PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie ist das mit dem behalten?



kusibär
10.09.2003, 20:21
also, meine ma und ich haben gestern ein kleines zwergkaninchen auf der straße hoppeln sehn. weit und breit kein besitzer, da ham wir nicht lange gezögert und das kleine eingefangen (mit hilfe einer unsrer nachbarinnen). sonst wärs irgendwann von nem auto zerdätscht auf der straße geklebt. ich hab gestern gleich zettel gemacht und in der näheren umgebung aufgehängt. doch bis jetzt hat sich keiner drauf gemeldet. nun meine frage: wie ist das mit dem behalten? hab irgendo mal gehört dass der besitzer das fundtier nach 6 monaten immer noch zurückverlangen kann. stimmt das? oder kann ich die (ich mein es ist eine "sie") kleine einfach behalten wenn sich niemand meldet? und habt ihr vielleicht noch ratschläge was ich außer zetteln-aufhängen noch machen kann um den besitzer zu finden? die kleine is wirklich niedlich, doch wenn mir eins meiner tierchen abhanden kommen würde würde ich auch nicht wollen dass irgendwer sich die tiere behält. ich sag jetzt schon danke für eure hilfe,
meli:)

che
10.09.2003, 20:47
hallo,

lob für die rettung!!!
zu erstmal würde ich vorschlagen zum ta zu gehen.
der soll mal nachsehen obs dem tier so weit gut geht, krallen kontrollieren ect.
daran kann man vielleicht auch schon sehen wie lange es unterwegs war.
kennst du dich mit ninchen aus?
käfig, futter ect? wenn nein kannst du hier viel holfe bekommen.

ich gehe davon aus das sich entweder jemand in den nächsten tagen meldet oder gar keiner.
entweder es ist ausgebüchst oder ausgesetzt.
informiere das tierheim das du ein kaninchen gefunden hast. wenn es wirklich abgehauen ist dann wird sich der der es sucht sicher dort melden.

wenn du es behalten möchtest, was sicher ohne probleme möglich ist, musst du natürlich noch ein zweites holen.
da es ja, wie man hier im frum immer wieder sieht, mehr kaninchen als die menschen haben wollen denke ich das du kaum mit ansprüchen auf das tier nach monaten rechnen musst.

also noch mal die kurzfassung:

klasse das du dich gekümmert hast
lass es vom tierarzt durchchecken und nachsehen ob männchen oder weibchen
es braucht heu, frisches wasser, einen grossen käfig, einen partner, viel auslauf, viel zuwendung, abends frische persilie und hier und da mal frisches gras oder frische kräuter.

und? noch fragen :-)))

gruss

vanessa
je nachdem wie alt es ist, was nicht mmer leicht zu bestimmen ist

kusibär
13.09.2003, 14:04
also, war dann mit der kleinen am nächsten tag beim ta, war alles in ordnung und sie war wirklich ein mädchen. hab dann noch ein paar zettel mehr ausgehängt, und dann hat sich am freitag der besitzer gemeldet. das mädchen hat dann ihre "taffy" abgeholt und war ganz glücklich dass ihr nix passiert ist und hat sich voll lieb bedankt.
das mit der versorgung hat gut geklappt, hab ja selber 2 ninchen und 2 meeris, und da war noch ein 120-er käfig übrig. da hab ich sie dann erst mal reingesetzt. wenn das häschen länger geblieben wär, hät ich dann mal versucht die ninchen zu vergesellschaften. aber das thema hat sich ja geklärt.

vielen dank für deine hilfe,
meli:D

Monkey
14.09.2003, 02:03
Hi Meli,

schön, dass Du sie nicht einfach so behalten hast. Und noch schöner, dass nicht jedes gefundene Tier automatisch ausgesetzt worden ist.
War bestimmt ein gutes Gefühl, die Kleine in gute Hände zurückzugeben, oder?

Gruß
Monkey

che
14.09.2003, 13:50
das ja mal klasse!!!!!!

schön das es tatsächlich nur abgehauen ist und sich die besitzerin gemeldet hat.
und noch viel schöner das du dich so klasse gekümmert hast.
lob und anerkennung. es gibt sicher genug leute die nicht zum tierarzt gegangen wären (kostet ja geld) und die es dirket ins tierheim gebracht hätten (ist ja bequemer)

ganz grosses lob, das versöhnt mich ja mit so manchem müll den ich hier von anderen lesen muss ;-)))

alles gute dir und deinen tieren!

liebe grüsse

vanessa

kusibär
14.09.2003, 16:06
hab mich auch gefreut wie glücklich das kleine mädchen war als sie ihren hasen gesehen hat. das mit den ta-kosten war kein problem, ich wäre auch froh wenn sich jemand um meinen hobbit kümmert, wenn er mal wegläuft (das macht er zur zeit gerne). tierheim wär nicht in frage gekommen. wenn sich niemand gemeldet hätte, hätte die kleine nen platz bei uns bekommen. was mich so genervt hat waren unsre nachbarn. die haben uns noch am gleichen tag gefragt, ob sie das häschen nicht haben dürfen, weils ja soooo süß ist. weil deren hoppel ja alleine ist. ich hab denen dann gesagt dass sie doch im tierheim nach nem partner für ihren hoppel suchen sollen. aber die wollten ja "dieses" zwergkaninchen, sonst keins. die sind so doof.

naja, dummheit stirbt nie aus

gruß, kusibär:cu: