PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei Durchfall unbedingt zum TA



Scotch DKM
21.06.2002, 16:42
Mein 6jähriger Setterrüde hat vor ca. 4 Wochen angefangen unter starkem Durchfall, anfangs mit Erbrechen, zu leiden. Dabei hat er auch noch stark an Gewicht verloren. Normalerweise sieht man bei ihm "nur" alle Rippen, jetzt konnte man jeden einzelnen Rückenwirbel sehen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir zusätzlich in unserer Gegend eine enorme Zeckenplage, unserem Jack mussten am Tag bis zu 15! :eek: Zecken entfernt werden.
Unser TA hat dann auch gleich Stuhl- und Blutproben entnommen und diese in das Labor eingeschickt.
Unser Problem war, dass die Symptome, wie unser TA uns mitteilte, in diesem Stadium sowohl auf von Zecken übertragene Krankheiten (Borreliose und Leischmaniose), eine Vergiftung oder auf eine permanente Pankreasinsuffizienz oder eine bakterielle Reizung der Bauchspeicheldrüse hinweisen konnten. Zum Glück für Jack hat sich letzteres herausgestellt. Die Laborkosten waren zwar mit fast € 80 sehr hoch, zusätzlich zu € 250 TA Kosten, aber zumindest wissen wir nun, dass Jack momentan gesund ist, als Setter aber immer wieder darunter leiden wird.
Mittlerweile haben das Problem in den Griff bekommen, indem wir im Wechsel Dr. Hills mit Reis und Geflügel oder Lamm verfüttern, oder selbstgekochtes Geflügel, gemischt mit Chinakohl und Karotten sowie verkochtem Reis und das Ganze dann in der Küchenmaschine zerkleinert. Zusätzlich erhält er Trockenfutter. Solange er keine Spezialdiät braucht werden wir ihn weiter bekochen.
Übrigens ist Jacks Vorgänger trotz einer Niereninsuffizienz ohne besondere Diät 14 ½ Jahre alt geworden.