PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie sieht ein Floh aus?



samaipo
15.10.2003, 12:03
Hallo zusammen,

kann mir jemand erklären, wie ein Floh aussieht? Wir haben zwei Katzen, die beid nicht raus dürfen, und bei beiden habe ich vor kurzem (bei der einen letzte Woche, bei der anderen gestern) ein Viech im Fell entdeckt (sah eigentlich eher aus wie eine kleine Fliege - nämlich länglich und irgendwie mit Flügel). Habe die kleinen dann untersucht und nix mehr gefunden, bin mit dem Flohkamm durch, konnte daran nix erkennen.

Was kann das gewesen sein - ein Floh doch wohl nicht, oder?

Sorry, ihr haltet mich sicher für blöd, aber ich weiß wirklich nicht, was das sein kann und habe von Ungeziefer und Co. keine Ahnung. Auf verschiedenen Präparaten für Tiere habe ich auch Lästlinge gelesen und weiß nicht, was das ist.

:0( :0( :0( :?: :?: :?: :confused: :confused: :confused:

maxi2002
15.10.2003, 12:13
Als unsere Freigängerkatzen damals Flöhe hatten, dachte ich auch, was kriecht da duchs Fell und ich dachte auch erst es sind Fliegen oder so. Dann hab ichs mir unter dem Mikroskop angeschaut und es waren ... FLÖHE!!!!!!!
Oh, Gott, mich hats geschüttelt durch und durch.
Also denke ich mal, dass es in deinem Fall auch Flöhe sind.
Ich würde (auch wenn du keine wieteren gefunden hast) die Katzen mit Frontline oder ähnlichem behandeln. Das ist ein spot-on Präparat, was man beim Ta bekommt. Das träufelst du deiner Katze auf den Nacken und bist so auf dem sichern Weg.

hexex111
15.10.2003, 12:54
Hallo,

schau mal hier:

http://www.kidsnet.at/dr/floh.htm

http://www.kleintierpraxis.ch/floh+zecken.htm

http://www.wdr.de/tv/service/tiere/inhalt/20030413/b_3.phtml?druck=1

http://www.tiergesundheit.com/hund/103_486.html

http://www.animal-health-online.de/drms/klein/floh.htm

LG
Moni

Sandra1980
15.10.2003, 14:34
Hallo!
Wo ich die ueberschrift gelesen habe habe ich mir gedacht "wie fliegen (obstfliegen), die ploetzlich weg sind!"

also passt ja wohl ganz genau:(

Aber mit Frontline oder so ist alles nciht so schlimm wie man erstmal meint!

Viel glueck!

samaipo
15.10.2003, 15:18
Hallo zusammen,

erstmal vielen lieben Dank für die schnellen und guten Antworten! Ja, genau wie eine Obstfliege sah das Ding aus! Klasse, und nun?

Habe wegen dem letzten ein Flohspray gekauft, kann ich das auch erstmal verwenden? Wir können frühestens am Freitag zum TA, da mein NG in Berlin ist und ich kein Auto habe....wohnen so auf dem Land, das ich zu dem Tierarzt nicht zu den Sprechzeiten ohne Auto komme.....

Wo können die sich denn das hergeholt haben :confused: , sind doch Wohnungskatzen und ich sauge jeden Tag etc.
Muß ich die Wohnung dann auch dementsprechend bearbeiten? :eek:

:0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0(

samaipo
15.10.2003, 15:36
Bringt es was, Sofa, Decken, Teppich (haben hauptsächlich Fliesen und Parkett) und Bett mit dem Flohspray einzusprühen oder ist das vielleicht schädlich für die Katzen? :confused:

Ich hätte mir einen Floh niemals so groß vorgestellt, der war ja gut 2mm (also gut zu sehen) - aber er ist dann weggesprungen, nicht geflogen :eek:

Ach menno, wie kommt denn sowas? Mache mir jetzt echt Gedanken! :o

Tierarzt auch erst Samstag möglich, mein NG kommt erst spät heim :?:

Rackerbande
15.10.2003, 16:09
Hallöchen
Habe noch folgenden Tipp für dich. Wenn du die Fellnase in der Badewanne bürstest und dann so kleine schwarze Krümmelchen zurückbleiben, kannst du diese etwas nass machen und dann mit einem Taschentuch zerdrücken. Sind die Flecken in dem Tuch rot-rötlich, dann ist es Flohkot.
Diese Biester ernähren sich ja bekanntermassen vom Blut ihrer Wirte.
Hoffe jedoch für dich, dass keine iiiihhhhgittt-Flöhe sind.

Grüessli
Gabi und die Rackerbande

samaipo
15.10.2003, 16:13
Habe beide Katzen schon mit dem Flohkamm gebürstet und es kam nix raus, aber der Beschreibung nach und von einigen Bildern aus den Links könnte es einer gewesen sein.
Hatte den einen bei Idgie letzte Woche nicht erwischt und gedacht es sei eine kleine Fliege oder so gestern einen bei Poldi entdeckt. Eigentlich dachte ich die könnten sowas nicht kriegen, wenn sie drinnen sind - aber Nachbarshund war letzte Woche mal da.......der könnte die ja eingeschleppt haben.

Kann ich das Spray für Katzen wirklich nehmen? Soll ich dann abwarten ob noch was ist, oder lieber am Samstag dann doch noch zum TA fahren?

maxi2002
15.10.2003, 16:23
Also ich galube zu 99.9999% das es wirklich Flöhe waren.
Ich selber bin immer kein großer Freund von irgendwelchen Sprays, aber wenn gerade nichts zur Hand ist?!
Ich überleg gerade, ich glaube mal gelesen zu haben, dass man die spot-on Präparate auch in der Apotheke bekommen kann??? Ich bin mir aber nicht mehr sicher. Vielleicht habt ihr ja eine in der Nähe.
Such mal bei älteren Beiträgen über Flöhe und so obs das da gibt.
Ansonsten braucht ihr ja die Katzen dann auch nicht mit zum TA nehmen. Das reicht wenn ihr das Zeugs holt und dann zu Hause "draumacht".

maxi2002
15.10.2003, 16:25
Ich hab dir mal nen älteren Beitrag hochgeschubst.

samaipo
15.10.2003, 16:28
Danke!

Habe im FN so ein Spot on gesehen, aber auch da komme ich ohne Auto nicht hin, auch ohne die Katzen nicht zum TA. Mal gucken, ob mir die Nachbarin was holen kann - die kennt das mit einem Hund und sechs Freigänger Katzen ja auch sicher.

Sandra1980
15.10.2003, 17:30
Uebrigens war das sicher der Hund! Aber das hilft ja jetzt auch nciht mehr...:(

Du kannst Dich besser darauf einstellen dass Du dieses Spot-on Praeparat oefters hernehmen kannst. Schliesslich haben die Floehe wenn es ganz dumm gelaufen ist schon Eier gelegt, und die sind nicht unbedingt auf den Kazten, somit wirkt das Mittel nciht auf die Eier, und Du musst warten bis daraus echte Floehe geworden sind, bevor Du die nochmal behandeln kannst *lufthol*

Aber das kann der TA Dir sicher auch sagen.
Wenn Du kannst hilft auch baden sehr gut!

Ich habe ja ncoh nie einen Floh gesehen bis ich einen Findling (hund) bei mir fuer kurze Zeit aufgenommen hatte, bei dem es nur so gekrabbelt und gehuepft ist:( Beim gruendlichen Baden habe ich aber fast alle rausbekommen.
Also wenn Deine Katzen es moegen entspannt im warmen wasser zu stehen...

Mensch, ich wuensch Dir alles gute! Und lass Dich nicht beissen!

(Wobei Du eh Glueck hast, es scheinen nur wenige zu sein)

BineXX
15.10.2003, 20:42
Hatte vor ca. 15 Jahren auch mal ein Flohproblem. Mein Kater hatte es sich wohl im Garten eingefangen. Er kam nur an der Leine raus.
Ich hab es leider sehr spät bemerkt, da er sich eigentlich nie gekratzt hat und im schwarzen Langhaarpelz ist mir das auch nicht aufgefallen.
Habs eigentlich erst bemerkt als ich plötzlich an den Beinen Flohbisse hatte und dann das Bett abgesucht habe. Tja und dann hab ich sie gefunden. Überall und Massen davon :0(

Tja, dann war die chemische Keule fällig. Mieze hat ein Flohhalsband umgekriegt. Dazu 2 mal täglich Flohspray und dazu war Grossputz in der Wohnung angesagt. Alles waschen, einsprühen etc.
Es hat letztendlich 4 Wochen gedauert bis such wirklich alles absolut Flohfrei war.
Seitdem habe ich aber nie wieder Flöhe auf irgendeiner Katze gehabt, :wd:

Sandra1980
15.10.2003, 21:53
Sagt mal, gibt es in Deutschland nicht auch diese "Bomben"?
Man zieht an der Schnur und dann nebeln sie die ganze Wohnung ein, teilweise auch mit langzeitwirkung.
Man muss mit allen Tieren (ausser den Floehen) das Haus fuer 5 Stunden verlassen und danach gut lueften. Aber da ueberlebt nix! Angeblich nicht mal die Eier!

samaipo
15.10.2003, 22:18
Nabend!

Danke für die vielen Antworten! Habe heute erstmal das Spray vom FN angewendet. Nachbarin kann mir auch nix bringen, da der TA morgen Ruhetag hat - sie hatte leider auch nix mehr, den Rest hat der Hund gestern bekommen.

Es scheinen wirklich nicht viele zu sein, habe nur einen gesehen und nach gründlicher Bearbeitung mit dem Flohkamm habe ich NIX gefunden. Aber sicher ist sicher und am Samstag geht es Frontline vom TA holen.

Mir juckt allerdings ganz schön das "Fell" - wird aber wohl eher psychisch sein.....

Polster, Bett usw habe ich auch schon eingesprüht und suche noch nach einem Spray für den Wohnbereich.

Bei dem Spot on habe ich gelesen, das es Eier und Larven auch in der Umgebung tötet, also wenn die Katzen an ihre typischen Stellen gehen!

So eine "Bombe" wäre eine gute Idee - wenn ich in der Zeit nicht mit den Katzen zur Nachbarin gehe :sn:
Aber wo soll man so lange mit denen hin?

Berglöwe
15.10.2003, 22:24
Hallo Samaipo,

um Frontline zu besorgen, brauchst du nicht extra zum TA. Das gibt es in der Apotheke ohne Rezept zu kaufen (war früher mal rezeptflichtig);)

zippi
15.10.2003, 23:37
Ich dachte auch mal: da sitzt ja eine Fliege auf unserem Kuschelteppich, die ist dann allerdings in hohem Bogen davon gehüpft. Hätte nie gedacht, dass Flöhe wirklich richtig springen, tun sie aber tatsächlich.

Übringens: bei jungen Katzen sollte man bei Flohbefall nicht unbedingt selbst rum docktern. Meine waren damals 10 Wochen und die Apothekerin hat mich an den TA verwiesen. Ich musste mit den beiden sogar in die Praxis kommen, war nix mit selbst behandeln.

Andreag
16.10.2003, 08:54
Guten Morgen,

vor Flöhen habe ich riesigen Respekt, seit vor ca. 10 Jahren der Kater unserer Nachbarn welche hatte. Da diese zu der Zeit gerade geheiratet haben und mit anderen Dingen beschäftigt waren, wurden die Flöhe viel zu spät entdeckt. Da war schon das ganze Haus verseucht. Die Nachbarn haben das Problem dann nicht mehr in den Griff bekommen und der Kammerjäger mußte kommen...
Seitdem bekommen meine Katzen einmal im Monat Frontline spot on ins Fell. Wir hatten noch nie Flöhe, zum Glück.
Denn auch wir Menschen können Floheier an den Schuhen oder am Zeug mit ins Haus schleppen, sagt mein TA. Daher rät er zu dieser vorsorglichen Behandlung. Aus genau dem Grund rät er auch dazu, die Katzen zweimal im Jahr gegen Würmer zu behandeln.
Ich hoffe, Du bekommst Dein Problem schnell in den Griff. Viel Glück und viele Grüße:cu:

Coco_Nrw
16.10.2003, 10:57
Ich finde die Links, die Moni (Hexex) ´reingestellt hat, ziemlich klasse. Zwar hat unsere TÄ beim letzten Besuch rein prophylaktisch mal nach Flöhen geguckt, keine gefunden, aber dennoch bin ich froh, hier mal mitgelesen zu haben, da ja auch reine Wohnungskatzen diese Biester kriegen können, wie man hier sieht.

Jedenfalls habe ich mir einiges von den ´reingestellten Seiten ausgedruckt, ich kann Euch auch nur raten, das einmal durchzulesen, sofern Ihr das nicht alles schon wisst. ;)

Denn ich hätte nicht gewusst, dass alle gängigen Puder und Sprays schädlich sind, bis auf eine Ausnahme, die man nur beim TA bekommt.

Sehr interessant fand ich übrigens, dass ich prophylaktisch neben den Spot-on´s meine Katzen vorsorglich alle 6 Monate gegen Flöhe "impfen" kann. Denn in dem Bericht stand treffend, dass nicht alle Katzen gerne vorsorglich Tropfen/ Pasten nehmen.

Übrigens steht dort (letzter Link) auch, dass diese sogenannten "Nebelbomben" nichts bringen, sie wären nur schädlich für Mensch und Katz, aber nicht für die Monster, die man damit vernichten will.

Danke für die tollen Infos auf den Seiten!! :wd:

Grüsse,
Steffi

samaipo
16.10.2003, 13:05
Jetzt habe ich ja ein richtig schlechtes Gewissen, habe schon das eine oder andere ganz gut gelesen, aber halt nicht jedes Wort. Ist mir jetzt peinlich! :0(

Das Frontline bekomme ich bei uns in der Apo, habe angerufen, hole es nach der Arbeit ab. Das ist ja das vom Tierarzt und dann wohl das, was nicht schädlich ist.

Sandra1980
16.10.2003, 13:34
Bomben wirken nicht?
Haha...
Will nur sagen bei uns hat es geholfen. Wir haben ueberall Teppich (Amerikanisches Appartment), da sah ich keine Moeglichkeit alle rauszubekommen.
Habe einmal zwei bomben aufgestellt, bin mit Mieze ins Auto und bin rumgefahren (Es war bitterkalt und ich kannte da noch niemanden), und ich kann nur sagen, es hat wunderbar geholfen!
Skeptisch war ich ja auch, aber das Resultat hat fuer sich gesprochen. Ich habe uebrigens noch eine Bombe, falls das jemandem hilft...

Coco_Nrw
16.10.2003, 14:17
Na ja, ich habe quasi nur das wieder gegeben, was diese TÄ geschrieben hat (letzter Link), okay, diese Bomben mögen vielleicht etwas gegen Flöhe ausrichten, im Link steht, sie würden nichts gegen FlohPUPPEN ausrichten, diese können mindestens 1 Jahr in der Wohnung überleben, da sie extrem widerstandsfähig seien. Das Versprühen (auch Bombe) sei nur gesundheitsschädlich, aber unwirksam gegen verpuppte Flöhe.

Stattdessen könne man bei starkem Befall sogenannte "Fogger" verwenden, damit könne man wenigstens die Flohlarven an ihrer Weiterentwicklung im Teppich hindern.

Ich bin kein TA, aber ich denke schon, dass die gute Frau weiss, was sie da geschrieben hat, denn ihre Organisation hat ja ihren Bericht veröffentlicht.

:rolleyes:

Sandra1980
16.10.2003, 18:00
Ehrlich gesagt bezweifel ich das...
Ich will sie nciht angreifen, aber weiss jemand was "Fogger" heisst? kommt von Fog=Nebel, also Vernebler!
Das ist genau das was die Bomben sind!
Klar muss man zugeben dass es bestimmt bessere und schlechtere gibt, aber die guten sind gegen Floehen in allen drei Stadien! (Floh, Ei, Larve)

Allerdings steht es ausser Frage, dass es wahnsinnige Chemiedinger sind!

samaipo
16.10.2003, 18:12
Hoffe, das ich sowas noch nicht brauche, aber ich würde es versuchen, wenn es nötig ist.

Habe meine Katzen gerade mit dem Frontline
Spot-on versorgt und versuche sie mit dem Hinhalten der Flohspray Flasche von mir fern zu halten, da ich sie ja nicht berühren darf bis es trocken ist.......die gucken ganz blöd und unser Schmusy Poldi tut mir total leid. Normalerweise wird gekuschelt von Feierabend bis es ins Bett geht. Ist total durcheinander der süße.

Das Umgebungsspray mußte in der Apo leider bestellt werden, da ich es morgen nicht abholen kann, kriege ich es erst am Samstag, hoffe das reicht.

Aber bis auf den einen sichtbaren Floh war ja nix, auch nicht beim durchbürsten und kämmen mit dem Flohkamm. Da Nellie (Hund der Nachbarn) auch nicht oft bei uns ist, und bisher nix war, kann es nur beim letzten mal - letzte Woche passiert sein, das sie uns was dagelassen hat.

Bis auf weiteres werde ich den Katzen jetzt jeden Monat so ein Spot-on verpassen! Auf der Packungsbeilage stand allerdings nicht (wie bei einem der Links), das es auch in der Umgebung wirkt wo die Katzen hingehen und wegen der Eier und Larven stand auch nix dabei.

hexex111
16.10.2003, 18:22
@All,

hier noch ein paar Links zum Thema Fogger:

http://www.baerle-woerl.de/hund/Ungeziefermittel/body_ungeziefermittel.html

Protecto Insekten-Vernebler "Fogger"
Für die Umgebung von Hunden und Katzen
Protecto Fogger ist ein sich selbsttätig entleerender Sprühautomat gegen Flöhe in der Wohnung. Protecto Fogger wirkt zweifach: Ausgewachsene Flöhe werden abgetötet und die Entwicklung von Flohei und -larve wird durch den Entwicklungshemmer Methoprene gestoppt. Protecto Fogger tötet auch Zecken, Läuse, Herbstgrasmilben usw.

es gibt durch aus auch biologische

und hier der andere Link:

http://www.spaniel.de/tiermedizin/html/body_tips.html

ach ja, dankt nicht mir sondern der tollen Suchmaschine Google;)

LG
Moni

P.s.samaipo, brauchst kein schlechtes Gewissen haben, ich habe auch oft die Zeit nicht, alles zu lesen.;)

samaipo
16.10.2003, 18:41
Danke Moni!

Das ganze lesen macht mich total verrückt! Bin jetzt echt fertig, obwohl ich nichtmal Flohkot finden konnte! Wie soll man denn das mit den Verneblern hinkriegen? So viele Stunden nicht in den Raum? Wir haben eine MaisonettenWohnung und könnten dann für die Zeit, wo der Flur dran ist nirgends hin - und die Katzen würden durchdrehen - auch ist das lüften dann ein Problem. Aber das Ding brauche ich doch sicher noch nicht anwenden, wenn ich nur den einen (evtl. war es ja der gleiche) Floh gesehen habe, oder? Wie machen dann die ganzen Haushalte mit Hunden und Katzen das? Dann müßte man ja ständig solche Dinger aufstellen!

Ich wollte schon unsere Daunenbettwäsche waschen, aber das hat mein NG mir verboten, weil das angeblich nicht geht....

Der letzte der vielen Links (von der Tierärztin) hat mich voll Fertig gemacht. Wenn nix wirkt, dann würde man ja praktisch immer mit Flöhen leben....

Oh je, hoffentlich beruhige ich mich irgendwann wieder, so schlimm kann es doch jetzt noch nicht sein.
In einem Link stand, das die Spot-ons auch in der Umgebung wirken - was sagen denn eure TA dazu? Ich kann meinen ja nicht erreichen.....

Sandra1980
16.10.2003, 18:42
Danke "Tolle Suchmaschine Google"!
Aber Trotzdem danken wir auch Dir, weil Du hast es ja eingegeben und hier reingestellt!

Samaipo,
Ich glaube auch nciht dass Du das brauchst. Wart erstmal ab, aber sei wachsam!
Mit den Dingen die Du gemacht hast/machen wirst duerfte das eh schon passen!

Viel Glueck nochmal!

Sandra1980
16.10.2003, 18:47
Muss nach was zu den Verneblern sagen...
Die schreiben man soll die Fenster zumachen, Tiere rasubringen, Futter abdecken, Geschirr wegtun usw.
Aber wichtig ist auch die Sicherrungen rauszutun! Und rauchmelder zu deaktivieren! Die gehen naemlcih los:rolleyes:
Und er Zuendfunke fuer diese Gasbrenner kann auch den Nebel entzuenden!
Ebenso kann es wenns ganz dumm laeuft zu funken in den Steckdosen kommen. Also lieber auf Nummer sicher gehen!

Frauke
17.10.2003, 07:01
@ All

Wollte auch nur mal kurz durchsagen, dass wir (meine Oma, wir Gott sei Dank noch nicht) mit dem Fogger großen Erfolg bei der Bekämpfung von Flöhen hatten.

Natürlich muss man bei dem Fogger beachten, dass er nur eine gewisse QM-Zahl der Wohnung abdeckt und man ggf. zwei braucht.

Am Tier selbst benutzen wir auch Frontline und haben null Probs.

Lieben Gruß
Frauke

Coco_Nrw
17.10.2003, 11:42
Hallo Samaipo,

Lass Dich bitte nicht von diesem einen Link dieser TÄ verrückt machen. Mich hat er auch mehr aufgewühlt als er eigentlich sollte, meistens macht man sich doch völlig umsonst so verrückt.

Ich war gestern zwecks Imfpung bei meiner TÄ, habe das Thema gleich mit angeschnitten und bin mit dem Frontline spot-on wieder heimgedackelt. Das werde ich nun vorsorglich 1x pro Monat in den Nacken meiner beiden Zwerge geben. Sie hat mich auch ein wenig beruhigt.

ich glaube auch, dass Du mit Deinem Spot-on gut beraten bist, die evtl. vorhandenen Flöhe abzutöten. Mache Dir nicht zuviele Gedanken, ob sich da ggfs. noch Flohpuppen irgendwo im Teppich etc. befinden könnten, die werden - wenn dann zwar auf langer Sicht, aber immerhin - auch nach und nach abgetötet, wenn sie Flöhe geworden sind, denn das Spot-on gibst Du ja dann auch regelmäßig und das wirkt ja dann.

Falls es wider Erwarten bei Dir zu einer Plage kommt.. ich glaube dann würde ich mit dem TA nochmal über so einen Vernebler sprechen und das ggfs anwenden. Nur wie Du das mit Eurer MaisonetteWohnung handhabst.. :confused: :confused:

LG,
Steffi

Coco_Nrw
17.10.2003, 11:44
zu früh abgeschickt..

wollte noch ergänzen, auch bei mir steht nichts dabei, ob es in der Umgebung wirkt.. habe ich vergessen, gestern zu fragen. Nächstes mal.

samaipo
17.10.2003, 12:28
Danke Coco!

Habe mich jetzt auch beruhigt. Morgen kommt noch das Umgebungsspray, mit dem ich alle Textilien, Hohlräume und so bearbeiten werde - Achte jetzt noch mehr auf das Staubsaugen in den Sofaritzen, und dann werde ich auch 1x im Monat das Frontline machen. Denke, das sollte reichen, vor allem, weil meine Wohnungskatzen sind - aber man kann ja alles auch mit Schuhen, Kleidung usw. einschleppen, daher sollen wohl in jedem Haushalt Eier usw. sein.

Nachdem ich mich gestern im w3 (sollte das Internet wirklich mal lassen, in solchen Dingen nicht gut für mich) verzweifelt bin, habe ich mich zu den Nachbarn runter begeben, die mich beruhigt haben. Daher kam zwar der Floh - aber den könnten wir auch selber mitgebracht haben.

Denke, das meine Maßnahmen, die ich jetzt gemacht habe und machen werde, ausreichen - und wenn nicht, dann sehe ich dann weiter, wenn es soweit ist. Halte meine Augen auf, und dann ist aber auch gut gewesen!