PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tabletten geben



Neva
29.10.2003, 20:37
Hallo,
bei meinem kleinen Kater wurden leider Parasiten im Stuhl festegestellt. Jetzt muss ich ihm und seiner Schwester Tabletten geben.

Bei ihm ist es kein Problem, er schleckt das Antibiotikum mit der Malzpaste weg.

Aber sie macht erhebliche Probleme.
Hab schon alle Tricks versucht. In Leckerlis eingerollt, Malzpaste drüber, aber sie spuckt die Tablette raus und frisst nur die Naschereien.

Auch hab ich das Medikament schon zerkleinert und versucht es ihr mit Wasser vermischt in einer Spritze in den Mund zu "schiessen".
Leider hat sie nachher so lange gewürgt, bis sie wieder alles raus hatte.

Oh mann,... sie ist wirklich sehr heikel!

Habt ihr noch einen Rat für mich?

Mir fällt langsam nichts mehr ein,...

:confused:

Julianne
30.10.2003, 08:14
Also ich hab mir vom Tierarzt einen Tablettenmörser geholt, der die Tabletten ganz fein zermahlt. Das ganze vermische ich dann entweder mit Malz- oder Vitaminpaste oder auch in Streichkäse, z.B. Brunch oder sowas. Entweder sie schlecken es dann vom Finger (haben sie anfangs bei mir gemacht) oder - wenn sie es dann irgendwann rausgefunden haben dass ich sie reinlegen will :D - tue ich das Gemisch aufs Pfötchen oder einfach ins Fell streichen (Vorsicht bei hellen Katzen, da geht es mit der Malzpaste nicht, höchstens mit Käse). Da Katzen sehr reinlich sind, bleibt ihnen nix anderes übrig als das ganze wegzuputzen. Musst es aber gut verstreichen sonst schütteln sie es ab. Siehst ich bin ziemlich einfallsreich geworden. Muss man bei uns auch sein :D Ach ja, noch ein Tipp: Bei meinen klappt es auch recht gut wenn man das Tablettenpulver in Thunfisch in eigenem Saft vermischt, so dass sies nicht erkennen können. Der Geruch des Fisches ist so stark dass es die Tablette überdeckt. Und es schmeckt auch noch... In Shrimps funktioniert das ganze auch (allerdings immer nur ne Zeitlang, dann muss man wieder Pause machen weil sies durchschaut haben). Manchmal wickel ich das ganze auch in Putenfleisch ein. Da sind sie so wild drauf, dass sie es runterwürgen, egal ob mit oder ohne Tablette (die aber immer nur in Pulverform, sonst wird sie wieder ausgespuckt). Viel Glück und meld dich mal wies geklappt hat.

Andreag
30.10.2003, 09:34
Hallo Neva,

das Problem kenne ich. Meine verstorbene Katze mußte auch sehr viele Tabletten einnehmen. Auch ich mußte mit verschiedenen Tricks arbeiten. Mal habe ich die Tabletten in irgendwelche Leckerlies eingewickelt, die sie sehr gerne mochte. Aber wie Julianne schon sagt, man muß immer mal wechseln, denn mit der Zeit bekommen sie es spitz und verweigern auch das Leckerlie. Als dann irgendwann gar nichts mehr ging, habe ich mir vom TA einen Tablettengeber besorgt. Da klemmt man die Tablette rein und "schießt" sie der Katze tief in den Schlund. Am besten, Du läßt Dir das einmal vom TA zeigen, dann ist es ganz einfach und die Katze kann es auch nicht wieder rauswürgen. Einfach genial und auch keine Quälerei, denn es geht wirklich sehr schnell und dann ist es ja vorbei.
Viel Erfolg und berichte mal, wie es geklapt hat.
Viele Grüße von

Khyrsanth
30.10.2003, 09:57
Das Problem ist, beim Tierarzt sieht das immer so einfach aus, da haben die Tiere meist auch noch bisl Angst bzw. der kennt die richtigen Griffe... zu Hause sieht es dann oft anders aus :rolleyes:

Meine hatten vor kurzen auch Kokzidien im Stuhl und ich musste beiden 2x täglich für 5 Tage lang Tabletten geben...

- Katze schnappen Kopf hoch Tablette rein... vergiss es *spuck*
- Käserolli und Tablette zerbröselt... ging genau einmal dann nicht mehr.
- Malzpaste oder Vitaminpaste (sind sie leider eh nicht so der Fan von)... Tablette noch ganz: Paste geschleckt, Tablette ausgespuckt. Tablette zerbröselt: naja paarmal geschleckt und dann gemerkt.
- Tablette in Paste gebröselt und auf Pfote geschmiert *schüttel* Dosi kratzt es ja von Tabete/Teppich wieder ab :rolleyes: aber wenigstens kam so ein wenig rein, konnte ich aber auch nur einen Tag machen.
- bei mir klappts wirklich noch am besten mit der Spritze und Tablette in lauwarmen Wasser aufgelöst:
Katze schnappen (möglichst auf Fliesen oder Parkett da haben sie nicht so guten Halt ) :D , hinknien, Katze zwischen Beine schieben oder sich drüber hocken, Füsse hinten zu oder gegen ne Wand, mit Knien festhalten und hoffen dass sie sich nicht rauswindet. Leckerli! Kopf hochhalten, Spritze mehr oder weniger schnell entlehren, Leckerlie und loben und streicheln.

War aber auch heilfroh als die 5 Tage um waren (und 2 tiefe Kratzer mehr als ich so doof war es morgends nur im Bademantel zu versuchen... Autsch!)

Gabi
30.10.2003, 10:19
Hallo Neva,

hast Du es denn schon mit dem Tablettengeber versucht? Den gibt es hier im Shop.

Ich habe übrigens auch ein Neva-Mädel, die nicht ganz einfach ist *grins* - wenn sie etwas nicht möchte, dann setzt sie das auch irgendwie durch, die kleine Rübe :p Gibt es Fotos von Deinen Süßen? Welche Farbe haben sie? Woher hast Du sie? Bin natürlich mega interessiert, weil die Rasse doch noch recht selten ist ;)

Andreag
30.10.2003, 10:26
Hallo Kerstin,

ja, Du hast recht. Beim TA sieht meistens alles viel einfacher aus und die Angst der Tiere kommt noch hinzu, daß es dort besser klappt. Aber man den Tablettengeber richtig anwendet, geht es wirklich ganz einfach. Man schiebt ihn ziemlich weit hinten zwischen die Backenzähne. Dort ist so eine Art Lücke, da macht die Katze das Maul dann von alleine auf, wenn man mit dem Pillengeber dort sanft reingeht. Und in dem Moment, wo sie das Maul öffnet, muß man die Tablette schnell in den Schlund schießen und schon ist sie im Hals der Katze verschwunden und alles ist gut. Ich für meinen Teil habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Alles andere dauerte mir zu lange und war für die Katze nur Quälkram.
Aber jeder muß so seine Erfahrungen machen und jede Katze ist ja auch anders und reagiert anders.:)
Viele Grüße von:cu:

Shira1981
30.10.2003, 11:24
- bei mir klappts wirklich noch am besten mit der Spritze und Tablette in lauwarmen Wasser aufgelöst:
Katze schnappen (möglichst auf Fliesen oder Parkett da haben sie nicht so guten Halt ) , hinknien, Katze zwischen Beine schieben oder sich drüber hocken, Füsse hinten zu oder gegen ne Wand, mit Knien festhalten und hoffen dass sie sich nicht rauswindet. Leckerli! Kopf hochhalten, Spritze mehr oder weniger schnell entlehren, Leckerlie und loben und streicheln.


kann ich nur bestätigen... zum Glück bekommt mein Kater flüssige Medikamente und ich muss sowieso mit der Spritze ran! Er bekommt das jetzt schon fast 2 Jahre und mittlerweile klappt es richtig gut. Ich denke auch Katzen können sich an so was gewöhnen und lernen. Er ist dannach nicht mal mehr beleidigt und verkriecht sich unters Bett. Nein er kommt dann gleich zu mir zum kuscheln . Also nur Mut das bekommst du schon hin.

Neva
30.10.2003, 14:05
Hallo an alle!

Viiielen Dank für die ganzen Tips!!!

Echt super, dass ihr mir gleich so viele Hinweise gegeben habt!

Also, das mit "auf Opfer knien und dann Medikament reinspritzen" hab ich heute morgen schon versucht. Bei ihm gings auch einigermassen (Malzpasten-Trick mittlerweile schon durchschaut *seufz*), aber sie wehrt sich so dermaßen, ich glaub, jetzt muss ich bald ins Krankenhaus ;)

Na ja, mit viel Gewalt geht's einigermaßen, aber sie tut mir schon sehr leid. Vor allem nach dem fünften Kampf,...

Leider sabbern beide danach die ganze Wohnung voll und ich befürchte, dass von dem Antibiotikum nicht viel drin bleibt,....

Vielleicht muss ich mir echt mal so ein Tablettengeber-Dings besorgen.
Hab aber gelesen, dass da nur ganze Tabletten funktionieren.

Muss aber jeweils nur Viertel geben.

Hat da jemand Erfahrung, ob das klappt?

Es sind Metronidazol-Tabletten, falls euch das was sagt,...

Neva
30.10.2003, 14:14
Hallo Gabi,

die Nevas haben mir echt mein Herz geraubt. Die Süssen,...

Mädel ist 16 Monate alt, seal-tabby point und Junge ist fast fünf Monate, sela-silver-tabby-point.

Er ist total verschmust und sie ist ziemlich eigensinnig, plappert den ganzen Tag. Ich könnte mich immer kaputtlachen mit den beiden.

Nur leider hat er von der Züchterin Giardien mit eingeschleppt,...
Bin ja froh, dass die TÄ endlich entdeckt hat, wo der Durchfall herkommt.
Und jetzt hab ich eben das Problem mit den Tabletten.

Ich hoffe, dass das nach den zehn Tagen auch vorbei ist, musste nämlich leider lesen, dass das bei einigen immer wieder kommt.
:(

Was hast du denn für Fellnasen? Und wie alt sind sie?
Fotos hab ich natürlich. Kann dir gerne ein paar per e-mail schicken, wenn du magst.

Liebe Grüße an deine Kleinen/Großen!

Gabi
30.10.2003, 14:17
Hallo Neva,

meine Gini ist ca. 1,5 Jahre alt und seal-silver-tabby point. Auch wenn im Stammbaum ohne silber steht, das konnte man erst jetzt feststellen. Auch sie ist eine Labertasche *hihi* - es ist einfach zu süß.

Meine anderen Fellnasen kannst Du auf meiner HP ansehen..

Fotos hätte ich gerne unter

Gabis-Katzen@web.de

:cu:

Neva
30.10.2003, 14:30
Hallo Gabi,

echt niedlich deine Tiger!

:)

Dann werd ich morgen mal ein paar Fotos verkleinern und dir schicken!

Gabi
30.10.2003, 14:49
Danke :wd: Freu mich schon! :cool:

Neva
31.10.2003, 10:23
Hallo Julianne,

danke für den Putz-Tip!
Den hab ich gestern bei der Großen ausprobiert.

Sie hat zwar ziemlich genervt geschaut und es hat auch Stunden gedauert, bis sie wieder sauber war, aber da sie total putzsüchtig ist, hat sie schließlich das ganze Zeug weggeschleckt.

:wd:

Mal schaun, ob das heute auch wieder funktioniert, oder ob ich mal den Thunfisch versuchen sollte...

Dem Kleinen trau ich mit dem Putzen nicht so recht.
Er lässt sich immer gerne von der Großen sauber machen,...:p

Andreag
31.10.2003, 10:58
Hallo Neva,

ja, das könnte ein Problem werden. Ich mußte meiner Katze meistens ganze Tabletten geben. Die faßt der Pillengeber gut. Wie das mit geteilten Tabletten ist, weiß ich nicht genau. Ich denke, daß kommt auf die Größe der Tabelette an. Ob sie noch groß genug ist, wenn man sie teilt, daß der Pillengeber sie fassen kann. Ich kenne das Medikament, welches Du genannt hast leider nicht, daher kann ich es nicht beurteilen.
Viele Grüße von:cu:

Julianne
31.10.2003, 12:18
Hi Neva,
ist doch super, wenn die große den kleinen sauber macht dann hat sie die Tabletten schon genommen
:D Das was ich erwähnt habe funktioniert bei uns am besten, ich kann halt nicht so brutal sein und die Tabletten einfach reinschieben und das nutzen die Mäuse schamlos aus:rolleyes: Wichtig ist halt wie gesagt immer mal abwechseln, aber das mit dem Käse im Fell klappt bei uns eigentlich schon recht lange. Vor allem auf dem Pfötchen, da machen sies als erstes weg. Viel Glück weiterhin;)

Catjuscha
02.11.2003, 10:48
Hallo ihr Lieben,

ich habe auch solche "Pillenmuffel" daheim und erst auch alle Tricks mit Leckerchen und ins Fell reiben versucht. Pustekuchen. Mein Miezen waren völlig anderer Meinung als ich.
Aaaaaaber ich habe mich umgehört. Sie machen ihr Mäulchen auf, wenn man sie neben sich im Arm hat, die Hand über den Kopf und die Augen legt und dann das Köpfchen ein wenig nach hinten hält. So läßt sich die ganze Tablette wunderbar ins Mäulchen einbringen. Sollte aber tief genug landen. Dann nimmt man eine Hand kurz unters Katzenkinn, Und sie schluckt brav. Jedenfalls funktioniert das bei meinen richtig gut.
Ansonsten habe ich noch eine Story gefunden, die euch vielleicht zum Schmunzeln bringt.
Lieber Gruß von
Andrea.
------------------------------------------
Pillengabe bei Hauskatzen



1. Packen Sie die Katze fest in Ihren Armen. Betten Sie ihren Kopf in Ihrer Ellenbogenbeuge, gerade so, als wollten Sie einem Baby eine Flasche geben. Gurren Sie vertraulich: Was für eine liebe Katze. Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen Sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit, das Maul zu schliessen und zu schlucken.

2. heben Sie die Pille auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa hervor.

3. Wiederholen Sie die Schritte in 1.), aber klemmen Sie sich nun die Katze unter den linken Arm

4. Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette fort und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.

5. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Schachtel. Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Armes nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie bis 58.

6. Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe. Widerstehen Sie der Versuchung, sich eine neue Katze zu besorgen.

7. Knien Sie sich auf den Boden, pressen Sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Sie Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul auf. Lassen Sie die Pille am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschliessend ausgiebig über die Kehle der Katze.

8. Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken.. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf, wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie besonders laut auf.

9. Dann notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen wollen. Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie sich eine neue Tablette.

10. Stecken Sie die Katze so in eine Schublade, dass nur der Kopf herausschaut. Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Tablette mit einem Trinkhalm hinein.

11. Vergewissern Sie sich, dass die Tablette für Menschen nicht schädlich ist. Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Werkstatt und setzen Sie die Schublade wieder zusammen.

12. Gehen Sie in das Badezimmer und nehmen sich ein grosses Badetuch. Breiten Sie es auf dem Fussboden aus.

13. Holen Sie die Katze vom Küchenhängeschrank und eine neue Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe einem Ende des Badetuchs so aus, dass der Kopf über die lange Seite herausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über ihren Bauch. Widerstehen Sie der Versuchung, gleich die ganze Katze zu plätten.

14. Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell, die Zeit und Katzen warten auf niemanden.

15. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein grosses Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, giessen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen die Katze schlucken.

16. Legen Sie sich einen Zinksalbenverband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser.

17. Rufen Sie die Feuerwehr, damit sie die herrenlose Katze draussen vom Baum herunter holt und ins Tierheim bringt.

18. Nehmen Sie sich vor, bei nächster Gelegenheit in der Zoohandlung um die Ecke nach Meerschweinchen zu fragen.

:D :cu: