PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hunde zur Bewegung "zwingen"?



Hovi
21.06.2002, 13:23
Ich habe festgestellt, dass meine beiden Hovis nach Tagen extremer Anstrengung (z. B. am Baggersee mit mehreren Stunden schwimmen) am folgenden Tag gar keine Lust auf lange Spaziergänge haben. Ich muß sie dann morgens wecken (normalerweise ist es umgekehrt), dann latschen sie müde hinter mir her zum Gassi - und wenn ich dann einen langen Spaziergang mit ihnen machen möchte, wollen sie gar nicht mit! Sie drehen dann, sobald sie von der Leine sind, einfach um und warten, dass ich wieder nach Hause laufe. Soll ich sie in diesem Fall zu ihrem Glück "zwingen", oder kann man nach einem sehr sportlichen Tag auch mal nen Gammeltag einlegen, an dem sie dann halt wirklich nur zum "Geschäftmachen" Gassi gehen? Was meint ihr?:confused:

WAUeV_HB
21.06.2002, 14:30
Moin Hovi!
Ich denke , daß Deine Wauzis auch mal einen Ruhetag verdienen, wenn sie sich mal so richtig ausgepowert haben.
Bedenke auch immer, nicht nur Du möchtest Spaß mit den Tieren haben, sodern sie sollen auch Freude daran haben. :) :)

Inge1810
21.06.2002, 16:28
Hallo Hovi, ich sehs auch so, dass Du die Hunde ruhig relaxen lassen kannst. Nehm die Zeit für Dich her und wenn sie wieder voller Tatendrang sind, gehts weiter. Die Hunde zur Aktivität zwingen, halte ich nicht für gut. Kannst ja mal versuchen sie zu motivieren, aber wird wohl nicht viel bringen, so wie Du es geschildert hast. Ich freu mich ehrlich gesagt, wenn meine Gipfelstürmerin mal fast nen Tag lang platt aufm Boden liegt und schläft und mach ein rotes Kreuzchen in den Kalender :D

sporty
21.06.2002, 16:39
ich war anfangs auch guten willens doch da ich um halb vier aufstehen muss zeigt mir mein hund den vogel er schläft dann lieber weiter.
gönne deinen hunden ihre ruhe lass ise dann einen morgen schlafen. wenn sie müssen melden sie sich schon
tüssi

21.06.2002, 21:54
genau, ich mach das auch so, wenn sich ein Hund mal so richtig ausgepowerd hat dann lasse ich ihn zumindest den nächsten Vormittag relaxen! wenn er dann wieer lust hat kanns ja witer gehen ich würde die wuffs dann aber auf keinen fall zwingen, vielleicht sind sie einfach noch müde!?!
viel Spaß noch!

mary & wuffs

Hovi2
21.06.2002, 22:33
Hallo Hovi,
ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Mein Hovirüde hat nach einem anstrengenden Tag auch weder Lust, morgens aufzustehen, noch Lust, sich viel zu bewegen. Da wird er dann wirklich zum Sofawart;)
Und wenn er sich genug erholt hat, kommt er von allein wieder an und alles geht von vorne los....:D
Ich denke jedenfalls, daß die Wauzis schon am besten wissen, wann sie Ruhe brauchen. Und die Pausen gönne ich ihm dann einfach.
Viele Grüße
Hovi2

Ivonne
21.06.2002, 23:11
Hi Hovi,

überhaupt kein Ding, schließ ich mich meinen Vorrednern vorbehaltlos an.

Kleine Anekdote:
Wir waren mal mit unserem Dicken in Cuxhafen am Strand.
Ungewohnte Seeluft, weiter Strand lud zum "5-Minuten-Rappel-kriegen" ein.
Der hat getobt wie ein Irrer, hat echt Spaß gemacht.
Nächsten Tag war überhaupt gar nichts, nothing, nada, mit ihm anzufangen. Er lag nur inner Ecke rum und wedelte uns müde an. Die üblichen Schlagwörter wie "Raus?" "Autofahren?" "Wolln wir los?" wirkten nicht. :D
Am späten Nachmittag irgendwann hat seine Blase wohl nicht mehr mitgemacht, aber draußen war echt nur alles entleeren, was zu entleeren geht angesagt und wieder nach Hause. *grins*

Also mach Dir keinen Kopp, Deine Wauzis zeigen Dir schon, in welcher Tagesform sie sich befinden. :)

Lieben Gruß
Ivonne

Alpha
24.06.2002, 22:48
Hallo "Hovi"!
Es ist völlig in Ordnung,Hunde mal einen "Gammeltag"machen zu lassen.In der Natur würden sie auch einige Tage lang extrem aktiv sein auf der Jagd und dann,nach Jagderfolg,teilweise tagelang nur "abhängen" und nix tun.Es ist auch gar nicht gesund oder im Sinne des Hundes,Tag für Tag die selbe Länge von Strecke zu laufen,denn das kann ,wenn man beispielsweise täglich mit seinem Hund kilometerweit Radfährt ,zu Hyperaktivität ausarten,welche krankhaft ist und teilweise zum Tod des Hundes führt.Bedenke also,wieviel ihnen nach einem "Aktiontag" zuzumuten ist und handle danach,damit nicht sie bestimmen,wann es wieder nach Hause geht,sondern Du.
Gruß,Alpha

Hovi
25.06.2002, 09:47
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir auf meine Frage geantwortet haben :-). Nach einem sehr stressigen Tag werde ich meinen Hundis in Zukunft ihre "Faulenzerei" gönnen... zur Zeit ist es ja ohnehin so heiß, dass wir fast nur Schwimmen gehen und danach am Baggersee rumliegen. Seltsamerweise scheint das Schwimmen die Hundis ganz schön anzustrengen, denn nach 20 min ununterbrochen im Wasser sind sie genauso k. o. wie nach einer Stunde Ballspiel! Jedenfalls schlafen sie nach solchen "Badetagen" prima und sehr lange:D .

patricksusi
18.07.2002, 22:40
Nun ja wenn du nicht willst das deine Hunde bei dir zu Hause ihr Geschäft erledigen solltes´t du sie schon nach draußen zwingen aber nur mi sanfter Gewalt !

Fanny
20.07.2002, 23:38
Hallo!

Bei unseren ist das genauso.Wenn Max Sonntags auf Turnier war,dann hat er am nächsten Tag nie so richtig lust Spazieren zu gehen.Dann zwing ihn auch nicht dazu,er soll selbst entscheiden,wann er raus möchte,und wann nicht.

So würde ich das bei deinen auch mache.Wenn sie keine Lust haben,weil sie sich ausruhen wollen,dann lass sie einfach!

Ciao,Nina