PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blasenentzündung



Fips
05.09.2003, 21:53
Hallo!

Es passt zwar nicht ganz hierher, aber hat von Euch schon mal jemand eine Blasenentzündung ohne Antibiotika wegbekommen?

So mit Bärentraubenblättertee,Preis elbeersaft, viel trinken,warmhalten und einer Kräuterteemischung zum reinigen und entwässern? Beim letzten Versuch bin ich gescheitert, aber vielleicht geht es ja doch, bin zur Zeit wieder in der doofen Situation. Das ich keinen Kaffee, Süßigkeiten, Salz, scharfe Speisen oder Fleich essen sollte, weiß ich jetzt.

Gibt es sonst noch Tips? Oder hat es mal bei jemanden geklappt? Wenn ich es umgehen kann, möchte ich keine Chemiekeule, da habe ich noch Wochen danach was von.

Liebe Grüße

Sandra auf dem Dinkelkissen:D

niki
06.09.2003, 01:09
Hallo!
Ich habe nur Blasenentzündungen im Anfangsstudium mit viel trinken wegbekommen. Ansonsten leider auch nur mit der Chemiekeule.

Dumpfi
06.09.2003, 08:10
Ich habe die auch nur mit AB wegbekommen. Diesen Beerentraubenblättertee würde ich nicht nochmal freiwillig trinken *schüttel*
Ich nehm lieber 10 Tage Chemie, als eine Blasenentzündung länger auszuhalten. Das ist doch echt unangenehm.

Ich wünsch Dir gute Besserung.

Tina 2
06.09.2003, 14:29
Ich habe sie bisher auch nur mit AB wegbekommen. Einmal habe ich es so lange mit Tees und so probiert, daß ich am Ende eine richtige Nierenbeckenentzündung ahtte seitdem gehe ich beim kleinsten Anzeichen zum Arzt und lasse mir gleich was richtiges verschreiben.
Auf jeden Fall wünsche ich dir gute Besserung.

emma42
10.09.2003, 09:02
huhu sandra,
na, wie sieht's aus, immer noch die prinzessin auf dem dinkelkissen?

im anfangsstadium kannst du es mit enzymen probieren, ich hab damit vor nunmehr 8 jahren meine alljährlichen mandel- bzw. blasenentzündungen endgültig in den griff bekommen.
kannst du auch zusätzlich zum antibiotikum nehmen, dann geht es schneller weg.

das mittel heißt "phlogenzym" und ist sehr teuer, kostet 32 euronen für 100 tabletten. (ich weiß gar nicht, ob die ärzte das heutzutage überhaupt noch verschreiben).
allerdings verträgt auch das zeugs nicht jeder. da man 6 tabletten am tag nehmen muss, schlägts schon mal auf den magen, aber nix im vergleich zu chemo.

wenn es aber nach 2/3 tagen nicht besser, sondern nur schlimmer wird, dann muss doch die keule ran. das kann sonst böse folgen haben.

vorbeugend: gaaanz viel ananas essen. die enthalten dieselben enzyme wie die tabletten.

auch wenn der tipp jetzt bestimmt zu spät kommt, vielleicht hilft er ja beim nächsten mal ;)


lg
maren