PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfen



vampy1984
27.09.2003, 15:37
Hallo!
Ich hab mal eine wichtige frage, muss man Katzen Impfen??? Wenn sie nur in der Wohnung gehalten werden und auch kein grass von draussen bekommen? Wenn ja was muss geimpft werden und wie oft am anfang? Ganz liebe grüße und ein schönes WE Nathalie

Renate W.
27.09.2003, 22:07
Hallo Vampy,

ja, auch Wohnungskatzen sollte man unbedingt gegen Katzenschnupfen/-seuche impfen lassen.

Die Grundimmunisierung bei Katzenschnupfen/-seuche umfasst 2 Impfungen im Abstand von 3-4 Wochen.

Bevor du überhaupt impfen lässt, solltest du die Katze vom Tierarzt untersuchen lassen und ca. 3 Wochen vor der 1.Impfung eine Entwurmung vornehmen lassen.

Empfehlenswert sind noch andere Impfungen (z.B. FeLV).

Du kannst auf meiner HP einiges zu Impfungen finden.

http://members.chello.at/mypersians

Tommolli
28.09.2003, 19:24
Schau dir mal die Impfinformationen unter http://www.katzenfreunde.de bei Allgemeine Informationen an. Die Grundimmunisierung muss aber sein.

Gruß Tommolli

Toby
29.09.2003, 20:20
hallo Vampy

impfen im gängigen stil find ich überflüssig. ich impfe meine katzen nicht mehr, sondern mache das spezifisch auf das tier bezogen. ein kater ist 14 jährig,, wird nicht mehr geimpft. einer ist 7 jährig, wird im alter von 10 jahren nochmals geimpft, dann ist schluss damit.
eine kätzin wird noch mals ausgestell 2004, impfung gilt noch, nächste impfung in 4 jahren, eine katzin wird noch 2004/2005 ausgestellt, dann gilt auch dort 4j-turnus.
für reine wohnungskatzen ist eine 4-5 jahriger turnus genügend und alles andere schadet mehr als es nützt.
auch in diesem zusammenhang wird nicht mehr entwurmt, obwohl sie auch mit rohfleisch gefüttert werden und teilweise nach draussen gehen und auch viel kontakt mit freigängern haben.
dafür sind die katzen gesund und nicht anfällig für krankheiten oder wurmbefall, was auch zusammen auftreten könnte.

gruss Toby

Berglöwe
29.09.2003, 21:29
Hallo Vampy,

reine Wohnungskatzen würde ich persönlich auch nur noch gegen Katzenschnupfen und -seuche impfen lassen.

vampy1984
30.09.2003, 13:09
huhu
also meint Ihr ich soll sie grundimuniesierren? also erst eine und vier wochen später die zweite und dann in welchem abstand? und was ist wirklich nötig? möchte Ihnen weder zu viel noch zu wenig zumuten Ihr solltet wissen das einige die bei uns zu besuch haben auch Katzen haben die draussen sind und einige haben Hunde bin echt bissel ratlos... sie sind am 01.06 geb und bis her noch nie draussen gewesen die mutter aber schon.... liebe grüße nathalie

Renate W.
30.09.2003, 13:26
Hallo Nathalie,

du musst die Kleinen unbedingt - BEVOR sie geimpft werden - entwurmen lassen (sag dem TA, dass die Mutter Freigängerin ist).

Ein MUSS
1. Katzenschnupfen/-seuche-Impfung,
4 Wochen später 2. Katzenschnupfen/-seuche-Impfung
= Grundimmunisierung

Auffrischung jährlich

Ist die Mutter gegen Leukose (FeLV) und Tollwut geimpft?

Coco_Nrw
30.09.2003, 13:43
Ich benötige nun auch Hilfe!!

Warum muss die Katze unbedingt vor dem Impfen entwurmt werden?! :confused:
Ich versuche mich gerade über die Themen Impfung und Entwurmung schlau zu machen.

Hintergrund: Wir haben am 13.09. 2 süsse Zwerge bekommen, Notfall. Ich war am 15.09. mit beiden bei einem TA, den mir eine Kollegin empfohlen hat. Da wir davon ausgingen, dass die beiden (6&7 Jahre) nie geimpft oder entwurmt wurden, hat er GLEICHZEITIG geimpft und entwurmt.
1 Tag später fing die eine Katze zu Brechen an, wir sind dann sofort zu einem anderen TA gefahren, es hat geholfen, das Brechen war dann weg. Letzten Fr. - 26.09. - habe ich einen Wurm am After von Momo entdeckt, bin sofort zu der anderen TÄ gefahren.
Beide Katzen bekamen eine Spritze gegen Bandwürmer, die in 3 Monaten wiederholt werden solle. Kennt das jemand?!
Darüberhinaus bekam ich für jede Katze eine Paste gegen Rundwürmer mit, diese Paste sollte ich 1 Woche nach der Spritze geben. Und dann nach weiteren 3 Wo. nochmal diese Paste.
Jetzt habe ich aber gelesen, dass der Entwicklungszyklus von Rundwürmern nicht 3, sondern 2 Wo. ist ? :confused:

So, und wenn man mind. 1 Wo. vor der Impfung die Entwurmung abgeschlossen haben soll/ muss (habe ich auch gelesen), dann habe ich jetzt ein Problem, denn am 15.10. muss ja die 2. Grunimmunisierung gegeben werden. Aber am 23.10. wären dann die 3 Wochen der ersten Wurmpaste rum.

Was mach ich denn jetzt?! Ich bin sowas von verwirrt!!
:confused: :(

Renate W.
30.09.2003, 14:13
Hallo Coco,

wenn die Katze verwurmt ist, wenn sie geimpft wird, wird die Wirkung der Impfung herabgesetzt. Außerdem sind Würmer Ursache für viele Allgemeinerkrankungen bei der Katze.

Ich kann es nicht belegen, wage aber zu behaupten, dass ca. 90 % der Tierärzte entwurmen und sofort impfen. Die einzige Erklärung dafür ist für mich, dass der Katzenhalter nicht noch ein zweites Mal mit den Miezen in die Praxis kommen muss.

Wenn die Katzen nie entwurmt wurden, muss eine mehrmalige Entwurmung stattfinden. Am besten ist ein Mittel, das gegen Spul-, Band- und Hakenwürmer wirkt - z.B. DRONTAL (d.s. Tabletten). Die mehrmalige Entwurmung hat dein Tierarzt verordnet, die führst du - lt. deinem Posting - durch.

Es kommt jetzt darauf an, ob die Katzen Freigang haben werden oder nicht. Bei Freigängern (sie fressen ja auch Mäuse) musst du vierteljährlich entwurmen. Auch da solltest du die Entwurmung so einteilen, dass mindestens eine Woche vor der Impfung entwurmt wird. (Bei Freigängern ist es nicht möglich, dass du - wie bei Wohnungskatzen - 14 Tage, besser noch 3 Wochen zwischen Entwurmung und Impfung verstreichen lässt.)

Wenn deine Katzen - nachdem sie wurmfrei sind - reine Wohnungskatzen bleiben, dann kannst du die schonende Methode, nämlich vor der Impfung Kot untersuchen lassen, anwenden.
Auch eine Entwurmung wird mit Medikamenten durchgeführt und die belasten den Katzenkörper.

Für die "Grundimmunisierung" musst du leider nach dem Zeitplan vorgehen, dass die 2.Impfung am 15.10. verabreicht wird. Aber für die Zukunft (nächstes Jahr für die Auffrischungsimpfung) kannst du selbst es so einrichten, dass du 1 Woche (bei Wohnungskatzen ca. 3 Wochen) vor dem Impftermin das Entwurmungsmittel (bei Freigang) bzw. Kot untersuchen lassen (Wohnungskatzen) in der Praxis abholst bzw. abgibst .

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. :cu: :cu:

Coco_Nrw
30.09.2003, 14:37
Hallo Renate,

Vielen lieben Dank, ja das konntest Du!!

Hatte vergessen zu erwähnen, die Katzen sind reine Wohnungskatzen.

Wenn die nächste Phase der Entwurmung ´rum ist, werde ich sicherheitshalber mal einen Kottest machen lassen, um wirklich sicher zu gehen. Schade, dass mir der erste TA das nicht vorgeschlagen hat.

Dennoch bin ich noch immer ein wenig überrascht, dass die Spritze gegen Bandwürmer 3 Monate vorhalten soll, wie die neue TÄ es mir gesagt hat? :confused:
Dachte, Entwurmer wirken nicht präventiv?!
Oder kann es sein dass ich sie falsch verstanden habe, und sie lediglich meinte, ich müsse sie nach 3 Monaten wiederholen?!
Ich könnte die TÄ auch direkt fragen, aber ich werde dort ja erst in 3 Wochen hingehen, wenn die 2. Entwurmphase rum ist, und vielleicht weiss das ja auch hier jemand.

Zukünftig werde ich Impfung & Entwurmung jedenfalls zeitlich so handhaben, wie Du es in Deiner Antwort erwähnt hast!!

Nochmals vielen Dank und Grüsse,
Steffi

Renate W.
30.09.2003, 15:22
Hallo Steffi,

ich denke, hier geht es nicht um eine Präventivmaßnahme mit der nochmaligen Spritze gegen Bandwürmer. Hier geht es darum, um ganz sicher zu gehen, dass die Mieze wirklich "bandwurmfrei" ist.

vampy1984
01.10.2003, 17:36
HUHU
ich schon wieder zu der Mutter haben unsere beiden keinen kontackt mehr und auch sonst keinen direckten zu freigengern was soll ich nun machen bin völlig durch den wind reicht es sie zu grund imunisieren und dann in vier jahren erst wieder? liebe grüße nathalie

Renate W.
01.10.2003, 17:51
Hallo Nathalie,

also: Ich würde Katzenschnupfen/-seuche heuer die Grundimmunisierung machen lassen.

Die Empfehlung der Tierärzte ist, dass die Katzenschnupfen/-seuche-Impfung jährlich aufzufrischen ist.

Ich persönlich lasse die o.a. Impfung (Kombi-Impfung) jährlich auffrischen, obwohl die Katzenseuche-Impfung einen längeren Impfschutz geben würde.

Bei Leukose habe ich die Impfintervalle verlängert - aber diese Impfung steht hier nicht zur Diskussion.