PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufbewahrung TroFu ??



zahyde
29.06.2002, 13:27
Hi an alle,

bin neu hier und habe jetzt auch mal eine Frage an euch. Ich habe gelesen, daß man das Katzenfutter nicht in Plastiknäpfe füllen soll, weil die Miezen dann Katzenakne kriegen können und das ganze wohl dann auch (nach Plastik??) schmeckt und die Stubentiger es nicht mögen.
Andererseits hab ich gelesen, daß man große Mengen TroFu in einen Eimer mit Deckel umfüllen kann. Aber das ist doch auch Plastik??
Mache ich mir da jetzt zu viele Gedanken? Oder bin ich auf dem Holzweg? Worin kann man noch das TroFu aufbewahren?

Bekomme so in ca. 2-3 Wochen meine ersten Stubentiger und will doch alles richtig machen (zumindest werde ich es versuchen :D)

Wie sind eure Erfahrungen?

zahyde

Lana
29.06.2002, 14:13
Hallo Zahyde,

also ich lasse das Trockenfutter in der Tüte(gut verschließen und trocken aufbewahren). Wenn du nur eine Katze hast, dann würde ich dir auch empfehlen, nur max. 2 kg vom Trockenfutter zu kaufen. Wenn du z. B. ein Premiumfutter nimmst, dann reicht es sehr lange. Ich kaufe dann den nächsten 2-kg-Beutel und dann eine andere Sorte (meistens verschiedene Sorten von Nutro). Am Anfang würde ich aber nur kleine Beutel (0,5 kg) kaufen und erst einmal ausprobieren, was deine Katze gern mag und verträgt.

Viele Grüße von Lana!

Gabi
29.06.2002, 17:40
[I]Ich fülle mein Trofu in Tupperbehälter, das mache ich jetzt schon 9 Jahre so und es hat sich noch keine Katze beschwert :p Akne gab es auch noch nie.

LG Gabi :)

zahyde
29.06.2002, 17:53
@Lana,

hab mal von Nutro einen 2 kg Beutel bestellt, da ich zwei Stubentiger kriege. Und umstellen muß ich die beiden sowieso, da sie momentan Whiskas und Co kriegen. Ich denke, so lange halten 2 kg dann bei zwei Katzen auch nicht.

@Gabi,

da hätte ich auch von alleine drauf kommen können - das gute alte Tupper - da hab ich genug von im Schrank und außerdem dann jetzt wieder einen Grund was neues zu kaufen :D.

zahyde

Lana
29.06.2002, 21:03
Hallo Zahyde,

ich hatte es irgendwie nicht richtig gelesen, dass du zwei Katzen bekommen wirst. Also ich denke mal, dass du mit der Umstellung auf das Trockenfutter keine Probleme bekommen wirst. Meine Katze hatte ich auch sofort umgestellt und sie hat das Nutro-Trockenfutter gleich mit Begeisterung gefressen und auch sehr gut vertragen. Da ist ein 2kg-Beutel nicht zu viel.

Das Trockenfutter frisst meine Katze auch aus einem Plastiknapf, bis jetzt ohne Probleme. Ich habe das mit der Akne auch erst vor kurzem gelesen.
Beim Nassfutter ist sie allerdings nicht mehr rangegangen, wenn ich es im Kühlschrank mit Plastikfolie abgedeckt habe.

Renate W.
30.06.2002, 11:40
Hallo,

vor einigen Jahren gab es bei einem Trockenfutter Blechdosen und ein paar Jahre später bei der gleichen TroFu-Marke Plastikeimer als "Draufgabe".

Ich verwende jetzt also beides: Blechdose und Plastikeimer.
Ich nehme einmal an, dass der Trockenfuttermittelerzeuger wusste, was er uns Katzenfreunden zur Aufbewahrung des Trockenfutters mitgab.

Du könntest also auch eine hübsch dekorierte Blechdose verwenden.

zahyde
30.06.2002, 20:13
Hi,

danke für eure Tipps. Wahrscheinlich ist es mit der Aufbewahrung wie mit allem anderen -> Probieren geht über studieren, und da ich ja der Dosenöffner für Katzenkinder werde, habe ich hoffentlich noch viele Jahre mit Ihnen vor mir, in denen ich eine Menge lernen kann.

Gruß
zahyde

Barbara
01.07.2002, 11:10
Hallo Zahyde,

ich hab ab nächster Woche 4 Katzen *g*.
Ich war auch ewig auf der Suche nach Eimern, da ich das Trofu immer im größten Gebinde (meisten 15 kg) kaufe - ist für mich am günstigsten. Durch Zufall bin ich dann bei ebay auf Eimer gestoßen, in denen mal Konfitüre oder Schokolade für Bäckereien abgefüllt war - also lebensmitteltauglich. Zudem waren die noch extrem günstig.
Bei der Umstellung auf Premium hatte ich mit meinen überhaupt keine Probleme. Ich hab einfach mal einen 500g-Beutel gekauft und den Miezen einen Napf voll hingestellt - nur um zu sehen, ob sie den Geschmack überhaupt mögen. Und siehe da: sie haben es viel lieber gefressen als Whiskas oder Kitekat und vertragen haben sie es von Anfang an!

Viele Grüße
Barbara