PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Felldichte



Dara
20.06.2002, 19:13
Ich habe eine 1 Jahr und 9 Monate alte Westihündin, die putzmunter und frech wie halt ein Westi ist.
Mein Problem ist ihr Fell. Obwohl Vater und Mutter (diese nicht ganz so sehr) dichtes Fell haben, ist das ihre eher dünn. Als Welpe hatte sie auch ein ganz dichtes Fell.
Da sie ein sehr schlechter Trockenfutter-Fresser ist, habe ich in letzter Zeit morgens immer Pedigree aus der Dose gegeben und abends bekam sie Roayl Canin und jetzt Nutro.
Sie hat aber ein insgesamt dünneres Fell als früher, nicht etwa kahle Stellen oder so etwas. Sie ist auch - wie gesagt - putzmunter. "Untermieter" in Form von Flöhen hat sie auch nicht.
Hat jemand ähnliche Probleme oder Erfahrungen, wie man das Fellwachstum anregen kann? Auch unser Züchter, zu dem wir engen Kontakt haben und der sehr an unserer Maus hängt, ist zur Zeit etwas ratlos. Er verspricht sich einen Erfolg mit seinem artgerechten Trimmen.

Goldbeere
22.06.2002, 12:29
Hallo Dara,

ich habe auch zwei Westies und mit meinem älteren habe ich ein ähnliches Problem. Er hat kaum Unterwolle. Außerdem leidet er an einer Hausstaubmilbenallergie. Ich gebe meinen Westies seit ca. 2 Jahren Hokamix von Grau http://www.grau-tiernahrung.de ins Futter. Es hat zwar recht lange gedauert, aber jetzt hat es prima angeschlagen. Nico hat mittlerweile Unterwolle bekommen, auch sein Deckhaar ist wesentlich dichter geworden. Versuch es doch mal damit. Oder laß Dich von den Mitarbeitern v. Grau mal beraten. Die sind auch häufig auf den Hundeausstellungen. Ansonsten ist regelmäßiges Trimmen unerläßlich. Dadurch wird das Fellwachstum auch gefördert.

Liebe Grüße,

Dara
23.06.2002, 20:11
Hallo Goldbeere,
ich bedanke mich für den Hinweis. Ich ihn auf jeden Fall im Auge behalten. Im Moment ist es noch nicht dramatisch, aber unsere Hündin hatte früher eben dichteres Fell. Der Züchter meint zwar, daß er das mit regelmäßigem Trimmen hinbekommt, aber ich glaube, es liegt wohl am Futter. Da unsere Hündin sehr schlecht Trockenfutter frißt bin ich auf Dosenfutter übergegangen und habe da die Marke Pedigree gewählt und das war wohl der Fehler. Inzwischen bekommt sie morgens Rinti und abends Trockenfutter der Marke Nutro, allerdings auch mit etwas Rinti-Dosenfutter gemischt und es sieht ganz so aus, als würde sich ihr Fell erholen.

Goldbeere
24.06.2002, 22:32
Hi Dara,

freut mich, dass sich das Fell von Deiner Hündin wieder erholt. Mit dem Dosenfutter von Rinti habe ich auch nur gute Erfahrungen. Ich gebe es meinen Hunden mit dem Reis-Gemüse-Mix von Grau und Hokamix. Es bekommt ihnen prächtig :). Sehr gut fürs Fell sind auch noch Lachsölkapseln (Omega3/Omega6 ungesättigte Fettsäuren).

Liebe Grüße,