PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abnehmen



Dumpfi
02.09.2003, 13:55
Kein nettes Thema, ich weiss ;)

Wenn jemand Tipps, nette Rezepte oder ähnliches hat, bin ich aber bestimmt nicht die einzige, die dankbar ist, oder?!

Ich hab duch Reduktion von Süßigkeiten und Fett schon 20 kg abgenommen. Leider hab ich das danach etwas schleifen lassen. Da waren so viele Geburtstage, das tolle Grillwetter.. die typischen Ausreden halt. Ich hab dann nicht weiter abgenommen (zum Glück aber auch nicht wieder zu!)

Momentan habe ich das Gefühl die nötige Motivation zum Weitermachen zu haben. Deshalb bin ich für alle Tipps usw. sehr dankbar.

waldschrati
02.09.2003, 14:05
Ich bin auch für Tipps und Ratschläge dankbar.

Seitdem ich mit dem rauchen aufgehört habe (das ist jetzt fast 1 3/4 Jahr) bin ich richtig in die breite gegangen :( und möchte doch auch sooooo gerne abnehmen.

Habe mir schon neue Inliner gekauft, um ein büschen Sport noch zu treiben, aber bin seit gut 2 Jahren nicht mehr gelaufen und hab jetzt schiss :rolleyes:

Samtpfotes-Cats
02.09.2003, 14:07
Hallo Saskia,

wieviel möchtest du denn noch abnehmen, bzw. in welchem Zeitraum hast du denn die 20 kg (*staun*) verloren?

Liebe Grüße

Heike

Gabi
02.09.2003, 14:08
baaaah, das mit den Inlinern kenn ich. Hab mir auch welche gekauft (wie viele Jahre ist DAS schon her?), die waren megaschwe...teuer und benutzt hab ich sie ca. 5 mal :(

Martina - lieber nicht mehr rauchen und etwas zunehmen sag ich mir, das ist immer noch gesünder, als dieses doofe Nikotin. Aber die Kilos vom Rauchenaufhöhren werd ich auch nicht mehr los :0(

Samtpfotes-Cats
02.09.2003, 14:12
@ Martina und Gabi:

Das kenn ich auch, so lange der Untergrund schon eben ist, macht das Inlinen echt Spaß, aber wenn es dauernd zwischen Pflaster, Asphalt und Schlaglöchern wechselt, dann verliert man schnell die Lust am Skaten.

Wie wär's denn mit der Rollschuhbahn? Das macht wirklich Spaß, zumal wenn man mit einer Gruppe hingeht! :D

waldschrati
02.09.2003, 14:16
Anfangen zu rauchen würde ich auf keinen Fall mehr. Ich bin auch super froh, dass ich von den Dingern losgekommen bin und dann auch noch von einem Tag auf den anderen *schwups*
Inlinern hatte mir immer so viel Spaß gemacht, aber im Moment.........keine Ahnung woran es liegt. Gute Strecken zum skaten gibt es bei uns eigentlich viele. Ich habe aber panische Angst, dass ich hinflieg. Kann derzeit einfach mein Gleichgewicht auf den Dingern nicht halten :mad:

Gabi
02.09.2003, 14:17
Aber Rad fahren ist doch auch eine gute Möglichkeit, oder?

waldschrati
02.09.2003, 14:19
Das ist auch ne gute Möglichkeit Gabi. Bin sogar schon des öfteren mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Die Fahrt dauert mir aber einfach zu lang. Bin von Weyhe nach Bremen ein gutes Stündchen unterwegs.

Dumpfi
02.09.2003, 14:26
Ich hab für die 20 Kilo knapp 9 Monate gebraucht. Aber ohne zu hungern!! Jetzt will ich das gleiche nochmal schaffen.

Ich war noch nie schlank (bzw. dürr) und habe extrem zugenommen, seit ich lieber Auto als Rad fahre, keinen Schulsport mehr mache und mit Tennis aufgehört habe (damals Zeitmangel)

Martina, fahr doch lieber abends noch ne Runde mit dem Rad. Dann ist es nicht so eine Qual (bei einer Stunde denkt man ja immer daran, dass man abends auch noch zurück muss)
Ich will mir jetzt auch angewöhnen wieder mehr Rad und Inliner (einfach wieder losfahren, hab ich auch gemacht) zu fahren.

Gabi
02.09.2003, 14:31
Na, ne Stunde Fahrt ist schon heftig. Außerdem kommt man dann mehr oder weniger verschwitzt auf der Arbeit an, das ist auch nicht wirklich angenehm.

Würde auch lieber abends mit dem Rad fahren. Aber wenn ich erst mal zu Hause bin, die Katzen versorgt hab und etwas verschnaufe, bekomm ich meinen Hintern nicht mehr hoch *g*

waldschrati
02.09.2003, 14:36
Ich denke auch immer wieder an den Rückweg, wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre. Wenn ich um 18.00 Uhr Feierabend habe, dann bin ich ja auch erst gegen 19.00 Uhr daheim. Mit Auto und Straßenbahn ist es eine halbe Stunde weniger Fahrt.

Und wenn ich es mir vornehme, abends noch ein stündchen so durch die gegend zu gurken, dann geht es mir genau so wie Gabi - bekomme meinen Hintern dann auch nicht mehr hoch *g*

sabine136
02.09.2003, 14:40
leicht und schnell geht's so: trennkost.

morgens bis 1 stunde vor dem mittag: obst (ausser bananen) versch. sorten, satt.

mittags: eiweismahlzeit (steak + salat, gemüse....)

abends kohlehydratmahlzeit.

man kombiniert eiweis (fleisch etc) und kohlehydrate (nudeln etc.) mit jeweils "neutralen" (gemüse, salat) komponenten.

hab leider keine liste - lässt sich aber sicherlich im net finden.

vorsicht: tomaten in gegarter form laufen unter eiweis....

Dumpfi
02.09.2003, 14:49
Dann muss man sich am Wochenende sein NG schnappen und Radfahren.
Reden kann man ja immer gut :) das Umsetzen ist so schwer.

Was bei mir gar nicht klappt ist Zwang. Wenn ich JEDEN Tag Sport machen will, mach ich gar nix. Dann lieber nur am Wochenende, nur in der Woche oder jeden zweiten Tag.

Der Thread wirkt schon. Hab n schlechtes Gewissen und werd mich jetzt erstmal auf meinen Hometrainer stellen.

Samtpfotes-Cats
02.09.2003, 14:54
Wow Saskia!!! Das ist ja wirklich eine saustarke Leistung!!! Alle Achtung!!!

Wie wäre es denn,wenn du dich in einem Verein anmelden tätest? Vielleicht hättest du ja Lust auf Volleyball, Turnen, Badminton oder ähnliches? Zum einen macht es mit Trainingspartnern immer mehr Spaß und man lernt nette Leute kennen und dann geht man auch regelmäßig hin, alleine schon wegen der Leutchen.

LG

Heike

Gabi
02.09.2003, 15:17
Ich werd heute Abend wieder alles dafür tun, dass die Pfunde kommen. Erst gibt's ne dicke Wagner-Pizza und dann warten da noch zwei Stück Mohn-Quark-Kuchen auf mich. Bewegen werd ich mich auch nicht, höchstens vom Wohnzimmer in den Garten und von dort auf das Sofa bzw. an den PC :rolleyes: :0(

astrid219
02.09.2003, 15:21
Und vielleicht noch zum Kühlschrank. :D

Gabi
02.09.2003, 15:22
*plärrrrrr* jaaaa :0(

astrid219
02.09.2003, 15:32
Ich meinte um ein Diätjoghurt rauszunehmen.:D

samaipo
02.09.2003, 15:38
Hallo Dumpfi,

bin zwar auch nicht die schlankste, kenne mich da aber ein wenig aus :p
Sport ist natürlich immer das idealste, aber im Moment scheint mir für Dich auch sehr, sehr wichtig zu sein, das du dich jetzt nicht unterkriegen läßt. Es ist ganz normal, das nach so einer Menge Kilos irgendwann ein STOP kommt und (manchmal auch für ein paar Monate) gar nix mehr geht! Wenn du immer fein durchhälst und nicht ins alte Essverhalten zurückfällst, gehts irgendwann auch weiter runter - aber bis dahin - DURCHHALTEN!!!! Ich drücke die Daumen!

naturekid
02.09.2003, 15:48
Ich habe vor einem Jahr 12 Kilo abgenommen. Angefangen habe ich mit "Redupect Plus" aus der Apotheke. Das ist ein Pulver, das in Wasser o.ä. Flüssigkeiten (am besten möglichst kalorienarm) gerührt wird. Es ist rein pflanzlich und nicht gerade billig. Ich habe es morgens und abends genommen und mittags ganz normal mittaggegessen. Allerdings habe ich meine Ernährung radikal umgestellt. Viel Obst, viel Gemüse, wenig Fett und keine Süßigkeiten. Und: ich habe konsequent ab 14.00 Uhr nichts mehr gegessen. Wenn mich dann abends der Heisshunger überfiel, habe ich mir Tee mit Süßstoff gemacht (KiBa von Milford). Nach 2 - 3 Wochen hat der Körper sich dran gewöhnt und man isst automatisch weniger. Mittlerweile kann ich mich am WE richtig vollstopfen - es passiert nix.

Wichtig ist, dass man sich wohlfühlt; ob man nun ein paar Pfunde zuviel hat oder nicht. Wenn man sich selbst im Spiegel nicht mehr angucken kann, muss man was ändern und nicht Trübsal blasen.

Sport habe ich allerdings nicht sonderlich viel getrieben; dazu bin ich viel zu faul. Ich gehe lediglich gerne spazieren.

VG, Susi

emma42
02.09.2003, 15:55
saskia, du hast 20 kilo abgenommen? ? hut ab!
aber dann weißt du doch eh wie's geht, oder? weil ich es aber nicht lassen kann (bin bald "fertige" ernährungsberaterin, da werd ich manchmal etwas pastoral) lass ich mal ein paar tipps los

ich persönlich schwör ja absolut auf die berühmte brigitte-diät, weil man sich dadurch eine sehr ausgewogene ernährung angewöhnen kann und das ist das einzige, was sinn macht.
das wichtigste: "schlechte" und versteckte fette und zucker reduzieren, aber finger weg von light-produkten, das ist augenwischerei.
den stoffwechsel anregen, einmal durch bewegung und mein gehimtipp: abgekochtes wasser (mindestens 10 minuten kochen lassen, mindestens 1 liter am tag) möglichst heiß trinken, das kurbelt enorm die fettverbrennung an.
ernährungs-tagebuch führen ist sehr hilfreich, aber mitunter brutal ;)
naja, und natürlich bewegung. auch mehr bewegung im alltag: auto stehen lassen, wo es nur geht, mit dem rad zur arbeit, tanzen gehen, kollegen im büro besuchen, statt mit ihm zu telefonieren, mit leonie toben...


lg
maren

Steffi-Anna
02.09.2003, 15:55
Hallo!

Ich habe am 08.12.2002 angefangen meine Ernährung umzustellen. War daher bei einer Ernährungsberaterin. Die hat mich durchgemessen und festgestellt, dass ich ein Drittel meines Körpergewichtes dem Fett zu verdanken habe. Ausserdem hatte ich viel Wasser eingelagert (habe damals nur 0,5 Liter am Tag getrunken und das dann auch noch Cola etc.).
Ich musste morgens und abends Provivid-Pulver trinken (in 1,5%fetthaltiger Milch oder halt 1,5% fetthaltiger Joghurt). Mittags musste ich dann immer eine bestimmte Menge Kohlenhydrate essen. Am 14.01.2003 hatte ich schon 9 Kilo runter (also nach fünf Wochen). Danach wurde ich "umgestellt" auf zwei Mahlzeiten täglich. Nur noch abends den "Papp". Mittlerweile bin ich soweit, dass ich morgens normal frühstücke, mittags normal esse (hauptsächlich Kohlenhydrate) und abends kaum was oder wenn ich dann Hunger habe, gibts Geflügel, Gemüse oder Steak.

Bis heute habe ich mein Gewicht gehalten.

Natürlich treibe ich Sport und zwar inlinern (12 km) und ich gehe jetzt seit kurzem joggen. Ab und zu dann noch schwimmen. Aber maximal gehe ich jeden zweiten Tag sporten.

Hat zwar einiges an Disziplin gefodert. Vor allen Dingen durfte ich abends für meinen NG noch "richtiges Essen" kochen, weil er halt auf dem Bau arbeitet. Das fällt dann manchmal echt schwer........

Steffi-Anna
02.09.2003, 15:56
Hab doch glatt was vergessen:

Habe nach der ersten Umstellung noch mal 5 Kilo abgenommen. Also 14 Kilo in 9 Wochen!

:cu:

Dumpfi
02.09.2003, 16:50
Ich muss sagen, dass mir die 20 kg gar nicht sooo schwer gefallen sind. Ich hab halt leider nach dem ersten größeren Stopp wieder etwas anders gegessen. Jetzt ist es halt wieder schwer, die Kurve zu kriegen :(

Ich hab mir jetzt erstmal nur ein paar Kilo als "Kleinziel" gesetzt und dann geht es als Belohnung Klamotten kaufen. Das ist auch bitter nötig. Die Hosen rutschen schon gut. Aber leider noch nicht genug um ausgemustert zu werden. Und erst dann gibt es neue. Das hilft mir dabei etwas.

@ Maren
Wozu muss das Wasser denn abgekocht werden?
Ich hab schonmal von heissem, jedoch nicht unbedingt abgekochtem Wasser gelesen.

Seelendiebin
02.09.2003, 17:03
Ich habe vor ein paar Jahren auch ca 80kilo gewogen...habe es dann mit Ernährungsumstellung geschafft auf 52kilo zu kommen...
Habe mir nix verboten...was sehr wichtig ist weil der Körper sonst Fressatacken schiebt..und das nicht gerade lustig ist.
Also Schokolade nur einen Riegel,wenn mir nach was süßem war..'CHips hab ich wirklich nur selten gefuttert und wenn..dann nur ne Handvoll und dann die Tüte weggesperrt,denn wenn etwas auf dem Tisch liegt,greift man immer wieder zu.

Habe sehr viel Reis und nur noch geflügel gegessen..auch Wurst gab und gibt es heute nur noch Geflügel!!

Habe Salate und ein Brötchen am abend zu mir genommen und sehr viel Wasser getrunken...

Sport? Nee damit hab ich heute immer noch nix am Hut *lach* bin von Natur aus Sportfaul.
Aber jetzt hab ich 56/57 kilo...also wieder etwas zugenommen seit 2-3 Jahren *kicher*..aber das hält sich ..
Bin aber am überlegen...ob ich nicht wieder mal ne Dkät einlege...52 kilo war net schlecht...hab auch schon mal 48 gewogen,aber da war ich krank und lag im Krankenhaus *snief*
Naja...ich denke mit fast 31...56/57 kilo ist ok :D

riekchen60
02.09.2003, 17:06
Ich wollte noch etwas zum inlinern beitragen.

Aber eines vorweg: Ich selbst habe die Dinger nach einem großen Sturz sofort verkauft, Schnauze voll :mad:
Überfüllte Wege, Unsicherheit, Angst zu stürzen, zum See fast 20 Min. mit dem Auto etc.

Aber wer sich auf die Dinger traut und diesen Sport betreiben möchte, sollte unbedingt erst einen Kurs belegen, damit man die Angst verliert.
Vor allem lernt man dort, richtig hinzufallen, ohne sich die Knochen zu polieren ;)

@ Dumpfi

Hut ab für die 20 kg. Ich würde gerne "nur" 10 abnehmen, krieg aber momentan leider die Kurve nicht :(


VG

Kuerbis
02.09.2003, 18:07
Hallo Dumpfi,

eine tolle Idee den Thread zu machen, ansonsten kümmern wir uns immer um das Gewicht der Miezen. (Da darf es ja bekanntlich gern immer etwas mehr sein:D )

Gratulation für die 20 abgenommen Kilos!
Daran mußt Du umbedingt festhalten, die Gefühle wirst Du noch in Erinnerung haben, die Komplimente, wie toll Du Dich gefühlt hast u.s.w
Und...es kann garantiert noch weiter gehen! Ich bin felsenfest überzeugt!

So wie auch Emma schreibt, ist ein >Ernährungstagebuch< sehr sehr hilfreich, ich möchte fast sagen unumgänglich. Nur so fallen Dir Ernährungsfehler auf und nur so kannst Du sie wieder abstellen. Ein Stück Schokolade oder Kuchen ist schnell in den Mund gesteckt und sobald der Geschmack nachläßt hast Du dieses Stück auch schon wieder vergessen.
Leider aber Deine Hüften nicht.

Eines sei´ gesagt, zu diesem Thema gibt es tausend Meinungen, ich erzähle Dir mal meine.
Ich halte partout nichts davon, ab 14/16/18 Uhr keine Nahrung mehr zu sich zu nehmen. Der Körper funktioniert so nicht und spätenstens nach ein paar Wochen überfällt Dich die Gier.
Eingangs hast Du geschrieben, dass Du eigentlich nicht viel geändert hast, außer auf Fett und Süßigkeiten weitestgehens zu >verzichten<.
Und genau DAS ist der richtige Weg!

Wer partout keinen Sport mag, der wird ihn nie gerne mögen und es nach Monaten nur noch als Qual empfinden. Man kann aus keinem Couchpotato eine Fitnessqueen machen, die 4x wöchentlich ins besagte Studio rennt. Also, wer gerne Fahrrad o.ä. fährt kann das gerne tun - es wirkt natürlich ungemein unterstützend und es strafft die Haut.
Aber aus Zwang kannst Du das gleich vergessen. Fang dann erstmal lieber mit der Ernährung an, anstatt auf dem Stepper zu stehen und Abends ne Tüte Chips zu essen.
:p

Mein Grundsatz lautet: Gar nicht erst die fetten/süßen/dicken Lebensmittel einkaufen - denn damit fängt alles an!!! Sobald solche Dinge bei Dir im Schrank lagern, kreisen Deine Gedanken ständig um die Versuchung. Ich weiß wo von
ich rede *g* und es ist heute noch so.;)
Kleines Patentrezept.

Dumpfi - ich muss morgen weiter schreiben, der Chef ruft zum Diktat:(

Cheyenne_Sheela
02.09.2003, 18:38
wer würde nicht gerne abnehmen?
versuche schon seit geraumer zeit, eher gesagt ostern abzunehmen. hab auch 4 kilo geschafft. aber dann denk ich an das leckere essen was mein ng und ich immer kochen. naja hab dann 2 kilo wieder zugenommen und jetzt bin ich eigentlich dauerhaft dabei. aber so wirklich gelingen will mir das auch nicht. ich möchte noch mindestens 8 kilo weghaben. :(

hoffe das gelingt mir irgendwann, hoffe bevor ich irgendwann kinder bekomme und in die breite gehe ;)

inliner fahre ich auch, mache 2 mal die woche training am WE noch ein spiel (fussball). aber irgendwie klappt das nicht :(

naturekid
02.09.2003, 20:06
Hi Kürbis,

pauschalisieren kann man hier sicherlich nichts, aber ich esse jetzt seit einem Jahr ab frühem Nachmittag nichts mehr und fahre recht gut damit. Erwiesen ist nunmal, dass dem Körper eine späte Nahrungsaufnahme bezgl. der Nachtruhe nicht so gut tut. Ich fühle mich sehr gut damit und wie man es letztendlich macht, muss jeder für sich entscheiden.

VG, Susanne

Dumpfi
02.09.2003, 20:24
Ich muss sagen, dass ich immer Süßes im Haus habe. Damit vermeide ich Heißhunger. Wenn ich Appetit auf Schoki hab, verkneif ich es mir erstmal. Wenn der Appetit dann aber immer schlimmer wird (nach ein paar Tagen) ess ich ein oder zwei Stückchen und nicht nach einer Woche eine ganze Tafel.

Da ich ein kaputtes Knie habe kann ich leider nicht so viel Sport machen, wie früher. Da war mein Rad mein Fortbewegungsmittel, ich hab zweimal die Woche ne Stunde (oder länger) Tennis gespielt und war sehr oft laaange mit den Inliners unterwegs. Ich muss halt erst noch ein paar Kilos abspecken (dem Knie zuliebe) und dann würde ich gerne Volleyball spielen.

Drückt mir die Daumen, dass ich das alles durchhalte :)

Gabi
02.09.2003, 20:31
Susanne, ich denke, Du hast Recht. Als ich noch geraucht habe, war meine letzte Mahlzeit spätestens um 17 Uhr. Das habe ich komischerweise konsequent eingehalten, warum auch immer. Und zu der Zeit hatte ich noch meine 52 kg.

Mullemiez
02.09.2003, 20:40
@Saskia
komm doch mal zum Walking vorbei:D
Bringt ne Menge Spaß, ist sehr gut für die Gelenke und bringt in der Gruppe ne Menge Spaß:wd: Wir laufen zu viert und die Stunde vergeht immer wie im Flug;) Schnatter, schnatter, schnatter:D

naturekid
02.09.2003, 21:46
Du hast aber auch wegen der Raucherei garantiert sowieso weniger gegessen. Meine Kollegin hat, nachdem sie mit dem Rauchen aufgehört hat über 5 kg zugenommen. Die war allerdings vorher auch spindeldürr und somit war es nur von Vorteil - auch wenn sie sich in der Tat mittlerweile als "pummelig" bezeichnet...wat'n Schwachsinn...

Wichtig ist, dass es nicht ausartet. Man sollte dem Essen gegenüber noch ein normales Verhältnis bewahren.

Allerdings reagiert jeder Körper anders und man muss für sich selbst ausprobieren, was das Beste ist.

52 kg war aber wenig, Gabi...wie gross bist Du denn ?

Enya
02.09.2003, 23:27
Hallo,
ich hatte mit 18 Kleidergröße 40-42 bei einer Größe von 159cm.

Lieblingsfarbe ? Schweinchensorsa!!
Irgendwann hatte ich den Spitznamen " MissPiggy" weg. Das war echt bitter.

Dann ging ich zu den Waight Watchern und habe exessiv sport getrieben. 5x die Woche für zwei Stunden. Alles was es gab. Hauptsache bis zum umfallen.
Als die ersten Kilos weg waren, habe ich noch weniger gegessen bis ich irgendwann auf 43 kg abgenommen hatte.
Leute ich habe mich nie mehr in meinem Leben so krank gefühlt wie damals!!
Ich mußte mich dann zum essen zwingen bzw. meine Famhat dafür gesorgt.

Also seid alle bitte ehr vorsichtig, wenn es ums abnehmen geht. Man gerät schnell in einen Teufelskreis.

Heute mache ich keinen Sport mehr, esse wie ein Scheunendrescher und hab mein 50kg Wohlfühlgewicht. Nix mehr mit Diät oder so.

Aber ansonsten war Waight Watchers echt nicht übel.

Gabi
03.09.2003, 06:58
Original geschrieben von naturekid
Gabi...wie gross bist Du denn ?

Bin 172 cm groß. Ich hab mich aber super wohl gefühlt mit dem Gewicht, jetzt fühl ich mich eher etwas - wie soll ich sagen - plump? Es sind halt zwei Kleidergrößen, die dazu gekommen sind, es ist schon heftig.

Es ist super schwierig ab 30 Jahren abzunehmen, der Körper stellt sich dermaßen um im 'Alter'. Wenn Ihr noch die Chance habt und unter 30 seid, nutzt sie!!

waldschrati
03.09.2003, 07:19
Original geschrieben von naturekid
Du hast aber auch wegen der Raucherei garantiert sowieso weniger gegessen. Meine Kollegin hat, nachdem sie mit dem Rauchen aufgehört hat über 5 kg zugenommen. Die war allerdings vorher auch spindeldürr und somit war es nur von Vorteil - auch wenn sie sich in der Tat mittlerweile als "pummelig" bezeichnet...wat'n Schwachsinn...


5 kg sind doch gar nix. Mag gar nicht erzählen, wie viel ich zugelegt habe, obwohl ich normal weiter gegessen habe und es auch immer noch tue. Ich denke das Problem ist jetzt einfach, dass die Süßigkeiten jetzt, nachdem ich nicht mehr rauche, ansetzen, was sie vorher nicht getan haben.
Ja ja ich weiß, aufhören mit den Süßigkeiten. Aber wenn das mal so einfach wäre *hach*

samtpfote5
03.09.2003, 08:12
Es ist super schwierig ab 30 Jahren abzunehmen, der Körper stellt sich dermaßen um im 'Alter'. Wenn Ihr noch die Chance habt und unter 30 seid, nutzt sie!!

Das ist wohl wahr!!!!:( Früher hatte man die 2 oder 3 kg Winterspeck, die man zum Frühjahr wieder loswerden wollte, innerhalb von drei Wochen runter, heute brauche ich dafür mindestens sechs Wochen.

Irgendwie scheint sich der Stoffwechsel zu verlangsamen und dass trotz Sport.

Gabi
03.09.2003, 08:32
Original geschrieben von waldschrati
...obwohl ich normal weiter gegessen habe und es auch immer noch tue.

Ja Martina, das kenn ich. Der Stoffwechsel stellt sich total um und man legt trotz normaler Essweise kräftig zu. :(

emma42
03.09.2003, 10:35
Wozu muss das Wasser denn abgekocht werden?
Ich hab schonmal von heissem, jedoch nicht unbedingt abgekochtem Wasser gelesen.
@saskia
kommt aus dem ayurveda, dort wird sogar geraten wasser 20 minuten köcheln zu lassen. das lange abkochen verändert die molekularstruktur des wassers. so können schlackenstoffe im körper leichter "andocken" und ausgeschieden werden. das wiederum kurbelt den stoffwechsel an.
das wasser schmeckt dann auch ganz anders.

süßhunger kenne ich zum glück nicht so sehr. bei mir sind es eher nüsse und kräcker. und die schlagen ja auch gewaltig auf die hüften:(

aber wenn es echter heißhunger auf süßigkeiten ist, dann hat das meistens auch gründe. (kohlenhydrate fehlen, blutzucker im keller, pilze im darm, psyche, etc.)
versuch mal, nicht mit miniportionen abzunehmen, sondern wirklich auf ausreichende nährstoffzufuhr zu achten. und lieber eine banane statt schoki zu essen (das wirkt wirklich!)

übrigens finde ich diesen thread klasse.
wenn frauen übers abnehmen reden...

lg
maren

Dumpfi
03.09.2003, 12:10
Miniportionen ess ich nur wenn's um Süßkram geht.
Bei mir helfen selbst 5 Bananen nicht, wenn ich SChoki will. Also lieber ETWAS Schoki.

Mein Problem sind die Chips gewesen. Am Abend ne Tüte ging schon. Das mach ich aber nicht mehr. Wenn dan eine Hand voll und die Tüte in den Schrank für morgen. "Morgen" ist dann auch mal eine Woche später, weil ich die Chips vergesse. Musste auch schon fast volle Tüten wegchmeissen. :)

Dazu bin ich leider noch ein Fleischfresser. Am liebsten viiieeel Fleisch, wenig Gemüse und ein paar Nudeln oder so. Jetzt mach ich es eher andersrum. Viel Gemüse und ein kleines Stück Fleisch. Auch nicht so viel Schwein, eher Flattermann.
(Sehr zu empfelen ist übrigens Spaghetti mit Putenhack-Soße hmmmmmm)

Das mit dem Wasser werd ich mal ausprobieren. Bin ja leider ein Wenig-Trinker. Aer ich zwing mich jetzt täglich 2l Wasser mit Zitronensaft zu trinken. Das heiße Wasser darf ich bestimmt nicht mit Tee "verfeinern", oder?!

emma42
03.09.2003, 12:32
Das heiße Wasser darf ich bestimmt nicht mit Tee "verfeinern", oder?! :D nee.
aber es schmeckt nach dem köcheln leicht süßlich. schau mal, ob du's magst.
trinken ist enorm wichtig, 2 liter sind fast zu wenig. fällt mir aber auch schwer, ich muss mich mitunter echt zwingen.
und du hast recht, lieber etwas schoki, als 5 bananen ;)

mir geht es übrigens mit den chips (pringles!!) und co so wie dir mit der schokolade... da hilft nur gnadenloses nichtkaufen, sonst ess ich die weg. in rekordzeit.
ich profitier (noch) davon, dass ich jahrelang ballett getanzt hab, deshalb kann ich relativ schnell wieder muskeln aufbauen. aber das lässt jetzt - mit 40 - gewaltig nach. :(


lg
maren

Dumpfi
03.09.2003, 14:18
DIe 2 Liter Wasser meinte ich eher zusätzlich. Hab mich da wohl etwas blöd ausgedrückt.

Cheyenne_Sheela
03.09.2003, 18:11
@chipsesserinnen

zum glück mag ich gar keine chips, und auch nicht so viel schoki, meine bar hat eigentlich nur sagen für mein NG der sooooooooooooooooooooooooooooo oooo viel in sich reinscheffelt. aber ich mags halt nich, ess wenn überhaupt super wenig süsses. trinke aber auch zu wenig. ich mag wie stiere allgemein deftiges essen, wie chilie, gulasch, lasagne etc. lecccccccckkkkkkkkkkkkkker

DAS ist mein problem!

und ich bin ziemlich unter 30 und trotzdem geht das mit dem stoffwechsel nicht so gut. ich mache 2-3 mal die woche sport, fussball und das ia ja ziemlich ausdauernt, aber das nützt alles nix.

wenig fleisch essen geht in der woche aber wenn mein NG dann am WE da ist, wo ist dann das essen für mich?! fragt er dann, er möchte fleisch oder was richtiges weil es beim bund nur müll gibt!!!!
tja kann man ja auch verstehen.

leider leider, aber ich versuche jetzt in stückchen abzunehmen, denn die 1-3 kg fallen ja am leichtesten weg weil es ja nur wasser ist.

alle 1/4 jahr 2 kg dann sollte ich das ja auch irgendwann geschafft haben :)

so guten hunger noch ;)

waldschrati
03.09.2003, 18:42
Maike - wo willst Denn Du noch abnehmen hä??:eek:

slyck
03.09.2003, 21:36
Ach Mädels, so gehts mir auch.

Dabei mach ich eigentlich Sport, ich fahr (zumindest im Sommer) viel Fahrrad, und ein- bis zweimal die Woche Fußball ... aber das bringt nich wirklich viel ...

@Maike
da gehts mir wie dir, Fußball is total anstrengend und ausdauerfordernd und es bringt nix :( zumindest figutmäßig, naja, aber macht Spaß :D
spielst du richtig im Verein?

Hab jetzt mein NG überredet ins Fitnessstudio zu gehen - also nur Ausdauer, nich Geräte, das find ich langweilig - mal sehn ob das was bringt ...

So 4, 5 Kilo weniger würden mir ja reichen - an den richtigen Stellen :D :D :D

Nikicatwoman
03.09.2003, 21:50
Tja, dann will ich mich auch mal "outen". Saskia, Dir hab ich's ja schon erzählt, womit ich Abnahmeerfolg hatte, und zwar mit Weight Watchers. Habe 18 kg abgenommen in ca. 8 Monaten, und bin nach wie vor begeistert und überzeugt von dem System. Denn WW ist definitiv KEINE Diät, es ist eine konsequente Ernährungsumstellung. Ferner wird darauf geachtet, dass man aufschreibt, was man isst, genügend Flüssigkeit (und dazu gehört NICHT Kaffee, Cola, schwarzer/grüner Tee) zu sich nimmt, und auf jeden Fall seine Obst- u. Gemüseportionen zu sich nimmt. Außerdem zählt man lediglich Punkte und muß keine komplizierten Formeln von wegen Kalorienzählen im Verhältnis zum Fett usw. ausrechnen. Und die Horrorstories von wegen öffentliches Wiegen und bei Zunahme an den Pranger stellen... alles kompletter Unsinn! Nur die Gruppenleiterin sieht das Gewicht, trägt es heimlich still und leise in Deinen Pass ein, und gut is...

Ich bin jetzt seit 1 Jahr Goldmitglied bei WW und mir passen meine 38er Hosen immer noch (hatte vorher 42!). Allerdings muß man auch hier aufpassen, man darf es nicht schludern lassen und ich überschlage meine Punkte nach wie vor im Kopf, um nicht übers Ziel hinauszuschiessen...

Wie gesagt, Saskia, die kleinen WW-Heftchen 1 - 12 warten hier auf Dich, ich leihe sie Dir gerne aus ;-) !

Kleiner Tipp gegen den Heisshunger: Rispinos, die gibt's sowohl in süßer als auch in salziger Form. Und eine ganze Tüte hat 3 Punkte!! Eine normale Tüte Chips so ca. 15...

Guats Nächtle :z:

Dumpfi
04.09.2003, 11:09
Ihhhhhhhhhh, mit diesen Reisdingern kann man mich jagen :D
Dann ess ich doch lieber Obst oder Gemüse zwichendurch. Obst is ja eigentlich auch Süßkram. (Hoffentlich kann ich mir das selbst noch einreden ;) )

Mir wird es malwieder schwer gemacht. Kaum ess ich zwei Tage wieder vernünftiger (Diät isses ja nicht) ruft meine Mama an und fragt, ob wir heut zum Essen kommen. Sie wollen Pizza bestellen.
Ich kann auch nicht NEIN sagen, weil mein Bruder heut da ist (sonst nur am Wochenende) da er Geburtstag hat. Aber ich werd mir ne kleine Pizza bestellen. Vielleicht teilt sich meine Ma ja auch eine mit mir.

slyck
04.09.2003, 13:48
Ach Saskia,

die machens dir aber auch wirklich schwer ...

Aber mir gehts heute genauso, hab gerade erfahren, daß der Papa von meinem Freund Geburtstag hat (gut daß ich daß jetzt schon weiß) und wir heute eingeladen sind ... na toll, da gehen wir heute zum Fitness, und danach zum Geburtstagsessen ... und seine Mama kocht immer superlecker und superviel ... echt gemein ... und seit sie weiß, daß ich so gerne Eis esse, kauft sie davon auch noch nen Haufen ... wie kann man da nein sagen ...

Echt, Obst zählt auch als Süßkram? Na denn kann ich ja auch gleich wieder zur Schoki greifen :( Wobei Eis bei mir echt gefährlicher is ...

Cheyenne_Sheela
04.09.2003, 14:54
ja slyck richtig im verein, habe mit 12 angefangen, mit 16 mein ng kennengelernt dann 3 jahre nix gemacht und vor einem jahr wieder damit angefangen! und ich könnte mir nicht mehr vorstellen kein fussball mehr zu machen, glaube das bleibt für immer in mir :)

www.1.damen.de.vu

schaut mal rein!

leider haben wir nicht so den erfolg, aber dafür ne menge spass :)

Cheyenne_Sheela
04.09.2003, 14:55
achja im fitnessstudio war ich auch schon oft, in zwei verschiedene, aber das war nichts für mich da ich zeiten brauche wo ich hingehen kann. also wie beim fussball training, mi und fr is training und da kann man dann nicht sagen komm ich heut nich komm ich morgen! ;)
selbstüberlisten nennt man sowas ;)

Gabi
04.09.2003, 14:55
Und welche von den Damen bist Du, Maike??? :D

slyck
04.09.2003, 17:17
ja, so ähnlich hab ich das auch gemacht, mit 12 angefangen, mit 16 wieder aufgehört, nur die Pause war dann länger, mehr als 5 Jahre :(

Hab vor 1,5 Jahren auch wieder angefangen, aber nur an der Uni, also einmal die Woche, und einmal im Jahr ein Turnier ... obwohl wir schon besser geworden sind, diesmal waren wir vorletzter im Gegensatz zum letzten Platz letztes Jahr :D :D :D

Bin auch schon am Überlegen, ob ich mir nich wieder nen Verein suche, darf nur nich so weit weg sein, und die Tage müssen passen und ich bin irgendwie faul ... :o

das mit den festen Terminen kenn ich, aber wenn ich es fest einplane (halt an zwei Tagen gleich nach der Uni) dann geht das ... hoffe ich jedenfalls ...

Cheyenne_Sheela
04.09.2003, 17:32
@gabi
unterste reihe zweite links, mich hat man irgendwie vorher in den mehlsack geschmissen so blass wie ich da aussehe. komisch, naja.

Gabi
04.09.2003, 18:08
*hihi* - jetzt haste Deinen Nick weg - Mehlwurm ;) :wd:

samtpfote5
05.09.2003, 09:15
Oh!!! Sebaldsbrück kenne ich auch sehr gut!!!

Sieht ja richtig stark aus, eure Mannschaft! :wd: :wd: vor allem die Torfrau mit den blauen Haaren.. Supi.. ist bestimmt eine superlustige Truppe!! :p

catweazlecat
05.09.2003, 11:37
Hallo Nicole

habe die gleichen Erfahrungen wie Du mit WW gemacht und kann es auch nur weiterempfehlen!

Meine Schwester hat innerhalb eines Jahres 22kg abgenommen und ich in etwa 9 Monaten 12 kg.

Überschlage auch immer meine Punkte im Kopf.

Gehst du noch zu den Sitzungen?

Gruss

katzenbande
05.09.2003, 13:23
Ich hatte auch schon immer Probleme mit meinem Gewicht. Und war nebenbei auch oft krank. Dann habe ich durch Krankheiten auch wieder ein bissl abgenommen.
Alles verändert hat sich, seitdem ich bei einer Heilpraktikerin in Behandlung bin. Bei ihr habe ich erstmal eine Quecksilberentgiftung gemacht, eine Pilzkur und einen Aufbau des immunsystems. Dann stellte sich noch heraus, dass ich Lebensmittelallergien habe. Durch diese ganzen Punkte musste ich meine Ernährung völlig umstellen und habe einiges abgenommen. Seither bin ich auch kaum noch krank.
Ich habe zwar wieder etwas zugenommen, aber es ist noch im Rahmen geblieben. Will aber auch wieder etwas runter mit dem Gewicht. Habe doch mal die eine oder andere Ausnahme gemacht in der Ernährung. Und esse nicht mehr so gesund. Habe aber neben der Arbeit auch kaum Zeit zum Kochen. Wie regelt ihr das eigentlich?
Ach ja, nach langer Abstinenz gehe ich seit ein paar Monaten regelmäßig Laufen. Das tutu auch wirklich gut.

Jedenfalls wollte ich vor allem mitteilen, dass Gewichtsprobleme auch mit Alletgien oder Nahrungsmittelunverträglichke iten zu tun haben können. Das wusste ich auch lange Zeit nicht. Vielleicht ist das auch ein Ansatz für den einen oder anderen von euch.

Sorry, wenn ich zu viel geschrieben habe.

naturekid
05.09.2003, 18:17
Hör mal, Mirjam, Du bist doch so dünn...ein paar Pfündchen mehr auf Deinen Rippen kann ich mir ganz gut vorstellen.

Ich koche auch nicht aufgrund meiner Berufstätigkeit - oder sagen wir mal: eher selten. Ich esse viel Salat und Obst im Büro, auch schon mal eine Pizza oder Pommes mit Currywurst.

Da ich meinen Freund ja eh nur alle 4 - 6 Wochen sehe, ist es mir auch zu blöd, abends alleine für mich zu kochen. Dafür kocht dieser supergut und wenn wir zusammenziehen, wird es wohl auch so bleiben...*g*

LG, Susi

Nikicatwoman
05.09.2003, 20:33
Hallo Silke,

nein, ich war zuletzt vor 1 Jahr bei den WWs, bevor ich am Knie operiert wurde. Ich habe mich leider in meiner Gruppe nicht so wohl gefühlt, meine Gruppenleiterin war nicht so der Brüller. Als ich zB die Goldmitgliedschaft erreicht habe, war ich sooo stolz, und was war ihr dusseliger Kommentar? Tja, Sie haben zwar die Goldmitgliedschaft erreicht, aber Ihre Erhaltungsphase ging ja wohl voll in die Hose... und das alles, weil ich mal 500 g zugenommen hatte, was aber normal ist, die Erhaltungsphase ist ja zum Ausloten gedacht. Von daher überschlage ich nach wie vor die Punkte für mich im Kopf, wenn ich mal zum Schludern neige, schreibe ich teilweise auch wieder auf. Aber ich gehe nicht mehr in die Gruppe. Aber trotzdem halte ich mein Gewicht nach wie vor, von kleinen Schwankungen abgesehen...

Aber die nächsten 5 Tage wird nicht gezählt, sondern a bissl geschlemmt... ich fahre nämlich morgen früh mit meinem Liebsten an die Mosel, und dort ist u.a. auch Weinfest in Bernkastel :wd: . Ist immer wunderschön da. Ich werd's zwar nicht übertreiben, doch nicht wie sonst jeden Tag in der Mittagspause Salat essen. Auf jeden Fall freu ich mich drauf...

Schönes Wochenende :bd:

Kuerbis
05.09.2003, 21:42
Hallo Nicole,

...und ich habe noch bei den letzten Treffen gedacht, irgendwie ißt sie wie bei den WWs...
Von dem Prinzip der WWs bin ich auch sehr überzeugt, vorallem weil endlich dieser Diätenwahn damit gestoppt ist. Man fühlt sich nicht eingeengt und darf in Maßen alles essen.
Ich bin seit Februar 03 dabei und habe ca.8 Kilo angenommen. Für mich ist es ein gutes Ergebnis, vorallem habe ich wahnsinnig viel über mich persönlich und meinen Körper gelernt!
Habe ja mal 98,5 Kilo gewogen und damals meine Ernährung alleine umgestellt. Irgendwann war ich bei 80 Kilo stehengeblieben und bekam regelrecht einen Rappel - ich muß noch mehr abnehmen.
Daraufhin folgten >keinerlei Fettaufnahme<, ungesunde Pillen/Drinks/Pulver und tatsächlich 5x wöchentlich Fitnesstudio. So nahm ich in 14 Monaten viel ab und wog dann zu extrem Zeiten 58 Kilo bei 1,75cm und fand mich immer noch zu dick.
Dann lernte ich mein NG kennen, ging von heute auf morgen nicht mehr ins Fitnessstudio und mir wurde verboten, diese Pillen zu schlucken. Gott´sei Dank!

Jedoch war in meinem Kopf verankert, bloß nicht zunehmen - und ich ernährte mich dann hautsächlich von Nudeln & Ketchup, Reis & Apfelmus. Jedenfalls nahm ich bis dato nicht zu, obwohl ich am Wochenende mein Defizit mit Essen wieder auffüllte. Dann funktionierte mein Plan nicht mehr, ich nahm ständig zu und schrängte meine Nahrungsaufnahme wieder ein.
Schließlich wog ich wieder 68 Kilo und kam so zu WW. Anhand des Ernährungsplanes stellte die Beraterin fest, dass ich nie pflanzliche Fette aß und mein Stoffwechsel dadurch völlig im Keller war. Durch die jetzige gesunde und kontinuierliche Ernährung konnte ich wieder >normal Essen< und verlor nach und nach meinen Horror vor ungewohnten Lebensmitteln, wie z.B: Butter, Majonaise u.s.w
Das Ernährungstagebuch führe ich immer noch täglich, fast ist das jetzt mein Suchtausgleich - die Abendgruppe wurde leider gestrichen und so führe ich es für mich alleine weiter und halte auch akribisch den Wiegetag privat ein.
Jetzt bin ich bei 61 Kilo Abends und mit Klamotten/Schuhen gewogen, eigentlich müßte bald die >Erhaltungsphase< von WW kommen...
Nicole, was ändert sich in der? Bislang esse ich 18 Punkte täglich - sind es dann ca. 20?

Danke für die Info:cu:

Nikicatwoman
05.09.2003, 22:02
Hi Kürbissili :D

Ist ja cool, dass man mir meine gesunde Essensweise anmerkt. Ich versuche auch alles, um nicht mehr bei den fast 80 kg zu landen, die ich bei 1,60 m mal gewogen habe. Ich bin mit 62-64 kg vollauf zufrieden, zumal ich schon immer eher der "frauliche " Typ mit viel Busen und runden Hüften war. Will meinen Typ auch nicht total verändern und klapperdürr werden. Daher möchte ich gern bei dem Gewicht bleiben, auch wenn ich lt. WW zwischen 51 und 64 kg wiegen dürfte. Doch ich weiß, dass der Schuß nämlich auch nach hinten losgehen kann. Meine jüngere Halbschwester (fast 15) ist nämlich magersüchtig, mußte in die Klinik und per Magensonde ernährt werden... doch das ist eine andere Geschichte.

Die Erhaltungsphase läuft so, dass Du in den ersten 2 Wochen je 2 Punkte mehr zu essen bekommst und dann geguckt wird, was passiert. Es hängt wirklich vom Stoffwechsel der jeweiligen Person ab, ist also total verschieden. Ich fange bei ca. 24 Punkten an, zuzunehmen, andere dürften 26 oder gar 28 essen... ist also ganz verschieden, da mußt Du einfach probieren!

Finde aber Du hast eine tolle Figur, Du brauchst gar nicht mehr abnehmen und siehst einfach klasse aus. Total witzig, dass hier doch ein paar sind, die mit WW Erfahrung haben. Ist wie mit der Bildzeitung: jeder liest sie, aber keiner gibt es zu :D

So, ich bin jetzt offline und frühestens nächsten Donnerstag wieder hier zu lesen.

Bis dahin gehabt Euch wohl und guats Nächtle... morgen klingelt der Wecker um kurz vor 5, denn um 6 h geht's ab Richtung Mosel *freu* :wd:

Kuerbis
05.09.2003, 22:20
Wünsche Dir einen tollen Urlaub und viel, viel Spaß.
Wir quatschen weiter, wenn Du wieder im Lande bist:cu:

Tina 2
06.09.2003, 13:44
Hm, ich habe im Moment das Problem, daß ich eher zuviel abgenommen habe und nicht mehr zunehme :rolleyes:
Abgenommen habe ich ganz einfach, letztes Jahr im Sommerurlaub habe ich das Essen kaum vertragen und somit waren da schon 2 kg weg , dann war ich krank nochmal 2 kg und dann viel Training im Fitneßstudio und eben bei der Ernährung auf fettarme Produkte geschaut.
Super um den Stoffwechsel anzukurbeln ist viel Ausdauertraining , und danach erst einmal mindestens 2 Stunden nichts essen .
Ich denke es reicht, wenn man ein wenig Sport macht, und auf die Ernährung schaut, ich esse eben viel Vollwertig, Obst Gemüse aber auch mal Pommes, denn alles mag ich mir nicht verkneifen.
Da ich aber auf immer mehr auch allergisch reagiere nehme ich eher ab als zu.

trullipuh
06.09.2003, 22:56
@tina 2

mir gehts auch so.... wiege nur noch 65 bei 1,82...
seit mein freund bei köln wohnt koch ich sehr selten....
es gibt ja den Geselligkeitsraucher.... ich glaub ich bin der Geselligkeitsfresser

und der ganze Umzugsstreß tut sein übriges......
und ich sah vorher so gut aus.... und nicht so ein märkeliges Gesicht mit augenringen....
aber ab mitte Oktober wird alles gut..

dixi
07.09.2003, 12:49
MMMh.....abnehmen....*schwärm * hab ich das nicht schon x-tausenmal versucht?!?

Ich bin ja erst 12(werde bald 13) Jahre alt...dafür aber übrgewichtig...und unglücklich:(
Ich bin 1.65m gross und sage und schreibe *schluck* 66kg schwer:0( Erst vor kurzem war ich noch 65 kg und habe sogar dann mein Gewicht auf 62 reduziert...uund jetzt das:0(

Das Problem ist das ich aus Langweile, trauer, Wut u.s.w. esse und das meine Mutter zu lecker kocht:rolleyes: :0(

Ich hae uzwar jetzt in den letzten 3Wochen 5kg zugenommen, dafür mache ich seit da 3Stunden pro Woche sport plus 3/4- 1Stunde täglich auf dem Velo.

Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll.

:sn: :( :0( :( :sn:

samtpfote5
07.09.2003, 13:46
Hallo Dixie,

zum einen: Du bist absolut noch im normalen Bereich!!! Und zum zweiten: Du wirst ja noch wachsen! Also lass dir wegen deines Gewichtes keine grauen Haare wachsen, zumal du ja auch Sport treibst.

Vielleicht kannst du mit deiner Mutter ja mal darüber reden, dass sie euer Essen fettärmer zubereitet und mehr Obst und Salate anbietet, das würde dir auch sicher helfen, dein Gewicht zu halten.

Liebe Grüße

Heike

Tina 2
07.09.2003, 14:29
@trullipuh
Ja im Gesicht sieht man es bei mir nun auch, sieht schon etwas ausgemerkelt aus, und vorher hatte ich richtig schöne Bäckchen ;)
Ich muß sagen ich wollte ja abnehmen aber nicht so viel !
Können wir nur hoffen, daß es wieder besser wird,

@Dixi
Mach dich nicht verrückt, du wächst doch noch und vor allem machst du ja Sport.

dixi
07.09.2003, 17:05
Danke, danke...mit meiner Mutter habe ich auch schon gesprochen(sie möchte ja auch abnehmen), aber so richtig durchziehen kann sie es nicht. Alleine schon deswegen weil mein Vater abends zuhause ist und er dann etwas "richtiges" essen will. Das heisst Fleisch(am besten nicht poulet) und noch andere Dinge:rolleyes: und da ich wahnsinnig gerne esse;)
Vielleicht habe ich auch wegen meinem sehlischen gehen zugenommen. Ich bin nämlich in eine neue Klasse gekommen und dort wurde ich von 2en gemoppt(fettsack und so):0( :mad: :sn:

Naja...muss jetzt halt ein wenig aufpassen das ich nicht drei mal morgenessen tuhe:sn:

Liebe Grüsse
dixi die bald den 1000. Beitrag geschafft hat :wd: :bd: :D :wd: :bd: :D :wd: :bd: :D :wd: :bd: :D :wd: :bd: :D :wd: :bd: :D

trullipuh
07.09.2003, 17:49
@dixi
man das ist doch suuuper das du sport treibst....
hab das so selten bei den patientin in deinem alter..
na ja stimmt nicht ganz es gibt verrückte die wegen leistungssport mit 14 schon ne Kreuzband op haben oder irgendwelche überlastungssyndrome
und welche die nix machen......und auch so aussehen...

dein gewicht ist voll OK und deine einstellung auch
hab weiter spaß am essen und am sport.... kürz die Fette, erhöh den Obstanteil und mach das ausdauertraining 40 minuten (plusX)

lass dich nicht unterkriegen, ich wurde auch gemobbt in dem alter..... und was war das resultat STRESSAKNE also noch mehr mobbing
scher dich nen dreck was die sagen, wenn du zehn jahre älter bist siehst du denen an das sie´s nicht sind.... den die die mobben erkennen den sinn des lebens nie