PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katerle hat ganz arg Duchfall



RotFuchs
22.09.2003, 14:19
Hallo,

bin ziemlich verzweifelt.
Unser Kater ist zum ersten Mal krank und er ist doch auch unsere erste Katze.

Seit gestern hat er Duchfall, aber was für einen.
Ganz flüssig, am Schluß mit einbischen Schleim.
Ganze viermal war er gestern zum KaKlo.
Wolte nix mehr fressen und auch getrunken hat er nichts mehr.

Da er heute eigentlich kastriert werden sollte bin ich mit zu TA.
Der hat Ihn abgehorcht, meint, im Bauch wäre ganz viel Luft.

Dann hat unser Rusty eine Spritze bekommen und wir konnten wieder heim fahren.

Im Auto fing der kleine Kerl dann an zu würgen und zu spucken.
Er hat nicht gekötzelt, was denn auch, ist ja nichts mehr im Bauch gewesen.
Der Kleine sah aus, als ob er Tollwut hätte.... weil sein keines Mäulchen voller weißem Sabberschaum war.
Und ganz apatisch hat er gewirkt.

Hab gleich wieder beim TA angerufen. Der Arzthelfer meinte, durch die Spritze muß er eigentlich nicht brechen, vielleicht war das nur Aufregung.Witzknubbel... unserem Kater geht´s dreckig und ich bekomme so eine Auskunft.

Als wir zu Hause waren habe ich Ihm einbischen TroFu in Wasser eingeweicht.
Das hat er dann endlich gefressen.
Aber er wirkt immer noch sehr weggetreten.

Was soll ich nur machen?
Morgen Abend haben wir nochmal einen Termin beim TA.

Habt Ihr Vor oder Ratschläge, was ich mit dem Kleinen machen kann.
Und vor allem, kann ich unsere Kätzin vor einer Ansteckung schützen?

Verzweifelter Gruß

Britta

emma42
22.09.2003, 14:47
auweh.
was für eine spritze ist denn das gewesen? antibiotika? oder diese andere (ich weiß immer noch nicht, wie das zeug heißt, soll die darmtätigkeit hemmen)?
auf die können katzen allergisch reagieren, das hat nach der verabreichung diese apathie zur folge. darauf sollte der tierarzt aber eigentlich hinweisen.
hat der kater fieber?

gib ihm heute nichts mehr zu fressen, der darm muss sich beruhigen. trinken sollte er, zur not musst du ihm wasser mit spritze verabreichen.

und dann ab morgen schonkost, trockenfutter ist gift bei durchfall. hüttenkäse, gekochte hühnerbrust (da hat suse ein unschlagbares rezept, ich schau mal, ob ich den thread finde, dann schubs ich ihn hoch)

ruf den tierarzt noch mal an.frag noch mal genauer nach. sonst geh heute noch zu einem anderen, das verhalten der arzthelferin find ich unmöglich...

ansteckung, hm, ich würd das klo, erst mal ganz gründlich putzen und dann jedesmal wenn der kleine drauf war, alles rausräumen. das ist das einzige was mir einfällt.

und gaaanz wichtig, britta. keine panik. ich dreh in solchen situation auch immer komplett am rad....

alles gute für euch!

lg
maren

Ronin
22.09.2003, 14:50
Also 'apathisch' und 'Schaum vor dem Maul' hört sich ja erstmal gar nicht gut an. Auf der anderen Seite, daß er jetzt wieder gefressen hat, ist ein gutes Zeichen.

Hat der Tierarzt denn noch *irgendwas* anderes gesagt außer 'Luft im Bauch'. Irgendeine mögliche Ursache, Fütterungsempfehlung, irgendwas???

Und was für eine Spritze war das?

Ich würde den Kleinen jetzt nicht aus den Augen lassen, wenn sich das apathische Verhalten nicht in Kürze (2-3 Stunden) gibt und eventuell nochmal kotzen oder Durchfall eintritt würde ich im Zweifelsfalle nochmal zu einem (anderen?) Tierarzt mit ihm. Nicht erst bis morgen warten!
Eine Probe von dem Dünnpfiff mitbringen ist eventuell auch nicht verkehrt.

Ich würde ihm jetzt auch kein normales TroFu geben, sondern lieber Huhn+Reis oder dergleichen - etwas das leicht verdaulich ist damit sich sein Bäuchlein wieder beruhigt.

emma42
22.09.2003, 14:59
britta, ich hab dir den rezept- thread mal hochgeschubst, im forum "ernährung" , heißt: suse, bitte hilf mir mal

RotFuchs
22.09.2003, 15:35
Hallo,

Maren, danke, das ist lieb von Dir.
Werde ich mir direkt ausdrucken.

Der TA meinte, ich sollte das TroFu in Wasser einweichen und einbischen gekochten Reis mit drunter mischen.
Das werde ich heute Abend machen.

Er meinte, es sei wohl ein Virus.
Gespritz hat er Buscupam mit noch irgend so einem Zeug.

Rusty hat seine aufgeweichtes Zeug gefressen und hat sich dann erstmal hingelegt und geschlafen.
Dann ist er nochmal in die Küche gegangen und hat nochmal was gefressen, auch wieder ohne Durchfall.
Das kam gestern nämlich schon direkt nachdem er was gegessen hatte.

Als er sich dann wieder zum Schlafen hingelegt hat mußt ich ins Büro fahren.
Ich werde also erst so in einer Stunde wissen, ob alles wieder halbwegs in Ordnung ist.

Maren, wahrscheinlich bin ich auch deshalb ziemlich fertig,
weil ich hier im Büro hocken muß und nicht weiß, ob Rusty nochmal Durchall hatte?!

Danke für Eure Antworten!

Lieben Gruß

Britta

Ronin
22.09.2003, 16:09
Britta,
das hört sich doch schon mal ganz gut an. Wenn's nicht direkt wieder rausgekommen ist, meine ich. Und wenn er schläft, dann schläft er sich hoffentlich gesund.
Mach dir keine Sorgen, das wird schon wieder!

Das mit dem aufgeweichten TroFu halte ich allerdings nach wie vor für Blödsinn. Halte lieber noch auf dem Nachhauseweg kurz beim Supermarkt an und besorg ihm Hühnchen, Reis und Hüttenkäse, das belastet die Verdauung viel weniger als TroFu, ob nun eingeweicht oder nicht!

Wir drücken euch sämtliche Daumen und Pfötchen, daß es Rusty bald wieder besser geht!

emma42
22.09.2003, 16:12
hallo britta,
so, jetzt bekommst du erstmal 'nen trostdrücker. mich würde es auch fertig machen...
buscopan war es, richtig. die hat mein kater damals auch nicht vertragen, lag völlig apathisch in der ecke. nach zwei stunden war es aber in ordnung.
der ta hatte mich aber darauf vorbereitet, dass so etwas passieren könnte.

mach das mal mit der schonkost, das fressen sie eigentlich ganz gern.

kopf hoch

lg
maren

catweazlecat
22.09.2003, 16:17
Hallo Britta

da es sich bei dem kleinen Kerl um ein Jungtier handelt würde ich ihn gut beobachten und wenn er weiterhin apatisch wirkt mit ihm nach Niederrad oder Hofheim in die Tierklinik fahren. Lieber einmal zu viel einen Profi checken lassen als zu wenig. Vor allem wenn das so plötzlich gekommen ist. Könnte es denn sein das er irgendwas giftiges gefressen hat, Pflanzen oder so?

Gute Besserung!

shiela
22.09.2003, 16:19
Hallo Britta,

emma zustimm. Meine Katze hatte damals auch Buscopan bekommen. Daran wäre sie mir beinahe verstorben. :(

Es ist - lt. mehreren Tierärzten - übrigens den TA bekannt, daß Buscopan bei Katzen sehr umstritten ist. Viele können diesen Wirkstoff nicht vertragen.:sn:

Wenn ich Du wäre, würde ich nochmals einen anderen TA aufsuchen und mir eine 2. Meinung einholen. Trofu einweichen halte ich auch nicht für eine gute Idee.

Ich habe meiner Shiela damals Huhn gekocht mit Reis verabreicht, bis der Durchfall wieder weg war. Würde heute mit dem Futter allerdings auch aussetzen, damit der Darm sich etwas beruhigen kann.

RotFuchs
23.09.2003, 08:31
Guten Morgen,

ups, die meisten Einträge habe ich gestern gar nicht mehr gelesen, weil ich dann doch einfach Heim gefahren bin.
Soll das Büro doch Büro sein....

Als ich dann zur Tür rein kam, saß Rusty wieder zur Begrüßung davor *aufatme*.
Ich habe Ihn kurz gekrault und dann unsere Baccardi begrüßt.
Wärend dessen hat sich Rusty, wie sonst auch immer, an mir vorbei gedrückt und sich vor meinen Füßen auf den Boden geschmissen und mir sein Bäuchlein zum kraulen hingestreckt.

Da war ich richtig froh, denn das zeigt mir, wie gut es Ihm doch schon wieder geht.

Ich habe den beiden dann Reis gekocht und das mit dem aufgeweichten TroFu vermischt.
Ich kann Euch sagen, das Zeug, so matschig, wie es auch aussah, ist von beiden sehr gut angenommen worden.

Rusty war gestern zwar noch etwas träge, aber er maunzte schon wieder, wie sonst fast immer.....
Und er hatte keinen Durchfall mehr.
Okay, normal Verdauung hatte gestern keiner von beiden, dafür aber heute morgen,
Da waren die Köttel im KaKlo wieder ganz normal.

Ich kann Euch sagen, mit ist echt ein Stein vom Herzen gefallen.

Heute Abend geht´s aber nochmal zum TA und ich sage Euch, ich werde Ihn erstmal zurecht weisen, das er mir soetwas zu sagen hat, wenn Katzen solche Hammerspritzen nicht vertragen.
Denn die Auskunft von seinem Sprechstundenhelfer war ja gerade mal voll für´n Ar.....:sn:

@shila
ich dachte gestern morgen im Auto auch, das ich unseren Kater verliere.....das war der reinste Horror.....!!!!

@Silke
von der Klinik in Niederrad habe ich schon gehört.
Ich wußte aber gar nicht,das es in Kelkheim auch eine gibt.
Hast Du da vielleicht eine Adresse für mich?:confused:
Achja, Pflanzen gibt es bei mir nicht und nach der letzten Aktion mit der Praline liegt bei mir auch wirklich nichts mehr rum.

@all
vielen lieben Dank für Eure lieben und beruhigend Worte,
für die Besserungswünsche, und für die Knuddler, genauso wie für die gedrückten Daumen.... es hat gewirkt :wd: :wd:

Ganz lieben Gruß

Britta

catweazlecat
23.09.2003, 10:06
Hallo Britta

das freut mich aber das es dem kleinen Mann wieder gut geht!

Du solltest aber trotzdem lieber gekochtes Hähnchenfleisch statt eingeweichtem Trockenfutter füttern um sicher zu gehen. Das belastet den Magen/Darm nicht so sehr wie fettes Trockenfutter. Geh doch einfach an einem Hähnchenimbiss vorbei, dann machst du dir keine Mühe mit dem braten ;)

Die Klinik ist in Hofheim, nicht in Kelkheim und heisst:

Tierärtzliche Klinik für Kleintiere
Im Langgewann 9
65719 Hofheim
www.tierklinik-hofheim.de

Gruss

RotFuchs
23.09.2003, 12:48
Danke Silke,

das ist lieb von Dir.
Hab mir die Adresse direkt rausgeschrieben.

Ich kann also ganz normal so ein halbes Hähnchen holen und den beiden dann das Brustfleisch mit Reis klein machen und geben?
Dann werde ich das heute Abend einfach mal tun.

Danke für den Tipp, auf die Idee bin ich nämlich nicht gekommen.

Suse hat ja auch immer super gute Ideen, Maren war ja so nett und hat mir da den Tipp im Bereich "Ernährung" gegeben.

Dann werde ich jetzt wohl wirklich mal anfange und für unser beiden Tieger einbischen was selber kochen.

Lieben Gruß

Britta

emma42
23.09.2003, 13:54
hi britta,

na, da fällt mir ja glatt ein stein vom herzen. hatte gestern abend noch mal reingeschaut und als ich nichts gelesen hab, mir echt sorgen gemacht. (schon witzig, als ob man sich nicht schon genug gedanken um die eigenen fellknäuel machen würde :) )


lg
maren

catweazlecat
23.09.2003, 14:12
Hallo Britta

bin selbst völlig unbegabt kochtechnisch <g> deshalb kam ich auf die Idee mit der Hähnchenbraterei. Du musst allerdings die fette Haut abmachen und nur das weisse Fleisch füttern.

Gruss

RotFuchs
24.09.2003, 15:53
Hallo,

ich war ja gestern Abend nochmal mit Rusty beim TA.
Der war mit Rusty´s Gesundheitszustand zufrieden. :wd:

Es gab nochmal eine Spritze mit Baypamun, um das Immunsysten noch einbischen zu stabilieren und zu kräftigen und dann sind wir wieder heim.

Die Spritze hat Ihm nichts ausgemacht.
Er hat wärend der Fahrt in seinem Kennel gelegen und alles beobachtet und einbischen gepennt. :z:

Auch zu Hause war er viel fitter als Sonntag und Montag.
Die beiden haben sich sogar wieder gejagt, als wär nichts gewesen.

Aber nochmal vielen Dank für Eure Anteilnahme und Eure Tipps.

Lieben Gruß

Britta mit dem wieder fitten Rusty & Baccardi