PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patenkatze aus Hoyerswerda gestorben



bijou92
14.11.2003, 14:10
Hallo,
bin ganz traurig, weil ich gerade einen Brief von Frau Koch erhalten habe. Leider mußte "Prinzessin Mietzi", meine Patenkatze, nun doch eingeschläfert werden.
Es tat mir so leid, was diese Katze in ihrem kurzen Leben alles mitgemacht hat und sie war immer so tapfer.
Aber zum Schluß hin, wollte sie nicht mehr essen und irgendwie hatte man dort auch das Gefühl, daß sie erläst werden wollte. Leider war sie auch Leukoseträger, was immer mehr ausbrach.
Sicherlich ist es für die Katze nun schöner,nicht mehr leiden zu müssen, aber ich hatte immer noch gehofft, daß sie irgendwann doch noch so weit gesund wird, daß sie in liebvolle Hände weitervermittelt werden kann.
Frau Koch fragte mich, ob ich eine neue Patenkatze übernehmen möchte und ich habe mich dann auch für Rita entschieden, die mir empfohlen wurde, ihr fehlt ein Auge, sie war in einem schlimmen Zustand (u.a. heurausstehendes Auge -Glaukom) und ist nun auf dem Weg der Besserung.
Wenn ich dann meine beiden Süßen sehe, denen es so gut geht, muß ich so oft daran denken, daß es vielen Katzen gar nicht gut geht.
Wenn man bloß mehr helfen könnte.
Traurige Grüße
Silke mit Bijou und Gina:0( :0(

TINA3
14.11.2003, 17:07
Liebe Silke

es ist sehr traurig das deine Mietzi so früh gehen musste. Denke immer daran das es ihr jetzt wieder besser geht.

Schön das du dir gleich ein anderes Kätzchen genommen hast , solche liebe Menschen wie dich müsste es öfter geben. Leider kann ich keine Patenkatze mehr nehmen , weil ich schon 10 Katzen füttere und mein Budget ausgelastet ist.

Ich wünsche dir das du mit Rita mehr Zeit verbringen kannst.

Traurige Grüsse
Tina und ihre 6 Racker.

Katzenmammi
15.11.2003, 15:11
Hallo Silke,

kurz vor unserem Besuch in Hoyerswerda im September ist unser Patenkater Pascha gestorben - er war schon 15 und auch krank. Wir haben auch gleich eine neue Katze ausgesucht und noch eine weitere dazugenommen.

Ich kann Dir versichern, daß Deine Katze eine schöne Zeit im TH hatte, Frau Koch ist eine ganz, ganz Liebe, der das Wohl der Katzen mehr am Herzen liegt als das eigene.

Liebe Grüße

catwoman3112
15.11.2003, 21:22
Finde ich toll, daß Du dich für eine "neue" Patenkatze entschieden hast. Leute wie dich, und natürlich wie andere, müßte es viel mehr geben!

Ich selber habe zwei Patenkatzen unter meinen Fittichen. Die eine ist überhaupt nicht vermittelbar wegen totaler Blindheit und daraus resultierender Aggressivität und der Kater ist bereits 18 Jahre, aber erstaunlich fit für sein Alter.

Rocky
17.11.2003, 16:50
Arme Mietzi!
Ich finde sowas immer megatraurig und würde es am liebsten garnicht lesen,tue es aber immer wieder.Es tut mir einfach immer so leid wenn ich so etwas lese.Ich gehe dann abends heim und drücke meine zwei und bin glücklich dass ich sie habe!Und auch wenn sie noch jung sind mache ich mir so oft Gedanken wie ich das mal ertragen soll wenn es sie mal nicht mehr gibt!Finde ich auch voll schön dass Du gleich eine andere Patenschaft übernommen hast.Ich würde auch gerne allen Tieren helfen,aber dafür gibt es viel zu viele arme Tiere!Da kommt man garnicht nach.Und ich frage mich so oft warum manche Menschen zu so vielen Dingen(z.B.aussetzen) fähig sind!!!Sorry,aber Menschen die Tieren etwas antun könnte ich genauso töten.Ich kann mich da echt nicht anders ausdrücken... :0( Jetzt habe ich etwas vom Thema abgewichen,wollte ich nicht-wurde automatisch so...


viele liebe Grüsse und Kopf hoch


Mone