PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bindehautentzündung, die Nächste.....



Christiane
24.09.2003, 16:18
Hallo,

gestern kam ich nach Hause und mein Emmchen kam mir nicht entgegen gerannt (sie ist nämlich eher ein Hund, ***GG****; kein "Rüssel" in der Tür . Das wunderte mich schon....Die Jungs halten sich immer vornehm zurück. Nur Aron kommt manchmal langsam angeschwankt und fällt erstmal um, weil Schlafen sooo anstrengend ist....

Als ich mein Mädchen dann suchte, fand ich sie kläglich zusammengekauert im Schlafzimmer. Das rechte Auge dick geschwollen und kläglich maunzend blinzelte sie mich an.

Ich natürlich sofort TA geholt ; tja, starke Bindehautentzündung.
Und MORGENS war noch NIX...!
Letztes Jahr ium diese Zeit hatte ich dasselbe Problem (nur fing es da schleichend an) mit den beiden Katern. Aron fing an, erst 1 Auge dann 2; dann dasselbe bei Smokie. Hat mich dann mal eben alles zusammen 300 Euro gekostet, toll...ich habs ja als Arbeitslose!
Jetzt wollte ich mal fragen, ob ihr das auch kennt? Liegt das an der der Jahreszeit oder an bestimmten Viren etc.? Die TA zuckte nur die Schultern und meinte, das hätte mehrere Ursachen. Kann ich jedes Jahr jetzt damit rechnen? Ich habe schon Angst, dass Smokie und Aron auch wieder anfangen....

Sonst hat die Emma nichts; sie hat 2 Spritzen und 2 salben bekommen, die ich alle 2 Std. jeweils abwechselnd geben muß. Sie geht schon stiften, wenn sie mich sieht.... einen Kragen mußte ich ihr auch verpassen.
Bin mal gespannt, wenn ich von dem dämlichen Praktikum nach Hause komme; was dann ist. Alle 2 Std; wie soll ich DAS DENN machen!? Kann ja hier nicht sagen, "sorry, meine Katze ist krank!" Dann geht das aber wieder los; mal die gelbe und mal die grüne Tube, menno...Und das jetzt JEDES Jahr....??!!

"
Achja, wer hat übrigens gesagt, Katzen leiden still oder man merkt oft zu spät, was sie haben (naturbedingt wegen keine Schwäche zeigen vor feinden etc.)??

Also-MEINE leiden NIEMALS stumm!!! Das "Leiden Christi" in Person....!!!! Da wird gejammert und gemaunzt, was das Zeug hält und natürlich fällt man auch immer um und muß gekrault werden ...

Naja, bei meinem ersten Kater war das wohl anders (leider....), aber jetzt, bei diesen Memmen....! Besonders Emma und Aron sind schlimm!... Hätten also wohl keine Chance in der freien Natur- Feind, ich komme!

Frauke
25.09.2003, 12:37
Hi Christiane,

vielleicht liegt es daran, dass man in dieser Jahreszeit hin und wieder nochmal dazu neigt, das Fenster aufzureißen, obwohl es draußen schon erheblich kühler ist und natürlich auch leichter Durchzug entsteht.

Oder hast du vielleicht die Heizung schon seit einiger Zeit an und es ist die trockene Luft.

Vielleicht fliegt auch jetzt noch irgendetwas bestimmtes an Pollen durch die Luft worauf sie reagieren.

Einer unserer Kater hat nämlich im Moment auch mit einem leichten Kletschauge zu kämpfen und ich vermute, dass er einen einen Zug abbekommen hat.

Lieben Gruß
Frauke

Rennsemmel
25.09.2003, 13:16
Hey Christiane,

meine Ozzy hat am letzten Wochenende von einer Minute auf die andere ein dickes Auge gehabt. Das hat getränt ohne Ende und sie hat es kaum aufbekommen. Ich bin dann zum TA nach 2 Tagen und habe Augentropfen bekommen (Antibiotika), und muß morgens und abends tröpfeln. Es ist schon erheblich besser geworden. Ich wüßte zu gerne woher das gekommen ist, aber der TA konnte mir auch nicht sagen wieso weshalb warum. Einfach so aus heiterem Himmel, ist schon komisch.
Ich wünsche ganz dolle gute Besserung !!!
Rennsemmel

Nadine2
25.09.2003, 13:20
Also mein Gimli ist mit seinen Augen auch ganz empfindlich. Ein bisschen Zugluft und schon kommen die Tränen. Dreimal hat er das jetzt schon gehabt, seit er bei mir ist (seit Ende Juli). Inzwischen gucke ich ihn mir immer ganz genau an und sobald ich nur etwas mehr Tränenflüssigkeit sehe als normal, gibt es entweder Euphrasia D3 Augentropfen (absolutes Beginnstadium) oder Visadron Augentropfen (etwas feuchteres Stadium, bereits gereizte Bindehaut). Eine richtige Bindehautentzündung ist ihm durch das schnelle Handeln wohl erspart geblieben.

Es ist jedesmal ein Krampf, die Tropfen reinzukriegen, deswegen achte ich jetzt penibel auf Zugluft, die ich dann sofort abstelle oder Gimli aus dem Weg räume. Für meinen Transportkorb muss ich mir auch was einfallen lassen. Zweimal hatte er das nämlich, weil der Wind durch den Korb gepfiffen ist! :(

Christiane
26.09.2003, 08:56
Danke für die Antworten; ich dachte schon, meine haben das alleine...;)

Ja, das kann vielleicht sein, dass sie ein bißchen Zugluft bekommen hat. Zum Lüften sperre ich meine Katzen eh in die Küche, weil sie sonst aus dem fenster fallen und ich kann nicht auf alle drei aufpassen. Da reiße ich alle fenster auf und mache Durchzug; zweinmal am Tag für 10 min.

Aber ich hatte auch schon Fenster auf Kippe und gerade die Emma quetscht sich immer ganz nah an den Spalt, weil sie auf den BAlkon will. Kann ich aber mit ihr nicht machen; die geht stiften. Bei ihrer Vorbesitzerin durgfte sie raus; sie hatte ein Haus mit Garten und Freigehege-aber ICH ja leider nicht :0(

Das Auge ist schon besser, aber noch nicht gut. Ich soll heute kommen zur TA, aber ich schaffe das nicht! Die haben ja immer Vorstellungen....Alle 2 Std Augensalbe, halb 10 kommen....Ob man wohl arbeitet (wenn es auch nur so ein Sch...Praktikum ist, wo mal wieder eh nichts bei rumkommt :0( )?!

Ich möchte auch am liebsten Hausbesuche, da ich ein Riesenproblem immer habe mit dem Transport-und eben, Zugluft ohne Ende!:rolleyes: ...gerade wenn man im Bus anreisen muß zund auf zugigen Bahnhöfen steht-sehr treffend für Bindehautentzündung....!:roll eyes: Habe schon versucht, mit Handtüchern abzudecken, aber bringt ja nix! Und gerade Emma hat panische Angst; die schreit und kotzt, wenn sie transportiert wird !

Und die TA zickt voll rum bei Hausbesuchen! Ich will wieder den Chef der Praxis, das ist mein ehemaliger Schulkollege, der zickt nicht und macht es billiger für mich, hihi....Aber der ist viel zu gefragt und konnte nicht-und ich kann ja dann nicht lange warten! Ist schon doof, wenn man immer auf andere angewiesen ist...Und keiner bei mir in der Familie mag Katzen, das kommt noch erschwerend hinzu! Auch die sogenannten "Freunde" haben ja dann nie Zeit....

Mann, ich will endlich eine anständige Arbeit und ein Auto.....!
Damit ich endlich mal ein bißchen von meinen Plänen verwirklichen kann und auch mal raus komme....:0(

Alles sch...., echt!
Wenn meine Miezen nicht wären, hätte ich ÜBERHAUPT keinen Bock mehr, noch weiterzumachen! Sind schon was Tolles, die Plüschmonster....:)

Tabalina
26.09.2003, 09:13
Unser kleiner Merlin hatte ganz am Anfang auch eine Bindehaut Entzündung.
Ich habe mir dann in Eigenregie REFOBACIN Augensalbe besorgt ( die man auch beim Menschen gibt ) und unsere TÄ hat mir da auch gleich recht gegeben. Sie hätte das auch gegeben.

Nun, die Salbe habe ich dann 3 Tage morgens !!! und abends !!! in den Bindehautsack gegeben und nach drei Tagen war alles wieder gut.
Ist 1. günstiger als die Spritzen und Tropfen beim TA und
2. viel weniger Stress für Tier und Mensch

Liebe Grüße, Michaela :cu:

Renate W.
26.09.2003, 21:51
Hallo Michaela,

Refobacin ist ein Breitbandantibiotikum und wird bei Bindehautentzündung eingesetzt, das ist vollkommen korrekt.

Die Bindehautentzündung sollte meines Erachtens nach aber vom Tierarzt diagnostiziert werden.
Bei tränenden Augen sollte man nicht sofort Antibiotika verabreichen, da gibt es weit schonendere Medikamente.

Du hattest großes Glück, dass bei der 3-tägigen Behandlung nicht ein großer Rückfall gekommen ist. Antibiotika, wie Refobacin, werden, auch wenn es den Anschein hat, dass die Krankheit abgeklungen ist, über 7 bis 10 Tage verabreicht.

Renate W.
26.09.2003, 21:58
Hallo Christiane,

wie geht es deiner "Maus"?

Ich verwende in der kühleren Jahreszeit bzw. bei starkem Wind immer Überzüge, die den Transportkorb abdecken.

Meine Überzüge habe ich vor Jahren bei einer Katzenausstellung gekauft. Wenn du geschickt im Nähen bist, kannst du so etwas auch selber nähen. Also an der Oberseite hat der Überzug einen Schlitz für den Henkel und am unteren Ende des Transportkorbes einen Gummizug.
Aber es tut's auch eine Decke (oder Plüsch), die (den) du größenmäßig so zuschneidest, dass du sie (ihn) an der oberen Seite des Transportkorbes mit Wäscheklammern verschließen kannst.
:cu: :cu:

Tabalina
27.09.2003, 08:53
Hallo Renate,

ich habe die Entzündung natürlich vom TA absegnen lassen und das AB habe ich auch länger gegeben. Hätte das wohl besser erklären sollen in meinem Thread *schäm*


Liebe Grüße, Michaela :cu:

Christiane
28.09.2003, 13:50
@Renate: Danke der Nachfrage; es geht ihr schon viel besser. Mein Schneeflöckchen geht jetzt nur immer stiften vor mir; sonst ist sie eher eine "Schmeißfliege"....Ich hoffe, das legt sich wieder, wenn sie erkennt, dass ich ihr NICHT immer Augensalbe eintrichtere. Sie bekommt "Kerato Biciron" und "Fucithalmic Vet"; alle 2 Std. im Wechesel; jedenfalls wenn ich Zuhause bin. 2 Spritzen hat sie auch bekommen.

Der TA kommt nur noch zu mir noch Hause, wenn es eben geht. Sie HASSEN das Busfahren genaus wie ich und den Aufstand. Außerdem lege ich die Termine so, dass alle 3 zum TA gehen und das ist etwas schwierig...Habe keine Lust und auch nicht die Zeit und das Fahrgeld, immer zum TA zu rennen und zu warten; 2 x im Jahr reicht.
Emma wie gesagt läßt sich eh sehr schlecht transportieren.Aber sie hält wohl nicht viel davon. Eigentlich gehe ich zu meinem Schulkollegen, der auch der Chef der Praxis ist. Nur leider ist er mittlerweile kaum noch zu erreichen, da er viel zu gefragt ist, grummel...Mit der Kollegin hab´ich es nicht so. Werde noch mal versuchen, mit ihm zu sprechen. Wenn es nicht geht mit den HAusbesuchen (normal macht er das nur in Ausnahmefällen) werde ich mir halt einen anderen TA suchen; Schulkolllege, ewig kennen und schon mal später zahlen können gut und schön....

@Tabalina: Ich habe Angst, dass ich was Falsches gebe!

Habe gestern auch auf der Ausstellung gefragt; da war auch die Rede von Refobacin und Augentropfen für Kinder etc. Aber manche Züchter sagten auch "Nein, besser nicht, damit versaut man viel."
Und genau das ist der Punkt! Ich weiß, dass es bei Aron letztes Jahr sehr schwer war, die BHE in den Griff zu kriegen; 5 Mittel mußten wir ausprobieren!!!
Meine TA wäre auch sauer, wenn ich hingehe, Diagnose stellen lasse und dann "tschüss, auf Wiedersehn" sage.

Bei der Birmakatze einer Bekannten kommt die BHE immer wieder, weil sie selbst gefuhrwerkt hatte und ihr der TA zu teuer war. Jetzt ist die Katze in der Klinik, weil es diesmal eitrig ist und sie das Auge gar nicht mehr auf bekommt. Tja, JETZT ist es teuer....:o Und sie hoffen, dass die KAtze nicht blind wird oder ihr Auge verliert! "Toll", oder????:0( :eek: :rolleyes:

Ein bißchen ängstlich bin ich vielleicht, aber besser so, als wie bei meiner Bekannten. Und ihr haben sie sogar gesagt, dass es ansteckend ist!

Som, das soll es jetzt gewesen sein.....Vielen Dank für die Antworten!:cu: