PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Matsch im Offenstall



sway
28.06.2002, 12:21
Hallo!

Wir haben ein Problem auf unserem Offenstall.
Bei uns stehen die Pferde das ganze jahr über draußen und sind auch echt gesund, allerdings sobald es kräftig regnet verwandelt sich der Platz vor und leider durch das Rein/Raus auch im Offenstall in einen Schlammplatz.

Leider können wir Baulich weder den SChuppen wo anders hinstellen, noch eine Drainage legen, weil Landschaftsschutz gebiet. Kennt jemand Alternativen wie man den Stall trocken legen kann ohne das man gleich eine Anzeige am Hals hat?

Schon mal Danke im voraus...

mfg sway

Mizi
03.07.2002, 15:26
Das Problem hatten wir auch, nur wir haben ungerechtfertigte Kritik bekommen.
Das Schlamm in nem Offenstall ist, ist ja nicht schlimm so lange es trockene Stellen gibt.
Schlamm ist ja auch gut für die Sehnen und Muskeln, wenn's nicht 2m (leichte übertreibung) Schlamm ist.
Wenn ihr Ärger mit Passanten kriegt, dann versucht mal nen Info-Tafel an den Zaun zu hängen.

Und wenn du es unbedingt trocken legen willst, da gibt es jetzt so ne neue Methode.
Da legst du irgendso ne Plastik Teile unter und machst Sand drüber!
Muss mal meine Freundin fragen (die hat nen Haufen Prospekte) ob die was genaueres hat.
Das haben die auf der "Partner Pferd" (Leipzig) vorgestellt, ich fand die Idee eigentlich ganz gut!!

Mizi

Fauna
05.07.2002, 18:23
Versuch es doch einfach mal mit Baumrinden-schnipsel. Ist zwar nicht ganz billig, gibt es aber zu kaufen und verwandelt den Offenstall wieder in einen feuchten aber nicht matschigen Platz zurück !

liebe Grüße

Soe:cool:

sway
26.07.2002, 00:20
Hi

Mizi danke für den hinweiss ich hoffe nur das ich vernunftige Gummiplatten finde, die auch nicht ganz soo teuer sind.
Wenn du mir da vieleicht noch sagen könntest wo.... :)

Zu Fauna das Problem ist das Baumrinde schnell bei Feuchtigkeit verrottet. Und ich bin mir nicht sicher ob es nicht vieleicht Gesundheitliche Schäden hervorrufen kann, da auch im Stall gefüttert wird.

Ich bin nach wie vor für weitere hinweise dankbar.

mfg sway

Mizi
26.07.2002, 13:01
Das Wo? ist ne gute Frage!
Bisher bin ich mit meiner Freundin nicht sonderlich dicke, kann die erst genauers sagen, wenn sich das wieder gegeben hat.
Ich ruf sie mal an, und sag ihr, sie soll mal schauen, ob sie DAS zur fälliger Weise mitgenommen hat!

Meld mich dann!

Alles Liebe!

Mizi

witch847
01.09.2002, 12:05
Hallo sway,

ein ähnliches Problem hatte ich auch. Mein Offenstall ist diesen Sommer auch "abgesoffen", allerdings weil der Regen von draußen nach innen lief. Durch das ständige "Abäppeln" haben wir über die Jahre soviel Sand mit rausgesammelt, daß der Untergrund drinnen tiefer lag als draußen - ich hatte schon fast Seepferdchen ;) . Wir konnten das Problem relativ leicht lösen: habe mir einfach 10 m³ Füllsand liefern lassen. Das ist im Naturschutzgebiet meistens nicht erlaubt - ich hatte dort auch mal Koppeln und auch jede Menge Ärger, mußte sogar meinen Offenstall und den Bauwagen wieder entfernen ! Die Idee mit den Späneschnitzeln ist garnicht so schlecht, muß jedoch ausreichend hoch sein. Wie sieht's denn bei Euch aus? Läuft das Wasser auch in den Stall oder ist es nur der Matsch, der von außen nach innen reingetragen wird ? Matsch allein ist auch nicht wirklich schädlich für die Hufe - wichtig ist, daß der Stall regelmäßig vom Mist befreit wird, damit dort keine Güllekuhle entsteht, die dann Mauke verursachen kann oder das Hufhorn schädigt. Die Gummimatten sind zwar ganz toll, aber auch ganz toll teuer. Die Idee hatte ich auch schon mal ins Auge gefaßt. Ich werde mal sehen, ob ich die Seite im Internet noch finden kann, damit Du mal einen Anhaltspunkt hast.

Mizi
21.09.2002, 12:28
Kannst ja mal in die neue "Pferde heute" schauen, da sind so ne Platten für Außenreitplätze drin, vielleicht lässt sich das umfunktionieren.

Alles Liebe

mizi

Fauna
21.09.2002, 22:15
Hast du die Pferde heute ?
Dann schau mal rein, da steht nämlich ein Beitrag von mir drinnen !
:rolleyes:

Alles liebe
Fauna :rolleyes:

Mizi
22.09.2002, 14:42
was fürn Beitrag und wo bitte?
hab das doch alles schon gelesen.... Hinten, bei den Meinungen zu betsimmten Artikel?!


Alles Liebe

Deine mizi

sway
04.10.2002, 17:07
Nein ein wasser Poblem haben wir nicht so dolle.

Unser größtes Problem ist eigentlich, dass die leute denken wir behandeln unsere Pferde schlecht weil sie im matsch stehen. Es ist nur der Stall (vom reintragen) und der Platz davor. Aber dennoch. Die leute öffnen unsere Weide und lassen die Pferde somit die grasnarbe umpflügen. Dass dann im sommer nicht viel gras da ist stört die leute anscheinend nicht, sie müssen ja auch das zusätzliche heu nicht bezahlen...

Ich will somit einfach nur dass die leute sehen dass wir etwas FÜR die Pferde tuen und sie nicht schlecht behandeln...

Ich werde vermutlich ein aufklärungsschild anhängen, und neuen boden im Offenstall verteilen.

Trotzdem danke für eure hinweise...

witch847
08.10.2002, 19:34
Hallo Sway,
habe ich richtig gelesen ? "Fremde" Leute gegen auf die Koppel und lassen die Pferde raus, weil drinnen zu matschig ist ? Ja sind wir hier im Wilden Westen ( bzw. Norden ) ???? Ich muß mich schon bremsen, wenn jemand über den Zaun meine Ponies füttert ! Hast Du denn keine Möglichkeit, Deine Koppel - oder den Stallbereich - besser zu sichern ? Mal abgesehen davon: die Idee mit dem Aufklärungsschild ist eine sehr gute Idee. Ich habe nämlich Anfang diesen Jahres meine kleine - selbstgezogene - Haflingerstute ( wäre jetzt 6 Jahre alt geworden ) einschläfern lassen müssen, weil sie einen Darmverschluß hatte aufgrund von zu viel Sand im Darm. Das kam daher, daß meine Ponies die Koppel "umgewült" haben und dabei die Graswurzeln mit anhängendem Sand gefressen haben - hatte vorher einen Reheschub bei Ihrer Mutter und mußte daher weniger füttern. Meine beiden anderen Haflingerstuten haben es gerade nochmal so geschafft - die hatten davon nur Koliken, aber keine Verschlingungen.

Weise die Leute darauf hin, daß sie den Pferden nichts Gutes damit tun - auch, wenn's zuerst so aussieht - und sichere Deinen Stall besser ab. Wer weiß, was die sich sonst noch so einfallen lassen. Wenn ich die dabei erwischen würde, würde ich sie sofort anzeigen !

Melina
10.10.2002, 22:29
Ich hab die Pferde heute auch. Wo ist denn dein Beitrag?

sway
14.10.2002, 21:21
ja witch du hast richtig gelesen.

Wir haben bereits eine Videoanlage installiert, die sieht man ohne es zu wissen gar nicht, und einmal haben wir auch einen geschnappt der wurde auch schuldig gesprochen war ein alter renter der sonst nix zu tuen hatte...

Danach war ne zeit lang ruhe, und seit es wieder angefangen hatte (im sommer standen die ja die meiste zeit drauf da könnte nix mehr passieren, wird wohl aber demnächst wieder losgehen) haben wir noch keine aussagekräftigen bilder. Wir haben ein Hund erkennt wozu wir denn besitzer kennen, und drei frauen erwischt die wir leider nicht erkennen konnten und auch dass bild zu unscharf war... Leider hat man ja oft bei aufnahmen im freien Verblendungen oder regen die das bild unerkenntlich machen, vor allem bei schwaz-weiß aufnahmen.

Die leute verstehen vor allem nicht wieso die pferde denn nicht auf die koppel dürfen ich habe zwar bereits mit vielen leuten darüber gesprochen aber so ganz einsehen konnten es bisher leider nur wenige.

Tut mir echt leid um deine Stute, ich hoffe ich muss sowas nicht mit einem von meinen tieren durchmachen, immerhin war sie im eigentlich bestem Pferdealter...


mfg sway