PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @ Frau Dr. Thorsensen



samtpfote5
12.09.2003, 10:13
Hallo Frau Doc :cu: ,

ich habe folgendes Problem:

Micky, 1 Jahr, roter Kater, kastriert, (der, mit den vermuteten Herpes-Viren - Sie erinnern sich vielleicht) hat Dauer-Durchfall.

Kotuntersuchungen auf Parasiten, Giardien, etc. brachten kein Ergebnis.

Micky kam schon mit der Neigung zu Durchfall zu uns...Leider haben wir auch einiges mit dem Futter verhunzt, zuviele Sorten ausprobiert, so dass wir daran bestimmt auch Schuld sind.

Micky macht im besten Fall ganz weiche Würste, im schlimmsten Fall hört man es im Kaklo plantschen...:(

Wir geben ihm jetzt seit einigen Wochen ausschließlich Almo Natur Huhn, und seine Ausscheidungen sind immerhin wieder wurstähnlich, aber dennoch sehr weich...

Ansonsten ist er gut drauf, hat ordentlich Appetit, tobt herum und ist ein munterer und fideler Kerl.

TA-Besuche schlagen ja bei ihm prompt mit Katzenschnupfen zu Buche, so dass ich ihn auch nicht unnötig oft stressen möchte.

Ich weiß da jetzt auch nicht mehr weiter. Können wir noch irgendetwas tun? Hat unser TA etwas übersehen?

Liebe Grüße

Heike

naturekid
12.09.2003, 10:32
Liebe Frau Dr. Thorstensen,

ich möchte mich anschliessen, denn mein Kater zeigt identische Symptome.

Er ist jetzt 7 Monate alt und hat praktisch seit er bei mir ist (kam mit 13 Wochen) diesen weichen bis durchfallartigen Stuhlgang. Die erste Kotuntersuchung ergab eine stark erhöhte Anzahl von Ecoli-Bakterien, darauf folgt eine Behandlung mit Antibiotika und Baktisel, worauf es kurzfristig besser wurde. Eine zweite Untersuchung war dann negativ.

Momentan füttere ich allen ( insges. 5 ) Katzen nur Trockenfutter und zwar das Kattovit Sensible Protein. Um festzustellen, ob es sich wirklich um eine Futtermittelallergie handelt, bekam ich den Tip, ca. 5 Tage nur gekochtes Huhn zu füttern. Was halten Sie davon ?

Genau wie Samtpfote5 bin ich so langsam mit meinem Latein am Ende und hoffe, dass Sie einen Tip für uns haben.

LG, Susanne Schöneich

simonehai
12.09.2003, 12:12
Hallo,

kann mich meinen beiden "Vorschreibern" nur anschließen...

Wir haben genau das gleiche Problem. Zwischendurch haben immer mal wieder Katzen von uns ein wenig Durchfall. Dieser ist dann aber meist am nächsten Tag schon wieder weg; ausser bei Maya u. Linux.

Beide haben seit längerer Zeit Durchfall u. wir kriegen das einfach nicht in den Griff. Auch wir haben sämtliches ausprobiert u. auch eine Kotuntersuchung war negativ.

Bei uns gibt es momentan auch nur noch Trockenfutter (Hill´s Sensitive Stomach).

Wir wissen nun echt nicht mehr weiter - ansonsten scheint es den Katzen aber gut zu gehen. Sie spielen, rennen, toben, geniessen Streicheleinheiten etc.

Es wäre nett, wenn wir einen Rat bekommen könnten!?

Lieben Gruß, Simone

naturekid
12.09.2003, 12:42
Mal ganz laut rufen : " Frau Dooooktooor !"

admin
12.09.2003, 13:00
@all,
also um ein bißchen Geduld möchte ich schon bitten, denn der primäre Weg Fragen zu stellen, ist der über das Fragenformular. Und da warten auch sehr viele Anfragen auf mich. ;)

@samtpfote5,
da keine parasitäre oder bakterielle Ursache vozuliegen scheint (wurde an Toxoplasmen gedacht?), könnte man versuchen rein diätetisch vorzugehen.
Wenn Micky mit reinem Geflügel aus Almo nature besser zurecht kommt, würde ich ehrlich gesagt mal versuchen ganz auf Fertigfutter zu verzichten und eine Weile selbst zu kochen.

Vielleicht ist das nötig, um seinen aus dem Gleichgewicht geratenen Darm zu sanieren. Dazu sollten Sie z.B. Hokamix von Grau (ganz bald bei zooplus, aber pssst .;) )geben, um Mangelerscheinungen zuvor zu kommen.
Geeignet wäre z.B. Huhn und Pute für ihn zu dünsten, zu braten, wie auch immer er es gerne mag.
Zudem können Sie ungesüßten Naturjoghurt wie LC1 anbieten.
Über mehrere Wochen sollten Sie das mindestens beibehalten, um einen Erfolg ablesen zu können.

@naturekid,
leider teilen Sie nicht mit, wie das Kattovit vertragen wird. Das wäre interessant. Wie oben schon erwähnt, muß eine Eliminations-Diät mehrere Wochen (6-8) durchgehalten werden, bevor man beurteilen kann ob sie einen Nutzen erbringt oder nicht, bzw. ob eine Allergie gegen ein bestimmtes Protein vorliegt. 5 Tage sind im wahrsten Sinne "für die Katz" und in keiner Weise aussagekräftig.

Zudem sollte durchaus nochmals eine Kotprobe im Labor untersucht werden. Am besten eine Sammelkotprobe mehrerer Kotabsätze.

@simonehai,
im Prinzip gilt das Gleiche.
Nochmalige Kotuntersuchung auf Klebsiellen, Giardien, Toxoplasmen, E. Coli usw.
Da alle Katzen im Bestand betroffen sind, ist durchaus von einer ansteckenden Komponente auszugehen. Eine Unverträglchkeit oder Allergie aller Katzen wäre selten.
Sollte es sich um Freiläufer handeln, ist auch an parasitäre Ursachen des Durchfalls zu denken.;)

Beste Grüße :cu:
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

meinemeinung
12.09.2003, 13:42
erst wird hier groß theater gemacht und laut rumgeschriehen und dann wird noch nicht einmal auf die ausführliche antwort von Frau Doc. reagiert:(

Gabi
12.09.2003, 13:55
Wie denn auch? Es ist keiner der Fragenden zurzeit online. Nebenbei muss auch die Kohle für das Fresschen reinkommen... ;)

Suse
12.09.2003, 14:02
Original geschrieben von Gabi
Es ist keiner der Fragenden zurzeit online. ............ ;)

Du auch nicht.

:D Suse

Gabi
12.09.2003, 14:10
:D bin nur inkognito

Mullemiez
12.09.2003, 14:14
Big Suse is watching us:D :D :D :D :D

Suse
12.09.2003, 14:16
Huiiiiiiii die Briddaaaa,

haste Dir valaufen???

:p Suse

naturekid
12.09.2003, 14:42
Hallo !

Ich füttere das Kattovit noch nicht sehr lange. Wie lange dauert es denn ca. bis eine Verbesserung eintreten kann ?

Das mit den Kotproben habe ich auch schon überlegt.

Was ist denn Hokamix ? Sowas wie Baktisel ?

Vielen Dank !

VG, Susanne

simonehai
12.09.2003, 14:58
Hallo,

Danke für die Antwort!

Freigänger sind unsere Katzen nicht - sie leben alle nur drinnen.

Der Kot wurde ja schon auf Bakterien, Giardien etc. untersucht u. es wurde nichts aber auch gar nichts festgestellt - alles negativ.

Könnte der ganze Durchfall auch nach so langer Zeit (ca. 5 Wochen) stressbedingt sein?
Bei uns hat sich in letzter Zeit einiges verändert (zwei neue Katzen kamen hinzu) u. vielleicht ist das immer noch ein Zeichen von zuviel Veränderung!?

Wie dem auch sei - ich fütter nun nur noch Trockenfutter (wie oben erwähnt) u. ansonsten gibt es nur Hühnchen mit Reis. Kein Leckerchen u. kein Dosenfutter.

Werde noch mal ein paar Tage abwarten u. dann nochmal eine Kotprobe untersuchen lassen, oder!?

Lieben Gruß, Simone

hexex111
12.09.2003, 15:07
HOKAMIX:

HOKAMIX gleicht ernährungsbedingte Mängel aus und hilft dem Körper, hochwertiges Futter optimal zu verdauen und zu verwerten. Es unterstützt die Entgiftung des Organismus, schafft die Grundlage für einen optimal funktionierenden Stoffwechsel und pflegt die Darmflora.
HOKAMIX30 ist ein natürliches Ergänzungsfutter auf Basis ausgewählter Kräuter. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe sind keine Zusatzstoffe sondern ausschließlich natürliche Bestandteile der Kräuter. Das HOKAMIX30-Pulver kann mit dem mitgelieferten Messlöffel grammgenau portioniert werden und wird dem Futter beigemischt.

Inhaltsstoffe pro 1000 g Kräuter:

Rohprotein: 10,10 %
Rohfett: 7,10 %
Rohfaser: 13,80 %
Rohasche: 45,20 %
Calcium: 14,20 %
Natrium: 2,00 %
Phosphor: 0,28 %
Feuchtigkeit: 5,80 %
Magnesium: 1,50 %
Vitamin D: 2.000 IE
Vitamin C: 1.850 mg
Folsäure: 1,20 mg
Vitamin B1: 3,00 mg
Vitamin B2: 4,10 mg
Niacin: 17,00 mg
Pantothensäure: 5,60 mg
Vitamin B12: 1.190 μg
Biotin: 190 μg
Beta-Carotin: 5,40 mg
Vitamin B6: 2,00 mg

Es handelt sich bei HOKAMIX nicht um eine Vitamin- oder Mineralstoffmischung.

LG
Moni:cu:

samtpfote5
12.09.2003, 15:17
Vielen Dank für die Antwort, Frau Doktor Thorstensen!

:cu: Heike

samtpfote5
12.09.2003, 15:23
Uppps.. hab ich ja gerade erst gesehen.... ich hab Ihnen in der Überschrift ja glatt ein "T" geklaut, darf ich Ihnen das wiedergeben??? :o ;)

*Frau Doc eine schöne Tasse T mit Zitrone anbiete*

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

:cu: Heike