PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : chronischer Katzenschnupfen ?!



tabby
11.10.2003, 13:46
Hilfe, wer weiß vielleicht Rat ???:confused: Unser Kater hat die 2. Bindehautentzündung innerhalb von 4 Wochen. Beim ersten Mal hatte er einen Hornhautdefekt &Bindehauentzündung, wobei wir davon ausgegangen sind, daß dies die Folge des ersten Streites mit unserer älteren Katze war. Er bekam Augentropfen,wobei nur das kranke Auge behandelt wurde. Jetzt hat er das andere Auge gekletscht und wird nun bereits mit beiden Augen 9 Tage mit Corti Biricon N behandelt. Unser TA meint unser Kater hätte chronischen Katzenschnupfen. Weil er geeimpft ist, wäre es normal, daß die Krankeit sich überwiegend auf die Augen auswirkt. Vermutlich muß er immer Tropfen bekommen und unsere Katze könne er auch noch anstecken, obwohl sie auch geeimpft ist. Hat jemand damit Erfahrung oder ein ähnliches Problem ? Wie verläuft das Krankheitsbild und vor allem, kann unsere Kleine tatsächlich auch angesteckt werden ? Kennt sich jemand mit Chlamydien aus ? Könnten es eventuell Chlamydien sein? Sind beides BKH, die Züchterin hatte empfohlen gegen Chlamydien zu impfen, aber der Impfstoff scheint separat nicht zu bekommen zu sein. Wir sind ziemlich ratlos. Danke für eure Hilfe !!!:?:

Katzenmammi
12.10.2003, 13:59
Hallo Tabby,

bei so was eine Ferndiagnose abzugeben, ist schwer und meiner Meinung nach auch falsch. Wenn Du das Gefühl hast, eine zweite Meinung zu brauchen, dann suche einen weiteren Tierarzt auf. Das kostet im Moment dann vielleicht doppelt, aber Du bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Wir sind vor einem Jahr Katzeneltern geworden und haben auch inzwischen den TA gewechselt. Als Laie und Neuling ist es ja besonders schwer, medizinische Dinge zu beurteilen, aber mit der Zeit bekommt man schon ein Gefühl dafür. Und auch für den TA - unser erster war vor allem am Verdienen interessiert!

Alles Gute und berichte doch bitte mal!

shiela
12.10.2003, 17:02
Hallo Tabby,

in einen kranken Organismus zu impfen, wäre katastrophal. Impfen kannst Du im Moment total vergessen. Sollte er ernsthaft chronischen Katzenschnupfen haben, solltest Du Impfungen grundsätzlich im "Einzelfall" sehen.

Wir haben auch einen Kater, der chronischen Katzenschnupfen hat. Auch bei ihm kommt immer mal wieder Augenentzündungen oder Schnupfen. Wir haben gute Erfahrungen mit "kolloidalem Silber" gemacht und Echinacea im Trinkwasser.

Wünsche Deinem Kätzchen baldige Besserung.

emma42
12.10.2003, 17:10
@ shiela
echinacin hilft wirklich? ich verzweifel gerade ein bißchen an emmilis triefnase und klitschaugen. sie bekommt nun schon die dritte antibiotika-"kur" - das kann es ja auch nicht sein. tierarztbesuche sind mit ihr eine mittlere katastrophe... wie hoch dosierst du die tropfen? würde es gerne mal ausprobieren.

@tabby
sorry, wenn ich mich hier so reindrängel:rolleyes:

lg
maren

sabine136
12.10.2003, 18:07
lass mal auf chlamydien testen........... und dann, gehe auf meine hp, auf der linken seite unter linke auf "info". runterscrollen.

shiela
12.10.2003, 19:45
Hi Emma,

Echinacea musst Du auf "lange" Zeit geben. Das braucht ein wenig, bis es das Immunsystem aufbaut.
Ich gebe immer so 10Kügelchen , D6 morgens ins Trinkwasser und wechsel es täglich aus. Bitte KEINE Tropfen, sind auf Alkoholbasis und Katzen hassen Alkohol. Nimm Globuli.:-)

Hast Du es schon mal mit "Schüssler Salzen" probiert? Ich wende sie grade bei meinem Hengst und meinem dauerkranken Pferd an - der hat chronische Bronchitis. Lasse Dich wissen, wie sie gewirkt haben. Ansonsten kann ich persönlich auch noch das kollodiale Silber empfehlen. Auch das stärkt die Immunabwehr. Allerdings solltest Du das nur eine, maximal zwei Wochen geben - als Kur.

Habe am Anfang auch erst immer nur Antibiotika bekommen. Nur das haut das Immunsystem ja ganz in den Keller. So kommt immer Infekt auf Infekt.

tabby
13.10.2003, 20:55
Also, an alle die mit uns gebangt haben !

Wir waren nun bei einem anderen Tierarzt (TA vom Züchter).
Unser kleiner Kater wurde komplett durchgescheckt, mit dem Ergebnis:

Er ist kerngesund !!!

Allenfalls von der Bindehautentzündung ist noch ein Rest zu sehen ! Mit Sicherheit kein Katzenschnupfen und schon gar kein chronischer !!! Wir sollen die Augen lediglich mit abgekochtem lauwarmen Wasser auswaschen und falls so etwas noch einmal wiederkommt, Bepanthen Augen-u Nasensalbe nehmen !

Man sind wir vielleicht froh ! Wir sind aber auch sauer, weil die andere TA uns von vielen als sehr gut empfohlen wurde und auch für Fernsehsendungen oft hinzugezogen wird !

Chlamydien sind ebenfalls auszuschließen !:wd: Alles Gute für euch !

Katzenmammi
14.10.2003, 19:47
Hallo Tabby,

als medizinischer Laie ist man leider auf Vertrauen zum Tierarzt angewiesen, das ich bei uns Menschen-Ärzten ja nicht anders. Und es wird immer wieder mal zu Fehldiagnosen kommen. Aber vielleicht ist dies für Euch nun ein Grund, zu wechseln. Wir haben auch ein paarmal "ausprobiert", bis wir nun die Tierärztin unseres Vertrauens gefunden haben.

Wir freuen uns auf jeden Fall ganz doll, daß es nun nichts Ernstes ist und der Rest heilt sicher auch schnell ab.

Liebe Grüße

:cu: