PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Putzkiste



Chocolate
01.11.2003, 19:00
Hallo ihr alle...
Ich les eigentlich immer nur die Beiträge von euch , da meine Fragen fast alle von irgendjemandem schon mal gestellt wurden :)
Aber jetzt hab ich doch noch mal eine *g*
also...
Ich darf meine stelle als Reitbeteiligung am Montag antreten und freu mich auch riesig drauf , da das Pferd (ein Schulpferd vom Hof) mein liebling ist und ich ihn seit er da ist auch immer wenns möglich war geritten hab.
Ich reite jetzt seit fast 4 Jahren und hab auch ne Putzkiste obwohl genung Putzzeug aufem Hof vorhanden ist, das aber nie so richtig gereinigt wird und es ziemlich oft benutzt wird...
Ja wie auch immer, weiß ich jetzt nicht so richtig was in eine vollständige Putzbox gehört , also: was ich noch kaufen muss.
Kann mir da jemand helfen?

Dannnkkköö :)

gudrun
01.11.2003, 19:16
also ich kann dir mal erzählen was ich so in meiner habe.
3 hufauskratzer (einer reicht )
eine bürste mit langen borsten für den staub die ist echt toll
2 normale bürsten
eine gummi und eine plastik kartätsche (die runden )
eine mähnenbürste
haargummis
fell und mähnenspray
eine runde eisenbürste für den ganz groben dreck die ist aber auch im fellwechsel super
einen abzieher nach dem absprizten
so das wars so
du wirst mit der zeit sowieso so einiges anheufen was du schon hast oder was du eigentlich net wirklich brauchst ,aber das kennen wir glaub ich alle.
achja ich habe noch einen waschhandschuh der auch zum massieren gut ist .aber auchnet umbedingt notwendig.
viel spass beim einkaufen
lg gudrun:wd:

Chocolate
01.11.2003, 19:22
Hi du,
erstmal danke , hab alles , blos kein Gummiabzieher, dafür auch 3 Hufkratzer *g*
Und Mähnenspray hab ich auch keins , ist das wichtig? kanns du mir da eins empfehlen ? Net das dem nach 2 wochen alle Haare ausfallen ....

catwoman3112
02.11.2003, 14:20
Habe kein Mähnenspray, dafür findet man in unseren Putzkästen Babyöl. Ein frisch verlesener Schweif oder eine gebürstete Mähne lassen sich mit ein paar Tropfen davon leichter durchbürsten und verkletten nicht so schnell. Außerdem sorgt das Öl dafür, dass weißes Haar nicht so leicht verfärbt.

Zur Abwehr von Läusen, Haarlingen oder Milben kann man das Babyöl auch mit Teebaum- oder Niemöl mischen.

Chocolate
02.11.2003, 14:45
Hallo catwoman,
Babyöl hab ich noch nie gehört :) aber ich glaub ich werds mal ausprobieren *g*
=)

gudrun
02.11.2003, 21:21
das geht auch .aber bei meiner müste man da erstmal durchkommen ächtz stön das is harte arbeit sie hat so einen dichten schweif und auch mähne das ich so ohne mähnen spray net durchkommen würde.ich muss zb diese woche umbedingt nochmal ihre mähne waschen daaaaa diese schon ziemlich fett ist das sie fast weiss ist.und drum mach ich es lieber jetzt als wiedermal im winter bei 0 grad.muste ich von meiner ta aus sie hat schon angefangen sich zu schubbern weils zu fettig war.das war eine unangeneme sache für pferdi und mich.da wir grad dabeisind kennt jemand ein gutes shampoo gegen fettiges haar???mir wurde totesmeer shampoo empfohlen .oder sonst was wo ich sie net umbedingt waschen muss ???
gudrun

Chocolate
02.11.2003, 21:56
Hallo Gudrun,
leider kann ich dir da net weiter helfen hab damit eigentlich sogut wie keine erfahrung ...
Wie ist des mit dem Mähnenspray, kann man die Mähne, bzw. den Schweif dann einfacher bürsten ? Und die Gefahr das man so viel Haare rausreist wird au geringer?
Aber es macht die Haare fettig? hab ich des dann so richtig verstanden?
Weil mein Reitbeteiligungspferd hat jetzt also net so ne dicke Mähne , aber es gibt da n Schulpferd dem würd das bestimmt gut tun und ich denk so ab und zu tut des ja jedem pferdle gut also die Mähne wird dann bestimmt auch weicher und geschmeidiger und lässt sich dann auch mal nach ner woche immernoch gut durchbürsten , weil ich reit des Pferd Freitags und Samstags und in den Ferien halt mal morgens , aber ich weiß ja net wer den so sonst noch im Schulbetrien reitet und ob der da soo sauber immer geputzt wird , weils gibt da so Spezialisten die kommen 5 min vor dem Unterricht und meinen irgendjemand wird des Pferdchen schon hingerichtet haben und wenn net wirds halt kurz in Rekordzeit kurz drübergeschrubbt , und ich find ne gepflegt Mähne und ein gepflegter Schweif macht am gesamt Bild schon ziemlich was aus ....
Aber das mit dem Babyöl wär natürlich au ne Idee , mhm , ich glaub ich probier beides mal in nem gewissen abstand aus , dann seh ich ja was besser klappt =-)
Kannst du mir da ein Mähnenspray empfehlen? Und nimmt man da einfaches Babyöl von Penaten ?? *g*

Katastrophenzoo
03.11.2003, 12:37
Hallo Tina,

Mähnenspray macht das Fell nicht fettig, sondern eher trocken aber trotzdem glitschig. Das Langhaar lässt sich dann viel leichter kämmen, es wird nicht mehr so schnell strähnig und bekommt einen harten Glanz. Ausserdem reisst man kaum noch Haare aus.
Aber man muss beim ersten Benutzen ganz vorsichtig sein, da einige Pferde Panik bekommen wenn man sie einsprüht.

In meinem Putzkasten ist übrigens:
ein Hufkratzer
eine Kardätsche
ein Gummistriegel
ein Eisenstriegel
eine Wurzelbürste
eine Schweifbürste
eine Kopfbürste
ein Huföl
und dann noch alles mögliche was ich nicht benutze

Chocolate
03.11.2003, 12:51
Hallo Veronika ,
Also ist Mähnenspray sinnvoll, aber Babyöl auch ?
Was ist sinnvoller? Kommt wahrscheinlich aifs Pferd an oder?
Ich glaub ich probier wirklich einfach mal beides aus ...

Katastrophenzoo
03.11.2003, 13:00
Hallo Tina,

ich kenne Babyöl nur fürs Fell und ich mag es nicht, da es eben ölig ist.
Es schadet sicher nicht aber ich bin sicher, dass eine eingeölte Mähne strähnig aussieht.

gudrun
03.11.2003, 17:58
das hast du etwas falsch verstanden.meine stute hat natur aus sehr dichte mähne und schweif.fettig wird die einfach mit der zeit .was jetzt besser ist sei dir überlassen ich kenne auch eine die es mit dem babyöl macht.finde ich persöhnlich etwas zu fettig .ein fellspray erleichtert wie veronika schon sagte das durchkämmen.ich möchte nichtmehr ohne sein.ich kann dir kein spray empfehlen da ich desöfteren wechsle.wos grad am günstigsten is .im winter benutze ich zb rainders magig.es sieht aus wie gel und läst sich in die haare reiben und dan durchkämmen.der vorteil ist im winter bei minustemberaturen friert es nicht ein .du kannst ja mal in der baywa nachfragen dort nehme ich des öfteren mein spray mit ich bin damit zufreieden.im normalfall hält die wirkung bis zu 14 tagen an .
gudi

Chocolate
03.11.2003, 18:18
Hallo Gudrun
achso jetzt hab ichs verstanden =-)
ich versuch einfach mal beides aus
danke dir für deine Hilfe :-)

gudrun
04.11.2003, 17:41
jederzeit gerne wenn ich helfen kann.
gudrun

Bidi007
05.11.2003, 21:50
Hallo Chocolate,
mit Schweifspray kann man sehr gut verklettete Schweife entwirren, ohne dem Pferd viele Haare raus zu zupfen. Bei meinem Dicken langt es, wenn ich den Schweif alle 2 bis 3 Wochen damit einsprühe.
Babyöl brauch ich öfter im Sommer, wenn viele Fliegen da sind, scheuert er sich die Schweifrübe! Dann wasch ich die und tu anschließend das Babyöl drauf. Dann juckt es schweinbar nicht mehr so. Sieht aber nicht ganz so toll aus, weil es eben ölig ist!
Viel Spass mit deiner Reitbeteiligung, bzw, deinem Pflegepferd!

LG
Bidi