PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tätowieren o. chippen bei Kastration?



Ela1970
18.09.2003, 06:55
Hallo Ihr!
Bin heute das 1. Mal hier - treib mich sonst mehr im Hundeforum rum (denn Katzen hatte ich schon "immer", aber nun den 1. Hund - da hat man mehr Fragen! ;) ).
Hoffe aber, Ihr könnt mir helfen!
Mein Kater Atze ist nun 6 Monate alt und soll heute kastriert werden. Er schittert die letzten Tage immer gerne mal neben sein Katzenklo (er hat 3 Stück!) und ich hoffe, er läßt es danach. Zudem er ja eh los sollte!
Nun bin ich am überlegen ihn gleich registrieren zu lassen.
Er ist Freigänger bzw. soll einer werden.
Ich wohne im hohen Norden auf dem Lande und glaube, dass viele Leute nicht wissen, dass Tiere auch gechipt sein können! Ob dann die Tätowierung besser ist?
Wie ist das mit Euren Katzen so?
Oder vorsichtshalber gleich beides?
Danke fürs Lesen..............und für Antworten! :p
Ela

Gabi
18.09.2003, 07:20
Hallo Ela,

wenn Dein Kater Freigänger wird, würde ich ihn sicherheitshalber Tätowieren und Chippen lassen.

Ich wünsche alles Gute für die OP

Enya
18.09.2003, 07:31
Hallo bei Freigängern mache ich auch beides.

Das tätowieren, macht natürlich nur únter Vollnarkose.
Unsere Indira wird morgen kastriert und tätowiert. Allerdings ist sie auch nur WOhnungskatze. Da reicht eines von beiden völlig aus.

Viel Glück für die OP.:cu:

Steffi-Anna
18.09.2003, 08:09
Hallo!

Wenn dein Kater noch nicht kastriert ist, würde ich bei der Kastration direkt die Tätowierung mitmachen lassen. Das chippen kannst du hinterher noch machen lassen. Ist ja nur eine Spritze. Aber für die Tätowierung braucht man Vollnarkose.

Wir haben das bei Gismo vergessen. Da sie aber auch nur eine Wohnungskatze ist, haben wir sie jetzt chippen lassen, falls sie uns doch mal durch die Lappen geht, was ich nicht hoffe!

:cu: