PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benji, wir vermissen dich



jolis
07.10.2003, 20:46
"Ich gehe nicht von Euch, wechsle nur die Räume. Bleib in Euren Herzen und geh durch Eure Träume."

Heute ist kein guter Tag.
Benji ist von uns gegangen und zu Max über die Regenbogenbrücke gehoppelt.
Während der Narkose zur Kastration ist er an Herz-Kreislaufversagen gestorben.
Der Tierarzt war wie ich auch total geschockt und hat mit meiner Erlaubnis eine pathologische Untersuchung vorgenommen.

Befund:
Gesamte linke Lungenhälfte mit dem Brustfell verklebt.
Das Herz war mit der linken Lunge verklebt.
Hintere Anteile der rechten Lunge wiesen Verklebungen zwischen Brustfell und Zwerchfell auf.
Ursache dieser Verklebungen waren zuvor stattgefundene schwere Entzündungen im Brustraum.

Benji aus der "Frei" kaufaktion vom Zoomarkt in Düsseldorf-Bilk.
Er kam ja schon krank am 28.08.03 zu uns und wurde am 29.09.03 erstmalig dem Tierarzt vorgeführt.
Mehrere Wochen wurde er intensiv mit Medikamenten behandelt und es gab dann keine äußeren, erkennbaren Krankheitszeichen mehr.
Zur Sicherheit haben wir mit der Kastration nochmal 3 Wochen gewartet bis zum heutigen Tag.
Ganz im Gegenteil er war ja "hyperaktiv" und hatte jede Menge Nachholbedarf im Toben uns Schmusen, den er uns auch täglich zeigte, indem er über Tische und Bänke "flog" und uns kräftig beschmuste.
Niemand hätte erwartet, dass er so immense innere Organ-Schädigungen hatte.
Wenn Benji schon vorab im Zoomarkt von einem Tierarzt untersucht worden wäre, würde er heute noch leben.
Jedoch hat man es dort wohl vorgezogen, nachdem Mitte Juni das erstemal der Amtsveterinär von Moni eingeschaltet wurde (sichtbare Erkrankungsanzeichen und schlechte Haltungsbedingungen) Benji in seinem ca. 40 x 40 cm großen Glaskasten in irgendeine Ecke, nur nicht im Verkaufsraum, zu stellen. Nachdem Moni am 28.08.03 Benji erneut im gleichen desolaten Zustand im Verkaufsraum gesehen hatte, hat sie ihn, wie auch Emely für ein Sonderangebot für 10 Euro "frei" gekauft. Der Amtsveterinär wurde erneut von ihr eingeschaltet, wie auch zum späteren Zeitpunkt zusätzlich von der AGT in Langenfeld.

Wir sind unendlich traurig aber auch sehr dankbar das wir Benji liebhaben durften. So hat er es doch in seinem kurzen, trauigen Leben zumindest in den letzten 6 Wochen sehr gut gehabt und ich bewundere hier seinen großen
Lebenswillen, der leider für den heutigen Tag nicht mehr gereicht hat.

Dafür springst du jetzt zusammen mit unserem Baby Max, Löffelchen und Emma von Thoma über die große grüne Wiese hinter der Regenbogenbrücke.

Wir werden dich niemals vergessen, du kleiner Superschmuser

BineXX
07.10.2003, 21:55
Gute Reise Benji !!
:0(

riekchen60
07.10.2003, 22:02
Hallo Gabi,

was für eine traurige Geschichte :0(
Es tut mir sehr leid für Dich und Benji.
Fühl Dich feste gedrückt.

Hallo Benji,
wir wünschen dir eine gute Reise ins Regenbogenland. Grüße alle anderen Fellnasen von uns.
Jetzt wird es dir immer gutgehen.


Traurige Grüße

Sima
08.10.2003, 08:49
Hallo Gabi,

es ist wirklich sehr traurig, daß Benji jetzt gehen mußte, wo er endlich den Platz gefunden hatte, den er verdient hat !
Es war superlieb, daß Du ihm seine letzten Wochen noch so schön gemacht hast und ihr werdet ihn immer als Superschmuser und fröhlichen Herumtober in Euren Herzen tragen !
Mach's gut, kleiner Benji !

samtpfote5
08.10.2003, 09:05
Hallo Gabi,

es tut mir so leid, das es euer kleiner Benji nicht geschafft hat. Aber ihr habt ihm gezeigt, dass ihr ihn geliebt habt und habt ihm schöne Erinnerungen mitgegeben.

Er wird sich jetzt im Regenbogenland mit all den anderen Tieren auf einer Wiese voller leckerer Gräser und Kräuter tummeln und es geht ihm gut!

Traurige Grüße

Heike

Nevyn
08.10.2003, 09:16
Hallo Benji,

Du hast jetzt keine Schmerzen mehr und Du hast festgestellt, dass es Zweibeiner gibt, die sehr liebevoll waren.

Mach es gut in Deinem neuen Leben!

Und Euch liebe Gabi drücke ich mein Beileid aus.

fimara
08.10.2003, 11:25
Hallo Gabi!Ich kann gut nachempfinden wie du dich jetzt wohl fühlen magst, mein Cäsar ist auch vor einem Monat über die Regenbogenbrücke gehoppelt , ihm wurde bei der Kastration "aus Versehen" die Wirbelsäule gebrochen. Er paßt sicherlich jetzt auf deinen Benji im Regenbogenland auf und spielt und schmust mit ihm.
Fühl dich von mir gedrückt
Traurige Grüße
Susanne

MartinaL
08.10.2003, 11:29
Hallo Gabi,
das ist wieder eine dieser Geschichten, die einen völlig fertigmachen. Der arme kleine Kerl. Auf der einen Seite ist es wunderschön, dass er noch so ein kleines Stück gutes Leben haben durfte, auf der anderen Seite ist es zum Heulen, dass er ausgerechnet jetzt gehen musste.
Ihr habt mein ganzes Mitgefühl.
Traurige Grüße
Martina

Enya
08.10.2003, 18:44
Hallo Gabi,
wir wünschen deinem Benji eine gute Reise ins Regenbogenland.

Manchmal ist es einfach nicht fair.:0(

traurige aber

Steffi-Anna
09.10.2003, 15:27
Hallo!

Das ist sehr traurig. Aber Benji kann froh sein, dass er 6 Wochen die Liebe spüren durfte. Viele Katzen spüren diese Liebe nie.........

Er durfte noch spüren, wie Menschen auch sein können.

Jetzt wird erwarten, bis auch ihr euch irgendwann wiederseht. Ganz bestimmt bleibt er in eurem Herzen und ihr in seinen Gedanken..........

:0( :0(