PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Muß nächste Woche mit Nelson zur Kastration: was beachten



Anna G.
17.06.2002, 16:20
Hi,

ich habe nächsten Di. einen Termin beim TA, an dem unser Kater kastriert wird. Ich nehme mir dafür frei, damit ich mich um ihn kümmern kann. Wie läuft die Kastration ab? (Ich habe bisher nur unsere Katze kastrieren lassen.) Gibt es Besonderheiten beim Kater, die ich beauchten muß? Wie schnell waren Eure Kater fit nach der OP?

Danke für Eure Hilfe!

Anna

Gabi
17.06.2002, 16:26
Na, wenn Du Dein Katze schon kastrieren lassen hast, kennst Du ja eigentlich schon alles. Kater sind viel schneller wieder fit, das ist natürlich von Katze zu Katze bzw. Kater verschieden, aber der Eingriff bei Katern ist auch viel kleiner und sie brauchen auch nicht eine so lange Narkose wie Katzen. Du wirst sehen, wenn morgens der Termin ist, wird er abends schon wieder rumspringen

LG Gabi :)

Frauke
17.06.2002, 18:42
Hi Anna,

wie bei der Katze auch:

Wenn der Termin Dienstag ist, dann bitte Montagabend das letzte Mal füttern. Wasser kannst du jedoch stehen lassen, dass darf er ohne Bedenken trinken.

Die OP beim Kater ist inkl. Narkose innerhalb von 10 Minuten vorbei.

Der TA macht nach der Betäubung in jeden Hoden einen kleinen Schlitz, holt ihn aus dem Säckchen und klemmt ihn ab, das ist alles. Geht blitzschnell.

Wie schnell dein Kater wieder auf dem Damm ist, hängt von ihm selbst ab. Jeder verkraftet die Narkose anders. Unser Linus z.B. war innerhalb von 3 Stunden wieder topfit und unser Yuri (der übrigens am Samstag dran glauben musste *grins*) hat die Narkose nicht gut vertragen und war nach der OP um 11 Uhr morgens abends noch nicht wieder richtig fit.

Am nächsten Morgen jedoch war er wieder völlig auf dem Damm.

Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass evtl. Zweitkatzen meist komisch auf den frisch Kastrierten reagieren. Er riecht halt anders als vorher und die meisten Katzen reagieren verunsichert. Also nicht wundern, wenn er bis zu 2 Tage nach der OP noch von seinen Mitkatzen angefaucht und angegrummelt wird. Aber das legt sich wieder. Unterstützend kannst du hier den Katzen Rescuetropfen (Bachblüten) geben. Aber bitte darauf achten, dass es Tropfen sind, die nicht auf Alkoholbasis haltbar gemacht wurden.

Liebe Grüße
Frauke und Fellbande

http://www.orientalische-katzen.de

Anna G.
26.06.2002, 12:01
Hallo,

ich wollte mal berichten, wie die Kastration ausgegangen ist. Ich war gestern um 12.00 Uhr da. Dann wurde Nelsi untersucht und für op-fähig befunden. Um 17 Uhr habe ich ihn abgeholt. Er war völlig kaputt. Und hat im Auto richtig geweint :-((((((

Gestern hat er 2mal erbrochen. Heute morgen ist er immer noch nicht ganz fit. Gegessen hat er schon (ca. zwei Teelöffel Kittenfutter mit Wasser) und hat es (bis jetzt) bei sich behalten. Die Augen sind immer noch ziemlich verklebt. Ich hoffe, es wird bis heute abend noch besser. Ganz der Alte ist er nämlich noch lange nicht.

Lara hat sich übrigens sehr süß verhalten: sie hat nur ganz kurz gefaucht und läßt ihn in ansonsten Ruhe.

Danke für Eure Tipps,
Anna