PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierärzte in Berlin



cocoschoco
21.09.2003, 21:28
Hallo

Wer kennt einen Tierarzt in Berlin, der Zahnstein bei Katzen ohne Narkose entfernt. ;)

Eule
22.09.2003, 18:31
Ist die Frage ernst gemeint?

Ich würde ja eher fragen: Gibt es in Berlin eine Katze, die sich Zahnstein ohne Narkose entfernen läßt?

Aber um auch eine sinnvolle Antwort zu geben: Ich habe lange Jahre auf "vom Hove" (oder wird der Howe geschrieben?)geschworen. Ob der sich aber auf sowas einläßt, kann ich nicht beurteilen.
Warum soll es ohne Narkose sein? Wilsst Du deine Katze unnötig quälen? Die Prozedur ist schmerzhaft, das Geräusch entsetzlich und fremde Menschen prölken im Maul des Tieres rum. Ich kann mir keine Katze vorstellen, die sich sowas freiwillig gefallen läßt, und hätte sie auch das Gemüt eines Engels.

Berglöwe
22.09.2003, 18:56
Also, Zahnstein entfernen ohne Narkose hab ich auch noch nicht gehört.

Aber falls Du mal abends, nachts oder am Wochenende einen Notfall hast kann ich dir die FU-Berlin empfehlen. Dort ist eine Klinik für Haustiere die dann gleich und sofort untersucht und die Tiere werden auch notfalls stationär aufgenommen werden.

Die Tel.-Nr. werde ich jetzt nicht mitteilen, da ist meistens nur der Anrufbeantworter dran. Da mußt Du dann halt selber hinfahren, aber da ist immer jemand am Tag genauso wie Nachts.

Die Anschrift lautet: Oertzenweg 19 b in 14163 Berlin,

MomoNova
22.09.2003, 19:47
hallo coco,

ja, ich kenne eine sehr gute tierärztin in berlin, die das auch ohne narkose macht!!!! ich verstehe echt nicht, weshalb man eine katze DESHALB unnötig unter narkose setzt, das ist doch auch jedesmal ein risiko für die katze. und diese tierärztin hat einen unheimlich guten draht zu katzen, sie beruhigt sie ausserordentlich, das kannst du wohl glauben!!!! eine quälerei ist diese behandlung bei ihr auf keinen fall!!!!

Es handelt sich um
Dr. Katharina Dralle
Rotdornstr. 7
12161 Berlin
Tel. 030/8527705

:cu:
Viele Grüße
Kristina

cocoschoco
22.09.2003, 21:14
An MomoNova: Ich denke auch das eine Narkose immer eine zusätzliches Risiko ist. Quälen will ich meinen Kater ganz bestimmt nicht, meine Katzen sind mir wichtiger als alles andere. Ich kann mir nur nicht vorstellen das es so schlimm ist.
Hattest Du bei der Tierärztin schon mal Zahnstein entfernen lasse und konntest Du die ganze Zeit dabei sein ???

Tirola
22.09.2003, 21:34
hallo cocoschoco,

ich weiß zwar nicht, wie der Tierarzt den Zahnstein entfernt, aber als Zahnarzthelferin kenne ich natürlich ein Ultraschallgerät, welches man beim Menschen benutzt.
Durch die Schwingungen des Ultraschalls werden da die Ablagerungen und Konkremente sozusagen abgeschlagen.
Das Gerät macht natürlich ziemlich häßliche Geräusche, ähnlich wie beim Bohren aber es ist auch sehr effektiv.
Ich kann mir vorstellen, das ein geübter TA so eine Zahnsteinentfernung auch ohne Narkose machen kann.
Und eine Katze hat ja eigentlich mehr an den hinteren Backenzähne Zahnstein.

Undine

BineXX
22.09.2003, 21:38
Meinem letzten Kater (er wurde 17) wurde der Zahnstein immer ohne Narkose entfernt.
Er war eigentlich ein cooler Kater, hatte aber beim TA immer etwas Angst. Trotzdem hat der TA das super gemacht. Der hatte nur eine spezielle "Zange". Dann öffnet er das Maul wie zur normalen Kontrolle und mit der Zange wird der Zahnstein einfach "abgeknipst". So hat es für mich ausgesehen, ich war nämlich dabei.
Dabei war kein Schmerz und kein Lärm.
Vielleicht ist die Methode nicht sooo gründlich wie Eure in der Narkose, aber ich war zufrieden. Und es war in 2 Minuten vorbei. Lieber bleibt vielleicht ein kleiner Rest, als das Risiko der Narkose jedes mal.




:cu:

cocoschoco
22.09.2003, 22:19
Danke Eurer Meinung bin ich total, da erst recht nur die hinteren 2-3 Backenzähne betroffen sind und dies keine schmerzvolle Behandlung sein dürfte. Das es komische Gräusche sind kann ich mir schon vorstellen. Damit kommt aber mein Kater klar. :cu:

Untermieter
23.09.2003, 22:49
Hi :cu: :)
Ich denke, es kommt darauf an, wie lange die Behandlung dauert. Bei meinen beiden Senioren muß auch ab und zu an dem einen oder anderen Zahn Zahnstein entfernt werden, aber das dauert nie lange und sie nehmen es ohne Narkose hin. Harte Kerle eben :D :D
Herr Murrzi ließ es sogar über sich ergehen, dass ein Fangzahn auf die Hälfte der Länge abgeschliffen wurde. Es wurde niemand verletzt ;) ...
Meine TÄ ist dafür, solche Renovierungsarbeiten erst mal ohne Betäubung zu versuchen, da ja jede Narkose auch ein Risiko in sich birgt.

Viele Grüße vom Untermieter :cu:

cocoschoco
23.09.2003, 23:14
Danke Untermieter für Deinen Beitrag :cu: :D