PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gimli hat Schnupfen



Nadine2
04.09.2003, 08:55
Hallo,

es hat sich jetzt herausgestellt, dass Gimlis Schnorchelei wohl doch eine Art chronischer Schnupfen ist. :0(

Er bekommt jetzt Antibiotika mit einem Schleimlöser vermischt. Ich hoffe mal, dass es hilft. Zusätzlich kriegt er Lysin ins Futter, laut TA soll das den Viren das Leben schwer machen. Das ergibt eine ganze Menge Pulver, zum Glück frisst er das präparierte Futter anstandslos, obwohl das Lysin regelrecht stinkt.

Gibt es vielleicht etwas, was ich unterstützend machen kann? Ich lasse ihn zweimal täglich Kamillendämpfe inhalieren. So ungefähr zwanzig Minuten bis eine halbe Stunde. Oder ist das falsch?

Ich bin ziemlich fertig, obwohl der Tierarzt meinte, dass das gar kein Drama sein muss. Gimli scheint es auch nicht zu stören, aber wenn ich dann höre, wie schwer die Luft durch seine Nase geht oder ich nachts von der Schnorchelei sogar aufwache, mache ich mir doch ziemliche Sorgen. :0( Ich hoffe nur, das die Antibiotika helfen.

samtpfote5
04.09.2003, 09:05
Hallo Nadine,

die Antibiotika werden sicher helfen und die Viren bekämpfen. Und das mit den Inhalationen hat uns unser TA auch empfohlen, wenn Gimli das mitmacht, ist das sehr gut.

Du kannst zusätzlich dafür sorgen, dass er ausreichend trinkt, das hilft auch, den Schleim zu lösen, wir verrühren dazu immer das Nafu mit etwas warmen Wasser, das schlabbern unsere sehr gerne und sie bekommen zusätzliche Flüssigkeit.

Wenn Gimli die Erkältung überstanden hat, würde ich dir zu einer Echinacea-Kur raten, um seine Abwehrkräfte wieder zu stärken, vor allem, wo es jetzt wieder kälter wird. Dazu holst du dir Echinacea-Globuli aus der Apotheke und gibst ihm 5-10 Kügelchen übers Futter und das für etwa vier - sechs Wochen.

Alles Gute für deinen Kater!!

Liebe Grüße

Heike

Nadine2
04.09.2003, 09:19
Hallo Heike,

danke für den Tipp. Welche Potenz denn? D4?

Ach, Gimli ist ein total unkomplizierter lieber Kater. Anfangs hat ihm das nicht so gefallen, eine halbe Stunde im Korb sitzen zu müssen und hat gemaunzt und immer am Handtuch gezupft. Aber inzwischen bleibt er ganz lässig drin liegen, teilweise sogar, wenn ich die Tür schon wieder auf gemacht habe. Inzwischen schlüpft Lilly nach absolvierter Inhalation sogar mit in den Korb, weil es da drin halt schön warm ist :D

Letztens kam mir Umckaloabo in den Sinn, das soll ja auch gegen Viren helfen. Aber in den Tropfen ist Alkohol, weiß nicht, ob das so gut ist. Aber erstmal muss die Antibiotika-Therapie vorbei sein.

:cu:

samtpfote5
04.09.2003, 09:28
Hallo Nadine,

ja, D4 ist richtig für die Kur.

:cu: Heike

Steffi-Anna
04.09.2003, 10:08
5-10 Kügelchen Globuli pro Mahlzeit? Oder einmal am Tag?

Wollte nämlich bei meinen beiden auch so eine Kur machen in der kalten Jahreszeit!

:cu:

samtpfote5
04.09.2003, 10:38
Hallo Steffi,

ich geb zweimal täglich 5-10 Globuli jeder Katze übers Futter und zusätzlich löse ich die gleiche Menge pro Trinknapf auf, damit auch wirklich alle Katzen regelmäßig Echinacea bekommen. Es kommt dabei nicht so sehr auf die genaue Menge an, wenn es mal ein paar Globuli mehr sind oder weniger, ist das nicht schlimm, aber wichtig ist, dass die Katzen ihre Gaben stetig bekommen.

:cu: Heike

Merline
04.09.2003, 15:18
Hallo Nadine,

das tut mir aber wirklich leid für Euch zwei, besonders natürlich für Gimli...
Wieso müssen die Viecher auch immer das bekommen, was wir Menschen auch haben ?? Die müssen uns doch nicht alles nachmachen ;)

Auf alle Fälle wünsche ich Dir, dass Du das bald in den Griff bekommst und Gimli wieder frei atmen kann !!!

Anna G.
04.09.2003, 22:40
Hi Nadine,

auch von uns gute Besserung!!! _Katzen_schnupfen ist das aber nicht, oder?

Viele Grüße,
Anna

Nadine2
05.09.2003, 07:46
:z:

Ich muss ehrlich gestehen, ich habe die Hälfte von dem, was der Tierarzt gesagt hat, schon wieder vergessen, weil ich nur noch "chronischer Schnupfen, Viren, evtl. Herpes" im Kopf hatte. Was ich weiß ist, das die AB natürlich nur gegen die Sekundärinfektion ist, die Viren kriegen wir wohl nie raus. :0(

Ich warte jetzt erstmal die Antibiotika ab, in der Hoffnung, dass die verstopfte Nase weg geht. Der TA sagte nämlich, es sei schwer, an die Viecher in diesem Bereich ran zu kommen. Bei mir würde das Mittel bei so einem Gedanken nicht mehr helfen, aber Gimli weiß das ja zum Glück nicht...
:)

samtpfote5
05.09.2003, 08:14
Hallo Nadine,

ich habe dir gerade mal einen Thread "@ Frau Dr. Thorstensen..." aktualisiert, der für dich interessant sein könnte.

Ich hab nämlich mit unserem Micky auch dieses Schnupfen-Problem und Frau Dr. Thorstenson hat dazu einen ausführlichen Beitrag geschrieben.


:cu: Heike

Nadine2
05.09.2003, 10:32
Super! Dankeschön! :wd: :wd: :wd: