PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze hat Moosgummi verschluckt :(



R@iner
14.09.2003, 12:58
:0(

Hallo,

unser Leo hat am Freitagmittag ein 1x1x1 cm großes rundes Stück Moosgummi aus meinem Schlüsselanhänger verschluckt. An diesem Tag ging’s ihm noch gut.

Er hat auch schon früher mal Moosgummi erwischt und entsprechend durch Auswürgen wieder rausbekommen.

Diesmal allerdings ist das Stück recht groß und eben rund. Seit Samstagmorgen spuckt er regelmäßig, frisst dazwischen Gras und würgt es wieder aus. Aber das dumme Teil war bisher noch nicht dabei.

Mittlerweile wirkt er etwas abwesend und träge, frisst zwar den Schinken, den man ihm hinstreckt, ist aber nicht wirklich davon begeistert (obwohl er normalerweise eine richtige Fresskatze ist).

Ein Anruf beim Tierarzt ergab, dass dieser nicht viel mehr machen kann, als ihm eine "Brechspritze" zu geben. Jetzt bin ich der Meinung, dass der Kleine schon wirklich viel gefressen und gebrochen hat, so dass ich mir nicht vorstellen kann, was so eine Spritze außer Quälerei bringen soll.

Wer hat schon ähnliches erlebt und weiß Rat? Wir haben ihm auch schon ein Schälchen mit Milch und Wasser gemischt gegeben, damit es rausgeschwemmt wird, hat aber auch nicht geholfen.

Wie vermeidet man einen Darmverschluss? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um zum Doc zu gehen? Bei welchen Anzeichen sollte das sofort geschehen?

Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge,

Gruß Rainer.

Loulou
14.09.2003, 13:08
Hallo Rainer,

In diesem Fall ist der richtige Zeitpunkt zum TA zu gehen: sofort!!
Wenn Leo das Moosgummi schon am Freitag verschluckt hat, dürfte es, falls es nicht schon irgendwo (Schlund, Magen) steckengeblieben ist, nicht mehr im Magen sein, also ein Brechmittel würde es nicht mehr zum Vorschein bringen. Da Leo schon so oft versucht hat, sich des Fremdkörpers auf eigene Faust zu entledigen, wird er es wohl alleine nicht schaffen.
Fahr zu einem erfahrenen TA oder besser noch in eine Klinik, wo geröngt und operiert werden kann.
So wie Leo sich verhält, kommt das Moosgummi wahrscheinlich auf natürlichem Wege nicht wieder zum Vorschein!
Und: Nichts mehr füttern, nur noch Wasser zum trinken reichen!

Du solltest auf jeden Fall nicht mehr länger warten!

LG Loulou

fimara
14.09.2003, 15:54
Hallo!
Ich kann dir nur raten gehe beeser ein mal zu viel zum Tierarzt. Klar kann der fremdkörper auch wieder ausgeschieden werden, aber wenn dein Kater schon solche Symptome hat??
Meine Katze hat es nicht überstanden einen fremdkörper gefressen zu haben, nur habe ich sie auch dabei nicht gesehen und erst nach einer op kam es zu vorschein. Aber wenn du schon weißt das er etwas verschluckt hat gehe besser zu einem Anderen Ta der kein Brechmittel verschreibt. Wirklich gut wäre vielleicht eine Tierklinik . Es muß nicht ,.kann aber wirklich übel enden.

sabine136
14.09.2003, 16:17
geh bitte gleich in die klinik. mein speedy hat 2 x fremdkörper verschluckt und sich danach genau so benommen wie dein kleiner. beides mal musste eine darm-op gemacht werden. sonst wäre er kläglich eingegangen.

R@iner
14.09.2003, 18:05
Hallo!

Wir haben ihn jetzt gepackt und in die Tierklinik gebracht. Auf nem ersten Vorab-Röntgenbild war nicht viel zu sehen, es könnte aber sein, dass das Teil im Darm steckt, so die Ärztin.

Daraufhin hat er Kontrastmittel bekommen, dann müssen ein paar Stunden abgewartet werden und er wird nochmal geröntgt.

Leider muß er über Nacht in der Klinik bleiben, was uns schon sehr schmerzt, :0( vor allem, weil er dann wohl auch gleich operiert wird. Die Ärztin meinte, sie könne es nicht verantworten, dass man drauf wartet, ob und wann es hinten wieder rauskommt.

Vielen Dank jedenfalls für Eure Hilfe und Anteilnahme, damti hab ich mich nicht so gefühlt, als wäre ich überängstlich, wenn wir gleich in die Klinik fahren und hoffentlich ist morgen wieder alles gut...

Ach ja, Sabine, Du weißt das sicher, wie gefährlich ist denn nun wieder eine Darm-OP? Muss ich mir das wie die Kastration vorstellen, ein Schnitt, Teil raus und alles gleich wieder zugenäht? Wie ging es Speedy danach?

Rainer (über Nacht nur noch mit zwei Katzen...)

Suse
14.09.2003, 19:17
Hallo R@iner,

wie gut, daß Du deine Katze heute in die Klinik gebracht hast.
Bei einer Katze einer Bekannten von mir ist so ein " Moosgummiunfall " leider nicht gut ausgegangen ....... war eben zu spät beim TA.
In der Klinik, kann Deine Katze aber ja nun gut überwacht werden und eben gegebenenfalls sehr schnell operiert werden.

In welcher Klinik ist er denn? * neugierig bin, weil auch in Hessen wohne *
Wenn Du irgendwie Hilfe brauchst ......... melde Dich, ja?

Jetzt werden hier aber erstmal alle Daumen gedrückt, daß alles wieder gut wird.

:) Suse

R@iner
14.09.2003, 22:57
Hallo Suse,

ja, wir sind auch froh, dass er jetzt von fachkundigen Ärzten beobachtet wird.

Bei der Tierklinik handelt es sich um diese hier:

www.tierklinik-hach.de

Man findet sie in Frankfurt/Niederrad

Die Ärztin machte einen freundlichen und kompetenten Eindruck.

Morgen wissen wir mehr,

Gute Nacht,

Gruß R@iner

Suse
14.09.2003, 23:02
Hallo R@iner,

ich kenne persönlich nur die Klinik in Hofheim ;)
Hoffentlich bekommst Du morgen nur gute Nachrichten ....... jedenfalls sind alle Daumen gedrückt.

:) Suse

Sandra1980
14.09.2003, 23:06
Drueck Euch auch die Daumen!

sabine136
15.09.2003, 07:19
hallo rainer,

eine darm-op ist ein recht schwerer eingriff. da es sich bei dem moosgummi wahrscheinlich um einen röntgenresistenten stoff handelt, wird der erst mit dem kontrastmittel sichtbar. erst dann weis man, wo das teil überhaupt steckt. dann wird operiert und - je nachdem - auch ein stückchen des darms entfernt, dann wieder zugenäht. es kann sein, dass dein kleiner nach der op noch 1-3 tage stationär in der klinik bleiben muss. musste speedy nach der ersten op auch. je nach allgemeinzustand. ansonsten hat meiner die op's gut überstanden. einziger wehmutstropfen: da ihm nun ein größeres stück darm fehlt (1. op = invagination + perforation, da musste ein wenig mehr raus)ist und bleibt er ziemlich dünne.

samtpfote5
15.09.2003, 07:41
Hallo Rainer, wie geht es deinem Katerchen???

LG
Heike

Enya
15.09.2003, 07:50
Hallo Rainer,
wir drücken feste die Daumen und Pfoten, das dein Katerchen bald wieder top fit ist!!

PS: Mit überängstlich hat das nichts zu tun, sondern mit Fürsorge.:cu:

Suse
15.09.2003, 16:49
Hast Du schon etwas gehört?

* hibbelig bin *

:) Suse

R@iner
15.09.2003, 18:12
Hallo an Alle!

Jetzt haben wir unser Katerchen wieder zuhause, Gottseidank!!

Der Kleine hat eine harte Nacht in der Klinik hinter sich, der Arzt hat erzählt, daß er nichts gefressen hat und seit heute Morgen nur völlig verängstigt mit riesen großen Äuglein um sich geblickt hat.

Auf den Röntgenbildern war trotz Kontrastmittel nichts zu sehen.
Es könnte sein, daß das Stück Moosgummi mit dem Pampf nach hinten geschwemmt wurde, leider war er noch nicht auf der Toilette und wir können das nicht überprüfen.

Vom Allgemeinzustand her, ist der Kleine ziemlich fit und unglaublich froh als er uns gesehen hat.

Der Arzt hat ihn auch nur deshalb entlassen, weil er nichts gefressen hat und eben super ängstlich war. Muss also schon ausergewöhnlich gewesen sein, weil die Katzen normalerweise nur entlassen werden, wenn sie wieder normal fressen. Einerseits sind wir natürlich froh, daß nichts gefunden werden konnte und der Kleine so einer OP entgangen ist, anderseits bleibt so ein bisschen die Unsicherheit was denn nur los ist.

Zuhause frisst er allerdings schon wieder, zwar nur ein bisschen, aber immerhin. Wir hoffen nun, daß er sich recht schnell von dem für ihn sicher unglaublich stressigen Klinikaufenthalt erholt.

War auch übrigens schweineteuer: man will ja nicht in so einem Zusammenhang auf die Kosten schauen und wir würden ihn sofort wieder hinbringen, wenn was wäre, aber es kamen wegen den vielen Röntgenaufnahmen (5) insgesamt 370,00 € zusammen... Schon ganz ordentlich...

Vielen Dank für Euer Mitleid und Euer Daumen-Drücken, ich glaube, dass es schon geholfen hat!

Liebe Grüße :cu: an Euch alle,

Rainer und Leo (und alle anderen pelzigen und menschlichen Anhängsel)

Sandra1980
15.09.2003, 19:07
freut mich zu hoeren!

Muesst ihr jetzt seine Hinterlassenschaften ueberpruefen?:eek:

:tu:

Suse
15.09.2003, 20:21
Huiiiiii da habt Ihr ja nochmal Glück gehabt ...... hoffentlich schittert er jetzt bald mal ordentlich, und kann so die ganze Geschichte " hintersichlassen "

;) Suse

sabine136
16.09.2003, 07:25
puuuuhhhh - gott sei dank. noch mal gut gegangen!

schmeiss bloss das scheiss moosgummi weg!

betreff sauteuer: das kenn ich ..... hab ich 2 x hinter mir - allerdings zuzüglich op..... kannst dir vorstellen?

R@iner
17.09.2003, 13:25
Hallo,

ich bin's nochmal. Seit gestern Abend ist unser kleiner Leo wieder topfit :wd: Er frisst ganz normal, hechtet duch die Wohnung wie ein Verrückter, genießt die frische Luft auf dem Balkon und liegt Abends auf meinen Beinen. :p

Mich :?: es zwar immer noch, was mit dem Moosgummi passiert ist, da wir es nie mehr zu Gesicht bekommen haben und es auch nicht mehr auf dem Klo auftauchte, aber was soll's, Hauptsache ihm gehts wieder gut und es passiert hoffentlich nie wieder. :cu:
Nochmal ein Dankeschön an Euch alle .. und Sabine, ich will lieber nicht wissen, was Du für die OP's hinlegen musstest ;)


Ciao Rainer

samtpfote5
17.09.2003, 13:29
Hallo Rainer,

wie schön, dass dein Kleiner alles überstanden hat. Ich hab auch schon mehrere Male gewartet, dass eine unserer Katzen etwas wieder hergab, was sie nicht hätte fressen dürfen, mal war es ein Luftballonstück, dann ein Kirschkern oder ein Stück Lederband vom Lederwedel...

:cu: Heike