PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hören Eure Hunde auf andere?



Luna
12.06.2002, 09:25
Mich würde mal interessieren ob Eure Hunde auch auf Bekannte von Euch die sie schon ewig kennen hören wenn Ihr selber anwesend seit.
Also wenn ich spazierengehe und einer neben mir was sagt dann schaut Charly kurz zu mir. Wenn von mir keine Reaktion kommt schnuppert er weiter und reagiert nicht. Wenn ich etwas sage und ein anderer das Gegenteil dann interessiert ihn das auch nicht.
Aber er weiß z.B. auch das er die Treppen nicht ohne mich runterdarf und unten stand ein Arbeitskollege der ihn gerufen hat. Ich dachte kein Problem, er weiß er darf nicht runter. Schwupps, läuft er doch. Dann hab ich ihn bißchen geschimpft und durfte dann mit dem Kollegen diskutieren das ich den "Armen Hund" doch lassen soll.

Momo-M
12.06.2002, 22:26
Hallo LUna,

also ich kann da zwar noch nichts zu sagen weil mein BHund erst 17 W alt ist und noch auf jeden hört und alles:D Aber meine vorherige Hündin hat auch nicht auf jeden gehört und das ist gut so! Und das WICHTIGSTE: Laß dir NIEMALS sagen was DU mit DEINEM Hund zu machen hast! Ich finde was du geschrieben hast hört sich sehr vernünftig an! Wenn ich mit meinem Welpen schimpfe das kommt von den Leuten auch immer laß den kleinen doch oder wenn er zu jem.hinläuft und die ansringt ist das doch so süß und es heißt: Das darf er die <Hose ist schon dreckig ich sage das immer nur wenn er erstmal so groß wie ein SH ist und euch ansringt ist das nicht mehr witzig und er kann nicht unterscheiden ob die Hose sauber oder dreckig ist! Aber es gibt solche Menschen immer wieder! Also laß dir nichts einreden es ist dein Hund und hat auf dich und nicht auf jeden anderen zu hören!

SnoopDog
17.06.2002, 23:01
Hallo!
ich finde ein Hudn sollte NUR auf den oder die Besitzer/in hören. Natürlich sollte er auch auf die (z.B.) eventeulle Urlaubsbetreuung hören. Anspringen sollte mann von anfang an verbietten, habe ich meiner auch, nur da sie "nur" 30 cm hoch ist und das auch bleibt, erlauben ihr dass "alle" auch Freunde aus dem Park.
Ich werde jetzt aber ganz konsequent (richtig geschrieben!?!?!?!?) udn werde ihr das jetzt verbietten, denn ich finde es zum Beispielt echt Scheiße tschuldigung für dieses Wort, ist aber so.....) wenn mich Hunde anspringen und ich z.B. eine Weiße Hose oder so einen guten Anzug anhabe. Kann auch mal passieren, schöner Sommertag, Sonne scheint, die neuen Sandalen, Mini Rock udn Strumpfhose an, Hund kommt, springt an udn dann??? Loch ind er Strumpfhose. Wenn mein Hudn komtm und jemanden anspringen will, macht sie es auch, dann hört sie z.B. echt Mega selten auf andere Leute, wenn ich aber da bin und "nein" rufe/sage/schreie, wenn sie noch auf dem Weg zu der Person ist, dann springt meine kleine "Ratte" die Leute auch nicht an.
Kann mann dem eigenem Hudn denn eigentlich ihrgendwie bei beringen "nur" auf Frauchen/Herrchen hören??

18.06.2002, 14:03
hallo!

ja, meine Betreu hunde höhren (auch) auf mich, obwohl ich nicht der Bestiter bin! aber sie gehorchen nicht auf jeden! z.T. sogar nur auf mich! also, das ist schon ganz gut!!!!!! aber das ist am besten, wenn die nur auf dich und betreuung höhren!

viel Spaß noch!

mary

Alpha
20.06.2002, 02:41
Hallo Luna!
Ich mache da Unterschiede.Wenn ich zugegen bin und ein Bekannter will einen meiner Hunde streicheln und ruft ihn deswegen heran,müssen sie schon hörenAuch wenn z.B. ein Mensch nicht von meinen Hunden beschnuppert werden will und "ab" sagt,müssen sie hören und weggehen.Ich lasse nie zu,daß meine Hunde sich nicht respektvoll den Menschen gegenüber verhalten,daß beinhaltet das Heranrufen und Wegschicken.Mehr als das muß jedoch nicht sein.Sitzen oder platzen müssen sie nicht bei Fremden.Da ich jedoch will,daß sie Respekt(vollsten)vor meinen Freunden haben,helfe ich den Freunden,wie sie meine Hunde zu handeln haben,sodaß sie selbstverständlich auch diesen gehorchen.Natürlich entsteht nach jedem von Freunden gegebenen Befehlen eine kurze Pause mit Blick zu mir-wenn ich jedoch nichts Gegenteiliges sage,haben sie ganz klar deren Anweisungen zu folgen!Nur von mir weg gehen sie nicht was ja auch richtig ist.Das Beispiel,was Du nanntest(Treppe runter,obwohl sie das nie vor Rudelführer dürfen),trifft bei uns natürlich nie zu.Das dürften meine Hunde nicht.
Gruß,Alpha

Luna
20.06.2002, 10:48
Genau das wollte ich wissen. Also wenn andere "sitz" oder so sagen schaut er schon her und achtet auf meine Reaktionen oder wenn einer "komm her" ruft wenn er weiter weg ist schaut er auch was ich mache. Wenn keine Reaktion kommt kommt er allerdings auch nicht. Was ich aber nicht schlecht finde weil ich es eh nicht mag das jemand anderes ihm sagt was er zu tun und zu lassen hat. Also beim spazierengehen, nicht in der Wohnung von jemanden.
Er ist ja grundsätzlich so das er keine Fremden mag bzw. anbellt wenn sie auf ihn zugehen oder ihn ansprechen. Und wenn wir dann einen Bekannten unterwegs treffen freut er sich so das er alles was er normal nicht darf vergisst und z.B. Treppen runterläuft oder z.B, einen Weg der er nicht gehen dürfte gehen würde. Aber das ist natürlich auch keine Rechtfertigung.....