PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Decke... Was fuer eine?



Sandra1980
05.09.2003, 14:09
Hallo!

wegen dem Heimtransport meines pferdchens...
Transportgamaschen sind nciht erlaubt (wieso nur?), decke ist vorgeschrieben.

Jetzt frag ich mich halt echt was fuer eine.

Einerseits soll sie warmhalten, Zugluft abhalten, Schweiss aufnehmen und ableiten, andererseits soll sie nicht zu warm sein (sonst schwitzt sie doch mehr), leicht sein, nicht einengen, kaum spuerbar sein...
Das ist fuer das Flugzeug.

Fuer den Transport im Haenger dann haette ich doch gerne etwas waermeres. Vielleicht das gleiche was ich dann auch verwenden kann wenn ich sie auf die Weide lasse?
Waelzen tut sie sich uebrigens so gut wie nie. (ich habs noch nie gesehen und schmutzig ist sie auch nicht, meine Prinzessin)

Ich weiss jetzt halt echt nciht was ich kaufen soll.

Bin schon am ueberlegen ob sie fuer den Flug nur Unterwaesche bekommt (also was leichtes, nur was?), und dann wenn ich sie in Empfang nehme bekommt sie noch was drueber?

Ich hab halt echt keine Ahnung, hab ja noch nie eine Pferdedecke gekauft! Und dann gleich fuer so was komplexes...:rolleyes:

Liebe gruesse,
Sandra

Katastrophenzoo
05.09.2003, 15:43
Hallo Sandra,

grundsätzlich empfiehlt es sich bei Pferdedecken Qualität zu kaufen, da die billigen eigentlich alle schlecht sitzen.

Ich würde eine gute Übergangsdecke nehmen, z.B. die Poly-Tex Decke von Eskadron.
Ganz wichtig ist es, dass die Decke Kreuzgurte hat. Ein Pferd kann über den Bauch viel Temperaturausgleich machen, daher schwitzen sie mit Bauchlatz-Decken schneller unter der Decke.
Eine Decke mit nur einem Gurt drückt leicht auf den Widerrist und rutscht leicht.
Das Aussen-Material sollte einigermassen robust sein. Ich würde eine Decke mit einem Flies Innenfutter nehmen. Eine Thermodecke dürfte ihr zu warm werden und eine Decke ohne Futter hat den Nachteil, dass das Fell des Pferdes an den Körper gedrückt wird, die Decke selbst aber kaum wärmt, dadurch kann es passieren, dass das Pferd mit einer dünnen Decke mehr friert als ohne Decke.

Mit einer guten Übergangsdecke kannst Du sie eigentlich auch im Hänger fahren, da Pferde im Hänger auch leicht schwitzen.

Wenn es in Deutschland wenn Du ankommst nicht sehr kalt ist, würde ich sie ohne Decke auf die Koppel lassen, eigentlich sollte sie das abkönnen. So lange Pferde nicht nass oder geschoren sind, macht ihnen Kälte nicht viel aus.

Sandra1980
05.09.2003, 18:11
Ok, das hat mir schon mal geholfen.

Aber bist Du Dir sicher dass ich sie ohne Decke rausstellen kann?
Vom warmen Oklahoma, noch dazu mit vorhergehender Stallhaltung fuer 300 Tage und dann inm kalten Deutschland, womoeglich mit ihrem ersten Schnee und Eis?

Diese uebergangsdecken, die kleben dann nciht irgendwann total durchnaesst am Pferd?

Sandra1980
05.09.2003, 18:12
eine Null zu viel! nur 30 tage. Fuer die Quarantaene halt.

Katastrophenzoo
05.09.2003, 19:17
Ob Du sie hier ohne Decke rausstellen kannst, musst Du dann entscheiden wenn Du hier bist. Vielleicht hat es da ja gar keine Minusgrade, dann sollte es kein Problem sein. Wenn sie nachts in den Stall kommt, sollte sie das tasüber auch aushalten können.
Es ist relativ schwierig Weidedecken zu finden die wirklich nicht nass werden, wenn das Pferd damit Tag und Nacht bei jedem Wetter auf der Weide steht und dass keine Decke besser ist als eine durchweichte Decke ist ja logisch.
Eine Weidedecke darf auf keinen Fall dieses Plüschpolster am Widerrist haben, da sich das voll Wasser saugt und die Nässe sich dann unter der Decke ausbreitet.

Eigentlich sollte sie unter einer Übergangsdecke gar nicht schwitzen. Bei mir im Stall sind einige Pferde schon seit einigen Wochen eingedeckt, damit sie ja kein Winterfell bekommen und hier hat es auch noch teilweise über 20 Grad und die schwitzen auch nicht (ob sie wirklich eine Decke brauchen, ist ein anderes Thema...)

Sandra1980
08.09.2003, 13:37
Hab was gefunden!
waer das das richtige?
Die zweite von oben, Nummer 1040

http://www.blanketnet.com/mediumblankets.html

Sandra

Sandra1980
10.09.2003, 13:56
Und dann hab ich auch noch eine aehnliche gefunden, nur billiger. Warum wohl?

Kann da bitte mal jemand gucken?

http://www.horseandstable.com/yukfleecblan.html

Danke!

sandra

Sandra1980
10.09.2003, 13:57
Jetzt seh ichs selbst.
Das eine ist dieses Ding was sich vorne umarmt, passt somit laenger.
aber macht das wirklich soviel beim Preis aus?

Sandra1980
18.09.2003, 14:06
Soo, hat sich was geaendert.

Die stellen die Decke zur Verfuegung, bis Amsterdam. Dann muss ich meine eigene mitbringen.

Jetzt schaut ja dann die Sache anders aus, oder?
Ich gehe nciht davon aus dass sie da noch grossartig schwitzen wird, schliesslich ist ja alles schon bekannt.
Somit kann ich mich jetzt mit der Uebergangsdecke anfreunden.

Muss ich nur noch schauen ob ich sie hier kaufe, oder daheim...

Danke nochmal!

Sandra1980
26.09.2003, 14:26
Jetzt bin ich soweit in Deutschland eine normale Microfaser-Abschwitzdecke zu kaufen, und wenn sie wirklich ncoh mehr braucht dann noch eine wind und wasserdichte duenne Decke fuer darueber kaufen.
Ist das sinnvoll?

Katastrophenzoo
26.09.2003, 16:56
Hi Sandra,

für den Transport reicht eine Microfaser-Abschwitzdecke sicherlich. Ich bin kein grosser Fan davon, die Klappe hinten zu zu machen, aber wenn es sehr kalt sein sollte oder regnet, kannst Du das ja machen.
Falls sie allerdings auf der Weide eine Decke braucht, würde ich EINE Decke nehmen, da die Unterdecke zu leicht nass wird.

Sandra1980
26.09.2003, 18:51
:cu:
Danke!
Ich glaub ich weiss jetzt endlich wirklich was ich will!
:wd:

Nur ein Problemchen hab ich ncoh... Die Groesse!
Die Laenge von Brust bis Schwanz sind 60", von Widerrist zu Schwanzansatz 40", das sind also 152cm und 102cm.

Ich finde nichts! Wenn irgendwo von 150cm geredet wird glaube ich einfach dass die da eigentlich die Rueckenlaenge meinen. Also ist das ja einen halben Meter zu gross!
Die fuer Fohlen wiederum sind zu klein:rolleyes:
Es gibt doch auch Ponies, gibt es fuer die keine Decken?
Welche Groesse wird denn nun bestellt? Rueckenlaenge oder das andere?:confused: :?:

Sandra1980
26.09.2003, 18:56
Ach ja, ich habe mich fuer die Abschwitzdecke entschieden!

Muss nur gucken ob es die auch mit Kreuzgurten gibt... Aber wenn nicht ist es wahrscheinlich auch nciht so schlimm, oder? Ich meine, mit dem normalen Gummigurt den man darueberlegt geht es doch auch, oder?
Muss man ja beim Transport nciht richtig festmachen, nur halt so dass die Decke nciht verrutscht.
Alle paar Stunden werden wir eh anhalten und nach ihr gucken (unsere Pinkelpausen...:) )

Sandra1980
13.10.2003, 00:44
Sagt mal....

Wenn man im Internet eine gebrauchte kauft, und da steht Groesse 145, dann sind das ja cm, oder?
Wo wird das gemessen? Wenn von der Mitte Brust bis Mitte Hintern, dann wuerde es ja passen, aber irgendwie glaub ich das nicht...
:?:

Ja, so ein Deckenneuling hats schwer!

AnnaS
13.10.2003, 07:19
Eigentlich misst man vom Wiederrist bis zur Schweifrübe.

Gruß
Anna

Katastrophenzoo
13.10.2003, 09:54
Du brauchst eine Decke, die ungefähr Stockmass minus 10 - 15 cm gross ist.
Also eine 145 Decke passt einem normalen Warmblüter.

Sandra1980
13.10.2003, 14:05
Veronika,
das glaub ich erhrlich gesagt nicht. da kommt naemlich was total anderes raus als bei dem was Anna sagt!
Das waeren einmal 94cm, und das andere hab ich nciht gemessen, aber sie deutlich groesser als 94cm+15!
Vielleicht gilt das bei ausgewachsenen, aber meinem Baby passt das irgendwie nicht...
Naja, die Decke die ich jetzt dann kaufe wird ja eh nur diesen Winter passen:0(

Also Mitte Widerrist bis Ansatz Schweifruebe?

Danke!:cu:

Katastrophenzoo
13.10.2003, 14:19
Das hängt ein bisschen von der Decke ab. Eigentlich Anfang Widerrist bis Schweifrübe, ob die Decke nun ein bisschen über den Hintern hinaus geht oder etwas früher aufhört, ist egal.

Deine Kleine ist jetzt erst etwas über einen Meter gross? Das kann doch nicht sein, oder?
Gibt es denn bei Dir im Stall keine Decken, damit Du mal probieren kannst?

Übrigens gibt es auch Pony-Decken, zumindest hier. Und in Amerika gibt es doch auch Ponysport...

Sandra1980
13.10.2003, 19:05
hihi,
nein, natuerlich ist sie groesser, das genau habe ich ja gemeint!

aber die Rueckenlanege ist nur 94cm, und wenn man da nach deiner Formel geht dann duerfte sie ja nur etwa 110cm hoch sein!

Also wuerdest Du ganz klar sagen, dass einem Pferd dem 135 passt auch 155 passt? oder zumindest 145? Und das haengt dann nur hinten runter? Also beim transport denke ich auch dass das ja echt egal ist.

Ich werde die Decke uebrigens daheim kaufen lassen, die bekomm ich zu Weihnachten!

Aber auf jeden Fall Danke fuer den Hinweis, dass man von Anfang Widerrist misst. Dann kommen ja schon wieder ein paar cm hinzu!

Katastrophenzoo
14.10.2003, 11:34
Stimmt, das ist eigentlich logisch.

Fohlen haben ja überlange Beine und das dauert ja dann etwas bis der Rücken "nachgewachsen" ist.

Sehr viel zu gross sollte die Decke nicht sein, da sie sonst an der Brust viel zu gross ist und das Pferd nicht mehr laufen kann, da die Decke die Vorderbeine blockiert.

Sandra1980
14.10.2003, 13:38
Stimmt auch wieder!
:D

Talia
26.09.2006, 13:44
So jetzt stell ich das hier rein da ich kein neues Thema aufmachen kann...

Pferdi soll diesen Winter wieder Fell lassen.
Nun kommt morgen der Zahnarzt um da nen Rundschlag zu machen. Da die Kleine immer Rambazamba macht wenn wir ihr an den Pelz wollen (okay - schön isser ja - nur zu dick) dachte ich mir ich nutze die sedierung gleich und zieh ihr das Fell über die Ohren :floet:

Was meint ihr - machbar oder noch zu früh?

Sehr dick ist das Fell schon, an der Länge felt vll noch ein knappes Viertel, allerdings steht sie im Gegensatz zu den letzen Jahren in ner Innenbos mit offenem Fenster und wird in der Halle geritten...

Sandra1980
26.09.2006, 16:14
Hmm, Du meinst, Du willst Pferdchen scheren?

Wenn ja, kann ich da nichts dazu sagen, da ich sowas nicht mache. Warum machst Du das?

Allerdigns finde ich es noch zu früh, da ja die Pferde erst anfangen Winterfell zu bekommen...

Talia
26.09.2006, 17:41
Auch wenn dus nicht wissen kannst lache ich hier grad laut über das mit dem Fell erst wachsen lassen - bei meinem Pony spriesst selbiges nämlich schon seit Anfang-Mitte August!!!

Runter muss der Pelz (Deckenschur) weil der eben wahnsinnig dicht und lang wird (ob der Norweger doch ein Isländer war?), das Pferd jeden Tag mindestens eine Stunde gearbeitet wird (klass.Dressur auf A-Niveau) - das in der Halle wo sie nach 15min nass ist - und dann schwitzt sie nach der Arbeit (trotz abreiten) ewig nach und trocknet nur schwer.
Und die Arbeit über den gesamten Winter sein lassen kann ich nicht, dann fang ich im Frühjahr von vorn an, ganz zu schweigen davon dass mit Gelände auch nix ist weil ich doch sehr an meinen gesunden Knochen hänge...

Sandra1980
27.09.2006, 07:46
Hmm...

Denkst Du denn, dass da noch viel Fell nachkommen wird?

Wenn Du zu früh scherst, wirst Du halt bald nochmal ran müssen, oder?

Aber ehrlich gesagt würde ich es wahrscheinlich dennoch mit der Sedierung verbinden.

Talia
27.09.2006, 15:23
Nachdem ich die Schermaschine (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/schermaschine) nicht bekam usw. Hab ich schon gestern beschlossen dass sie erst in zwei bis drei Wochen unters Messer (oder besser die Maschine?)kommt - Wenn ich mir ihren Pelz der letzten Jahre ansehe kommt noch einiges - sehr viel weniger wirds trotzBox auch nicht werden....

Talia
02.10.2006, 19:58
So - Pony steht in der Box und schämt sich ohne ihr Fell!

Hat bissel was ins Futter bekommen und war dann ganz brav - obwohl schon noch hellwach!
Jetzt hat sie ne ganz fesche Decke stehn - schiiiiick!
Der alte Reitlehrer hat sie dann gesehen und ganz erstaunt gemeint "Schöne Farbe - jetzt schaut sie aus wie ne Falbe." - SUPER!!! nach nem halben Jahr im Stall erkennt mal wer daass meine Dunkelbraunfalbe (Halbnorwegerin) ne Falbe ist!!! Nein echt - die ist keine Hellbraune mit Aalstrich, Zebrastreifen und Eselkreuz!!!
War dann halt der Lacher des Abends.
Nun ärger ich mich nur noch über die die Decken entwerfen. WARMUM haben die Decken in den kleinen Längen immer so riesige Halsausschnitte dass die Decke vorn runterrutscht bis Pferd nimmer gehn kann?????

Piefke1
23.12.2006, 11:53
moin talia,

ich habe sehr gute erfahrungen mit der passform von den buccasdecken gemacht. meinen haflinger passte immer nix. wenn es an der brust passte, war die länge zu kurz und umgekehrt.

lg
anja

Talia
23.12.2006, 12:30
Nachdem Lena seit dem scheren schon wieder kräftig Fell geschoben hat und es so warm war steht sie bis jetzt mit der Übergangsdecke und drunter ner Fleecedecke da.
Im Januar istnachscheren angesagt, danach kommt dann die Thermodecke wieder drauf - Die hab ich vorn zugenähr damit sie nimmer rutschen kann. Wenns zu kalt wird kommt halt da noch ne Unterdecke drunter.
Was nur nervt ist die Tatsache dass sie an der Übergangsdecke die Brustschnallen aufmacht! Die Decke passt übrigens seit ich die Schnallen einfach etwas versetzt habe dass sie enger schliesst!