PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balkonpflanzen



anja-LL
26.08.2003, 18:21
Hallo, ihr Lieben!

Ich würde gern meinen Balkon für die Katzen etwas grün bepflanzen, und eine Art kleine Naturlandschaft anlegen.
Dazu müßte ich nur noch wissen, welche Pflanzen für katzen ungiftig sind bzw. welche giftig. Kennt sich da jemand näher aus?

Gabi
26.08.2003, 18:27
Schau doch mal hier nach

http://www.vetpharm.unizh.ch/PERLDOCS/TOXSYQRY.HTM

anja-LL
26.08.2003, 18:42
Danke Aber irgendwie blick ich da nicht durch :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

Gabi
26.08.2003, 18:46
hmm, eigentlich ganz einfach.


Gehe oben rechts auf BOTANIK

Dann kommt eine neue Seite 'Pflanzentypen'

ODER Du gehst auf 'Namen'

Und dort kannst Du von den wissenschaftlichen auf deutsche Namen klicken

Dann erscheint die Beschreibung und es gibt Fotos von der jeweiligen Pflanze

anja-LL
26.08.2003, 18:53
Oh, das hab ich wohl übersehen. Naja, wer lesen kann, ist halt klar im Vorteil :D
Danke dir nochmals!

Gabi
26.08.2003, 18:57
:D :cu:

Cheyenne_Sheela
26.08.2003, 20:53
ich war auch grad mal auf dieser seite, super das sie bilder hat, nur mit den namen komm ich ja nicht zurecht. ich habe gesehen das ich giftpflanzen in der wohnung habe. begonie, und efeutute, an beiden kommen sie nicht so schnell ran, ist der giftstoff durch die blüte trotzdem durch die luft irgendwie giftig? oder wenn ein vertrocknetes blatt der begonie runterfällt?

help!!

Birgit Fritsch
28.08.2003, 13:49
Hallo Maike,

ich bin zwar kein Spezialist, aber ich glaube nicht, dass diese Pflanzen "durch die Luft" oder wenn mal abgestossene Blätter ´runterfallen, für Deine Katzen gefährlich sein können.

Ich selbst habe auch einige der genannten Pflanzen hier und konnte noch nie irgend-etwas-bedrohliches bei meinen Katzen feststellen. Klar sollten sie nicht daran knabbern und das "Zeug" fressen, aber das tun sie (zumindest meine Beiden) schon ganz automatisch nicht; hier wirkt wohl der Natur-Instinkt ;)

Weiter entscheiden kannst nur Du selbst: entweder Du räumst alles weg, was in irgendeiner Form eine "Bedrohung" darstellt oder Du vertraust dem natürlichen Instinkt Deiner "Raubtiere" (sicherlich auch je nach bisheriger Erfahrung mit diesen).