PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfen, neu boostern oder nur Auffrischung erforderlich



Enya
04.11.2003, 10:59
Was meint ihr dazu.

WEnn eine Katze vor zwei Jahren das letzte mal geimpft worden ist( Schnupfen/ Seuche, Tollwut, Leukose) reicht es dann aus die Impfungen auf zu frischen oder muß er komtplett neu angeimpft werden.

Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren, da es doch unterschiedlichen Ansichten gibt.

Vor allem in Bezug auf die Leukoseimpfung. Da habe ich persönlich überhaupt keine ERfahrungswerte.

Katastrophenzoo
04.11.2003, 15:09
Hallo Birgit,

wenn die Katze vor zwei Jahren schon grundimmunisiert war, dann sollte normal impfen eigentlich ausreichen. Falls mit der fehlenden Impfung letztes Jahr die Grundimmunisierung unterbrochen wurde, könnte es passieren, dass man neu anfangen muss.
Aber man ist sich in Deutschland mit den Impfintervallen ja noch sehr unsicher.

naturekid
04.11.2003, 15:14
Hi Biggi,

eine Leukose-Impfung ist bei Nicht-Freigängern sowieso eher umstritten. Eigentlich macht sie nur bei Katzen mit Freilauf sowie bei Ausstellungstieren Sinn. Bei Tollwut sehe ich das genauso. Ich würde an Deiner Stelle lediglich Schnupfen/Seuche nachimpfen lassen.

LG, Susi

Suse
04.11.2003, 15:22
Original geschrieben von naturekid
Hi Biggi,

eine Leukose-Impfung ist bei Nicht-Freigängern sowieso eher umstritten. Eigentlich macht sie nur bei Katzen mit Freilauf sowie bei Ausstellungstieren Sinn. ....................

LG, Susi

Hallo Susi,
warum macht die Leukoseimpfung nur bei Freigängern Sinn? Da ich von der ganzen Impfthematik nicht viel weiss, verstehe ich das nicht.
Momentan gibt es im Forum so viele Wohnungskatzen, die Leukose haben bzw. bei denen der dringende Verdacht besteht.
Da ich 2 Freigänger habe, die sowieso jedes Jahr das volle Programm bekommen, habe ich mich damit nie näher beschäftigt.

Hi Biggi,
ich kenne mich da auch nicht aus -----> s.o.
Aber interessieren würde es mich auch ;)

:) Suse

Katastrophenzoo
04.11.2003, 16:11
Hallo Suse,

Leukose kann nur durch direkten Kontakt übertragen werden und nicht wie Schnupfen oder Seuche durch die Schuhe etc mit in die Wohnung getragen werden. Daher können Wohnungskatzen ohne Kontakt zur Aussenwelt keine Leukose bekommen, genauso wenig wie Tollwut. Ausserdem ist die Leukose-Impfung ein ziemlicher Hammer, so dass man da Risiko und Nutzen schon gegeneinander abwägen sollte.

naturekid
04.11.2003, 16:15
Hi Suse !

Mein TA hat mir das mal erklärt. Er hat zumindest behauptet, dass eine Leukose-Impfung bei Wohnungskatzen keinen Sinn macht und Leukose auch nicht über Schuhwerk etc. übertragen werden kann. Ich kriege das aber nicht mehr zusammen. Dass es momentan viele Wohnungskatzen mit dieser Symptomatik gibt, ist mir neu. Ich kann ihn aber gerne nochmal fragen.

VG, Susi

samtpfote5
04.11.2003, 16:31
Hi Susi,

da scheint echt jeder TA anders drüber zu denken.

Wir haben unsere Katzen immer nur gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche impfen lassen.

So, und dann kam Micky und war einmal zusätzlich gegen Leukose geimpft gewesen, also haben wir gedacht, wenn er schon "angeimpft" ist, sollten wir diese Impfung auch fortführen.

Gestern haben wir alle wieder impfen lassen und Micky hat wieder die Zusatzimpfe bekommen.

Ob das jetzt alles so 100 %ig ist, weiß ich auch nicht, aber ich hab mir überlegt, wenn wir Micky nicht weiterimpfen lassen und er bekäme tatsächlich Leukose, dann würde mir das echt das Herz brechen.

Es ist wirklich ein abendfüllendes Thema... und ich weiß auch nicht, ob die jährliche Impfung unbedingt notwendig ist, aber bislang gab es bei unseren Katzen keine Impfnachwirkungen und mir bleibt nix anderes übrig, als der Empfehlung unseres TA zu folgen und auch weiterhin jährlich impfen zu lassen.

:cu: Heike

samtpfote5
04.11.2003, 16:35
Zu Biggis erster Frage:

Bei unseren Fundtieren war es bislang immer so, dass niemand wußte, wann sie zum letztenmal geimpft wurden, keine Impfpässe existierten und so wurden z. B. Laura und Lisa zu Beginn zweimal, im Abstand von vier Wochen neu geimpft.

:cu: Heike

admin
04.11.2003, 16:39
@all,
habe eben sowohl diesen als auch einen anderen Thread zum Thema gesehen und möchte einiges hierzu sagen.
Da ich leider nach dem Urlaub recht angeschlagen war und erst seit gestern wieder im Büro bin, kann das noch ein zwei Tage dauern. Ich bitte also um etwas Geduld, melde mich aber ganz bestimmt zu diesem wichtigen Thema.;)


Beste Grüße :cu:
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

Suse
04.11.2003, 16:41
Hallo Veronika,
wir haben Leukose immer von den anderen Impfungen getrennt - mit Abstand von 14 Tagen geimpft ...... eben wegen Hammer.

Hallo Susi,
mir wurde auch gesagt, daß sich Leukose nur von Tier zu Tier übertragen kann. Deswegen wunder ich mich momentan auch über die " vielen " Leukosewohnungskatzen.

:confused: Suse

Enya
04.11.2003, 16:55
Hmm ein Thema verschiedene Ansichten.:?:

Es stimmt hier haben ja tatsächlich viele Katzen ( Wohnungshaltung) Leukose.:0( Könnte es nicht sein, das sie diese von draußen mitgebracht haben?

Ich bin da echt ratlos und hoffe unsere Fr. Doc kann Licht ins Dunkel bringen.

Ich lasse meine ja jährlich gegen Schnupfen und Seuche impfen. WEil sie halt nur drinnen sind.

Tja aber muß ich jetzt nicht auch Tollwut/ Leukose impfen lassen, wenn ich sie in den gesicherten FReigang entlasse?:confused:

admin
04.11.2003, 16:59
@Suse,
nur ganz kurz, um die Verwirrung vorab ein wenig zu lichten.
Der Begriff "Leukose" sollte nicht mehr verwendet werden, da er in der Tat irreführend ist.
Er ist ein Sammelbegriff für bösartige Veränderungen des Blutbildes, die aber ganz verschiedene Ursachen haben können.

Die FeLV z.B., gegen die geimpft werden kann ist eine Virus bedingte "Leukose" und eine Ansteckung ist nur auf direktem Wege Katze --->Katze möglich.

Teddy, der Kater von Scootch dürfte aber sehr wahrscheinlich ein malignes Lymphom (ebenfalls "Leukose") gehabt haben, das nicht virus bedingt war.
Hier müssen auch die TÄ in der Praxis umdenken und sich sehr differneziert ausdrücken, um die Besitzer nicht völiig irre zu machen, was die Ansteckungsgefahr für andere Katzen angeht.




Beste Grüße
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

admin
06.11.2003, 14:57
@all,
da diese Thematik derzeit in zwei Threads parallel diskutiert wird, anworte ich im Thread Impfen nur noch alle 3 Jahre? (http://forum.zooplus.de/forum/home.php?showthread.php&threadid=14205) umfassend für beide Threads und lasse diesen hier schließen, um Verwirrung durch doppelte Posts zu vermeiden. ;)

Beste Grüße :cu:
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG