PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Altes Mädchen leicht angeschlagen...



chaoscats
13.11.2003, 13:02
...wer hat Tipps??

Hallo ihr Lieben,

jetzt, wo die Wartungsarbeiten endlich abgeschlossen sind (wat mutt , dat mutt...;) ), brauche ich mal wieder ein paar Tipps.
Unser altes Peggymädchen hat ja nun die Kötzelei hinter sich gebracht, aber jetzt schnupft sie seit einigen Tagen. Bekommt auch auf Anraten des TA erstmal Nasalis, ist ansonsten gut beieinander. Aber man merkt ihr an, dass ihr das Ganze doch zugesetzt hat, der Rücken ist dünner geworden, und sie schläft sehr viel. Auch der Schnupfen deutet darauf hin, dass ihre Abwehrkräfte aufgebraucht sind. Wir wollen sie also aufpäppeln - aber wie?? :confused: :(
Vitamine in jeglicher Form werden abgelehnt, Hefetabletten sind auch nicht ihr Ding. Sie liebt immer nur noch ihr TroFu, in allen Variationen:rolleyes: .
Zur Zeit bekommt sie wie alle anderen Oldies bei mir FELIGERAN, das ist so ein pflanzliches Alterstonikum in Granulatform. Beinhaltet Ginseng, Knoblauch und Weissdorn. Ob das ausreicht?? Echinacea im Tinkwasser ist schon, für alle. Kann ich nochwas tun, oder soll ich erstmal abwarten?

bijou92
13.11.2003, 14:17
Hallo,
unser Kater Bijou (11) hat im Alter auch an Gewicht verloren. Zum Aufpäppeln bekommt er täglich eine Viaminpaste (nutri -plus, gibt es beim Tierarzt, sie kostet ca. 10€, man kommt aber auch eine Zeit damit hin). Freiwillig hat er sie nicht geschleckt, während unsere kleine etwas mollige Katze Gina diese Paste liebt und ständig versucht zu "klauen".
Irgendwann kamen wir dann auf die Idee, Bijou die Paste abends immer mit einer Einwegspritzenkanüle ( ohne Spritze, gibt es in der Apotheke) direkt ins Mäulchen zu geben, das geht nun ohne Probeme. Die Tierärztin meinter aber, daß es sehr lange dauert, bis sich Katzen erholen und vor allem an Gewicht zunehmen. Man braucht also Geduld.

Zusätzlich habe ich das Futter auf Premiumfutter umgestellt und achte darauf, daß es viel Fleischanteil hat.

Ich wünsche Dir, daß sich Deine Katze schnell wieder erholt.

Viele Grüße
Silke mit Bijou und Gina

chaoscats
13.11.2003, 15:57
Hi, bijou,

tscha, das mit der Vitaminpaste ist son Ding...die müsste ich ihr mit sanfter Gewalt ins Mäulchen schmieren:rolleyes: , aber da sie eh schon täglich Augentropfen erhält, die sie auch nicht freiwillig einnimmt (gegen Glaukom), wollte ich ihr DAS nicht auch noch antun...:(
Futter bekommt sie Nierendiät vom TA, da sie mit ihren 16 Jahren erhöhte Blutwerte hat. Da hab ich also nicht viel Auswahl anzubieten.
Na, sie ist ja ganz gut gepolstert, aber man merkt ihr jetzt doch ihr Alter an, und irgendwie macht man sich doch Gedanken...:( :?:

Aber danke erstmal fürs Beraten!
Ach ja, und :hi:

Manuela
16.11.2003, 12:58
Mein FIV kranker Kater bekommt OMEGA Fettsäuren, alle zwei Tage in sein Katzenmilch.
Die scheinen zu helfen, denn allgemein hat sein Zustand sich sehr verbessert.
Leider ist mein Kater in allem auch äußerst wählerisch, dass ich sonst mit keiner weiteren Empfehlung dienen kann.

LG

Manuela

CaroK
16.11.2003, 14:06
Wie wärs denn mit Hefesuppe ?????
Einfach mit Hefebrühwürfel eine Suppe machen und unter das Futter mischen. Wird eigentlich ganz gerne gefuttert!
Oder mal ein Eigelb über das Futter ?!?!?!?!?!
Eine Frage hab´ ich auch noch:
Du schreibst, dass du Echinacea ins Trinkwasser gibst!
Wieviel, welches und wie oft gibst Du das ?!?!?
Würde mich wirklich interessieren, hab hier schon mal nachgefragt! Würde das meinen drei und dem Kater meiner Eltern auch mal geben!
Nebenwirkungen u.ä. gibt´s da nicht, oder ?!?!?!
Kann man das über längere Zeit geben ?!?!
Gibt es spezielle Tropfen für Katzen ?!?!
Wäre nett, wenn Du mir schreiben würdest, wie Du das machst?!?!?

lg

Caro

Coco_Nrw
17.11.2003, 10:46
Hallo Caro,

wir hatten hier einmal einige Beiträge zum Thema "Echinacin", habe Dir den letzten mal hochgeschubst.

Gruss,
Steffi

CaroK
17.11.2003, 10:58
@ Coco_Nrw

Vielen Dank für das "Hochschupsen" :-)
Irgendwie bin ich jetzt doch ziemlich froh, dass ich mich endlich, nach einiger Zeit des Mitlesens, dazu entschlossen habe, mich bei diesem Forum registrieren zu lassen !
Warum denn bloß :?: :)

Vielen Dank nochmal !!!

lg

Caro

Rennsemmel
21.11.2003, 12:31
Probiere ruhig mal die Aufbaukost vom CC. Kannste übers Internet bestellen. Die wird von fast jeder Katze gern genommen. Das ist ein Pulver. Das rührst du mit Wasser an, oder mischt es so unter das Futter. Da ist alles drin was eine Katze brauch. Man kann es auch als Alleinfutter für ein paar Tage nehmen, wenn die Katze nicht fressen kann oder will.
Ich kann das Zeug echt nur empfehlen. Meine beiden sind ganz wild drauf.

chaoscats
27.11.2003, 11:33
So, ihr Lieben,

da kamen ja noch prima Tipps im Nachhinein, die ich jetzt erst hab sehen können (irgendwie kommt die Tage dauernd jemand ins Sekretariat gekleckert...:rolleyes: ).
Ich habs erstmal alles ausgedruckt, Peggy gehts zwar schon wieder besser, aber der nächste Päppelfall kommt bestimmt...:cool:

Vielen lieben Dank nochmal!!:wd: :wd: :wd:

Rennsemmel
27.11.2003, 11:48
Gern geschehen

Renate W.
27.11.2003, 11:59
Hallo Chaoscats,

gute Erfahrungen habe ich mit CALO-PET-Paste (erhältlich beim Tierarzt bzw. in der Apotheke bestellen) gemacht - vielleicht mag sie deine Katze auch?

Bei irgendwelchen Aufbaupräparaten oder Futter würde ich äußerst vorsichtig sein - enthält wahrscheinlich zu viel Eiweiß und Phosphor.

Ich vermute (das Alter, der Gewichtsverlust und das vermehrte Schlafen deuten für mich darauf hin), die Nierenwerte wurden schlechter.

Würde dir empfehlen, Blut abnehmen zu lassen, um diese Werte zu kontrollieren. Man kann den Verlauf einer Niereninsuffizienz hinauszögern und trotzdem der Mieze ein lebenswertes Katzenleben "bieten". Nur Nierendiät allein ist meiner Meinung nach zu wenig.

chaoscats
27.11.2003, 12:24
Hi, Renate,

;) guck mal in meinen neuesten Thread...da ist Peggy (natürlich) auch mit von der Party...!
Calopet hab ich zuhause, komisch, jetzt, wo die ihr helfen könnte, zieht Madame ne Schnute...:( als sie noch "voll im 'Saft" stand, konnte sie davon gar nicht genug bekommen.
Versteh einer diese Katzen...:rolleyes:
Aber danke trotzdem für den Rat!:)

Renate W.
27.11.2003, 12:44
Hallo,

... ich merke schon, mir fehlen einige Wochen, wenn nicht sogar Monate, um auf dem Laufenden zu sein. ;)