PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine liebe Felide.....



smeagol
07.11.2003, 09:24
Hallo.

Ich bin im Moment sehr traurig, aber ich fange am besten von vorne an....

Unser Kater (er haißt auch Kater :p ) hat sich in letzter Zeit ziemlich gelangweilt, und so haben wir uns entschlossen, ihm noch zwei Spielgefärten aus dem Tierheim zu holen (das war im Juni). Am Anfang war alles super. Felide und Amadeus haben sich gut bei uns eingelebt und alles haben sich schnell aneinander gewöhnt.
Leider hat Felide nach ca 3 Monaten angefangen überall hin zu pinkeln. Ins Bett, in die Ecken und auf unser Safa, welches wir jetzt auch entfernen mussten, da es zu sehr gestunken hat. Wir wussten nicht mehr weiter und haben alles ausprobiert. Als letzter Ausweg blieb mir nur die Fahrt zum Tierheim um Felide wieder abzugeben. Es tat mir im Herzen weh und ichbe nur geweint. Ich habe darauf bestanden zu erfahren, wer Felide wieder zu sich nimmt und ich fande diesen Menschen auch sehr sysmpatisch, denn ich habe ihn auch persönlich kennen gelernt. Komischerweise hat der neue Besitzer keine Probleme mit Ihr.

Ich bin ja eigentlich froh, dass sie ein guten zu Hause gefunden hat, aber in meinemHerzen sieht es anders aus. Felide war meine Katze. (Amadeus und Kater fühlen sich mehr zu meinem Frund hingezogen). Ich könnte immer so anfangen zu heulen, obwohl das schon zwei Wochen her ist. Ich hoffe irgenwer kann mir ein bischen helfen.

Gruß eure traurige Jacqueline

RotFuchs
07.11.2003, 09:40
Hallo Jacqueline,

ich denke, ich kann Dich sehr gut verstehen.
Und es tut mir sehr leid für Dich!
Anscheinend hat sich Felide bei Euch, aus welchen Gründen auch immer, nicht wohl gefühlt.
Deshalb versuch bitte Dich zu freuen, das Felide jetzt in einem Heim lebt, so wie sich wohl fühlt!

Kannst Du mit den Leuten, bei denen Felide jetzt lebt, in Kontakt bleiben?
Es wäre doch schön, wenn Du Sie mal besuchen könntest und Sie Dir einbichen von "EURER" Felide erzählen und Dir vielleicht auch Bilder schicken können?!

Eine Freundin von mir hatte auch so ein Problem.
Die Katze hatte Angst vor der Tochter.
Deshalb mußte Sie abgegeben werden.
Meine Freundin hat immer noch Kontakt zu den Leuten.
Sie mailen sich und Sie bekommt Bilder.

Vielleicht hilft Dir das ja?!

smeagol
07.11.2003, 10:03
Ich habe die Adresse von der neuen Familie und telefoniere auch öfter mit denen. Trotzdem wird es noch seine Zeit dauern, bis ich darüber hinweg bin.

Aber ich weiß, es geht ihr gut und sie hat ein schönes zu Hause. Danke für deine Unterstützung.

Jacqueline

Sima
07.11.2003, 10:33
Hallo Jaqueline,
ich kann gut verstehen, wie weh Dir das alles tut.
Trotzdem finde ich es ganz toll, daß Du es geschafft hast, sie loszulassen. Ihr geht es jetzt besser und das stand für Dich im Vordergrund.
Zum Glück hast Du so netten Kontakt zu den neuen Besitzern und ich kann mir schon vorstellen, daß sich Deine Traurigkeit im Laufe der Zeit legen wird, wenn Du immer wieder (hoffentlich viele) schöne Geschichten von einer glücklichen Felide hören wirst.
Vergessen wirst du die Maus nie...schließlich warst Du trotz allem ein ganz wichtige Person in ihrem Leben.
Ich wünsche Dir, daß Du ganz bald mit der Situation klar kommst und daß Du auch an den beiden Katers viel Spaß und Freude hast !

eis
07.11.2003, 22:58
Hallo Jacqueline,

ich kann dich gut verstehen. Ich habe ja öfter mal Pflege- oder auch Notfallkatzen. Immer wenn ich sie endlich wieder richtig aufgepäppelt habe, muss ich sie abgeben! Oder mein Fundkater Merlin, den ich zu gerne behalten hätte. Leider verstand sich aber Merlin nicht mit anderen Katzen, so mußte ich ihn schweren Herzens vermitteln.
Mir steht auch bald wieder ein Abschied bevor. Zwei kleine Katerbabys, die ich als Notfälle aufgenommen habe und aufgepäppelt habe.
Sie es so, deine Maus hat ein schönes neues Heim mit neuen Dosis bekommen. Und sie fühlt sich dort wohl. So weh es tut, es mußte sein. Alles andere wäre wohl für sie und auch für dich und die anderen Katzen eine Quälerei gewesen.

Obwohl: Abschied nehmen ist jedesmal wie ein bisserl sterben.

Liebe Grüße
Eva