PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnauzengriff



doggie
12.06.2002, 17:36
Hallo,

ich habe das zwar schon bei Gesundheit gepostet, aber nachdem es mehr in diese Rubrik passt auch nochmals hier.

Wir sollen unserer Hündin Augentropfen verabreichen, was ihr (verständlicherweise) nicht sonderlich gefällt. Eigentlich klappt es nur wenn mein Freund auch zu Hause ist, dann halte ich sie fest und er träufelt die Tropfen in die Augen. Leckerchen bekommt sie immer, wir haben es auch versucht ihr vorher das Leckerchen zu zeigen in der Hoffnung daß sie es dann über sich ergehen lässt. Pustekuchen.

Da mein Freund erst abends zuhause ist geben wir die Tropfen entgegen der Anweisung (3x) nur 2x.
Heute nachmittag wollte ich es alleine versuchen, zeigte ihr das Leckerchen und legte es auf die Seite. Als ich mit der Flasche näher kam öffnete sie das Maul und schnappte nach mir. Sie würde dann zwar nicht beissen, aber wohl zwicken - egal, jedenfalls gefällt mir das nicht (oder bin ich da zu empfindlich?) Ich habe dann ihre Schnauze umfasst und sie mit einem Nein kurz auf den Boden gedrückt. Und wie sollte es anders sein, jetzt tuts mir leid - da sie sicher die Augentropfen nun noch ungerner sich geben lässt (obowhl noch ungerner fast nicht mehr geht), sprich einfach ein noch negativeres Erlebnis damit verknüpft. Andererseits finde ich es aber auch nicht in Ordnung wenn sie nach mir schnappt. Hach, alles kompliziert..:-) :-(
Was meint ihr?

klasu
12.06.2002, 17:42
Hi doggie,
Dein Hund muss sich alles von Dir gefallen lassen, denn Du bist der Boss! Nach der Hand schnappen, egal wie fest ,ist nicht erlaubt!!!
Gruß
klasu

Mascha
12.06.2002, 21:38
Hallo doggie!

Erstens: Dein Hund darf nicht nach Dir schnappen; der Schnauzengriff war völlig in Ordnung!!! Du solltest auch ansonsten mal die Rangordnung überprüfen und evtl. dahingehend ein bisschen üben. :)

Zweitens: Augentropfen sind sicher nichts angenehmes, aber auch nicht wirklich schlimm. Am besten trainiert Ihr mit dem Wuffi überhaupt mal das Stillhalten. Zum Beispiel so: Kopf sanft festhalten, dazu in ruhigem Tonfall "halt stiiiiill" (oder was auch immer). Dann gibt es ein Leckerli - also erst nach dem Stillhalten. Das übt man ein paar Mal mit immer weniger Festhalten. ;) Wenn man Glück hat, begreift der Hund, was er soll...
Leckerchen bekommt sie immer, wir haben es auch versucht ihr vorher das Leckerchen zu zeigen in der Hoffnung daß sie es dann über sich ergehen lässt. Pustekuchen. Nee, klar; Bestechung funktioniert nicht bei Hunden!


Mein Hund wollte sich anfangs seine Augensalbe auch nicht geben lassen, aber inzwischen lässt er es über sich ergehen. Begeisterung kommt bei ihm nicht gerade auf, aber das ist ja auch gar nicht verlangt.


Viel Erfolg!