PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Senoirenfutter??? langer Text



Bidi007
05.10.2003, 16:06
Hallo!
Normalerweise bin ich meistens im hundetalk unterwegs!
Nun hab ich aber mal ne Frage, über die ich schon ein bißchen länger grübele!
Dazu muß ich kurz erklären: Ich teile mir mit meiner Freundin ein ausgedientes Springpferd, dass Aufgrund seiner berufl. Laufbahn und seines Alters nur noch Freizeitmäßig geritten werden darf. Es gehört uns nicht, wir zahlen aber die Stallmiete und den Schmied, nur Tierarzt trägt der eigentliche Besitzer wenn es mal gar nicht anders geht, oder Wurmkur angesagt ist.
Alles andere tragen wir, haben sämtliches Zubehör gekauft, weil er seine Sachen nicht behalten durfte. Die hat ein junges Springpferd bekommen.
Nun ist er schon ca.20 Jahre und hat auch schon mal ein paar Altersprobleme!
Leider ist es bei uns im Stall so, dass die Pferde jetzt, sowie es regnet, nicht auf die Weide dürfen, d.h. 24 Box.
Find ich sowieso total sch***e, aber wir könne ihn da ja nicht wegholen, er gehört uns ja nicht. Es ist jeden Tag einer von uns da, um mit ihm was zu machen, also entweder reiten (wenn ihm gutgeht, oder spazierengehen (wenn mal wieder Theater mit der Sehne hat).
Nun endlich meine Frage:D !
Er bekommt jetzt mehr Futter, weil ja die Weide wegfällt!
Als Rauhfutter gibt es nur Silage und Stroh, Heu nur für die empfindlichen Pferde.
Allerdings ist die Kraftfutter und Haferration auch mehr geworden.
Ich bin der Meinung, das ist verkehrte Welt! Er hat durch die Boxhaltung wenig Bewegung, und bekommt mehr Kraftfutter?
Wäre es nicht sinnvoller Müsli o.ä. bei zu füttern, damit er nicht vom Fleisch fällt, anstatt ihm das Kraftfutter zu erhöhen?
Gibt es da etwas, was einer von euch empfehlen könnte?
Eigentlich wollte ich das jetzt nicht auch noch selber bezahlen, aber wenn ich bald nicht mal mehr in Ruhe ausreiten kann, weil mein Dicker durch die viele Energie total am Rad dreht, nützt es auch nix.
Meine Freundin und sich sind schon oft am überlegen, ob wir da ganz weggehen sollen, weil wir uns halt immer wieder "verbiegen" müssen, weil wir mit der Art der Pferdehaltung nicht so ganz einverstanden sind. Andereseits hängen wir beide sehr an unserem Dicken, und möchen natürlich nicht, dass nachher irgendwelche Mädels, denen sein Alter und seine Wehwechen egal sind ihn reiten.
Ich weiß, der Text ist viel zu lang, aber vielleicht hat ja jemand einen Futtertip für mich, der auch bezahlbar ist!

LG
Bidi

Katastrophenzoo
05.10.2003, 20:01
Hallo Bidi,

finde ich super, dass ihr euch um das alte Pferd kümmert und euch so viele Gedanken macht.

Zuviel Kraftfutter ist für ein Pferd, das nur noch vorsichtig bewegt wird, wirklich nicht besonders sinnvoll.

Ich habe gute Erfahrungen mit Zuckerrübenschnitzel gemacht, das macht satt, hat nahezu keine Energie und Pferde fressen es sehr gerne. Da es ein Abfallprodukt aus der Zuckergewinnung ist, kostet sie auch fast nichts. Früher hat ein 30 kg Sack 18 DM gekostet. Allerdings müssen die Schnitzel lange einweichen, möglichst in heissem Wasser, also etwas aufwändig.

gudrun
05.10.2003, 20:15
warum das bei euch am stall gefüttert wird ist mir ein rätzel wenn nicht alle eine chronische bronchitis haben aber na ja.man könnte auch mash füttern es gibt da viele futtermittelhersteller die auch mash mit im program haben .ich holle mir meines bei der baywa.is auch net teuer.könntet ihr net mit den jenigen reden die füttern das man bei eurem mehr heu füttert als silage und kraftfutter.meine bekommt zb.2 mal am tag 5 kg heu und hat stroh satt sie bekommt ne viertel bis halbe schaufel kraftfutter und sie ist erst 4 .und wird mindestens 4 mal die woche geritten.
gudrun

Bidi007
05.10.2003, 21:41
Der Stall gehört dem ja dem Besitzer von unserem Dicken.
Der macht das mit allen alten Pferden so, und besorgt sich die immer von Bekannten. Darum kann ich an der Fütterung nur etwas ändern, wenn ich es selber hole und extra bezahle.

Die Pferde die Privat eingestellt sind, haben es da schon ein wenig besser, und die eigenen, die von der Familie selber noch geritten werden, haben alles vom feinsten. Die dürfen auch schon mal bei Matsche auf die Wiese, unsere nicht:mad: !

Die bekommen im Winter auch dieses Mash, (die alten natürlich nicht).
Kann mir jemand erklären, was das ist und wie man es füttert?

LG
Bidi

Bidi007
05.10.2003, 21:42
Ach ja, Silage wird gefüttert, weil nicht genug Platz ist, um Heu zu lagern. Die Silageballen stehen ja draußen!

LG
Bidi

gudrun
05.10.2003, 22:01
ist eine leichtverdauliche getreidemischung die kein hafer enthält.mash regt den appetit an und vördert die verdauung .es wird meist bei koliken verauungsstörungen und husten zugefüttert.bei uns gabs mal ein pferd das 2 monate boxenruhe halten musste .das bekamm dan statt kraftfutter eben mash früh und abends.zusätztlich zum heu .mash wird in wasser eingeweicht genausso wie zuckerschnitzel.am besten suchst du mal im internet futtermittelhersteller oder eben vertriebe von pferdefutter.beschreibst euer problem mal und im normalfall machen die dir ein program was ihr am besten füttern könnt.kannst auch zur baywa gehen oder einen anderen vertretter von pferdefutter oder einen ta mal fragen was und wie ihr füttern sollt.die geben im normalfall aufkunft.
kannst auchmal im internet suchen was ihr zu mash findet einfach pferdefutter mash eingeben .da gibt es viele seiten .
gudrun

gudrun
05.10.2003, 22:07
ich glaube wenn ich ihr wäre würde ich im auch ab und an einen ballen heu mit in die box werfen.vieleicht gibt es ja bei euch einen bauern der euch welches verkauft.muss ja net jeden tag ein ganzer sein .aber vom raufutter hat er mehr als von zuviel kraftfutter.sollte der besitzer eigentlich auch wissen .
gudrun

Bidi007
05.10.2003, 23:09
Hallo Gudrun,
erstmal danke für deine prompten Antworten.
Das mit dem Heu hab ich mir auch schon mal überlegt.
Allerdings regt mich das sowas von auf, das ich Heu kaufen muss, obwohl welches am Stall ist. Und der Pferde und gleichzeitig auch Stallbesitzer bekommt von meiner Freundin und mir jeden Monat €180. Da mussen doch 2 oder 3 Ballen Heu die Woche drin sein. Wir machen bis auf füttern alles selber, wir misten, fahren Stroh ein, usw.. Und selbst wenn unser Dicker mal etwas hat, kaufen wir Kühlgel für die dicke Sehne, Kräuter gegen den Husten usw.!
Aber ich werd mal sehen ob ich bei unserem Nachbarn vielleicht Heu kaufen kann. Und mit meiner Freundin mal besprechen, ob wir mash oder rübenschnitzel dann mal selber kaufen.

Lg
Bidi

AnnaS
06.10.2003, 08:21
Oje, ich glaube, du bist da wirklich in der verkehrten Welt! 180€ für jeden??? Das macht 360€!! Das sind 700DM!!! Wofür denn????

Wenn dieses Pferd kaum noch geritten wird, und wenn, dann nur freizeitmäßig, sollte er überwiegend Heu bekommen, und ein bisschen Müsli.
Mein Pferd bekommt am Tag 2kg Müsli und Heu satt. Zusätzlich steht er auf Stroh, was er zwischendurch auch frisst, selbst wenn noch Heu da liegt. Unsere Weide ist um diese Jahreszeit hinüber, also bekommt er eigentlich draußen nur Auslauf, anstatt großartig Futter. Und er nimmt nicht ab, er ist fit, wenn ich reite, usw. Ok, wenn ich geritten bin (kommt bei mir zur Zeit sehr unregelmäßig vor), bekommt er abends zusätzlich 1/2kg Müsli extra.

Das, was dieser Typ macht, ist sicherlich nicht artgerecht und widerspricht jeglicher Logik, zumal Silage in der Regel teurer ist als Heu.

Aber wofür ihr so viel Geld bezahlen sollt, ist mir mehr als schleierhaft!

Gruß
Anna

Bidi007
06.10.2003, 15:34
Hallo Anna,
da hab ich mich sicher falsch ausgedrückt. Er bekommt € 180 von uns beiden zusammen.
Aber wenn es mein Pferd wäre, und ich könnte ihn da wegholen, hätte ich die Möglichkeit, unseren Dicken für € 80,00 incl. Stroh und Heu und tägl. Weidegang hier in der Nachbarschafft unterzustellen. Klar, dann müßte ich noch Futter kaufen, Schmied und Tierarzt bezahlen. Das käme mich, vorrausgesetzt er bleibt einígermaßen gesund, sicher auch nicht billiger als jetzt. Doch ich wüßte, es würde ihm dann besser gehen, und wäre artgerechter. Diese 24 Std. Boxenhaltung finde ich eh total zum K***en.
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär!

LG
Bidi

gudrun
06.10.2003, 15:37
der meinung bin ich auch anna.ich verstehe das überhaupt nicht .die erklärung von ih´m das heu nur für empfindliche pferde ist ha das ich net lache .der tip scheint keine ahnung zu haben geradewegs rumgedreht is es ja .silage für chronisch kranke und heu für alle anderen.na ich würde vileicht nochmal in aller ruhe mit ihm reden.
viel glück
gudrun

Sandra1980
13.10.2003, 01:51
Ganz vorsichtig:

Koennt ihr den Dicken nciht abloesen oder so?
Es muss doch eine Moeglichkeit geben den da rauszuholen!
Ich sehe das eindeutig so, dass mit den alten Pferden noch Geld verdient wird! Ihr zahlt eindeutig zu viel! 180Euro plus Schmied und Zubehoer! Da zahlt der Besitzer ja echt nur Impfungen und Wurmkuren, oder?

Ach Mensch, sowas macht mich traurig!

Sandra

Bidi007
14.10.2003, 12:17
Hallo Sandra,
wir sind auch schon am hin und herüberlegen, ob wir ihn da irgendwie weg holen können.
Allerdings ist das nicht so einfach, denn wenn der Besitzer dann sauer ist, jagt er uns (mal krass ausgedrückt) ohne Pferd vom Hof! Und das wollen wir auf keinen Fall.
Gestern konnte man wenigstens den Reitplatz einigermaßen benutzen( stand die die letzten Wochen komplett unter Wasser ),
da hab ich ihn nach dem Reiten noch (verbotener Weise) ein bißchen laufen lassen.
Man fühlt sich echt total bescheuert dabei!

LG
Bidi