PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aldi



evelyncarmen
18.06.2002, 10:34
Hi,
wer hat bereits von dem neuen Hundefutter Benutra gehört oder vielleicht sogar schon ausprobiert? Es soll wohl von den Inhaltsstoffen recht gut sein, kostet ca. € 3,50 pro 3 kg (was ja für ein Aldi-Produkt schon erheblich ist!!).

dancer
25.06.2002, 21:20
Hallo,

verwende Benutra seit ca. 2 Monaten. Mische es mit meinem anderen Futter und weiche es ein - bisher gut verträglich.

Gruß dancer

evelyncarmen
26.06.2002, 08:34
ok, danke!! Werde es auch erst einmal mischen. Schlecht scheint es ja wirklich nicht zu sein, wenn man die Inhaltsstoffe vergleicht!

dancer
26.06.2002, 10:10
Nur die Verpackungsgröße (3 kg) ist für mich nicht so ideal. Habe nämlich einen 44 kg Hund - da komme ich mit 3 kg Futter nicht weit.

Schönen Tag noch!

Gruß dancer

evelyncarmen
26.06.2002, 13:01
Geht mir genauso. Habe 2 Hunde (24 kg und 34 kg). Ich habe auch schon versucht, ob ich auf anderem Weg an Futter rankomme, um dann vielleicht größere Verpackungseinheiten zu erhalten. Bis jetzt bin ich aber noch nicht fündig geworden. Falls ich etwas auftreiben kann, melde ich mich.
Bis dann
evelyncarmen

dancer
26.06.2002, 13:48
Ich kaufe mein Futter im 15 kg Sack. Dr. Alders Fit-Mix. Kann ich nur empfehlen. Das Futter gibt's aber nicht im Laden (nur soweit ich weiß auf Bestellung bei manchen und dann nur in größeren Mengen). Habe Glück und kann das Futter dort kaufen, wo ich meinen Hund gekauft habe. Aber nur noch 2 Monate lang, denn dann ziehe ich um und muß mich auch erstmal schlau machen, wo ich dann das Futter kaufen kann. Wie gesagt, bin sehr zufrieden damit. Mein Hund kriegt es von Anfang an und verträgt es sehr gut. So ein 15 kg Sack reicht mir ca. 6 - 8 Wochen.
Was fütterst Du denn bis jetzt? Gruß dancer

SteffiL
27.06.2002, 09:02
Hallo,

das Futter ist zwar wieder sehr gut aufgemacht - eine schöne glänzende dunkelgrüne Tüte - aber die Inhalte sind wohl nicht ganz so glänzend bzw. mit Vorsicht zu genießen.

Zunächst mal ist es vom Unternehmen "Saturn Petfood GmbH Bremen", einer Zweigstelle einer holländischen Firma. Allerdings gibt es dort nicht sehr aufschlussreiche Infos. Wer aber für Aldi herstellt - und das tun sie scheinbar fast ausschließlich - wird schon eine ziemliche Massenproduktion an den Tag legen müssen. Bisher hab ich im Netz nichts außer privaten Kritiken des Katzenfutters gelesen, meist von Leuten, die nicht wussten, dass Zucker und Karamel im Katzenfutter nichts zu suchen haben - also auch nicht sehr aussagekräftig.

Zutaten sind nach Packung:
Getreide, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (20% Geflügel), Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Hefen, Gemüse, Mineralstoffe.

Hauptbestandteil ist dem nach "Getreide", da die Menge von Anfang zum Ende hin prozentual abnimmt, muss der Gemüseanteil verschwindend gering sein - er steht ja zwischen Hefen und Mineralstoffen. Hunde mit Gelenkproblemen z.B. sollen nicht so viel Getreide fressen, bei großen Rassen würde ich das schon vorher vermeiden.

Für minderwertige Zutaten spricht, dass sie keine genauen Angaben zu "Getreide" oder "Fleisch" machen. Ist es Weizen, Mais, Reis... ? Ist es Schwein, Lamm, Rind, Huhn? Für minderwertige Zutaten würde auch eine schlechte Verdaulichkeit sprechen, also höherer Kotabsatz, das muss man an seinem Hund selbst beobachten. Je weiter und genauer die Zutaten aufgespalten und gelistet werden, umso sympathischer ist mir das Futter.

Über die ganzen Nebenerzeugnisse sehen wir mal gnädig hinweg ;-))

Die Proteine (Rohprotein 25%) stammen hauptsächlich vom Getreide, diese pflanzlichen Proteine können aber arge Probleme bereiten, von Durchfall bis zu versteckten Darmentzündungen. Am besten verdaulich für den Hund ist immer noch tierisches Eiweiß.

Weshalb dieses Futter aber garantiert nicht in meinem Einkaufswagen landet: Es enthält Antioxidantien (EW-Zusatzstoffe)! Und die haben im Hundefutter auch einfach nichts mehr zu suchen.


Die "Guten" sind Vitamine E (tocopherole) und C (Ascorbinsäure) sowie Kräuterextrakte und -öle.

Die "Bösen" sind BHA, BHT, Propylgallate sowie Ethoxyquin. Diese sind fettlösliche, in größeren Mengen gesundheitsschädliche Substanzen. Sie sammeln sich im Fettgewebe und Leber, mit dem Resultat, daß sie früher oder später Probleme verursachen (Allergien, Mißbildungen, Nerven- und Leberschäden und vermutlich Krebs; in Tierversuchen mit Mäusen erwiesen sich diese Substanzen als krebserregend).

Was Konservierungsstoffe betrifft ist ein großes Problem, daß die europäische Gesetzgebung einen Unterschied zwischen Konservierungsstoffen und Antioxidantien (verhindern, daß das Fett ranzig wird) macht! Es gibt mehrere Tiernahrungssorten, die groß auf ihren Verpackungen schreiben: "ohne künstliche Konservierungsstoffe". Wenn man weiter liest, steht in irgendeiner Ecke klein geschrieben: "Antioxidant: EWG-Zusatzstoffe". Diese Hersteller nutzen dabei aus, daß Leute meist nicht wissen, was 1) ein Antioxidant ist und 2) EWG-Zusatzstoffe sind. Hinter diesen Begriffen verstecken sich die "bösen" Stoffe BHA, BHT, Propylgallate und Ethoxyquin, die sowohl als künstliche Konservierungsstoffe als auch als künstliche Antioxidantien verwendet werden!! Sollte als Antioxidant tatsächlich Vitamin E verwendet werden, wird dieses ausgeschrieben, da es ja eine Werbung für den Hersteller ist. Also, aufpassen: wenn auf der Trockenfuttertüte "keine künstlichen Konservierungsstoffe" steht, bitte weiterlesen und herausfinden, was für ein Antioxidant benutzt wurde.


Liebe Grüße
Steffi

evelyncarmen
27.06.2002, 10:39
Hallo Steffi,
tausend Dank für diese detaillierte Ausführung. Man wird ja immer wieder verunsichert durch die Vielfalt von Futter, das im Angebot ist. Es geht mir auch nicht unbedingt um den Preis (obwohl bei 2 großen Hunden geht das schon ganz schön ins Geld). Ich habe bis vor kurzem Purina Pro Plan gefüttert. Da es aber doch recht teuer ist (15 kg = € 46,00), habe ich jetzt mal auf Bozita umgestellt, was beide sehr gut vertragen und es kostet halt nur die Hälfte. Was fütterst Du?
Nochmals Dank für die hilfreiche Antwort.
Gruß von Max, Samira und evelyncarmen

SteffiL
27.06.2002, 11:46
Hi evelyncarmen,

das ist eine gute Frage ;-))

Ich füttere eigentlich ziemlich kreuz und quer, Nutro, Marengo, Solid Gold, jetzt will ich mal Innova probieren. Dazu dann ab und an Dose (Rinti, Animonda) mit Flocken (Marengo Country, Dr. Schaette, Happy Dog Leichte Flocke) und zwischendurch viel Selbstzubereitetes, auch rohes Fleisch.

Bis ich zu dieser Fütterungsweise kam, hab ich auch vieles ausprobiert ;-)) von Frolic und Pedigree Mixer, Matzinger Fleisch und Flocken, Markusmühle, Luposan, Bosch, Happy Dog, Chappi, Royal canin, Eukanuba, BARF, usw... einige der Tüten sind dann direkt nach Anbruch im Tierheim gelandet, die haben sich immer gefreut, wenn ich wieder mit 10 kg ankam :-))

Mittlerweile achte ich halt immer auf die Konservierungsstoffe und die Art der Zutaten. Auf alles kann man manchmal nicht Rücksicht nehmen, K3 z.B. vernachlässige ich mittlerweile, denn es ist in den Marengo und Dofu/FriFu-Phasen nicht mit drin.

Liebe Grüße
Steffi

Jacky77
27.06.2002, 13:20
Hallo Steffi!
Ich füttere seit kurzem Happy Dog "Toscana" und habe gerade entdeckt, dass bei den Inhaltsstoffen steht: "Mit Antioxidantien auf Vitamibasis (E304, E 307)."
Ist das auch schlecht?

Vielen Dank im voraus und viele Grüße,
Daniela mit Jacky

SteffiL
27.06.2002, 14:27
Hi Daniela,

die Konservierung über synthetische Vitamine ist zumindest harmloser als die über die genannten "bösen" Stoffe. E304 ist eine Art synthetisches Vitamin C (6-Palmitoyl-l-ascorbinsäure), zu dem es heißt: "Eines der wirksamsten Antioxidationsmittel, außer bei Schweinefett. Im Tierversuch konnte bei hohen Dosen die Bildung von Blasensteinen beobachtet werden.", E307 ist synthetisches Alpha-Tocopherol - Vitamin E also. Zu Vitamin E heißt es, "Natürliches Vitamin E, das in vielen Pflanzenölen wie z. B. Soja, Weizen oder Mais vorkommt. Vitamin E verhindert das Ranzigwerden von Fetten und Ölen und kann das Entstehen von Nitrosaminen in Gegenwart von Nitriten verhindern."
Eine Konservierung über einen natürlich ausreichenden Gehalt an Vitaminen aus den Inhaltsstoffen wär natürlich schöner als
so ein synthetische Konservierung, aber man kann ja nicht alles haben ;-)) von mir also ein eindeutiges "OK" für die Konservierungsart.

Liebe Grüße
Steffi

Fast vergessen: Zitate sind von http://www.sabona.de/HilfsstofflisteE.htm

Jacky77
27.06.2002, 15:18
Hallo Steffi!

Vielen Dank für Deine schnelle und vor allem sehr informative Antwort. Du scheinst Dich ja gut auszukennen, auch was die Internetseiten angeht ;-). Also nochmals vielen Dank.

Daniela
P.S: Verrätst Du mir was Du fütterst????

doggie
27.06.2002, 15:59
LOL Daniela, wenn Du die Beiträge genau lesen würdest wüsstest Du es bereits. Schau doch mal ein paar nach oben. :-)

Schöne Grüße

Jacky77
27.06.2002, 18:14
OOOps, ich bitte meine Unaufmerksamkeit zu entschuldigen! :p
Viele Grüße, Daniela

SteffiL
27.06.2002, 18:37
Null problemo :D

Ich wollt's bloß nicht nochmal schreiben ;-))

Grüßlis
Steffi

patricksusi
09.07.2002, 20:51
Mein Hund laässt Aldi Futter lings liegen weil sie weiss das Aldi nur Schroot verkauft dein Hund hat einen anderen Geschmack als meiner also fühl dich nicht beleidigt Dein Andre

Inge1810
09.07.2002, 21:02
Mein Hund laässt Aldi Futter lings liegen weil sie weiss das Aldi nur Schroot verkauft dein Hund hat einen anderen Geschmack als meiner also fühl dich nicht beleidigt Dein Andre
Hallo Andre, das würde ich so nicht sagen. Gut, mein Hund wird niemals Aldi-Futter bekommen, aber ich denk da doch an mein Katerchen, dem vom Tierarzt sogar Aldi-Futter als letzte Hoffnung verordnet wurde und siehe da, die Magenprobleme waren und blieben weg. Mein Hund wird wohl auch niemals eine Hundefutterdose zu Gesicht bekommen, aber hätte ich da eine andere Einstellung zu, dann würde ich ebenfalls Aldi den anderen Marken vorziehen (Suchtstoffe etc.). Das mußte ich jetzt einfach zur Rufrettung von Aldi (ich bin begeisterte Kundin :D ) anmerken.
Grüßle

Inge1810
09.07.2002, 21:05
Aldi-Trockenfutter habe ich noch nicht getestet, also keine Erfahrungwerte, aber ich denke nicht, dass es Schrott sein muß....... sollte ein Aldi-Chef mitlesen: werd ich jetzt gesponsort??? :D

Christine
26.07.2002, 08:50
Original geschrieben von SteffiL
Hallo,

das Futter ist zwar wieder sehr gut aufgemacht - eine schöne glänzende dunkelgrüne Tüte - aber die Inhalte sind wohl nicht ganz so glänzend bzw. mit Vorsicht zu genießen.

Zunächst mal ist es vom Unternehmen "Saturn Petfood GmbH Bremen", einer Zweigstelle einer holländischen Firma. Allerdings gibt es dort nicht sehr aufschlussreiche Infos. Wer aber für Aldi herstellt - und das tun sie scheinbar fast ausschließlich - wird schon eine ziemliche Massenproduktion an den Tag legen müssen. Bisher hab ich im Netz nichts außer privaten Kritiken des Katzenfutters gelesen, meist von Leuten, die nicht wussten, dass Zucker und Karamel im Katzenfutter nichts zu suchen haben - also auch nicht sehr aussagekräftig.

Zutaten sind nach Packung:
Getreide, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (20% Geflügel), Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Hefen, Gemüse, Mineralstoffe.

Hauptbestandteil ist dem nach "Getreide", da die Menge von Anfang zum Ende hin prozentual abnimmt, muss der Gemüseanteil verschwindend gering sein - er steht ja zwischen Hefen und Mineralstoffen. Hunde mit Gelenkproblemen z.B. sollen nicht so viel Getreide fressen, bei großen Rassen würde ich das schon vorher vermeiden.

Für minderwertige Zutaten spricht, dass sie keine genauen Angaben zu "Getreide" oder "Fleisch" machen. Ist es Weizen, Mais, Reis... ? Ist es Schwein, Lamm, Rind, Huhn? Für minderwertige Zutaten würde auch eine schlechte Verdaulichkeit sprechen, also höherer Kotabsatz, das muss man an seinem Hund selbst beobachten. Je weiter und genauer die Zutaten aufgespalten und gelistet werden, umso sympathischer ist mir das Futter.

Über die ganzen Nebenerzeugnisse sehen wir mal gnädig hinweg ;-))

Die Proteine (Rohprotein 25%) stammen hauptsächlich vom Getreide, diese pflanzlichen Proteine können aber arge Probleme bereiten, von Durchfall bis zu versteckten Darmentzündungen. Am besten verdaulich für den Hund ist immer noch tierisches Eiweiß.

Weshalb dieses Futter aber garantiert nicht in meinem Einkaufswagen landet: Es enthält Antioxidantien (EW-Zusatzstoffe)! Und die haben im Hundefutter auch einfach nichts mehr zu suchen.


Die "Guten" sind Vitamine E (tocopherole) und C (Ascorbinsäure) sowie Kräuterextrakte und -öle.

Die "Bösen" sind BHA, BHT, Propylgallate sowie Ethoxyquin. Diese sind fettlösliche, in größeren Mengen gesundheitsschädliche Substanzen. Sie sammeln sich im Fettgewebe und Leber, mit dem Resultat, daß sie früher oder später Probleme verursachen (Allergien, Mißbildungen, Nerven- und Leberschäden und vermutlich Krebs; in Tierversuchen mit Mäusen erwiesen sich diese Substanzen als krebserregend).

Was Konservierungsstoffe betrifft ist ein großes Problem, daß die europäische Gesetzgebung einen Unterschied zwischen Konservierungsstoffen und Antioxidantien (verhindern, daß das Fett ranzig wird) macht! Es gibt mehrere Tiernahrungssorten, die groß auf ihren Verpackungen schreiben: "ohne künstliche Konservierungsstoffe". Wenn man weiter liest, steht in irgendeiner Ecke klein geschrieben: "Antioxidant: EWG-Zusatzstoffe". Diese Hersteller nutzen dabei aus, daß Leute meist nicht wissen, was 1) ein Antioxidant ist und 2) EWG-Zusatzstoffe sind. Hinter diesen Begriffen verstecken sich die "bösen" Stoffe BHA, BHT, Propylgallate und Ethoxyquin, die sowohl als künstliche Konservierungsstoffe als auch als künstliche Antioxidantien verwendet werden!! Sollte als Antioxidant tatsächlich Vitamin E verwendet werden, wird dieses ausgeschrieben, da es ja eine Werbung für den Hersteller ist. Also, aufpassen: wenn auf der Trockenfuttertüte "keine künstlichen Konservierungsstoffe" steht, bitte weiterlesen und herausfinden, was für ein Antioxidant benutzt wurde.


Liebe Grüße
Steffi

---------------------------------------------------------------------------------------
Betrifft: Antioxidantien

Hallo Steffi!
Habe dir bereits eine e-mail zukommen lassen, allerdings keine Antwort erhalten (also probier ich´s so).
Auf manchen Futterpackungen steht EWG-Zusatzstoffe; auf anderen EU-Zusatzstoffe. EU-Zusatzstoffe sind in Hill´s enthalten, aber auch in Norma-Trockenfutter (dog). Leider kenne ich mich damit nicht so aus und weiß nicht, ob es einen Unterschied gibt und wenn ja, welchen. Jedenfalls besteht ein enormer Preisunterschied zwischen Hill´s und "dog", ich füttere z. Z. Hill´s, weil so viel Werbung damit gemacht wird; bin mir aber auch nicht sicher, ob nur die Futtermittelindustrie bereichert wird. Vielleicht tut´s ein billigeres Trockenfutter ja auch...
Was hältst du eigentlich von Matzinger Gemüseflocken, gemischt mit Frischfleisch? Da habe ich wenigstens Kontrolle drüber, welches Fleisch beigemischt ist.

Tschüß
Christine

Blackjack
11.08.2002, 11:45
Hi,
mein Hund ist begeisterter "Aldihundefutterrunterschlinger"
Auch das vom Norma in der 5kg Packung (rot) frisst er auch sehr gerne.
Chappi mag er dagegen überhaupt nicht.