg*)

Wir werden uns sicherlich noch einmal lesen und wünsche Dir einen schönen Abend!:cu:

Kuerbis
20.01.2004, 17:40
...und im Gepäck haben wir alle "Daumendrücker" von Euch.;)

Werde mich spätestens am Donnerstagnachmittag melden und Bericht erstatten,
bis dahin:cu:

Gabi
20.01.2004, 17:54
Hier sind noch zwei Daumen die feste drücken werden :cu:

Dumpfi
20.01.2004, 17:54
Viel Glück - oder besser: Viel Gesundheit!

Ich denk an Euch!!

astrid219
20.01.2004, 18:55
Ich drück euch auch ganz fest die Daumen :cu:

BineXX
20.01.2004, 19:31
Ich drücke Wesley auch die Daumen und die Pfoten werden auch gedrückt...

emes
20.01.2004, 21:23
Hallo Kuerbis,

das ist ja wirklich ein gemeiner Stress bei Dir. Also auch von mir: Daumendrücken...

Wegen ASS eine Anmerkung. Acetylsalicylsäure ist auch beim Menschen nicht ganz ohne. Es kann durchaus auf den "Magen" schlagen. Geschwüre können die Folge sein. Insofern würde ich auch beinahe an Vergiftung glauben oder zumindest Unverträglichkeit. Auch wenn es "nur" die 100er sind. Áuch ein Viertel davon kann zuviel für einen derart geschwächten Katzenmagen sein!

Ich schreibe das, weil ich der Meinung bin, dass dieser Stoff auch natürlich vorkommt und es vielleicht doch eine Möglichkeit gibt trotzdem schonend vorzubeugen. Mir fällt dabei allerdings spontan nur Rotwein ein - und das ist wohl ein bißchen schlecht - oder?

Also, die Naturkundler unter uns sind gefragt? Habt ihr ne Idee?

TOI, TOI, TOI

emes

waldschrati
21.01.2004, 08:38
Bei uns werden auch alle Daumen und Pfötchen gedrückt :cu:

Gabi
22.01.2004, 09:23
Nun hab Ihr alles hinter Euch, bin gespannt, was Du uns für Neuigkeiten berichtest. :cu:

Dumpfi
22.01.2004, 09:32
Hoffentlich GUTE.

Kuerbis
22.01.2004, 10:33
Guten Morgen, Ihr Lieben!

Tausend Dank für das Daumen/Pfötchen-Drücken - bei Wesley hat´s wunderbar geholfen!:wd:

Er ist HCM negativ :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Ich war gestern sooooo happy und hätte die Welt umarmen können! Einer zweiten HCM Diagnose wäre ich sicherlich psychisch nicht gewachsen gewesen.

Auch wenn wir nun eine gute Nachricht erhalten haben, kam bei mir gleich der Gedanke, dass Wesley erst 10 Monate jung ist und die HCM bis zum 3 Lebensjahr ausbrechen >kann<.
Aber laut Auskunft vom Kardiologen wäre das sehr unwahrscheinlich. Nichts destotrotz fahren wir bestimmt nochmal in 1-2 Jahren zum Ultraschall - vorsorglich.

Murphy bekommt weiterhin sein Leben lang die Atenolol und Dimazon, die ihm ja >keine< Probleme bereiten - sondern die Erkrankung verlangsamt, solange es eben geht.
Die nächste Untersuchung bei Murphy wird evtl. im Juni/Juli 03 sein, um zu sehen, ob die Medikamente noch wirken oder ob anders dosiert werden muß. Wir müssen auch sehen, ob sich die Herzwände weiter verhärtet oder verdickt haben.

Zu den ASS Tabletten:
Ich bin bereits mit einer Dame in Kontakt getreten, die uns mit Homöopatischen Mitteln unterstützt - bestimmt wird es etwas geben, was der Acetylsalicylsäure ebenbürdig ist.

Laut Kardiologe ist selbst die Gabe von einer "viertel" Tablette ASS besser als gar nichts. Er befürchtet eher eine Thrombose, als das Murphy an Herzversagen HCM stirbt.

Also werde ich gespannt warten, bis sich die Dame bei mir meldet. Mal sehen was wir vorbeugend gegen die Thrombenbildung machen können.

Wesley hat die Reise nach Hamburg granatenstark verkraftet, er lag die ganze Zeit des Hin-/Rückweges auf meinem Schoß und hat geschlafen und sich diesen ekeligen "Ultraschall-Glibber" vom Fell geputzt. :D

Wesley ist eben unser starker, liebevoll genannte "Rumpskugel" (6,2 Kilo schwer, fast einen Kopf größer als Murphy und das mit 10 Monaten)

Viele liebe Grüße an Euch!

Frikka
22.01.2004, 10:53
Hallo Tanja,

das ist SPITZE! Auch mir ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen bei dieser Nachricht. :)

Gott sei Dank, ist Wesley HCM-negativ. :wd: :wd: :wd: Ich hätte nicht gewußt, was ich Dir schreiben soll, wenn es anders gewesen wäre.

Was ich Dich die ganze Zeit mal fragen wollte, beteiligt oder übernimmt die Züchterin von Murphy die Kosten seiner Erkrankung? Wäre nur fair, finde ich.

Gabi
22.01.2004, 11:02
Tanjaaaaaaaa, das sind ja wahrlich super Neuigkeiten!!! :wd:

Ich freue mich ja so für Euch! :cu:

Merline
22.01.2004, 11:48
Super Tanja !!!
Da freu ich mich ganz doll mit !!

Euch alles alles Gute (ich hab das mit Dir in dem anderen Thread gelesen) und ein dicken Knuddler von der ganzen Bande :)

Dumpfi
23.01.2004, 11:32
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:
Ich hab die GUTE NACHRICHT *nochmalfreu* zwar eben erst gesehen, freu mich deshalb aber nicht weniger. :D :D

Von mir einen dicken :-* und einen Schnurrer von Leonie

Kuerbis
23.01.2004, 12:35
Habe Wesley die ganzen Schmatzer von Euch persönlich überreicht:D und er freut sich riesig über so viel Anteilnahme - einen dicken Nasenstubser von ihm zurück!:cu:

@ Frikka
Ich stehe zwar mit der Züchterin in Kontakt, sie weiß was hier für Untersuchungen durchgeführt werden und mit welchen Medikamenten Murphy behandelt wird. Im Dezember 03 hat auch sie den >Vater< von Murphy zur HCM Untersuchung gebracht, die Mama wird sicherlich in der nächsten Zeit getestet. Die Ergebnisse werden mir, wie versprochen, dann zugeschickt.
Für sie ist die Aufklärung der HCM Geschichte ja ennorm wichtig, weil die Zucht ja weiter läuft. Der Papa war laut E-mail im Dezember HCM-Negativ, nur muß das mit der Mama noch abgeklärt werden.
Wir haben bislang nur für das Schallen zusammen 390.-€ bezahlt, die Liste aller TA-Kosten ist immens lang...
Bislang liegt ein Angebot vor, die Herzmedikamente zu übernehmen - was sich auf schätzungsweise 10.-€ im Monat belaufen wird.

Frikka
23.01.2004, 14:19
Hallo Tanja,

ich weiß ja nicht, ob meine Vorstellung unrealistisch ist, ich würde es als richtig empfinden, wenn die Züchterin Dir entweder den Kaufpreis zurück erstattet oder 50 % aller TA-Kosten für Murphy, die mit der HCM-Erkrankung zusammenhängen, übernimmt. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, daß MC's ca. 500 - 600 € kosten, also Liebhaber-MC's.

Hat sie sich dazu geäußert?

sabine136
23.01.2004, 15:04
390 tacken für 2 katzen schallen? jungjunge - der schlägt aber mächtig zu....

Kuerbis
23.01.2004, 16:05
Unglaublich, nicht wahr?
Die erste Rechnung war allerdings mit EKG und Schallen für 240.-€, die zweite für´s Schallen 150.-€

@ Frikka

Du hast schon vollkommen Recht, wir zahlten für Murphy und Wesley 1.200.-€ was ich in Ordnung finde. Das nun beide von Anfang an krank sind - damit haben wir nicht gerechnet und meine Züchterin sicherlich auch nicht. Das Finanzielle ist jetzt eben eine Zwischenmenschliche und Kooperationsfrage. Vielleicht macht mir meine Züchterin noch ein Angebot auf dem Kulanzweg, wir werden sehen.

Wäre Wesley auch noch an HCM erkrankt, dann würde ich das Gewährleistungsrecht in Anspruch nehmen.
Aber über Wesley brauchen wir zum Glück nicht diskutieren, die schlimme ZFE werden wir auch außer Gerichtlich in den Griff kriegen.;)

Schlage vor, hiermit das Thema Kosten für die Öffentlichkeit zu beenden - sonst kommt verständlicherweise wieder der Rotstift von ZP. Mail mich sonst Privat an, okay?:cu:

waldschrati
23.01.2004, 22:55
Huuhuu Tanja,
das sind ja wirklich tolle Neuigkeiten und ich freue mich riesig über diese Nachricht.
Geb den beiden mal einen dicken Knutschi :wd: :cu:

Kuerbis
30.01.2004, 11:29
Hallo Anke,

sicherlich wirst Du hier ab und an nochmal lesen oder im Freundeskreis macht Dich jemand hierauf aufmerksam.

Ich hatte Dich am 22.01. angemailt, wann Du mir nun den Befund von dem Herzultraschall schickst. Rici soll HCM-Negativ sein, dass hast Du hier im Forum bekannt gegeben, aber ich warte seitdem auf die Unterlagen...

Wann hast Du denn den Termin mit der Mama von Murphy? Es sind wieder fast 3 Monate vergangen...

Wäre nett wenn Du mal kurz Stellung beziehst oder mir privat antwortest! Danke!

Renate W.
30.01.2004, 11:38
Hallo Tanja,

ich freue mich sehr mit Euch, dass das Untersuchungsergebnis auf "HCM negativ" lautet. :wd: :wd: :wd: :cu: :cu:

Kuerbis
30.01.2004, 11:57
Ja, Renate - das hat uns auch so wahnsinnig gefreut, jedenfalls einer ohne HCM. Trotzdem werden wir vor Vollendung des 3. Lebensjahres mit Wesley zur zweiten Kontrolle fahren, denn erst dann ist er 100% HCM-Negativ.

sabine136
30.01.2004, 13:30
wenn du wieder schallen gehst, melde dich vorher bei mir. bei uns ist etwas preiswerter..... und fahrtmässig gleich - fähre glückstadt nach wischhafen nehmen und die b73 runtertrödeln, bis du bei mir aufschlägst....

Kuerbis
30.01.2004, 15:00
Gute Idee, ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Ist das auch eine Tierklinik oder ein TA mit Ausbildung Kardiologie und hat ein Dopplergerät?

In Kaltenkirchen hat Dr.**** seine eigene Praxis, vielleicht ist es bei ihm günstiger als in der Tierklinik Norderstedt. Die wollen sicherlich auch mit verdienen, wenn er jeden Mittwoch von Kaltenkirchen nach HH. fährt...

Ich werde Dein Angebot jedenfalls nicht vergessen! Außerdem kann ein Besuch nie schaden und ich würde mal Deine Pelznasen kennenlernen *Taschenkontrolle*:p

sabine136
03.02.2004, 11:22
ist die klinik, die speedy schon 2 x operiert hat. der ta hat ein ultraneues gerät mit farbdoppler. kardiologie ist sein steckenpferd....
lies mal meinen thread über die untersuchung bei meinen 3 fellnasen.... mom - ick schubs ihn dir hoch. *suchsuchsuchsuch*